RTF Nord-Ost Hannover '13, Altwarmbüchen (Bericht)

Benutzeravatar
mr.colnago
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 228
Registriert: 06.09.2010, 15:10
Wohnort: im wilden Westen von Hamburg
Kontaktdaten:

RTF Nord-Ost Hannover '13, Altwarmbüchen (Bericht)

Beitragvon mr.colnago » 09.06.2013, 18:56

Ein geiles sonniges Wochenende liegt hinter mir. Ich wurde verwöhnt nach Strich und Faden. Bilanz: 266 km und 7 Punkte für die Wertungskarte.

Samstag stand Altwarmbüchen für mich an. 25 Grad und kaum Wind waren ideal für die lange Tour. Morgens war es noch ein wenig frisch, aber das gab sich sehr schnell. Auf dem Parkplatz traf ich Manfred Voss, den RTF-Obmann vom Landesverband von Niedersachsen. Jürgen von den Fortunen wollte den Marathon fahren. Tauschten ein paar Worte aus und danach ging es zum Frühstück. Dort traf in Theo aus Aurich sowie Marit und Mirco aus Wunstorf. Peter war mit seiner Kamera auf Motivsuche.

Zeitgleich gingen die Marathonies und RTFler auf die Strecke. Locker vom Hocker zog ich meine Runde. Am Ende war es ein guter 28 Schnitt als Solofahrer. Nach 33 km war der erste Kontrollpunkt erreicht, wo es reichlich Bananen, Kekse und Getränke gab. Über Flettmar und Hohne führte die Tour nach Räderloh. Jetzt war gut die Hälfte der Strecke geschafft. Leichte Wellen waren kein Problem auf diesem Teil der Strecke. Die Fuhse war rundvoll Wasser und die umliegenden Wiesen waren überflutet.

Schnell war der 3. Kontrollpunkt erreicht, der in Helmerkamp aufgebaut war. Gut gestärkt mit zwei Bananen und reichlich Getränk im Bauch ging es über Schepelse und Wathlingen. In Otze war die letzte Verpflegung angesagt. Dort traf ich auch Manfred und Klaus von Fortuna Celle. Die beiden hatten Sternfahrt gemacht und waren auf dem Rückweg. So ging die Reise schnell zu Ende für mich. Habe viel Sonne getankt auf dieser Tour und der Wind war kaum spürbar. Radlerherz was willst du mehr!

Danke allen netten Helfern dieser schönen Veranstaltung.

Mit radsportlichen Grüßen

Dirk :D
Wer sein Colnago liebt, der schiebt es nicht, sondern fährt es.
Alles begann mit einem Peugeot Rennrad... im Jahre 1992 nach Christi Geburt
" Radsportler des Jahres 2013 " in Schleswig - Holstein
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Re: RTF Nord-Ost Hannover '13, Altwarmbüchen (Bericht)

Beitragvon Heimfelder Dirk » 10.06.2013, 12:02

mr.colnago hat geschrieben:Ein geiles sonniges Wochenende liegt hinter mir. Ich wurde verwöhnt nach Strich und Faden. Bilanz: 266 km und 7 Punkte für die Wertungskarte.
Wie geht das? Bist Du in Altwarmbüchen 2 mal gefahren oder hast Du die Sonntagstour "unterschlagen"? ;)

:gruss: dirk
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Re: RTF Nord-Ost Hannover '13, Altwarmbüchen (Bericht)

Beitragvon Mirco » 12.06.2013, 08:15

Heimfelder Dirk hat geschrieben:
mr.colnago hat geschrieben:Ein geiles sonniges Wochenende liegt hinter mir. Ich wurde verwöhnt nach Strich und Faden. Bilanz: 266 km und 7 Punkte für die Wertungskarte.
Wie geht das? Bist Du in Altwarmbüchen 2 mal gefahren oder hast Du die Sonntagstour "unterschlagen"? ;)
Bilanz vom Wochenende! Samstag Altwarmbüchen und Sonntag Syke-Barrien.
Benutzeravatar
Leffti Peter
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 45
Registriert: 27.10.2012, 14:37
Wohnort: Lüneburg

Beitragvon Leffti Peter » 12.06.2013, 22:04

Hallo

Es war ein sehr schöner schneller Marathon bei bestem Wetter - bin in der 1. Gruppe gefahren, mit dabei auch Mirco - wir haben allerdings kein Wort zusammen gesprochen - muß man wohl auch nicht, macht auch so zufrieden.

Vielen Dank nochmals an den Veranstalter für die schöne Strecke und der feinen Verpflegung.

Gruß Leffti Peter
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 13.06.2013, 08:22

Leffti Peter hat geschrieben:Es war ein sehr schöner schneller Marathon bei bestem Wetter - bin in der 1. Gruppe gefahren, mit dabei auch Mirco - wir haben allerdings kein Wort zusammen gesprochen - muß man wohl auch nicht, macht auch so zufrieden.
Nein, nicht ganz richtig. Am Anfang 1. Gruppe, dann auf Marit gewartet und bis zur Streckenteilungen 111/156/217 km mit ihr zusammen gefahren, weil Sie die 111 km fahren wollte. Ab dort dann ein 160 km Soloritt. Allerdings am Ende noch ein Schnitt von 33,4 km/h. Dafür war die RTF am Sonntag mit 39 km/h etwas zügiger.

;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste