S-Cup Lübeck, 24.3.2024 (Berichte und Bilder)

Pierre_85
Forums-Novize
Beiträge: 2
Registriert: 11.09.2020, 22:49

S-Cup Lübeck, 24.3.2024 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Pierre_85 » 25.03.2024, 22:43

Moin, ich bin ein seltener Schreiber hier, lese meist nur mit, drum wage ich mal einen Schritt ;-)

Ich bin am Sonntag selbst beim Rennen der Amateure/HobbyÜ18 mitgefahren, hatte aber aufgrund meines frühen Ausscheidens (weil die Weihnachtsplätzen der letzten Jahre noch fest sitzen .....) ein wenig Zeit und konnte (als ob ichs geahnt hätte) noch ein paar Fotos hiesigen Rennens schießen.

Ich hoffe sie erfreuen sich großer Beliebtheit und wünsche viel Spaß damit.
Auf Anfrage rücke ich gern auch Bilder ohne Wasserzeichen heraus.

Grüße aus Kiel :D

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Anm. von Admin: Ich habe die Fotos auf eine Auswahl gekürzt. Die vollständige Bildersammlung findet ihr jetzt hier.
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1275
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: S-Cup 2024

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 26.03.2024, 12:24

:Empfehlung:


Die Geschichte meines ersten Lizenz-Rennens ist schnell erzählt - bei mir waren es aber nicht die Weihnachtsplätzen, sondern im weitesten Sinne Luftprobleme:

Das Wetter war ja apriilig, aber bei Ankunft gegen Viertel nach 8 immerhin vo än oben schon trocken, Straße eher feucht als nass - konnte man also nicht meckern.
Nummer und Transponder abgeholt, noch mal aufs Dixi und dann ein paar Runden Warmfahren- und 5 Minuten vor dem Start hinten Plattfuß.
Ich hatte dummerweise keinen Ersatz dabei, aber dank Goschi's Orga Talent gab's von dem Kielern einen neuen Schlauch (den bekommt ihr in Eutin zurück) und dank Helge's Pumpe war der Job just-in-time erledigt- 10 Sekunden bevor mein Name aufgerufen wurde stand ich mit Puls 180 an der Aufstellung.

Start, erste Runde lief noch moderat, in der 2. Runde wurde schon ordentlich am Horn gezogen und in der 3. Runde fühlte sich das Rad in den Kurven an der Hinterhand schon wieder ziemlich teigig an - der prüfende Blick nach unten bestätigte das seinen Lauf nehmende Malheur.

Ausrollen, Transponder abgeben, noch ein bisschen zugucken (okay, so beim Rumstehen war das Wetter noch ziemlich schattig) und den wirklich exzellenten Kaffee (!!!! sowas Frisches und Gutes habe ich glaube ich noch nie bei einem Radrennen serviert bekommen !!!) genießen.

Tja, that's it. :Weissnicht:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 1 Gast