RTF "Durch Auen und Moore", 10.7.2022 (Berichte und Bilder)

sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1073
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

RTF "Durch Auen und Moore", 10.7.2022 (Berichte und Bilder)

Beitragvon sonja1 » 10.07.2022, 12:04

Das gab´s – glaube ich – noch nie: Die RTF ist noch im vollen Gang, und hier werden schon Fotos online gestellt. Leider hat diese Schnelligkeit unschöne Hintergründe: Wegen dem blöden C ist radfahren im Moment noch keine Option :Wein: . Da die RTF „Durch Auen und Moore“ des RV Germania aber quasi unsere Haus-RTF ist und nur 2 km von uns aus startet, haben wir es uns nicht nehmen lassen, wenigstens etwas RTF-Luft zu schnuppern und zum Start zu fahren.

Ausgestattet mit zwei Kameras waren wir so gegen 8:30 Uhr am – kurzfristig verlegten – Startort am Vereinsheim des SV Friedrichsgabe. Einige Radfahrer waren schon da

Bild

und meldeten sich an.

Bild

Wenig später kam dann auch noch die Sonne raus. Und das eine oder andere bekannte Gesicht trudelte ein.

Bild

Es blieb Zeit für einen Plausch.

Bild

So nach und nach füllte sich der Vorplatz. Bald ging es dann auch schon zur Startaufstellung.

Bild

Hatte Jörg zunächst erwartet, nur eine geschlossene Gruppe auf die Strecke zu schicken, so waren es am Ende doch – meine ich – vier Gruppenstarts. Schön, daß es wieder aufwärts geht mit den RTF :Empfehlung: .

Bild

Als die Gruppen auf die Strecke geschickt waren und nur noch vereinzelte Einzelstarter später losfuhren, haben wir uns – wehmütig – wieder auf den Heimweg gemacht. Für uns heißt es, noch ein wenig die Füße stillhalten. Aber auch das geht vorbei. Und dann sehen wir uns auch wieder aktiv beim Radsport :wink: .

Alle Fotos vom Start findet ihr hier: https://helmuts-fahrrad-seiten.de/2022/ ... 10-7-2022/
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Deichfahrer
Danish Dynamite
Beiträge: 1038
Registriert: 11.07.2011, 16:18

Re: RTF "Durch Auen und Moore", 10.7.2022 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Deichfahrer » 10.07.2022, 19:05

Weitere RTF nach der Corona Zeit in der Nähe Hamburg und somit kurze Anreise. Kalter stürmischer Wind morgens zum Start, laut Ansage Veranstalters neue Strecke, na denn :D
Alte Strecke bis Sievershütten, Depot ausgelassen. Ab Stuvenborn neue Strecke Richtung Todesfelde/Leezen zurück nach Sievershütten. Die Strecke war auf vielen Wirtschaftswegen unterwegs; absolut Top.
Eine sehr gute harmonische Gruppe funktionierte ohne großen Tempobolzen.
Die 2.Schleife ging nach Struvenhütten, am Rande Hartenholm Richtung Heidmühlen, von dort ging es zurück nach Sievershütten zum Depot, diese Strecke war Tempobolzen in der Gruppe. :mad: Da die extremen Winde leider viel Kraft gekostet haben, ging es zurück zum Ziel.
Mein persönlicher Eindruck wie auch der Stormarn Giro mit einem Depot/Kontrolle anzubieten kommt bei mir sehr gut an. Strecke war wirklich super :GrosseZustimmung:

Vielen Dank :Empfehlung: an Veranstalter und Helfer :Tanzen:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste