Trauerfeier für Helmut

Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 771
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon kocmonaut » 02.03.2016, 21:43

manch einer von uns hat die eine oder andere Träne verdrückt oder ihr freien Lauf gelassen. Ich hätte mit den Jungs von der FF Tonndorf, die die Ehrenwache für Helmut abgehalten haben, nicht tauschen wollen.

Hajo und Manfred Schwarz haben in ihren Rückblicken Helmut wunderbar beschrieben. Auch Euch beiden vielen Dank dafür, die am heutigen Tage besonders schwere Rolle des Reporters zu übernehmen.
Oldboy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 250
Registriert: 17.05.2006, 08:29

Beitragvon Oldboy » 03.03.2016, 00:32

Ich war sehr ergriffen und traurig und bin es immer noch.

Vielleicht hört es sich komisch an, aber ich habe hin
und wieder zur Tür geschaut und gedacht gleich kommt er rein, mit Zigarette und Fotoapparat, zu spät wie immer.
Und alles ist nur ein böser Traum.
Nein, es ist die Realität.
Aber vergessen werden wir Dich nie ! Du fährst immer mit uns !
Wir treffen uns wieder.
Gibt es da oben auch nur Gegenwind ?
Benutzeravatar
seevetaler
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 36
Registriert: 24.09.2013, 19:47

Beitragvon seevetaler » 03.03.2016, 07:20

Ich bin gestern zumindest in Gedanken in Tonndorf gewesen. Darf man fragen, wieviel Menschen Helmut dort auf seinen letzten Weg begleitet haben?
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Benutzeravatar
Bergamo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 109
Registriert: 29.09.2010, 12:37
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Bergamo » 03.03.2016, 07:53

Das ist schwer zu schätzen. Um viertel vor 2 waren die Sitzplätze alle schon vergeben - obwohl beide Seitenflügel geöffnet waren. Etwas später gab es auch keine Stehplätze mehr. Einige sind draußen vor der Kapelle geblieben.
Die Anteilnahme war auch in der Quantität der Trauergäste überwältigend. Meine Trauer wird noch bleiben.

Alles Gute Helmut.
Benutzeravatar
Das Biest
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 134
Registriert: 21.07.2009, 16:09
Wohnort: Kuhkaff Schretstaken

Beitragvon Das Biest » 03.03.2016, 08:22

Ich würde schätzen, es waren um die 80 Trauergäste.
bs
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 167
Registriert: 21.01.2008, 10:50

Bericht zur Trauerfeier

Beitragvon bs » 03.03.2016, 10:20

mein Bericht zur Trauerfeier findet ihr hier (auf der Empore waren übrigens auch noch gut 30 Leute). http://www.endspurt-hamburg.de/node/2382
Rocket Girl
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 20
Registriert: 23.02.2015, 10:28
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Rocket Girl » 03.03.2016, 11:12

Auch wenn es nebensächlich ist, ich hätte gedacht, es waren mindestens 200 Leute da, um sich von Helmut zu verabschieden. Im Hauptteil der Kapelle sind 14 Sitzreihen, in jeder Reihe saßen mindestens 6 Leute. Die Seitenflügel waren auch gerammelt voll, wir standen hinten mit diversen weiteren, die Empore... whatever...
Mich haben besonders die Songs berührt, die gespielt wurden, das sagt doch manchmal mehr als tausend Worte: "I did it my way"..., "I want to ride my Bicycle"... und "All by myself".
Ansonsten eine eher sachliche Verabschiedung, ich finde es hätte für so eine facettenreiche Persönlichkeit ruhig etwas emotionaler sein dürfen.
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 622
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

Beitragvon axiom 1 » 03.03.2016, 16:14

Rocket Girl hat geschrieben:Ansonsten eine eher sachliche Verabschiedung, ich finde es hätte für so eine facettenreiche Persönlichkeit ruhig etwas emotionaler sein dürfen.
Emotionaler hätte ich die Trauerfeier wohl kaum verkraftet. Ich war so alle, dass ich es hinterher nicht mehr zum Kaffee geschafft habe ...
Gründungsmitglied Cyclocross Hamburg e.V.
www.cyclocross-hamburg.de
www.cyclocross-land.de
Mitgründer HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1387
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 03.03.2016, 19:34

UweK hat weiter oben ein paar Fotos von der Trauerfeier, aufgenommen von Uli Kampfmeyer, eingefügt. Danke dafür.
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
Peer
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 292
Registriert: 23.08.2007, 12:53
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Peer » 03.03.2016, 19:54

axiom 1 hat geschrieben:
Rocket Girl hat geschrieben:Ansonsten eine eher sachliche Verabschiedung, ich finde es hätte für so eine facettenreiche Persönlichkeit ruhig etwas emotionaler sein dürfen.
Emotionaler hätte ich die Trauerfeier wohl kaum verkraftet. Ich war so alle, dass ich es hinterher nicht mehr zum Kaffee geschafft habe ...
ich denke jeder trauert anders.. nimmt es anders wahr... das darf auch so sein.
ich war bei der trauerfeier und war an diesem tage gar nicht so traurig, dafür ganz nachdenklich... für mich waren die ersten minuten ganz emotional... als die türen geschlossen wurden... es ganz still wurde... da zogen die bilder an meinem geistigen auge vorbei. bei mir sind es immer die bilder im kopf von helmut die mich zum schmunzeln bringen... ich liebe typen... er war so einer...

und dann wird versucht das bunte, facettenreiche, vielschichtige leben eines menschen in eine stunde zu pressen (sorry wenn das jetzt so hart klingt)... das kann nicht funktionieren... aber so läuft es nunmal. anders ist es auch kaum machbar bzw. würde so eine trauerfeier nicht hinhauen.
hajo hat es super gemacht.. auch hier respekt...
ich fand es sehr bewegend...

danke an die angehörigen, dass es eine "öffentliche" trauerfeier war und so viele die möglichkeit hatten abschied zu nehmen und helmut seine letzte ehre zu erweisen. das ist auch nicht selbstverständlich.

lg
peer
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 03.03.2016, 20:45

Peer hat geschrieben:
axiom 1 hat geschrieben:
Rocket Girl hat geschrieben:Ansonsten eine eher sachliche Verabschiedung, ich finde es hätte für so eine facettenreiche Persönlichkeit ruhig etwas emotionaler sein dürfen.
Emotionaler hätte ich die Trauerfeier wohl kaum verkraftet. Ich war so alle, dass ich es hinterher nicht mehr zum Kaffee geschafft habe ...
ich denke jeder trauert anders.. nimmt es anders wahr... das darf auch so sein.
ich war bei der trauerfeier und war an diesem tage gar nicht so traurig, dafür ganz nachdenklich... für mich waren die ersten minuten ganz emotional... als die türen geschlossen wurden... es ganz still wurde... da zogen die bilder an meinem geistigen auge vorbei. bei mir sind es immer die bilder im kopf von helmut die mich zum schmunzeln bringen... ich liebe typen... er war so einer...

und dann wird versucht das bunte, facettenreiche, vielschichtige leben eines menschen in eine stunde zu pressen (sorry wenn das jetzt so hart klingt)... das kann nicht funktionieren... aber so läuft es nunmal. anders ist es auch kaum machbar bzw. würde so eine trauerfeier nicht hinhauen.
hajo hat es super gemacht.. auch hier respekt...
ich fand es sehr bewegend...

danke an die angehörigen, dass es eine "öffentliche" trauerfeier war und so viele die möglichkeit hatten abschied zu nehmen und helmut seine letzte ehre zu erweisen. das ist auch nicht selbstverständlich.

lg
peer
Mir ging es während des Gottesdienstes sehr ähnlich. Meine Stimmung wechselte von traurig zu unzufrieden zu nachdenklich.

Mir wurde irgendwann wieder bewußt, dass Helmut eine so facettenreiche Persönlichkeit war, dass man in so einem kurzen Gottesdienst nur wenige beleuchten kann. Für einige paßte es, für andere wurde man ihm nicht gerecht.
Freude am Radfahren!
Rock Hudson 2
Forums-Novize
Beiträge: 2
Registriert: 22.02.2015, 09:36

Beitragvon Rock Hudson 2 » 23.04.2016, 07:39

Would like too give my deepest Condolence, too the rest off the family from Helmut.

Rock.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste