8. Endspurt-CTF mit Marathon, Aumühle (Vorschau)

Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

8. Endspurt-CTF mit Marathon, Aumühle (Vorschau)

Beitragvon dirksen1 » 07.12.2011, 09:55

Titel: 8. Endspurt-CTF
Termin: So. 12.02.2012
Uhrzeit: 10:00; nur 101 Km ab 7.30 Uhr
Ort: Aumühle, Sachsenwaldstraße 18, Vereinsh. des TUS Aum.-Wohlt.
Distanzen: 37, 48, 67, 100 km (Vorläufig)
Wertungspunkte: 2, 3, 4, 5
Veranstalter: RV Endspurt-Hamburg

Von Aumühle aus geht es bis in die Hahnheide, wo es ein paar Schleifen zu fahren gilt.

Die Teilnahme an der 100-km-Tour ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Sie wird spätestens um 7:45 Uhr gestartet (bei ausreichend Tageslicht auch ein paar Minuten früher)!

Weitere Details findet ihr auf der Veranstaltungsseite des RV Endspurt Hamburg, die ich an diesem Wochenende erarbeitet habe.

Den Termin habe ich schon mal fett in den Kalender getippt. :D
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 07.12.2011, 23:00

Also, noch weiß ich nicht, ob der CTF-Marathon in Aumühle wieder angeboten wird. Auf der Winterwertungskarte der Verbände HH&SH steht

Distanzen 30, 46, 66 km
Wertungspunkte 2, 3, 4

Werde Dreckschleuder mal auf Aufklärung bitten...
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Schnuffi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 468
Registriert: 13.11.2009, 21:38
Wohnort: Lüneburger Heide

Beitragvon Schnuffi » 08.12.2011, 08:33

Marathon kann man auch fahren, wenn gar keiner angeboten wird.
Wie in Celle.

:wink:
Wenn Du schneller fährst brauchst Du Dich nicht so lange anzustrengen :mrgreen:
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 08.12.2011, 08:37

Schnuffi hat geschrieben:Marathon kann man auch fahren, wenn gar keiner angeboten wird.
Wie in Celle.
Stimmt auffallend :wink:

PS: nächstes Jahr 4 Runden, habe ich heuer schon mal geübt, aber mit einer Stunde Zeitvorsprung :cool:
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 09.12.2011, 02:07

Frohe Kunde von Dreckschleuder: Es wird wieder einen CTF-Marathon geben.

Evtl. wird Michael in den nächsten Tag Informationen darüber rauslassen.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Marit
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 240
Registriert: 12.05.2011, 23:08

Beitragvon Marit » 09.12.2011, 11:55

Moin

Mirco wird auch dabei sein, sofern nichts dazwischen kommt. Kann man ja "NIE" wissen, geht ja bekanntlich schnell. Wenn möglich, natürlich die Langdistanz, sonst lohnt sich ja die weite Anreise nicht. Ausserdem braucht er ja auch mal etwas Auszeit von seiner Pflegerverpflichtung mir gegenüber.

Gruß

Marit
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1172
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 09.12.2011, 12:20

Termin ist geblockt für die Vor der Haustür CTF, könnte sein das ich lange unterwegs sein werde, mit dem bald kommenden schnellen Gerät ;) :D
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 09.12.2011, 14:42

Tribelix hat geschrieben: mit dem bald kommenden schnellen Gerät ;) :D
Gibt es E-Bikes für deine Gewichtsklasse :HaHa:

Spaß beiseite, freut mich für dich. Hoffentlich hast du nicht solche Lieferzeiten wie ich zu ertragen....
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 10.12.2011, 18:31

Termin ist notiert und wenn nichts dazwischen kommt, bin ich dabei.
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 967
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 10.12.2011, 19:35

@ tribelix: immer noch nicht da? Da kannst Du mal sehen, wie es uns im letzten Jahr erging.

@ tierfreund23: mit Crosser oder MTB?

Na klar, da sind wir dann auch dabei, hat ja in Eutin so gut geklappt.


Konkursus
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 10.12.2011, 20:49

@Konkursus

Super, würde mich freuen wenn wir wieder zusammen fahren.

Ich würde sagen Crosser, bis dahin dürfte ich mein Laufrad wieder haben.

Kenne aber die Strecke nicht, vielleicht kommen ja noch ein paar Infos von Michael.
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 10.12.2011, 23:04

Hallo zusammen,

ich bin überrascht, daß ihr euch jetzt schon über die Endspurt-CTF austauscht. Die gute Nachricht ist, die CTF findet statt. Wie in diesem Jahr wird wieder ab Aumühle gestartet werden, die angegebenen Distanzen sind als Anhaltspunkt zu verstehen.

Allerdings könnt ihr die Tracks vom letzten Jahr einmotten, denn wir werden noch einmal an den Strecken feilen.

Die Marathonschleife wird sich in jedem Fall noch einmal ändern. Ich habe noch ein paar schöne Pfade gefunden, mal sehen, was ich davon verwenden kann. Heute bei Nässe bin ich zwei neue Steigungen mit dem Crosser nicht ganz raufgekommen...

Der Rückweg aus der Hahnheide wird auch geändert. Zwei Ideen habe ich, so daß die Waldautobahn vor Friedrichsruh abgelöst wird. Der Nachteil dabei ist, daß die Strecken allesamt ca. einen Kilometer länger werden.

... und in der Hahnheide werde ich in den nächsten Wochen sehen, was von den letztjährigen Pfaden noch übrig ist, ob es neue gibt, die sich anbieten.

Es wird auch einen Track für die Teilnehmer geben, der allerdings erst am Mittwoch vor der Veranstaltung veröffentlicht wird. Das ist dem Umstand geschuldet, daß in der Hahnheide im Winter gerne Waldarbeiter für Überraschungen sorgen. Wir wollen so vermeiden, daß Teilnehmer unterschiedlichen Tracks folgen.

Wie dieses Jahr auch werden wir Teilnehmer in Kleingruppen mit Navi auf die Strecke lassen. Vielleicht bekommen wir es ja hin, am Start PCs bereitzustellen, um Interessenten am Start mit dem Track zu versorgen.

Ab Januar werden wir Streckenerkundungen durchführen, um die Schleifen in der Hahnheide zu erarbeiten. Ein wichtiger Aspekt besteht für die potentiellen Guides auch darin, Gefühl für die Navigation per GPS im Wald zu entwickeln - wegen der Empfangsgenauigkeit und Trägheit der Geräte keineswegs ein Selbstgänger. Vielleicht finden sich ja ein paar Foris, die sich anschließen wollen, ggf. sogar Verantwortung als Guide übernehmen würden. In kleineren Gruppen wird die Tour in der Regel deutlich angenehmer, weil harmonischer.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1172
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 10.12.2011, 23:19

Ich glaube für die langsamen-mittelschnellen Marathonis wäre ich als Guide zu gebrauchen 8)
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 10.12.2011, 23:59

Hab jetzt alle Infos von Michael oben in den ersten Beitrag von dirksen1 eingefügt.

Bin sicherlich wieder dabei. Mal sehen, vermutlich auf der 3-Punkte-Tour, um nicht als einer der Letzten ins Ziel zu kommen.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

Hahnheide

Beitragvon Janibal » 25.12.2011, 20:10

Familienbedingt war ich heute in Hahnheide unterwegs und habe alles so vorgefunden, was ich mir unter einer ctf (challange (amerkanisches Wort für alles, was ansatzweise das Hirn herausfordert) touren fahren) vorstelle:

flüssiger Sonnenschein (dachte mit dem Hahnheider über die Wolken zu kommen)
Bild

gespurte Stecke
Bild

und freie Fahrt
Bild

Bin mir sicher, Michael wird alles berücksichtigen und zu einer schönen Tour einladen.
St. Jan
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 25.12.2011, 20:52

...war ich heute in Hahnheide unterwegs und habe alles so vorgefunden, was ich mir unter einer ctf (challange (amerkanisches Wort für alles, was ansatzweise das Hirn herausfordert) touren fahren) vorstelle...
Ja, die Hahneide ist gerade im Winter ein Quell der Überraschungen.
Die Bilder belegen hervorragend die Tätigkeiten der Waldarbeiter.

Letztes Jahr mußte ich mindestens 3 Mal umplanen, um fahrbare und dennoch anspruchsvolle Strecken zusammenzubringen. Und dennoch bin ich am Tag vor der Veranstaltung vors Schienbein getreten worden... Ein kurzer Abschnitt war wegen Baumfällarbeiten gesperrt.

Es bringt daher wenig, zu früh mit dem Abfahren in der Hahnheide zu beginnen. Ich überlege daher, ab Mitte Januar abzufahren und ab Ende Januar mit den Guides zu trainieren.

Die Abschnitte durch den Sachsenwald werde ich Morgen früh erkunden, da ich sie mit dem Forst-Verantwortlichen abstimmen muß.
Zuletzt geändert von Dreckschleuder am 25.12.2011, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 25.12.2011, 21:39

Beim HFS-Treff auf dem Weihnachtsmarkt erzählte "Kettensäge" (Forstwirt), dass der Holzertrag in der Hahnheide noch erheblich gesteigert werden soll.

Die Anzahl der Überraschungen dürften dort also noch zunehmen. Macht nichts, ich mag die Hahnheide als Radrevier sehr.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 26.12.2011, 08:57

Tribelix hat geschrieben:Ich glaube für die langsamen-mittelschnellen Marathonis wäre ich als Guide zu gebrauchen 8)
Super, da habe ich ja schon ein Hinterrad :D
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 26.12.2011, 19:49

Ich glaube für die langsamen-mittelschnellen Marathonis wäre ich als Guide zu gebrauchen 8)
Nach dem heutigen Tag glaube ich nicht mehr, daß es schnell fahrende Gruppen gibt...

Ich war heute im Sachsenwald unterwegs, um die Durchfahrten durch den Sachsenwald sicherzustellen, die wir dieses Jahr dem Förster vorstellen wollen/sollen. Es war nicht wirklich leicht zu fahren. Schon ab Friedrichsruh sind die Passagen zwischen den Hauptwegen tief - und dank der Fahrzeuge der sogenannten Waldarbeiter - völlig umgewühlt. Ich verstehe nicht, wieso man mit dem Auto z.B. bis ganz an einen Hochsitz ranfahren muß (so gesehen).

Für den Rückweg habe ich eine Variante gefunden, welche die Strecken nur ca. 1 Kilometer verlängert. Mal sehen, ob wir Wild-Ruhezonen durchfahren - ich bin optimistisch.

Dann habe ich versucht, auf Pfaden an Havekost und Basthorst vorbeizukommen, um entlang der Bahnlinie nach Aumühle zurückzufahren. Hier ist (neben der Bille, der alten Bille und großflächig eingezäunten Gehegen) der Bach Mühlenbek ein weiteres natürliches Hinternis. Nach Studium von Karten und Google-Earth hatte ich Tracks gemacht, die vielleicht fahrbar sein könnten. Das aber war vergeblich. Die Pfade endeten auf dem Feld oder tiefem Morast vor der Mühlenbek, vermeintliche Pfade (Google Earth) waren Träckerspuren.

Einen mir neuen Übergang über die Mühlenbek habe ich denn doch gefunden - der allerdings liegt auf Privatgrund und wird nicht wieder befahren.

Es bleibt also dabei, die kurzen Verbindungen zwischen Hahnheide und Sachsenwald (die Trittau vermeiden) haben einen hohen Asphaltanteil.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

Beitragvon Dreckschleuder » 09.01.2012, 09:40

Nun habe ich die An- und Abfahrt zur Hahnheide wg. der Abstimmungstätigkeiten mit dem Förster (den Förstern?) zweimal ändern müssen und hoffe/bange, daß die Sachsenwalddurchfahrten so akzeptiert werden.

Das Naturschutzgebiet vor Witzhave müssen wir jedenfalls umfahren...

Mal sehen, was die Erkundung in der Hahnheide am Samstag bringt.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Hahnheide - erste Erkundung mit Überraschungen

Beitragvon Dreckschleuder » 15.01.2012, 18:32

Freitag ging es für mich am Nachmittag das erste mal in die Hahnheide. Wir müssen dieses Jahr die An- und Abfahrt ändern, um die für den Sachsenwald verantwortlichen Förster und Pächter nicht zu verärgern. Den Bereich vor der Witzhaver Billebrücke gilt es zu vermeiden.

Nun fuhr ich die Kompromißstrecke, die durch den Sachsenwald zur Doktorbrücke führt und dann auf einem Feldweg weiter nach Witzhave verläuft, wo er auf die letztjährige Strecke trifft. Der Abschnitt durch und entlang dem Sachsenwald läßt sich gut fahren.

Unerwartet hart ist die Durchfahrt durch die Grander Tannen. Forstfahrzeuge haben einen Abschnitt unserer Strecke in eine Schlammwüste verwandelt und ich komme nur mit sehr viel Krafteinsatz durch. Das heißt, zurück in die Planung, Alternativen suchen.

In der Hahnheide wollte ich mir einen Überblick verschaffen, indem ich die lange Schleife fahre. Hier erlebte ich eine positive Überraschung, denn auch einige Trails waren gut fahrbar.

Im Dunklen ging es mit Scheinwerferlicht auf die kurze Schleife. Doch machte es wenig Spaß, im Dunklen den Hahnheider Berg runterzufahren oder das Rad über viele gefällte Bäume zu tragen, denn ein Abschnitt war wg. Forstarbeiten gesperrt.

Der Rückweg nach Aumühle war jedoch wieder hervorragend mit dem Crosser fahrbar. Die neue Sachsenwald-Querung bringt viel mehr Spaß als die letztjährige.

Zusammengefaßt: Mit dem Fahrrad in und durch die Hahnheide zu fahren bringt richtig Spaß.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Marathonschleife für Fische und Frösche am Samstag Morgen

Beitragvon Dreckschleuder » 15.01.2012, 21:24

Am Samstag Morgen um 8.00 Uhr ging es zur Erkundung auf die Marathonschleife. Mit Muskelkater quälte ich mich aus der warmen Stube in den dämmrigen Morgen.

Da der Terminplan bis Mitte Februar supereng ist, bleibt am Wochendende jeweils nur noch der Morgen. 3 Stunden Zeit hatte ich für die Runde und Orga-Tätigkeiten zur Folgeveranstaltung.

Insofern ging ich die Sache forsch an, fuhr zügig über einen Wurzelpfad am Rand des Mühlenteichs - und wäre fast im See gelandet. Man darf halt keine Sekunde übermütig werden, schon gar nicht wenn die Wurzeln in dem Licht weiß schimmern. Einen Augenblick später war es dann so weit, ich fuhr einen Hügel runter und blieb mit dem Vorderrad im Schlamm stecken, legte eine kleine Flugeinlage ein in den schwarzen Morast. Glück im Unglück, es tat gar nicht weh.

Schon wenig später ging es zügig die Bille abwärts nach Wohltorf - Vollbremsung, da ein Pfad direkt am Billeufer überflutet ist.

Nun rutschte meine Laune immer weiter in den Keller: Zwar konnte ich die Brücke umfahren, aber die im letzten Jahr noch gut fahrbaren Pfade vor Reinbek waren durch Pferde und Fahrzeuge zerstört. Langsam quälte ich mich da durch. Der Trail vor dem Reiterhof war tiefster Schlamm, den ich im kleinsten Gang nicht mehr treten konnte.

Ein neues Streckenstück hatte ich vor der Wentorfer Lohe eingebaut. Auf dem schlammigen Wurzelpfad kam ich den Berg nicht rauf...

Die Lohe ließ sich richtig gut fahren, so daß ich schon wieder optimistisch wurde. Doch noch vor Börnsen endete die Tour mit einem Schaltwerkabriß und verbogenem Schaltauge.

So fixierte ich Kette und Schaltwerk und schob die 6 Kilometer zurück nach Hause. Dort angekommen mußte ich mich doch schon wieder beeilen. Das 2. Rad schnell zusammenbauen und fahrfertig machen, Tracks aufs Notebook. Dann mußte ich schon wieder los zum nächsten Termin.

Einschätzung des gefahrenen Teils: Bei so viel Matsch und Schlamm habe ich einiges zu tun, um eine gut fahrbare Strecke zu erhalten.
Zuletzt geändert von Dreckschleuder am 16.01.2012, 08:57, insgesamt 1-mal geändert.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1519
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Däne!

Beitragvon Harterbrocken » 15.01.2012, 22:31

Hut ab Dreckschleuder. Für Deine Mühen hast Du einen Orden verdient. Und natürlich viele Teilnehmer bei der CTF. Den Termin habe ich rot in den Kalender eingetragen.
Zuletzt geändert von Harterbrocken am 17.01.2012, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Hahnheide - zweite Erkundung mit Beauty-Einlage.

Beitragvon Dreckschleuder » 16.01.2012, 09:28

Um 11.00 Uhr traf ich am Treffpunkt in Aumühle ein und war freudig überrascht. Denn obwohl der Termin für die potentiellen Guides optional war (nächsten Sonntag startet das eigentliche Abfahren), fanden sich 3 Mitfahrer und 2 Mitfahrerinnen.

Zunächst ging es am Start an die Kontrolle der Geräte und kurze Einweisung - es gibt noch einiges zu tun...

Dann fuhren wir endlich los (es war zum Rumstehen denn doch recht kalt). Als nächstes ging es darum, jeden Guide auf das Fahren mit dem GPS vorzubereiten, denn die wenigsten sind mit dem Gerät im Wald unterwegs und im Wald ist der Empfang schlechter, was für den Fahrer Folgen hat.

Dann fuhr jeder die nächsten Kilometer für sich, um praktische Erfahrungen zu machen.

Weiter ging es in Kleingruppen in die Grander Tannen, wobei einige der Guides erkennen mußten, daß eine Unterhaltung hinderlich ist, wenn man regelmäßig einen Blick aufs GPS werfen muß.

Hier war ich Gestern auf einen stark verschlammten Weg getroffen und hatte eine Alternative ausgearbeitet, die ich austesten wollte.
Mit einem Mitfahrer ging es auf den Weg, der sich zunächst als richtig gut erwies. Es ging auf einem schmalen Pfad über höhere Wellen und durch kleine Schluchten (links und rechts vielleicht noch 0,5 Meter Platz). Dann aber kam das böse Erwachen. Wir landeten in einem Sumpfloch - offensichtlich Rückzugsgebiet für Wild. Dahinter geht der Verschlammte und mit Ästen bedeckte Weg weiter, allerdings für uns eine reine Tragestrecke.

Mit Rücksicht auf die Natur werden wir diesen Pfad weder fahren noch werde ich den Track irgendwo veröffentlichen.

Es bleibt bei der bekannten Durchfahrt durch die Grander Tannen und der potentiellen Krafteinlage kurz vor der Ausfahrt.

Als Gruppe fuhren wir relativ problemlos die lange Schleife mit neu eingebautem Pfad.

Auf Grund der fortgeschrittenen Zeit und Terminplan einiger Mitfahrer ging es auf den Rückweg.
Bild

Es wurde deutlich, daß bis zur CTF noch an der Form zu arbeiten ist. In Friedrichsruh angekommen bewerteten wir den Rückweg als Fortschritt gegenüber dem letztjährigen Rückweg.
Zuletzt geändert von Dreckschleuder am 30.01.2012, 23:22, insgesamt 2-mal geändert.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 18.01.2012, 13:35

Hallo Dreckschleuder,

wenn die Strecke auch nur halb so toll wird wie bei der O-CTF, dann sind's noch mal 100 Punkte in der frühen Saison

PS: wird es wieder eine Anmeldung auf der RV Endspurt Seite geben? :cool:
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste