mr.colnago ist Radsportler des Jahres in S-H!

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

mr.colnago ist Radsportler des Jahres in S-H!

Beitragvon Helmut » 20.12.2013, 00:07

Die Vereine des Radsportverbandes Schleswig-Holstein entscheiden demnächst, wen sie zu ihrem Radsportler des Jahres küren werden. Vorgeschlagen sind: Martin Deprie und Thorben Woelki sowie Dirk Wenzel. Ja, richtig Dirk, der hier als mr.colnago schreibt und Bilder serviert.

Ohne den Stellenwert der Leistung der beiden anderen (vermutlich beides Rennfahrer) auch nur im geringsten schmälern zu wollen, freut es mich sehr, dass mit Dirk eines der Urgesteine der RTF-Szene nominiert ist. Dirk fährt nicht nur viele RTF, er organisiert auch selbst die seiner RG Wedel, samt deren Permanenten. Weil er nicht cross fährt, ist er bei vielen CTF als Fotograf dabei. Was er sonst noch so alles in Sachen Radsport treibt, mag vielleicht Wilf noch ergänzen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20158.JPG">
Dirk (rechts) als Fotograf bei der CTF in Celle.
Zuletzt geändert von Helmut am 08.02.2014, 22:45, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Peer
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 292
Registriert: 23.08.2007, 12:53
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Peer » 20.12.2013, 15:06

Gratulation zur Nominierung (das alleine ist ja schon grossartig)!

Du bist meiner Meinung nach ein "Must Vote" :)

Gruss
Peer
Benutzeravatar
radfreunde
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 431
Registriert: 24.09.2006, 21:04
Wohnort: Rissen
Kontaktdaten:

Re: mr.colnago als Radsportler des Jahres vorgeschlagen

Beitragvon radfreunde » 20.12.2013, 15:14

Helmut hat geschrieben: Thorben Wölkrie (schreibt man den so?)
Thorben Woelki besser bekannt unter Toni Carboni.... Sehr extragante Ausstattung und Farbgebung des Materials.

Sehr häufig auch auf 8 Rollen erfolgreich unterwegs.

Ich drücke allen die Daumen, sie haben in ihrer Kategorie einiges geleistet.

Grüße zu Weihnachten

wilf
Benutzeravatar
mr.colnago
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 228
Registriert: 06.09.2010, 15:10
Wohnort: im wilden Westen von Hamburg
Kontaktdaten:

Meine Geschichte...

Beitragvon mr.colnago » 20.12.2013, 21:14

Eigentlich fing alles ganz harmlos bei mir. Ich suchte einen Ausgleich zur Schichtarbeit, die bekanntlich sehr anstrengend ist. Ich rauchte bis dahin wie ein Schlot und ernährte mich nicht richtig. Aber ich war immer an Sport interessiert seit meiner Jugend. Fußball, Geräteturnen, Schwimmen, Leichtathletik, Surfen, Squash und Minigolf waren meine Sportarten bis dato. Rennräder übten immer eine Faszination bei mir aus. In einem Fahrradgeschäft in Rissen entdeckte ich ein Peugeot Rennrad für damals 1.500 DM. War sofort verliebt in das Teil und kaufte es im Frühjahr 1992. Plötzlich schmeckten mir die Zigaretten nicht mehr. Dafür aber die frische Elbluft, die mir um die Nase wehte.

Die Wedler Marsch und der Klövensteen waren meine Ausflugsziele. Eines Tages fiel mir ein Bericht im Käseblatt auf. In Wedel gibt es also einen Radsportverein, der noch aktive Mitglieder sucht. Eines Abends ging ich zum Treff der RG Wedel, welcher sich in den Räumlichkeiten der Schwimmhalle stattfand. Wurde gleich sehr offenherzig empfangen von den Mitgliedern. Es war also der richtige Zeitpunkt für mich dem Verein beizutreten. Trotzdem fuhr ich lieber alleine meine Runde, aufgrund meiner verschiedenen Arbeitszeiten. Christian hieß der damalige Trainer seinerzeit, der aus den neuen Bundesländern stammte. Man merkte deutlich die alte DDR Schule bei seinen Trainingsfahrten. Hat mir nicht geschadet im nachherein muß ich gestehen.

So richtig los ging es 1994 mit Beginn der RTF Saison. Wurde gefragt ob ich nicht auch RTF fahren möchte, weil es so Spaß bringt unter Gleichgesinnten. JA habe ich gesagt und das war der Einstieg in die Szene. Meine erste RTF fuhr ich damals bei Endspurt Hamburg. Es war ein sehr kalter Frühlingstag und mir nicht ganz wohl. Welche Tour würde ich wohl fahren an diesem Tag ? Die meisten Fahrer fuhren damals die 75 km Runde. So auch ich als Neuling und war danach stolz wie Oskar. Der erste Eintrag in der Wertungskarte war geschafft und es sollten noch einige folgen. Wurde auf Anhieb Meister der RG Wedel mit 44 Punkten und 1.679 km. In Schleswig Holstein war ich die Nummer 35 geworden. Das kann man noch verbessern dachte ich mir insgeheim.

Hatte also Blut geleckt, kann man sagen. Immer wieder steigerte ich mich im Laufe der Jahre. 100 Punkte waren schnell erreicht und auch die Kilometer summierten sich. Im dritten Jahr wagte ich die 150 km Tour zum ersten Mal. Es war in Bremen gewesen, wo ich mit Karl Knote von der Harburger RG zusammen fuhr. 2000 und 2001 wurde ich RTF Meister in Schleswig Holstein. Mit 156 Punkte wurde ich Champion. Meine Touren führten mich durch ganz Norddeutschland und ich suchte neue Ziele. Ich mag es gerne etwas hügelig und fuhr öfters in den Mittelgebirgen umher. Einmal den Ötztaler zu fahren, war mein größter Wunsch. Dieser Traum wurde 2002 endlich wahr. Es war eine Grenzerfahrung für mich, muß ich gestehen. Habe sie aber bestanden.

Regelmäßig fahre ich immer zum Abschluß der Saison nach Berlin. Habe dieses Jahr nicht teilgenommen, aufgrund der schlechten Wetterlage. Auch der Besuch des Bundes-Radsport-Treffens steht in meinem Jahresplan. So lernt man immer wieder neue Gegenden Deutschlands kennen. Aber auch die Begegnung mit bekannten Gesichtern der Szene spielen eine Rolle für mich. Nun sind die 20 Jahre voll und ich hoffe, es folgen noch ein paar nette Jährchen. 3.324 Punkte und 125.151 km sind zusammen gekommen in dieser Zeit. Ich habe alle Tourenzettel aufgehoben und gesammelt. Eigentlich viel zu schade fürs Altpapier! Um die Entsorgung müssen sich später andere kümmern. Das ist dann nicht mehr mein Problem.

Möchte diese Jahre nicht missen und freue mich auf die neue Saison. Habe viele nette Bekanntschaften geschlossen und pflege diese auch. Radsport ist für mich die schönste Nebensache der Welt...

Auf weitere schöne Jahre im Kreise Gleichgesinnter freut sich DIRK :D
Zuletzt geändert von mr.colnago am 06.01.2017, 20:18, insgesamt 3-mal geändert.
Wer sein Colnago liebt, der schiebt es nicht, sondern fährt es.
Alles begann mit einem Peugeot Rennrad... im Jahre 1992 nach Christi Geburt
" Radsportler des Jahres 2013 " in Schleswig - Holstein
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 25.12.2013, 14:40

Mir gefällt es, dass man im LV SH allein schon mit Dirks Nominierung anerkennt, dass es in einem Radsportverband nicht nur um Meistertitel geht. In Niedersachsen hingegen sind ausschließlich Leistungssportler nominiert.

https://www.radsportverband-niedersachs ... 56&lang=de

Ja, man kann das auch so sehen. Es ist völlig O.K., aber wünschenswert finde ich es, für Breitensportler und Ausrichter eigene Kategorien einzurichten. Das gilt auch für SH.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
mr.colnago
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 228
Registriert: 06.09.2010, 15:10
Wohnort: im wilden Westen von Hamburg
Kontaktdaten:

Nominierung zum Radsportler des Jahres

Beitragvon mr.colnago » 25.12.2013, 20:02

Zum Radsportler des Jahres kann jeder nominiert werden in Schleswig Holstein. Ob Leistungssportler oder auch Breitensportler, das spielt keine Rolle. Es sind schon mal Radwanderer nominiert worden vor einigen Jahren. Leider wurden sie nicht gewählt und bekamen nur wenige Stimmen. Bei uns im Radsportverband geben die Vereine anteilmäßig ihre Stimmen ab. Der oder die mit den meisten Stimmen ist Radsportler des Jahres. Ich finde diese Regelung fair und auch angemessen. In Niedersachsen läuft es eben alles ein wenig anders. Es gibt also Unterschiede von Landesverband zu Landesverband. Ob das richtig ist, sei dahin gestellt. Das sieht jeder anders und ist auch gut so.

Weihnachtliche Radlergrüße von Dirk :Rentierschlitten:
Wer sein Colnago liebt, der schiebt es nicht, sondern fährt es.
Alles begann mit einem Peugeot Rennrad... im Jahre 1992 nach Christi Geburt
" Radsportler des Jahres 2013 " in Schleswig - Holstein
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Beitragvon Harterbrocken » 26.12.2013, 19:58

Mensch Dirk, Glückwunsch zu dieser großartigen Nominierung. Du hast es verdient. Schon oft habe ich Dich bei RTF auf Deinem italienischen Rennrad, das ja auch für Deinen Forumsnamen verantwortlich ist, gesehen. Noch öfter im Winter bei CTF mit Deiner Kamera im Anschlag. Zuletzt am Bungsberg, wo Du mich samt Turm abgelichtet hast. Dein unermüdlichen Einsatz verdient großen Respekt. Mach weiter so!

Übrigens: Dein erstes Peugeot aus den frühen 90ern ist inzwischen zu einem schönen Klassiker gereift. Hast Du es noch?
Herman
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 113
Registriert: 08.08.2007, 14:45
Wohnort: Kieler Umland

Ein würdiger Kandidat

Beitragvon Herman » 19.01.2014, 21:12

Da ist der Kaffeeklatsch des Landesverbandes Schleswig-Holstein schon wieder Geschichte und unser zum Radsportler des Jahres nominierter Kandidat endlich mal wieder auf verdientem Platz 1 der RTF-Punkteliste. Ich kenne keinen Fahrer, der über 20 Jahre lang so anhaltend dem RTF-Sport treu geblieben ist und das immer mit höchsten Punktzahlen. Wenn es mal nicht für Platz 1 gereicht hat, nahm er es mit gelassener Bescheidenheit, denn Herausforderer kommen und gehen auch wieder.

RTF bedeutet bei Dirk noch Rad-Touristik-Fahrt, früh anreisen, immer mit der Ruhe, breite Kommunikation, unterwegs viel sehen und andere durch Berichte mit vortrefflichen Bildern an seinen Erlebnissen teilhaben lassen.

mr. colnago ist ein würdiger Kandidat, um auch am Tag der Meister am Samstag, 08 Februar, als Radsportler des Jahres aufs Podest zu steigen.
Viel Glück!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 01.02.2014, 22:40

Hier die drei Kandidaten:

http://web3.s30-ffm-r02.gn-s.net/module ... ge_id=1651

Ich gönne es allen dreien, drücke aber für Dirk die Daumen.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 08.02.2014, 22:45

And the winner is...

Bild

Gratulation!
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1366
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 08.02.2014, 22:59

Chapeau lieber Dirk!
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
Marit
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 240
Registriert: 12.05.2011, 23:08

Beitragvon Marit » 09.02.2014, 20:33

:GrosseZustimmung: Herzlichen Glückwunsch, Dirk! Hast du Dir verdient!

Bald geht die RTF Saison wieder los und wir sehen uns!

:wink: Marit und Mirco
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 670
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon kocmonaut » 09.02.2014, 22:05

Helmut schrieb: "Ja, man kann das auch so sehen. Es ist völlig O.K., aber wünschenswert finde ich es, ... eigene Kategorien einzurichten. Das gilt auch für SH."

So seh ich es: Leistungssportler haben ihre Titel, die kann ihnen keiner mehr nehmen. Die Auszeichnung in S-H ist ein Publikumspreis. Es gibt 50 Oskars und Grammys (oder wie viele?) In S-H ist es einfach: Es kann nur einen geben. Richtig oder falsch? Das weiß keiner so genau. Recht haben wir alle.

Zum Glückwunsch: Da Mr. Colnago schon glücklich ist, wünsche ich jetzt allen anderen Glück.

kocmonaut
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Chapeau!

Beitragvon Heimfelder Dirk » 11.02.2014, 07:39

:ifreumi: für meinen Namensvetter und Freund vom anderen Ende der Stadt :D

Glückwunsch :!:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast