Hauptsache schnell

monti
Hobby-Schreiber
Beiträge: 5
Registriert: 19.05.2015, 23:21

Hauptsache schnell

Beitragvon monti » 18.10.2023, 23:51

Gestern Todesunfall an der Elbe, vor wenigen Monaten fast das gleiche gegenüber in Hoopte.

Hauptsache schnell und Kopf unten. Autofahrer müssen sich einreihen.

Monti (Rennrad- und Autofahrer) mit eingeschränktem Verständnis für diese Leute.
monti
Hobby-Schreiber
Beiträge: 5
Registriert: 19.05.2015, 23:21

Re: Hauptsache schnell

Beitragvon monti » 19.10.2023, 00:00

Was man an der Elbe Tag für Tag erleben darf entlang des Deiches hat in weiten Teilen leider nichts mehr mit Toleranz von Rennradfahrer gegenüber Autofahrern zu tun.

Letztere werden locker genötigt, ewig lange Strecken aufgrund der Enge hinter Rennradfahrern zu fahren.

Kopf unten, rauf auf ein parkendes Auto, am Ende das Leiden und der Aufschrei. Mich wundert angesichts der Rücksichtslisigkeit mancher Rennradfahrer nichts mehr.
Ötzy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1405
Registriert: 21.06.2010, 20:52
Wohnort: 22946

Re: Hauptsache schnell

Beitragvon Ötzy » 19.10.2023, 16:21

Für diesen Erguss hast Du über 8 Jahre benötigt!?
Das macht Mut...
Für den nächsten Versuch gerne noch zwei zusätzliche Jahre anhängen!


Den Hinterbliebenen und den Helfern vor Ort alles erdenklich Gute und viel Kraft.
monti
Hobby-Schreiber
Beiträge: 5
Registriert: 19.05.2015, 23:21

Re: Hauptsache schnell

Beitragvon monti » 19.10.2023, 19:57

Keine Sorge.

Sorry für das Thema. Und dass ich darauf hinweise, die Sache auch mal differenziert zu sehen.


Bin dann raus. Und kann leider verstehen dass auch Autofahrer genug Grund geliefert bekommen, sauer zu sein.

Tschüss
Benutzeravatar
Jacfm
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 544
Registriert: 02.01.2013, 16:54
Wohnort: Hamburch

Re: Hauptsache schnell

Beitragvon Jacfm » 19.10.2023, 20:37

Was soll uns dieser Beitrag jetzt sagen? :Unentschlossen:

Was hat dieser Unfall mit Toleranz, Rücksichtslosigkeit und differenzierter Betrachtung zu tun?
Was hat das Einreihen von Verkehrsteilnehmern mit Nötigung zu tun?
Was weißt du von dem Unfall (Kopf unten?) was die Polizei nicht weiß?
:oops:

Unachtsame, intolerante und rücksichtlose Leute gibt es überall, unabhängig vom Verkehrsmittel.
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1254
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: Hauptsache schnell

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 19.10.2023, 22:20

Jacfm hat geschrieben: 19.10.2023, 20:37 ...
Was weißt du von dem Unfall (Kopf unten?) was die Polizei nicht weiß?
:oops:
Stand doch klipp und klar in der Zeitung:
Unterwegs war er auf einem Rennrad der Marke Rose - die Marke ist vor allem bei Geschwindigkeitsfans beliebt.
Fall gelöst.
Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1302
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Tragischer Unfall

Beitragvon Knud » 19.10.2023, 23:26

Ich hatte überlegt, ob hier etwas dazu schreibe. Mir fehlten aber passende Worte. Wir waren Dienstag in den Vierlanden unterwegs. Wir wären etwa eine halbe Stunde später an der Unfallstelle vorbeigekommen. So mußten wir wie viele eine andere Route nehmen. Ein sehr kleines Übel.

Nach allem, was man weiß, ist hier ein Radfahrer in ein leeres, parkende Auto gefahren. Ich weiß nicht, warum er das Auto nicht wahrgenommen hat, man wird es vermutlich nie wissen. Ich finde das tragisch. Mein Beileid gilt Familie und Freunden.

Ich bin traurig, dass jemand gestorben ist.

Dieser Unfall hat nichts mit den Hakeleien, die sich Rad- und Autofahrer auch in den Vierlanden zu oft leisten. Die Straße ist dort breit, gut einzusehen und in gutem Zustand. Hier muss kein Autofahrer lange auf das Überholen warten. Es gibt in den Vierlanden auch viele Straßen auf denen man nur schlecht überholen kann. Das sei unbestritten.

Auf beiden Seiten etwas mehr Gelassenheit und Toleranz ist eine gute Idee. Bei diesem Unfall hätte das aber nichts geholfen. :Wein:

Knud
monti
Hobby-Schreiber
Beiträge: 5
Registriert: 19.05.2015, 23:21

Re: Hauptsache schnell

Beitragvon monti » 20.10.2023, 00:23

Natürlich gilt in erster Linie auch mein Beileid den Trauernden im engen Umfeld. Um da nicht missverstanden zu werden.

Gilt das auch so wenn Auto-Poser sich Strassenrennen unterwerfen und da jemand ums Leben kommt? Dann jammert doch in der Regel niemand, im Gegenteil.

Rennradfahrer der höchsten Kategorie ballern wie irre an der Elbe entlang, nördlich wie südlich.
Mein Beileid gilt, aber auch eine ausdrückliche Mahnung.


Es gibt zufällig auch noch Autos. Und nicht alle wählen grün. Die Toleranz mancher Radfahrer im Hochtempobereich lässt leider ständig zu wünschen übrig. Ja, das ist so. Wir können auch alles sperren, dann ist das hier ein Niemandsland.

Danke an meinen Vorredner
monti
Hobby-Schreiber
Beiträge: 5
Registriert: 19.05.2015, 23:21

Re: Hauptsache schnell

Beitragvon monti » 20.10.2023, 00:33

Ich habe wirklich keine Lust, einen Radfahrer in Gefahr zu bringen. Bin selbst einer und mag kontrolliertes Tempo, allerdings weiss ich auch, dass es hinter mir Autofahrer gibt die bitte auch ihren Anspruch haben.

Wenn wiederholt auf parkende Autos (das Parken ist erlaubt dort) geknallt wird und sich zuvor bereits wie die Axt im Walde benommen wird darf und muss man sich allerdings die Frage stellen, ob Verkehrsregeln auch von Rennradfahrern beachtet werden.

Man ist eben nicht automatisch im Recht nur weil man ein Fahrrad statt eines Autos fährt und damit sich alles rausnehmen darf weil man ja der schwächere ist.

Wenn dieser Mensch den Kopf hoch gehalten hätte beim rasen hätte er möglichweise erkannt dass da ein Hindernis auf ihn wartet. Gott sei Dank war es nur ein Auto und kein Kind. Aber der Kopf hat dann wohl nicht mitgespielt.

RIP und eine Mahnung an alle Hobby-Raser die sich entlang der Elbe viel zu viel rausnehmen.
Benutzeravatar
SvenK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 317
Registriert: 16.12.2017, 13:31
Wohnort: Himmelpforten
Kontaktdaten:

Re: Hauptsache schnell

Beitragvon SvenK » 20.10.2023, 09:08

Guten Morgen zusammen,

ich habe jetzt über einen Becher Kaffee hinweg überlegt einen Kommentar zu tippen, oder besser nicht....? Ich versuche es mal diplomatisch. Was mich erschrickt, ist dieses gegeneinander, nach dem Ereignis, an der Tastatur. Ich arbeite lange genug auf dem Rettungswagen um sagen zu können "Unfälle passieren!!" Und ja, dabei sterben auch Menschen. Ob nun selber verschuldet, oder auch nicht. Das ein Fori aus dem momentanen Gefühl heraus, dieses Thema aufgreift, ist auch eine völlig normale Reaktion. Gerne darf auch jeder andere Ansichten haben. Darüber diskutieren finde ich toll, aber bitte auf der sachlichen und nie auf der persönlichen Ebene. Auch darüber können wir debattieren, am Tisch, Auge in Auge, und einen Becher Kaffee dabei.... Dem getippten Wort fehlt nun mal die Betonung der Sprache und kann schnell verkehrt aufgefasst werden.

Ansonsten, Menschen machen Fehler, und es ist tragisch wenn diese mit dem Leben bezahlt werden. Und fast alle von uns sind doch Rad- & Autofahrer. Also unser Mitgefühl den Angehörigen, und das Ereignis als Anlass das jeder für sich selber sein Verhalten im Straßenverkehr überdenkt..

#JustRideAndHaveFun
Gruß
Sven
#JustRideAndHaveFun
Alle Berichte/Meinungen meinerseits sind subjektive Eindrücke
Bild
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1254
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: Hauptsache schnell

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 20.10.2023, 09:50

monti hat geschrieben: 20.10.2023, 00:33....

Wenn wiederholt auf parkende Autos (das Parken ist erlaubt dort) geknallt wird und sich zuvor bereits wie die Axt im Walde benommen wird darf und muss man sich allerdings die Frage stellen, ...
Ist das so?

Vor wenigen Jahren haben wir hier mit annähernd gleichem Unfallbild einen sehr lieben Fori verloren (nicht an der Elbe, sondern zwischen Meilsdorf und Siek) - wie sich das exakt zugetragen hat, weiß auch niemand. Was aber jeder weiß, der ihn kannte: Er war im Straßenverkehr ganz sicher nicht die Axt im Walde.

Mit deiner pauschalen Zusammenfassung zweier völlig unterschiedlicher Themen trittst du dem tot am Boden liegenden Fahrer noch mal so richtig schön in die Eier.

Dein "darf und muss man sich" klingt in dem Zusammenhang wie die im politischen Zusammenhang gern verwendete Floskel "das wird man ja wohl noch sagen dürfen", wenn es verbal gerade sehr unkorrekt zugeht.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste