8. Endspurt-CTF mit Marathon, Aumühle (Vorschau)

Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

8. Endspurt-CTF mit Marathon, Aumühle (Vorschau)

Beitragvon dirksen1 » 07.12.2011, 09:55

Titel: 8. Endspurt-CTF
Termin: So. 12.02.2012
Uhrzeit: 10:00; nur 101 Km ab 7.30 Uhr
Ort: Aumühle, Sachsenwaldstraße 18, Vereinsh. des TUS Aum.-Wohlt.
Distanzen: 37, 48, 67, 100 km (Vorläufig)
Wertungspunkte: 2, 3, 4, 5
Veranstalter: RV Endspurt-Hamburg

Von Aumühle aus geht es bis in die Hahnheide, wo es ein paar Schleifen zu fahren gilt.

Die Teilnahme an der 100-km-Tour ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Sie wird spätestens um 7:45 Uhr gestartet (bei ausreichend Tageslicht auch ein paar Minuten früher)!

Weitere Details findet ihr auf der Veranstaltungsseite des RV Endspurt Hamburg, die ich an diesem Wochenende erarbeitet habe.

Den Termin habe ich schon mal fett in den Kalender getippt. :D
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 07.12.2011, 23:00

Also, noch weiß ich nicht, ob der CTF-Marathon in Aumühle wieder angeboten wird. Auf der Winterwertungskarte der Verbände HH&SH steht

Distanzen 30, 46, 66 km
Wertungspunkte 2, 3, 4

Werde Dreckschleuder mal auf Aufklärung bitten...
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Schnuffi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 468
Registriert: 13.11.2009, 21:38
Wohnort: Lüneburger Heide

Beitragvon Schnuffi » 08.12.2011, 08:33

Marathon kann man auch fahren, wenn gar keiner angeboten wird.
Wie in Celle.

:wink:
Wenn Du schneller fährst brauchst Du Dich nicht so lange anzustrengen :mrgreen:
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 08.12.2011, 08:37

Schnuffi hat geschrieben:Marathon kann man auch fahren, wenn gar keiner angeboten wird.
Wie in Celle.
Stimmt auffallend :wink:

PS: nächstes Jahr 4 Runden, habe ich heuer schon mal geübt, aber mit einer Stunde Zeitvorsprung :cool:
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 09.12.2011, 02:07

Frohe Kunde von Dreckschleuder: Es wird wieder einen CTF-Marathon geben.

Evtl. wird Michael in den nächsten Tag Informationen darüber rauslassen.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Marit
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 240
Registriert: 12.05.2011, 23:08

Beitragvon Marit » 09.12.2011, 11:55

Moin

Mirco wird auch dabei sein, sofern nichts dazwischen kommt. Kann man ja "NIE" wissen, geht ja bekanntlich schnell. Wenn möglich, natürlich die Langdistanz, sonst lohnt sich ja die weite Anreise nicht. Ausserdem braucht er ja auch mal etwas Auszeit von seiner Pflegerverpflichtung mir gegenüber.

Gruß

Marit
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1141
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 09.12.2011, 12:20

Termin ist geblockt für die Vor der Haustür CTF, könnte sein das ich lange unterwegs sein werde, mit dem bald kommenden schnellen Gerät ;) :D
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 09.12.2011, 14:42

Tribelix hat geschrieben: mit dem bald kommenden schnellen Gerät ;) :D
Gibt es E-Bikes für deine Gewichtsklasse :HaHa:

Spaß beiseite, freut mich für dich. Hoffentlich hast du nicht solche Lieferzeiten wie ich zu ertragen....
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 10.12.2011, 18:31

Termin ist notiert und wenn nichts dazwischen kommt, bin ich dabei.
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 964
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 10.12.2011, 19:35

@ tribelix: immer noch nicht da? Da kannst Du mal sehen, wie es uns im letzten Jahr erging.

@ tierfreund23: mit Crosser oder MTB?

Na klar, da sind wir dann auch dabei, hat ja in Eutin so gut geklappt.


Konkursus
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 10.12.2011, 20:49

@Konkursus

Super, würde mich freuen wenn wir wieder zusammen fahren.

Ich würde sagen Crosser, bis dahin dürfte ich mein Laufrad wieder haben.

Kenne aber die Strecke nicht, vielleicht kommen ja noch ein paar Infos von Michael.
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 10.12.2011, 23:04

Hallo zusammen,

ich bin überrascht, daß ihr euch jetzt schon über die Endspurt-CTF austauscht. Die gute Nachricht ist, die CTF findet statt. Wie in diesem Jahr wird wieder ab Aumühle gestartet werden, die angegebenen Distanzen sind als Anhaltspunkt zu verstehen.

Allerdings könnt ihr die Tracks vom letzten Jahr einmotten, denn wir werden noch einmal an den Strecken feilen.

Die Marathonschleife wird sich in jedem Fall noch einmal ändern. Ich habe noch ein paar schöne Pfade gefunden, mal sehen, was ich davon verwenden kann. Heute bei Nässe bin ich zwei neue Steigungen mit dem Crosser nicht ganz raufgekommen...

Der Rückweg aus der Hahnheide wird auch geändert. Zwei Ideen habe ich, so daß die Waldautobahn vor Friedrichsruh abgelöst wird. Der Nachteil dabei ist, daß die Strecken allesamt ca. einen Kilometer länger werden.

... und in der Hahnheide werde ich in den nächsten Wochen sehen, was von den letztjährigen Pfaden noch übrig ist, ob es neue gibt, die sich anbieten.

Es wird auch einen Track für die Teilnehmer geben, der allerdings erst am Mittwoch vor der Veranstaltung veröffentlicht wird. Das ist dem Umstand geschuldet, daß in der Hahnheide im Winter gerne Waldarbeiter für Überraschungen sorgen. Wir wollen so vermeiden, daß Teilnehmer unterschiedlichen Tracks folgen.

Wie dieses Jahr auch werden wir Teilnehmer in Kleingruppen mit Navi auf die Strecke lassen. Vielleicht bekommen wir es ja hin, am Start PCs bereitzustellen, um Interessenten am Start mit dem Track zu versorgen.

Ab Januar werden wir Streckenerkundungen durchführen, um die Schleifen in der Hahnheide zu erarbeiten. Ein wichtiger Aspekt besteht für die potentiellen Guides auch darin, Gefühl für die Navigation per GPS im Wald zu entwickeln - wegen der Empfangsgenauigkeit und Trägheit der Geräte keineswegs ein Selbstgänger. Vielleicht finden sich ja ein paar Foris, die sich anschließen wollen, ggf. sogar Verantwortung als Guide übernehmen würden. In kleineren Gruppen wird die Tour in der Regel deutlich angenehmer, weil harmonischer.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1141
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 10.12.2011, 23:19

Ich glaube für die langsamen-mittelschnellen Marathonis wäre ich als Guide zu gebrauchen 8)
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 10.12.2011, 23:59

Hab jetzt alle Infos von Michael oben in den ersten Beitrag von dirksen1 eingefügt.

Bin sicherlich wieder dabei. Mal sehen, vermutlich auf der 3-Punkte-Tour, um nicht als einer der Letzten ins Ziel zu kommen.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

Hahnheide

Beitragvon Janibal » 25.12.2011, 20:10

Familienbedingt war ich heute in Hahnheide unterwegs und habe alles so vorgefunden, was ich mir unter einer ctf (challange (amerkanisches Wort für alles, was ansatzweise das Hirn herausfordert) touren fahren) vorstelle:

flüssiger Sonnenschein (dachte mit dem Hahnheider über die Wolken zu kommen)
Bild

gespurte Stecke
Bild

und freie Fahrt
Bild

Bin mir sicher, Michael wird alles berücksichtigen und zu einer schönen Tour einladen.
St. Jan
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 25.12.2011, 20:52

...war ich heute in Hahnheide unterwegs und habe alles so vorgefunden, was ich mir unter einer ctf (challange (amerkanisches Wort für alles, was ansatzweise das Hirn herausfordert) touren fahren) vorstelle...
Ja, die Hahneide ist gerade im Winter ein Quell der Überraschungen.
Die Bilder belegen hervorragend die Tätigkeiten der Waldarbeiter.

Letztes Jahr mußte ich mindestens 3 Mal umplanen, um fahrbare und dennoch anspruchsvolle Strecken zusammenzubringen. Und dennoch bin ich am Tag vor der Veranstaltung vors Schienbein getreten worden... Ein kurzer Abschnitt war wegen Baumfällarbeiten gesperrt.

Es bringt daher wenig, zu früh mit dem Abfahren in der Hahnheide zu beginnen. Ich überlege daher, ab Mitte Januar abzufahren und ab Ende Januar mit den Guides zu trainieren.

Die Abschnitte durch den Sachsenwald werde ich Morgen früh erkunden, da ich sie mit dem Forst-Verantwortlichen abstimmen muß.
Zuletzt geändert von Dreckschleuder am 25.12.2011, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 25.12.2011, 21:39

Beim HFS-Treff auf dem Weihnachtsmarkt erzählte "Kettensäge" (Forstwirt), dass der Holzertrag in der Hahnheide noch erheblich gesteigert werden soll.

Die Anzahl der Überraschungen dürften dort also noch zunehmen. Macht nichts, ich mag die Hahnheide als Radrevier sehr.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 26.12.2011, 08:57

Tribelix hat geschrieben:Ich glaube für die langsamen-mittelschnellen Marathonis wäre ich als Guide zu gebrauchen 8)
Super, da habe ich ja schon ein Hinterrad :D
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 26.12.2011, 19:49

Ich glaube für die langsamen-mittelschnellen Marathonis wäre ich als Guide zu gebrauchen 8)
Nach dem heutigen Tag glaube ich nicht mehr, daß es schnell fahrende Gruppen gibt...

Ich war heute im Sachsenwald unterwegs, um die Durchfahrten durch den Sachsenwald sicherzustellen, die wir dieses Jahr dem Förster vorstellen wollen/sollen. Es war nicht wirklich leicht zu fahren. Schon ab Friedrichsruh sind die Passagen zwischen den Hauptwegen tief - und dank der Fahrzeuge der sogenannten Waldarbeiter - völlig umgewühlt. Ich verstehe nicht, wieso man mit dem Auto z.B. bis ganz an einen Hochsitz ranfahren muß (so gesehen).

Für den Rückweg habe ich eine Variante gefunden, welche die Strecken nur ca. 1 Kilometer verlängert. Mal sehen, ob wir Wild-Ruhezonen durchfahren - ich bin optimistisch.

Dann habe ich versucht, auf Pfaden an Havekost und Basthorst vorbeizukommen, um entlang der Bahnlinie nach Aumühle zurückzufahren. Hier ist (neben der Bille, der alten Bille und großflächig eingezäunten Gehegen) der Bach Mühlenbek ein weiteres natürliches Hinternis. Nach Studium von Karten und Google-Earth hatte ich Tracks gemacht, die vielleicht fahrbar sein könnten. Das aber war vergeblich. Die Pfade endeten auf dem Feld oder tiefem Morast vor der Mühlenbek, vermeintliche Pfade (Google Earth) waren Träckerspuren.

Einen mir neuen Übergang über die Mühlenbek habe ich denn doch gefunden - der allerdings liegt auf Privatgrund und wird nicht wieder befahren.

Es bleibt also dabei, die kurzen Verbindungen zwischen Hahnheide und Sachsenwald (die Trittau vermeiden) haben einen hohen Asphaltanteil.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

Beitragvon Dreckschleuder » 09.01.2012, 09:40

Nun habe ich die An- und Abfahrt zur Hahnheide wg. der Abstimmungstätigkeiten mit dem Förster (den Förstern?) zweimal ändern müssen und hoffe/bange, daß die Sachsenwalddurchfahrten so akzeptiert werden.

Das Naturschutzgebiet vor Witzhave müssen wir jedenfalls umfahren...

Mal sehen, was die Erkundung in der Hahnheide am Samstag bringt.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Hahnheide - erste Erkundung mit Überraschungen

Beitragvon Dreckschleuder » 15.01.2012, 18:32

Freitag ging es für mich am Nachmittag das erste mal in die Hahnheide. Wir müssen dieses Jahr die An- und Abfahrt ändern, um die für den Sachsenwald verantwortlichen Förster und Pächter nicht zu verärgern. Den Bereich vor der Witzhaver Billebrücke gilt es zu vermeiden.

Nun fuhr ich die Kompromißstrecke, die durch den Sachsenwald zur Doktorbrücke führt und dann auf einem Feldweg weiter nach Witzhave verläuft, wo er auf die letztjährige Strecke trifft. Der Abschnitt durch und entlang dem Sachsenwald läßt sich gut fahren.

Unerwartet hart ist die Durchfahrt durch die Grander Tannen. Forstfahrzeuge haben einen Abschnitt unserer Strecke in eine Schlammwüste verwandelt und ich komme nur mit sehr viel Krafteinsatz durch. Das heißt, zurück in die Planung, Alternativen suchen.

In der Hahnheide wollte ich mir einen Überblick verschaffen, indem ich die lange Schleife fahre. Hier erlebte ich eine positive Überraschung, denn auch einige Trails waren gut fahrbar.

Im Dunklen ging es mit Scheinwerferlicht auf die kurze Schleife. Doch machte es wenig Spaß, im Dunklen den Hahnheider Berg runterzufahren oder das Rad über viele gefällte Bäume zu tragen, denn ein Abschnitt war wg. Forstarbeiten gesperrt.

Der Rückweg nach Aumühle war jedoch wieder hervorragend mit dem Crosser fahrbar. Die neue Sachsenwald-Querung bringt viel mehr Spaß als die letztjährige.

Zusammengefaßt: Mit dem Fahrrad in und durch die Hahnheide zu fahren bringt richtig Spaß.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Marathonschleife für Fische und Frösche am Samstag Morgen

Beitragvon Dreckschleuder » 15.01.2012, 21:24

Am Samstag Morgen um 8.00 Uhr ging es zur Erkundung auf die Marathonschleife. Mit Muskelkater quälte ich mich aus der warmen Stube in den dämmrigen Morgen.

Da der Terminplan bis Mitte Februar supereng ist, bleibt am Wochendende jeweils nur noch der Morgen. 3 Stunden Zeit hatte ich für die Runde und Orga-Tätigkeiten zur Folgeveranstaltung.

Insofern ging ich die Sache forsch an, fuhr zügig über einen Wurzelpfad am Rand des Mühlenteichs - und wäre fast im See gelandet. Man darf halt keine Sekunde übermütig werden, schon gar nicht wenn die Wurzeln in dem Licht weiß schimmern. Einen Augenblick später war es dann so weit, ich fuhr einen Hügel runter und blieb mit dem Vorderrad im Schlamm stecken, legte eine kleine Flugeinlage ein in den schwarzen Morast. Glück im Unglück, es tat gar nicht weh.

Schon wenig später ging es zügig die Bille abwärts nach Wohltorf - Vollbremsung, da ein Pfad direkt am Billeufer überflutet ist.

Nun rutschte meine Laune immer weiter in den Keller: Zwar konnte ich die Brücke umfahren, aber die im letzten Jahr noch gut fahrbaren Pfade vor Reinbek waren durch Pferde und Fahrzeuge zerstört. Langsam quälte ich mich da durch. Der Trail vor dem Reiterhof war tiefster Schlamm, den ich im kleinsten Gang nicht mehr treten konnte.

Ein neues Streckenstück hatte ich vor der Wentorfer Lohe eingebaut. Auf dem schlammigen Wurzelpfad kam ich den Berg nicht rauf...

Die Lohe ließ sich richtig gut fahren, so daß ich schon wieder optimistisch wurde. Doch noch vor Börnsen endete die Tour mit einem Schaltwerkabriß und verbogenem Schaltauge.

So fixierte ich Kette und Schaltwerk und schob die 6 Kilometer zurück nach Hause. Dort angekommen mußte ich mich doch schon wieder beeilen. Das 2. Rad schnell zusammenbauen und fahrfertig machen, Tracks aufs Notebook. Dann mußte ich schon wieder los zum nächsten Termin.

Einschätzung des gefahrenen Teils: Bei so viel Matsch und Schlamm habe ich einiges zu tun, um eine gut fahrbare Strecke zu erhalten.
Zuletzt geändert von Dreckschleuder am 16.01.2012, 08:57, insgesamt 1-mal geändert.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Däne!

Beitragvon Harterbrocken » 15.01.2012, 22:31

Hut ab Dreckschleuder. Für Deine Mühen hast Du einen Orden verdient. Und natürlich viele Teilnehmer bei der CTF. Den Termin habe ich rot in den Kalender eingetragen.
Zuletzt geändert von Harterbrocken am 17.01.2012, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Hahnheide - zweite Erkundung mit Beauty-Einlage.

Beitragvon Dreckschleuder » 16.01.2012, 09:28

Um 11.00 Uhr traf ich am Treffpunkt in Aumühle ein und war freudig überrascht. Denn obwohl der Termin für die potentiellen Guides optional war (nächsten Sonntag startet das eigentliche Abfahren), fanden sich 3 Mitfahrer und 2 Mitfahrerinnen.

Zunächst ging es am Start an die Kontrolle der Geräte und kurze Einweisung - es gibt noch einiges zu tun...

Dann fuhren wir endlich los (es war zum Rumstehen denn doch recht kalt). Als nächstes ging es darum, jeden Guide auf das Fahren mit dem GPS vorzubereiten, denn die wenigsten sind mit dem Gerät im Wald unterwegs und im Wald ist der Empfang schlechter, was für den Fahrer Folgen hat.

Dann fuhr jeder die nächsten Kilometer für sich, um praktische Erfahrungen zu machen.

Weiter ging es in Kleingruppen in die Grander Tannen, wobei einige der Guides erkennen mußten, daß eine Unterhaltung hinderlich ist, wenn man regelmäßig einen Blick aufs GPS werfen muß.

Hier war ich Gestern auf einen stark verschlammten Weg getroffen und hatte eine Alternative ausgearbeitet, die ich austesten wollte.
Mit einem Mitfahrer ging es auf den Weg, der sich zunächst als richtig gut erwies. Es ging auf einem schmalen Pfad über höhere Wellen und durch kleine Schluchten (links und rechts vielleicht noch 0,5 Meter Platz). Dann aber kam das böse Erwachen. Wir landeten in einem Sumpfloch - offensichtlich Rückzugsgebiet für Wild. Dahinter geht der Verschlammte und mit Ästen bedeckte Weg weiter, allerdings für uns eine reine Tragestrecke.

Mit Rücksicht auf die Natur werden wir diesen Pfad weder fahren noch werde ich den Track irgendwo veröffentlichen.

Es bleibt bei der bekannten Durchfahrt durch die Grander Tannen und der potentiellen Krafteinlage kurz vor der Ausfahrt.

Als Gruppe fuhren wir relativ problemlos die lange Schleife mit neu eingebautem Pfad.

Auf Grund der fortgeschrittenen Zeit und Terminplan einiger Mitfahrer ging es auf den Rückweg.
Bild

Es wurde deutlich, daß bis zur CTF noch an der Form zu arbeiten ist. In Friedrichsruh angekommen bewerteten wir den Rückweg als Fortschritt gegenüber dem letztjährigen Rückweg.
Zuletzt geändert von Dreckschleuder am 30.01.2012, 23:22, insgesamt 2-mal geändert.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 18.01.2012, 13:35

Hallo Dreckschleuder,

wenn die Strecke auch nur halb so toll wird wie bei der O-CTF, dann sind's noch mal 100 Punkte in der frühen Saison

PS: wird es wieder eine Anmeldung auf der RV Endspurt Seite geben? :cool:
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 964
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 18.01.2012, 14:40

...die Frage hatte ich auch schon, nicht dass wir nachher etwas verpassen und dann nicht mitkommen :)


Konkursus
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 18.01.2012, 17:21

Wird es wieder eine Anmeldung auf der RV Endspurt Seite geben?
Ja, es wird eine Anmeldung geben. Da mir aber die Design-Sachen nicht so leicht von der Hand gehen, bekomme ich die Anmeldung nicht zwischen Tür und Angel hin und bitte um Geduld. Ich habe leider arg viel zu tun...
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Regen gratis

Beitragvon Dreckschleuder » 22.01.2012, 23:46

Heute war der erste offizielle Abfahrtermin ab Aumühle. Nach der gestrigen Tour zum Wilseder Berg und dem zu erwarteten Regenwetter rechnete ich nicht mit vielen Teilnehmer. Immerhin 7 erschienen bei diesen widrigen Bedingungen in Aumühle am Startort.

Da es schon am Start regnete, hielten wir uns nicht lange auf. Es ging zügig Richtung Hahnheide. Überraschenderweise rollte es sich recht gut bis in die Grander Tannen. Vorsicht war geboten vor der Doktorbrücke, die bergab über Kopfsteinpflaster anzufahren war.

In den Grander Tannen ist der Weg - von Forstarbeiten aufgewühlt - durch den Regen nicht wirklich gut zu fahren. Aber bis zur Veranstaltung vergeht ja noch ein wenig Zeit.

Bei der Anfahrt auf Trittau platzte einer Mitfahrerin der Reifen. Der Mantel wies ein so großen Loch auf, daß ein Mantelflicken herhalten mußte, das Rad wieder fahrfähig zu machen. Sicherheitshalber fuhr sie anschließend nach Hause (praktischerweise in Trittau), um das Rad zu wechseln und nach einer Stunde wieder zur Gruppe zu stoßen, um uns mit leckerem Kuchen zu versorgen und die 2. lange Schleife wieder mitzufahren.

Es ist erstaunlich, wie gut man in der Hahnheide trotz des vielen Regens fahren kann. Zwar fährt man bergauf durch kleine Bäche, doch ist der Boden fest. Auf der ersten kurzen Schleife gab es nur einen kurzen Abschnitt, der durch den Regen schlammig war. Selbst der steile Anstieg auf den Hahnheider Berg war gut fahrbar.

Nach der kurzen Schleife fuhren drei Teilnehmer zurück nach Aumühle, während wir zu viert die 2. lange Schleife in Angriff nehmen. Auch hier machten wir die Erfahrung, daß bis auf wenige Abschnitte alles gut fahrbar ist. Richtig klebrig ist bei diesem Wetter vor allem der tiefe Sandboden vor dem Hahnheider Berg (der kein zweites Mal erklommen wird...).

Auf einem Single-Trail hatte ich dann Glück im Unglück. Ich bekam einen Stock in die Speichen, der das Schaltauge verbog. Immerhin konnte ich dieses Mal noch weiterfahren. Nur die 2 kleinsten Gänge durfte ich nicht mehr schalten, weil sonst das Schaltwerk in die Speichen gekommen wäre.

Auf dem Rückweg verstärkte sich der Regen, so daß wir uns - völlig durchnäßt und mit Wasser in den Schuhen - nach einer Raddusche schnell voneinander verabschiedeten.

Ich war froh, als ich endlich im Warmen war. Es dauerte dennoch ca. 3 Stunden, bis die Füße wieder warm waren.

Ich hoffe, das nächste Mal spielt das Wetter wieder mit...
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Weniger glatt als erwartet

Beitragvon Dreckschleuder » 28.01.2012, 22:57

<b>Heute sollte die CTF in der neuen Form vollständig abgefahren werden.</b> Im Vorwege hatte ich mir überlegt, 2 Gruppen zu bilden, wobei die eine Gruppe nur die kurze Runde fahren sollte. Am Start fanden sich immerhin 11 ein, unter anderem auch ein paar Foris, die mir ihre Unterstützung als Guide angeboten hatten.

Die Bedingungen waren auf den ersten Blick gefährlich. Ich war am Vortag in der Hahnheide, um mir einen Überblick zu verschaffen über die Situation dort. Ich hatte guten Grip und war beruhigt. So beruhigte ich einige Fahrer, die unsicher waren, ob sie bei diesen Bedingungen mitfahren sollten.

Glatt war es dann meist da, wo der wenige Schnee festgefahren war. Das betraf hauptsächlich die Anfahrt, die ja z. T. auf einem Feldweg verlief, auf dem auch Autos unterwegs sind. Neben der Glätte gab es überall da Probleme, wo schlammige Passagen überfroren waren und man seinen Weg quasi über gefrorenen Spuren suchen mußte.

Das war anspruchsvoll, leider gelang es nicht jedem gleich gut und wir hatten in den Grander Tannen zwei Stürze. Eine Mitfahrerin fuhr direkt nach Hause, ein Radler drehte um und fuhr zurück zum Start.

Im Nachhinein war die Anfahrt der schwierigste Abschnitt bei diesen Bedingungen. Die Hahnheide war wie erwartet gut fahrbar. Die kurze, wie auch die lange Schleife bewältigten wir ohne Probleme und ziemlich zügig.

Bild

Ich habe die kurze Schleife etwas "runder" gestaltet und die meisten Höhenmeter auf den ersten Teil der Schleife gelegt, wo die Konzentration und Kraft noch da sind. Und der Hahnheider Berg ist dabei der schwierigste Part. Immerhin 6 von 7 Fahrern in meiner Gruppe kamen bei diesen Bedingungen ohne abzusteigen den Hang hinauf. Etwas anspruchsvoller war auch der Single Trail kurz vor dem Ende, da das matschige Geläuf überfroren war.

Die lange Schleife fuhr sich ebenfalls überwiegend gut. Eine Abfahrt hat recht viele Äste im Weg, die man konzentriert überfahren mußte, um nicht einzufädeln. Die vielen Trails auf der langen Schleife machten richtig Spaß.

Für den Rückweg befürchtete ich ähnliche Probleme wie auf dem Hinweg, aber fast alle Feldwege waren abgetaut, nur einer war auf den Fahrspuren glatt, die man aber vermeiden konnte. Irgendwie waren wir bald wieder im Sachsenwald. Am Witzhaver Viert war wieder Glätte angesagt, da viele Autos den Schnee zu Eis verpreßt hatten. Aber alle hielten die Zunge gerade und nach kurzer Zeit war der Abschnitt passiert. Als letztes war noch der Hang vor Aumühle zu erklimmen und dann konnten wir ins Ziel ausrollen.

<b>Übereinstimmend waren wir der Meinung, die CTF kann kommen, wir haben eine attraktive Strecke.</b>
Zuletzt geändert von Dreckschleuder am 30.01.2012, 23:31, insgesamt 1-mal geändert.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Weniger glatt als erwartet

Beitragvon Helmut » 29.01.2012, 00:49

Dreckschleuder hat geschrieben:Die lange Schleife fuhr sich ebenfalls überwiegend gut. Eine Abfahrt hat recht viele Äste im Weg, die man konzentriert überfahren mußte, um nicht einzufädeln. Die vielen Trails auf der langen Schleife machten richtig Spaß.

Übereinstimmend waren wir der Meinung, die CTF kann kommen, wir haben eine attraktive Strecke.
Na fein, dann werd ich mich bei einer CTF mal wieder auf die Langstrecke begeben.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 29.01.2012, 01:16

Viel Spaß Morgen! Ich hoffe, die Wege sind nicht zu glatt!

Ich werde die Marathon-Schleife abfahren, kann also nicht nach Kattenberg.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Marathon-Schleife - Körperbeherrschung für Fortgeschrittene

Beitragvon Dreckschleuder » 29.01.2012, 18:17

Wie geplant ging es heute trotz Eis und Schnee auf die überarbeitete Marathonschleife. Schon kurz nach dem Start ging es über einen mit Wurzeln gespickten Trail am Mühlenteich entlang. Einen kurzen Abschnitt durch den Sachsenwald habe ich ausgeplant, um am Ende der Strecke ggf. abkürzen zu können.

Mit Tempo ging es an der Bille entlang nach Wohltorf. Hier quere ich den Ort statt oberhalb der Bille, auf dem überfrorenen (wenn nicht überfroren, dann superschlammig) Reitweg zu fahren.

Dann geht es im großen Bogen zur Bahnunterquerung und dann rechts nach Reinbek. Über eine schmale Brücke führt die Strecke über die Bille zurück zum Tonteich, den ich rechts passiere. Der Anstieg ist anspruchsvoll, weil neben Fahrspuren auch noch Wurzeln den Anstieg erschweren.

Weiter geht es am Rand der Lohe und dann durch Börnsen, entlang der Dahlbeckschlucht - auch hier liegen Baumstämme im Weg - nach Kröppelshagen.

Es folgt eine Schleife durch das Bistal, die wahrlich hart zu fahren ist. Die eine Seite ist mit tiefen Spuren und moorartigen Bereichen übersäht, zudem liegen diverse Baumstämme im Weg, so daß ich einige Abschnitte mein Rad getragen habe, nachdem ich mit dem Vorderrad im Moorloch hängengeblieben bin und unfreiwillig abstieg.

Daran anschließend ist ein kleiner Bach zu queren, dessen Rand trotz Frost immer noch sehr weich ist. Hier machte ich eine Pause und schmiß reichlich Äste rein, damit wir bei der CTF nicht im Morast versinken.

Der restliche Rückweg war gut zu fahren, so daß ich ein wenig Zeit gutmachen konnte. Nach 2 h 14 Minuten (bei 5 Minuten Pause) war ich im Ziel und hatte etwas über 33 Kilometer in der Anzeige. Die Abkürzung zum Schluß spart ca. 2 Kilometer.

Fazit: Auch wenn wir um 7 h 45 starten, sind Körperbeherrschung und Fitness erforderlich, um rechtzeitig zum Start um 10.00 Uhr wieder am Start zu sein.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
motta
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 639
Registriert: 12.04.2006, 15:22
Wohnort: Eutiner See
Kontaktdaten:

Beitragvon motta » 30.01.2012, 11:30

Moin Dreckschleuder,

du sagst mir noch wo und wann und was ich führen soll, oder?

Wegen der langen Anfahrt kann ich nicht zu den Abfahrtsterminen kommen- werde also nach GPS guiden. 100 km gehen ja immer. Aber wenns kalt ist, fahre ich nicht mit dem Crosser, sondern mein olles MTB - das heißt, wir werden etwas langsamer unterwegs sein. Haben wir mehr davon...

gruss MOTTA
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 30.01.2012, 11:52

Hallo Motta,

aber klar doch. Du bekommst alle Infos zur Marathonschleife noch diese Woche, da ich sie jetzt auch vollständig abgefahren bin und den Track finalisieren konnte.

Viele Grüße
Dreckschleuder
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Anmeldung für die Marathonschleife jetzt möglich

Beitragvon Dreckschleuder » 30.01.2012, 22:58

Lange hat es gedauert, bis ich die Anmeldungsseite fertig hatte. Jetzt kann man sich über die Veranstaltungsseite für die Marathonschleife anmelden.

http://www.endspurt-hamburg.de/EndspurtCTF2012

Dafür ist die Anmeldeseite auch dynamisch mit Datenbank dahinter. Man erhält eine Bestätigungsemail - und kann sich über den darin enthaltenen Link auch wieder abmelden, wenn man verhindert ist.

Will man für weitere Veranstaltungen seine Adreßdaten hinterlegen, so kann man sich dazu registrieren. Nach Anmeldung werden die Adreßdaten für die Anmeldung übernommen.

Bild
Zuletzt geändert von Dreckschleuder am 02.02.2012, 10:47, insgesamt 2-mal geändert.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Anmeldung für die Marathonschleife jetzt möglich

Beitragvon Helmut » 31.01.2012, 08:29

Dreckschleuder hat geschrieben:Lange hat es gedauert, bis ich die Anmeldungsseite fertig hatte. Jetzt kann man sich über die Veranstaltungsseite anmelden.

http://www.endspurt-hamburg.de/EndspurtCTF2012
Erst hat mich die Seite irritiert, bis mir klar wurde, dass sie tatsächlich nur der Anmeldung für die Marathonschleife dient.

Die Teilnahme an der CTF erfolgt ohne Anmeldung! Also bitte nicht versehentlich die vermeintliche Anzahl der Marathonis erhöhen.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 964
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

CTF Aumühle, Marathonschleife

Beitragvon Konkursus » 31.01.2012, 08:53

Hallo Dreckschleuder,

wie Du vielleicht bereits gesehen hast, habe ich mich und Ulrike bereits angemeldet. Ich hatte jedoch Probleme, statt "CTF" "OCTF" einzutragen. Irgendwie ist immer wieder CTF angenommen worden, auch bei der Korrektur. Vielleicht war ich aber auch einfach nur zu dummerhaftig, Du weißt ja, Technik......

Deshalb meine Bitte: plane uns für OCTF ein, das macht Spaß und wir sind etwas flexibler, denn diesmal wollen wir vor 10:00 Uhr wieder da sein.

Viele Grüße

Konkursus
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 31.01.2012, 08:57

Hi Konkursus,
ich werde dieses Mal auf den letzten Kilometern ein paar Notstrecken einbauen, um ein paar Minuten zu sparen. Ein Marathon bleibt es ohnehin, denn wir kommen an dem Tag an die 100 Kilometer ran.

Danke auch für den Hinweis. Möglicherweise habe ich noch ein kleines Problem mit der Bestätigung... Habe die letzten Tage noch einiges umgestellt.

Viele Grüße
Dreckschleuder
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Schnuffi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 468
Registriert: 13.11.2009, 21:38
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: CTF Aumühle, Marathonschleife

Beitragvon Schnuffi » 31.01.2012, 09:28

Konkursus hat geschrieben:Deshalb meine Bitte: plane uns für OCTF ein...
Ich auch OCTF, bitte. Das gefällt mir deutlich besser als geführte CTF.

:wink:
Wenn Du schneller fährst brauchst Du Dich nicht so lange anzustrengen :mrgreen:
Benutzeravatar
Schnuffi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 468
Registriert: 13.11.2009, 21:38
Wohnort: Lüneburger Heide

Beitragvon Schnuffi » 31.01.2012, 09:35

Jetzt habe ich eine Abmeldebestätigung bekommen, ich habe mich aber gar nicht abgemeldet :oops:

Also mich bitte NICHT streichen.
In der Anmeldeübersicht steh ich noch drin.

:wink:
Wenn Du schneller fährst brauchst Du Dich nicht so lange anzustrengen :mrgreen:
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 01.02.2012, 09:04

Hallo zusammen,
das Problem habe ich gefunden und behoben. Jetzt kann man auch die OCTF auswählen.

Der Fehler war vorher nicht aufgefallen, weil ich bei meinen Tests nie 2x dieselbe Streckenlänge hatte...

Sorry für die Unannehmlichkeiten!


Ach ja, im Prinzip müßtet ihr jetzt eure Anmeldung ändern können.

VG
Dreckschleuder
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 02.02.2012, 09:38

  • - angemeldet.
    - Marathon.
    - O-CTF.
    - Freue mich ;-)
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 02.02.2012, 13:08

Moin

Nimmt mich jemand mit, wenn ich mich für die OCTF 100km Schleife anmelde? Habe ja kein GPS :mad:

Gruss

Mirco
Benutzeravatar
joerg72
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 137
Registriert: 09.12.2009, 09:24
Wohnort: Lüneburg

Beitragvon joerg72 » 02.02.2012, 13:24

Mirco hat geschrieben:Nimmt mich jemand mit, wenn ich mich für die OCTF 100km Schleife anmelde? Habe ja kein GPS :mad:
Du hast doch den Edge 500 - müsste damit auch gut gehen.
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 02.02.2012, 13:32

Das letzte Mal war es sehr geil:
Schnuffi
Tribelix
meine Wenigkeit

Auch diesmal wieder alle als O-CTF'ler angemeldet.

Also häng dich dran, auf freiem Feld nehme ich deinen Windschatten gerne noch dazu :cool:
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 02.02.2012, 13:46

Nimmt mich jemand mit, wenn ich mich für die OCTF 100km Schleife anmelde? Habe ja kein GPS
Auf der Schleife fahren auch Guides. Insofern kommst Du auf jeden Fall mit. Gib im Zweifelsfalle bei der Anmeldung an, daß Du normal fahren möchtest und nicht als OCTF.

VG
Dreckschleuder
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 964
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

CTF Aumühle

Beitragvon Konkursus » 02.02.2012, 19:15

was heißt "Unannehmlichkeiten"? Leichte Verwirrung, das ist doch alles.

Ummeldung hat gleich geklappt, alles im Lot. Also, dann kann´s ja losgehen. Wenn sich jetzt das Frostwetter hält, kann man sich ja direkt auf die Wildschweinstrecke freuen (insofern angefahren).

Grüße


Konkursus
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 02.02.2012, 20:53

Moin

So, auch angemeldet.

OCTF 100km.

Ab wann darf man denn vor Ort sein?

Gruß

Mirco
Benutzeravatar
joerg72
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 137
Registriert: 09.12.2009, 09:24
Wohnort: Lüneburg

Beitragvon joerg72 » 02.02.2012, 21:56

Bin auch dabei. Ebenfalls auf der 100er Schleife als OCTF :D
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 03.02.2012, 00:33

Code: Alles auswählen

Ab wann darf man denn vor Ort sein? 
Ich werde ab 7.00 Uhr am Start sein (hoffentlich etwas früher, aber ich habe einiges zu transportieren...).
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Abendliche Impressionen von der Marathonschleife

Beitragvon Dreckschleuder » 03.02.2012, 01:00

Ich bin heute mit letztem Tageslicht auf die Marathonschleife, um mal zu testen, wie sich das anfühlt.

Faszit:
Im Zwielicht sind Wurzeln und Spurrillen nicht mehr so gut zu erkennen. Es geht los mit einer Abfahrt runter nach Friedrichsruh.
Bild


Dann geht es über die Aue bei Friedrichsruh.
Bild

Die 2. Aue-Brücke vor Aumühle lasse ich links liegen.
Bild

Es folgt ein Wurzelpfad, bei dem ich mir nicht sicher bin, ob wir den im Halbdunkel fahren können.

Bild

Bild Bild

Es folgt ein Wanderweg von Aumühle nach Wohltorf entlang der Bille.
Bild

Von Wohltorf geht es weiter nach Reinbek. Vor einer Bahnunterführung wird es dann tatsächlich gefährlich. Eine Riesenpfütze direkt vor der Bahnunterführung.
Bild Bild

In Reinbek geht es wieder in den Wald.
Bild
Über die Bille geht es zurück Richtung Wohltorf.

Hinter dem Tonteich geht es bergauf auf einem Wurzelpfad rauf zur Lohe. Oben angekommen, mußte ich wegen Dunkelheit und anderweitiger Verpflichtungen unterbrechen.

Da es auch noch eine Woche kalt bleiben soll, habt ihr einen Eindruck, was euch auf der Strecke erwartet. Der Belag ist bis auf wenige Abschnitte gut griffig.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 03.02.2012, 07:55

Moin

Naja, ab ca. 07:30 ist es ja schon so langsam hell. Wenn wir also pünktlich um 07:45 losfahren, dürfte es mit dem Tageslicht sicherlich ausreichen.

;-) Mirco
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 03.02.2012, 08:25

http://calendar.zoznam.sk/sunset-de.php ... pe=automat

12.02.2012, HH-Reinbek: 07:46Uhr
Passt also :cool:
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 03.02.2012, 08:36

Die Erfahrung zeigt, daß da noch ein paar unwesentliche Faktoren wie Wetter die Helligkeit beeinflussen...

Aber es soll ja kalt und weitestgehend trocken bleiben.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Re: Abendliche Impressionen von der Marathonschleife

Beitragvon dirksen1 » 03.02.2012, 10:04

Dreckschleuder hat geschrieben: Bild
Also bis auf diesen furchteinflößend Richtung "sehr kaltem Wasser" hängenden Stück sehen die Bilder doch durchaus fahrbar aus.

Die Eisfläche auf den weiteren Bildern sollte allerdings erst bei Tageslicht gefahren werden. Wenn man die nicht sehen sollte....auweia...
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
hp-redstar
Hobby-Schreiber
Beiträge: 5
Registriert: 31.01.2012, 18:24
Wohnort: Seth
Kontaktdaten:

Beitragvon hp-redstar » 03.02.2012, 10:35

Hallo,
weiß jemand wo ich mir den GPS Track für die CTF runterladen kann?
Gruß
Helge
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 03.02.2012, 13:28

weiß jemand wo ich mir den GPS Track für die CTF runterladen kann?
Man kann die Tracks derzeit nicht frei herunterladen und es ist auch nicht geplant, dass Download UNKONTROLLIERT zuzulassen, da die Track-Nutzung mit Nutzungshinweisen begleitet werden muß.

Hintergrund: Es gibt einige Überschneidungen zwischen den Schleifen, so daß ich das Download / die Nutzung der Tracks kontrollieren möchte. Dazu heute Nachmittag mehr (wenn ich Feierabend habe...).

Ich will nicht, daß versehentlich irgendjemand kreuz und quer fährt (und es ggf. sogar zu Kollisionen kommt), weil die Tracks nicht ordentlich genutzt werden (so wie sich der Veranstalter die Nutzung vorstellt).

VG
Dreckschleuder
Zuletzt geändert von Dreckschleuder am 03.02.2012, 16:04, insgesamt 1-mal geändert.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 03.02.2012, 15:23

Moin

Und deswegen bekommen wohl auch nur die Teilnehmer die Tracks, die sich bei der OCTF für die Langdistanz angemeldet haben gell.

Gruß

Mirco
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 03.02.2012, 22:32

Und deswegen bekommen wohl auch nur die Teilnehmer die Tracks, die sich bei der OCTF für die Langdistanz angemeldet haben gell.
... fast. Eigentlich fahrt ihr nur die Marathonschleife als OCTF. Damit will ich euch aber nicht den Spaß verderben.

Mir geht es darum, daß ich mit den Tracks auch kontrolliert Hinweise zur Nutzung herausgebe. Es ist wichtig, daß die Einzeltracks in der richtigen Reihenfolge und in der richtigen Richtung gefahren werden und vor allem jeweils EINEN Track durchgängig.

Letztes Jahr war das leider keine Selbstverständlichkeit. Einige Teilnehmer waren auf Abwegen unterwegs. Glücklicherweise ist nichts passiert.

Daher möchte ich dieses Jahr die Tracks kontrollierter herausgeben. In den nächsten Stunden kann man sich anmelden, ich werde die Tracks mit Hinweisen am Donnerstag verteilen.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Endspurt CTF als OCTF (mit Track)

Beitragvon Dreckschleuder » 03.02.2012, 23:04

So jetzt habe ich unsere Veranstaltungsseite überarbeitet und einen Link zur Anmeldung hinzugebracht für diejenigen, die die Strecke nach Track fahren möchten.

http://www.endspurt-hamburg.de/EndspurtCTF2012
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
hp-redstar
Hobby-Schreiber
Beiträge: 5
Registriert: 31.01.2012, 18:24
Wohnort: Seth
Kontaktdaten:

Re: Endspurt CTF als OCTF (mit Track)

Beitragvon hp-redstar » 03.02.2012, 23:19

Dreckschleuder hat geschrieben:So jetzt habe ich unsere Veranstaltungsseite überarbeitet und einen Link zur Anmeldung hinzugebracht für diejenigen, die die Strecke nach Track fahren möchten.

http://www.endspurt-hamburg.de/EndspurtCTF2012
Den Track gibt es nur über die Anmeldeseite - Schade. Eigentlich hätte ich mir die Strecke schon mal gerne angeschaut und evtl. auch schon mal abgefahren. Gerade wo die CTF im BDR-Kalender den Zusatz GPS hat. Na gut, dann muss ich wohl auf den Veranstaltungstag warten.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 06.02.2012, 00:46

Schade. Eigentlich hätte ich mir die Strecke schon mal gerne angeschaut und evtl. auch schon mal abgefahren.
Es tut mir leid, aber in der Hahnheide wird immer noch munter Holz gehackt. Ein Teil der Strecke ist noch immer gesperrt... Ich will nicht auch noch unterschiedliche Tracks verteilen.
Gerade wo die CTF im BDR-Kalender den Zusatz GPS hat.
Das heißt, daß es zur Veranstaltung einen Track gibt. Gibt es auch - aber kontrolliert. Ich habe versucht zu erklären, warum. Wenn Du das nicht verstehen oder akzeptieren kannst. Sorry. Vielleicht will einer der Foris das erklären, die als Guide auf der Strecke unterstützen.

Viele Grüße
Dreckschleuder
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1141
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 06.02.2012, 01:09

Kann ich gerne machen:

Die An und Abfahrt inkl. des Marathonvorlaufs sind noch nicht das Problem. In der Hahnheide fahren die 50er und 70er und die Marathonis ihre Runden auf zum Teil überschneidenen Trails, wenn da nich eine gewissen Ordnung (Ein- und Ausblenden der verschiedenen Tracks) eingehalten wird, gibt es ein Chaos - und Chaos wollen wir nicht, sondern eine vernünftige Veranstaltung, an der nachher alle Spass haben.

Falls jemand seinen Track aufzeichnet, kann er ihn gerne versuchen abzufahren, ich wette, er scheitert. Der 50er noch nicht, aber der 70er und der Marathoni auf jeden Fall.

Viel Spaß nächsten Sonntag, geniesst die Strecke beim hinterher fahren. :wink:
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 06.02.2012, 08:51

Tribelix hat geschrieben:Viel Spaß nächsten Sonntag, geniesst die Strecke beim hinterher fahren. :wink:
Das werde ich, verlass dich drauf ;-)
Und den Track brauchst du doch nur an kniffligen Ecken :cool:
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 964
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 06.02.2012, 09:27

....ich orientiere mich auch am Guide, alles andere erscheint mir zu kompliziert zu sein. Nachher gelange ich noch auf die Endlosschleife.

Gerade am Wochenende eingeschränkte Erfahrungen gemacht. Wegen der Kälte war Energie schnell weg, bei der Wintersonne war auf dem Display kaum etwas zu erkennen....

Bis Sonntag denn


Konkursus
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Marathon-Schleife im letzten Jahr...

Beitragvon Dreckschleuder » 06.02.2012, 16:51

Das erinnert mich daran, daß trotz Einweisung im letzten Jahr ein paar Teilnehmer mit Track die Marathonschleife entgegen der vorgesehenen Richtung gefahren sind... :mad:
bei der Wintersonne war auf dem Display kaum etwas zu erkennen....


Die meisten Guides fahren mit Track und ganz ohne Karte. Sie haben einen dunklen Track vor weißem Hintergrund und kommen damit ganz gut zurecht.

Gegen die Kälte hilft nur Zwiebelschalenprinzip. Bei -12° kam ich sehr gut mit folgender Zusammensetzung zurecht:

- Kurzes Sommer-Trikot als Unterhemd
- Langes Übergangstrikot (mit Flasche, damit nix einfriert)
- Atmende Winterjacke (sollte Feuchtigkeit durchlassen)
- Sommerweste (hinten Netz, vorne Nylon als Windblocker)
- Pearl Izumi - Winterträgerhose (war immer warm)
- Winter-Überschuhe von Vaude Minsk II (2 Nummern größer als Schuh, gut gefüttert)
- Große Winterstiefel (2 Nummern zu groß) mit 2 Einlegesohlen Alu & Kork
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 06.02.2012, 17:01

Nachher gelange ich noch auf die Endlosschleife.
Wir haben aus dem letzten Jahr etwas gelernt. Die Schleifen-Starts sind an der Kontrolle markiert (um das falschfahren zu reduzieren).

Die Tracks sind so aufgeteilt, daß man am Start und an der Kontrolle den Track wechseln kann/muß.

Gefährlich wird es, wenn man mehr als einen Track zur Zeit auf dem Gerät sichtbar hat... Typischerweise sind bei der Übertragung von Tracks auf die älteren Garmin-Geräte(Etrex Venture, Vista, ..., Gpsmap 60) diese sofort auf der Karte sichtbar und müssen vor dem Start weggeblendet werden...

Dann hat man - wie ihr es aus der OCTF kennt - einen Track auf dem Gerät, dem man folgen kann.

Das Problem mit der Sonne ist in dem Waldgebiet Hahnheide auch unkritischer.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 964
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 06.02.2012, 17:39

...das stimmt, gegen die Richtung soll vorkommen :) .Aber wir waren nicht die einzigen, dem "Bayern aus Dortmund" erging es auch so.

Man muss eben noch viel lernen. Aber es wird schon. Wir feuen uns.

Konkursus
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Re: Marathon-Schleife im letzten Jahr...

Beitragvon dirksen1 » 07.02.2012, 08:17

Dreckschleuder hat geschrieben:Gegen die Kälte hilft nur Zwiebelschalenprinzip. Bei -12° kam ich sehr gut mit folgender Zusammensetzung zurecht:

- Kurzes Sommer-Trikot als Unterhemd
- Langes Übergangstrikot (mit Flasche, damit nix einfriert)
- Atmende Winterjacke (sollte Feuchtigkeit durchlassen)
- Sommerweste (hinten Netz, vorne Nylon als Windblocker)
- Pearl Izumi - Winterträgerhose (war immer warm)
- Winter-Überschuhe von Vaude Minsk II (2 Nummern größer als Schuh, gut gefüttert)
- Große Winterstiefel (2 Nummern zu groß) mit 2 Einlegesohlen Alu & Kork
Bei DER Temperaturkurve
Bild
ist sogar noch Platz, um nach der Marathon-Schleife das Westchen wieder auszuziehen
:HaHa:
Plustemperaturen, es lebe die globale Erwärmung!!! :Rauchen:
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 07.02.2012, 08:32

Wenn Du im Ziel angekommen bist, hast Du genügend Wärme abgegeben, so daß das Thermometer Plustemperaturen zeigt. :cool:

Bild

Jedenfalls kann ich sagen, daß mit dem Wetterverlauf das Geläuf richtig gut fahrbar ist und bleibt.

Aufpassen muß man im Prinzip auf den Kopfsteinpflasterpassage in die Grander Tannen in Rausdorf und vor Trittau.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Viel Fahrspaß auf tollem Geläuf

Beitragvon Dreckschleuder » 07.02.2012, 09:06

Da Bilder bekanntlich mehr sagen als 1000 Worte, zeige ich euch ein paar Impressionen von der Strecke.

Bild

Nach der Einsatzbesprechung ging es mit einer vor Wochen nicht vorstellbaren Selbstverständlichkeit auf die Strecke. Inzwischen haben die Guides viel Vertrauen gewonnen. Das merkt man vor allem an der Geschwindigkeit, mit der sich die Ängstlichereren auf der Strecke bewegen.

Bild

Klagen kamen eigentlich nur noch über einige querverlaufende Fahrspuren, die das queren etwas erschweren.

Bild

Bild

Bild

Ja, die Veranstaltung kann kommen. Ich hoffe, wir sehen uns!!

Bild
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Peer
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 292
Registriert: 23.08.2007, 12:53
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Peer » 07.02.2012, 14:40

ich hätte auch mal wieder lust was anderes als nen spinning-bike zu besteigen und überlege mitzufahren, allerdings habe ich noch einige fragen, da ich noch keine ctf mitgemacht habe.

1. habe ich ein mtb (was wohl gerade für so eine tour reicht). welche strecke ist zu empfehlen wenn ich ca. 3 std. unterwegs sein will? bin zwar rennradler, aber kann mtb strecken schlecht abschätzen, bzw. wie anspruchsvoll das am ende ist.

2. was ist eine OCTF? organisierte ctf? die geht aber wenn ich das richtig verstehe nur, wenn man die 100km nimmt?
finden sich erfahrungsgemäss auch bei den 50er und 70er touren kleine gruppen die zusammenbleiben wie bei rtf´s oder zieht sich das schnell auseinander bzw. ist man irgendwann allein unterwegs?

3. muss man sonst an etwas denken, was im gegensatz zu einer rtf total anders ist?

danke schonmal vorab für die hilfe :)
gruss
peer
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 07.02.2012, 15:33

Hallo Peer,

zu Deinen Fragen, die z. T. schwierig zu beantworten sind:
welche strecke ist zu empfehlen wenn ich ca. 3 std. unterwegs sein will? bin zwar rennradler, aber kann mtb strecken schlecht abschätzen, bzw. wie anspruchsvoll das am ende ist
Das hängt hauptsächlich von Deiner momentanen Form und Geschicklichkeit ab. Einige von den Guides sind die 50 Kilometer (Anfahrt 19 Kilometer, 1. kleine Schleife 12 Kilometer, Abfahrt 19 Kilometer) deutlich unter 3 Stunden geblieben. Wenn 3 Stunden Deine Deadline ist, dann fahr an und guck an der Kontrollstelle auf die Uhr, horch in Dich rein, ob die kleine Schleife paßt.
Was ist eine OCTF
Eine Orientierungs-Country-Touren-Fahrt. D.h. Du fährst mit GPS-Empfänger in einer Kleingruppe selbständig (ohne Guide), folgst dabei einem Track. Vorteil dabei: Das Tempo ist der Kompromiß von weniger Personen. Alleine wollen wir niemanden auf die Strecke lassen.

Du kannst auf diese Weise 38, 50 oder 70 Kilometer fahren, im Prinzip jede Strecke außer der Marathonschleife, die schon um 7:45 startet und gegen 10.00 vor dem normalen Start in Aumühle endet.

Die CTF (Country-Touren-Fahrt) ist so organisiert, daß Du mit Guides zusammen auf die Strecke gehst. Dazu mußt Du Dein Fahrtempo vor dem Start einschätzen und Dich einer der Gruppen anschließen.

Die Gruppen bleiben jeweils zusammen bis zur Kontrollstelle, es sei denn man kann wg. größerem Defekt nicht weiterfahren. Dann wird ein Guide in Abhängigkeit vom Standort entscheiden, was die beste Lösung ist.
muss man sonst an etwas denken, was im gegensatz zu einer rtf total anders ist?
Die Temperaturen sind niedriger, ich habe z. B. meine Trinkflasche unterm Trikot. Die Strecke ist nicht ausgeschildert, so daß man eher nicht allein fahren kann (es sei denn mit GPS-Tracks). Du bist mehr gefordert, Dich selbst richtig einzuschätzen.

Ich denke, das sind die wichtigsten Punkte.
Freude am Radfahren!
ulli-aus-hamburg
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 94
Registriert: 29.05.2009, 00:24
Wohnort: Hamburg

Beitragvon ulli-aus-hamburg » 07.02.2012, 16:52

Gibt es da denn auch Verpflegung wie bei einer RTF? Und wieviele Kontrollen sind es?? Was für eine Durchschnittgeschwindigekiet wird gefahren?

Habe mich angemeldet - aber woher bekomme ich den Track? Ich versteh das irgendwie alles nicht...sorry! :)

Gruß Ulli
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 07.02.2012, 17:54

Es gibt Verpflegung am Depot Hahnheide. Das Depot erreichst Du nach der Anfahrt und nach jeder Schleife wieder.

Den Track werde ich am Donnerstag Morgen per Email verteilen an die angemeldeten Personen.

Ich muß noch mal ins Gelände, um zu sehen, ob die Absperrungen von einem Streckenabschnitt jetzt weg sind oder ob ich noch einmal eine Umleitung einplanen muß. Die sollte auf jeden Fall auch im Track enthalten sein.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 08.02.2012, 00:19

Ich habe gerade noch mal die gefahrenen Tracks mit Trackanalyse.net ausgewertet. Da werden ganz schön viele Höhenmeter zusammengerechnet.

0. Marathonschleife: 33,5 Kilometer, 470 HM
1. Anfahrt: 18,8 Kilometer, 229 HM
2. Schleife 1 kurz: 11,3 Kilometer, 238 HM
3. Schleife 2 lang: 18,7 Kilometer, 325 HM
4. Rückfahrt: 18,8 Kilometer, 178 HM

Bild
Ein Bild von der Marathon-Schleife
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
ducdich
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 116
Registriert: 03.11.2008, 22:41
Wohnort: Stade
Kontaktdaten:

Beitragvon ducdich » 08.02.2012, 08:28

So, nu hab ich mich für die Marathondistanz angemeldet.
Allerdings war auf der Anmeldung nur 33km geführt bzw. 33km OCTF anzukreuzen.
Ich denke ja aber mal dass ich den kompletten Track der ganzen Strecke bekomme?!
Da ich im Umgang meines Navi`s und der optimalen Ablesbarkeits-Einstellung nicht so vertraut bin; würde die Möglichkeit bestehen beim Start sich eventl. einer geführten Gruppe anzuschließen?
Von nix kommt nix!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 08.02.2012, 08:47

Du bekommst den ganzen Track nebst Bedienungsanleitung und ein paar Hinweisen zu den Einstellungen im Gerät.

Sei halt sehr rechtzeitig am Start, um ggf. mit einem der Guides die Einstellungen durchzugehen.

Du kannst Dich jederzeit einer Gruppe anschließen.

Marathon: Du kannst ab Start entweder in Kleingruppe als OCTF oder gleich mit Gruppe losfahren. Die OCTFler starten vor den Gruppen. Damit kannst Du auf der Strecke mit Gruppe weiterfahren.

Wir versuchen, über die 33 Kilometer in 2 Stunden 15 durchzukommen, fahren also zügig.

Damit wären wir rechtzeitig wieder am Start, damit die Marathonis ggf. auch auf eine andere Gruppe ausweichen können, falls das Tempo nicht paßt.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 08.02.2012, 23:52

So nun bin ich auch angemeldet, natürlich Marathon. Freue mich schon riesig auf Sonntag, schließlich macht uns Michael schon seit Wochen ganz heiß auf diese Tour und seitdem ich die ersten Bilder von der Strecke gesehen habe, kann ich es kaum erwarten diese Gegend mal kennen zu lernen, ist für mich schließlich alles noch Neuland.

Ich finde es fantastisch, dass Michael auch mal aufzeigt, wie viel Arbeit eigentlich hinter so einer Veranstaltung steckt. Den meisten Leuten ist leider gar nicht bewusst, wie viel Arbeit so eine RTF/CTF macht. Ich war selbst erschrocken, wie viel Arbeit eine RTF macht, als ich mich vor 3 Jahren freiwillig meldete, unsere RTF mit zu Organisieren, da unser RTF-Fachwart es ruhiger angehen lassen wollte (schließlich hat er ja Jahre lang super Arbeit geleistet, da kann man das auch verstehen).

Daher Michael, dir schon mal vielen Dank im Voraus für deine Mühen und natürlich auch an dein Team, ohne die es natürlich nicht funktioniert.
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 09.02.2012, 00:48

Vielen Dank für die Lobeshymne. Ich kann mich da nur anschließen.

Ich bin jedem der Helfer des RV Endspurt wie auch den zahlreichen Foris und Helfern aus anderen Vereinen riesig dankbar. Ohne ihren Einsatz in den letzten 6 Wochen wie auch am kommenden Wochenende wäre die Veranstaltung so nicht durchführbar.

Bild

Wir haben keine feste Strecke und die Hahnheide ist eine Wundertüte, was Trails anbetrifft - im Positiven wie auch im Negativen. So ist der Aufwand für Erkundung wie auch für das Abfahren und Merken von schwierigeren Abbiegungen recht groß.

Über die verwendete Zeit sollte man lieber nicht nachdenken. Dagegen stehen Spaß und Genießen, wenn man die Strecke fährt. Schade, daß man die Eindrücke und Besonderheiten nicht so festhalten kann, wie man es erlebt... Und es gibt viel zu erleben.
Freude am Radfahren!
ulli-aus-hamburg
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 94
Registriert: 29.05.2009, 00:24
Wohnort: Hamburg

Beitragvon ulli-aus-hamburg » 09.02.2012, 16:30

Hat jemand schon den Track bekommen? Ich irgendwie noch nicht... 8)
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 09.02.2012, 16:32

Ich mache mich daran, wenn ich nach der Arbeit zu Hause bin... Fahre kurz mit Auto und Fahrrad in die Hahnheide, checke, fahre wieder nach Hause, korrigiere ggf. Tracks und verschicke dann.

Ein paar Stunden Geduld noch.

VG
Dreckschleuder
Freude am Radfahren!
ulli-aus-hamburg
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 94
Registriert: 29.05.2009, 00:24
Wohnort: Hamburg

Beitragvon ulli-aus-hamburg » 09.02.2012, 21:25

Alles klar...uch bin gespannt!!!
Benutzeravatar
Italo Racer
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 107
Registriert: 21.09.2007, 15:59
Wohnort: Im Westen

Beitragvon Italo Racer » 09.02.2012, 21:29

So der Track ist bei mir angekommen.

Als kleiner Tipp, ich habe mir den Track noch etwas getunt. Bei der ersten Abzweigung nach dem Start habe ich mir noch einen Wegpunkt gesetzt (links), damit man weiß, wie herum die Runde gefahren wird, denn da gab es beim letzten Mal glaube ich ein paar Probleme, einige sind rechts gefahren und andere links, denn das ist auf dem Garmin nicht zu erkennen. :mad:

Da wo die Abkürzungen anfangen, habe ich mir auch noch Wegpunkte gesetzt, so dass ich die Abkürzungen nicht mit Anzeigen muß. Ansonsten hast du das echt gut gemacht Dreckschleuder. :GrosseZustimmung:

Jörg
Berge geben Kraft der Wind stärkt die Moral
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 09.02.2012, 21:33

Danke für den Tip. Trotz Einweisung könnte das zu Problemen führen.

Werde am Abzweig einen Wegpunkt einbauen und noch einmal versenden. Aber so hat jedenfalls jeder schon einmal den Track.

Jetzt kümmere ich mich um das Track-Begleitschreiben für die Teilnehmer, die die CTF ggf. als O-CTF fahren wollen.

VG
Dreckschleuder
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Italo Racer
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 107
Registriert: 21.09.2007, 15:59
Wohnort: Im Westen

Beitragvon Italo Racer » 09.02.2012, 21:40

Dreckschleuder hat geschrieben:Danke für den Tip. Trotz Einweisung könnte das zu Problemen führen.
Ich habe dir das mal per Mail zugeschickt.

Jörg
Berge geben Kraft der Wind stärkt die Moral
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 10.02.2012, 07:58

Moin

Habe mich ja auch für die OCTF angemeldet, aber als "nur" Garmin 500 Besitzer, welches nicht Navifähig ist (so glaube ich zumindest) werde ich dann mal hinterherfahren.

;-) Mirco
Benutzeravatar
condal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 324
Registriert: 15.10.2010, 09:55

Beitragvon condal » 10.02.2012, 08:06

Mirco hat geschrieben:..... aber als "nur" Garmin 500 Besitzer, welches nicht Navifähig ist (so glaube ich zumindest) werde ich dann mal hinterherfahren.
... das meinst Du nicht ernst? :HaHa:
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 10.02.2012, 08:15

..... aber als "nur" Garmin 500 Besitzer, welches nicht Navifähig ist (so glaube ich zumindest) werde ich dann mal hinterherfahren.
:HaHa:

Das Routing auf den Geräten nutzen unter den Guides gerade einmal ein paar Edge-Besitzer. Der Rest verfolgt einen Track. Viele blenden die Karte dabei weg, fahren mit Dunkelblauem Track auf weißem Grund.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 10.02.2012, 08:40

Moin,

wer es oldschool mag (oder es wie ich nicht besser weiß), kann sich bei mir die gdb-Datei mit allen Tracks per Mail "bestellen".

Diese öffnet man mit MapSource, sieht dann alle Wegpunkte und alle Tracks, überträgt den Kram an den Edge (705er in meinem Fall) und kann dann ganz bequem einen Track nach dem anderen über "Zieleingabe"/"Gepsp. Strecken" auswählen und lustig drauflosnavigieren.

Dank der perfekten Vorarbeit von Dreckschleuder (ein großes Dankeschön vorab!) funktioniert das einwandfrei. So habe ich es getan bei der "inoffiziellen" Aumühler CTF vom 15.01.2012 und es hat einwandfrei funktioniert. ;-)

Einziger Wermutstropfen: man sieht ALLE Wegpunkte, also auch die, die nicht zum aktuell ausgewählten Track gehören. Aber dank der Autozoom-Funktion stört das überhaupt nicht.
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 10.02.2012, 09:24

Diese öffnet man mit MapSource, sieht dann alle Wegpunkte und alle Tracks, überträgt den Kram an den Edge (705er in meinem Fall)
... und das funktioniert mit dem verteilten GPX-File 1:1 genauso wie gerade beschrieben.

Bis Sonntag hoffentlich!!

Dreckschleuder
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 10.02.2012, 09:30

Dreckschleuder hat geschrieben:
Diese öffnet man mit MapSource, sieht dann alle Wegpunkte und alle Tracks, überträgt den Kram an den Edge (705er in meinem Fall)
... und das funktioniert mit dem verteilten GPX-File 1:1 genauso wie gerade beschrieben.
Leider nicht, denn MapSource kann nur eine GPX-Datei öffnen und übertragen. Die dann im gpx-Verz. auf dem Garmin erstellte Temp.gpx Datei wird jeweils überschrieben, wenn ich z. B. erst die Marathon-Datei nehme und anschl. die OCTF-Datei.
Um das zu umgehen, habe ich die Tracks und Wegpunkte per Copy&Paste in einer "neuen" Datei zusammengeführt.

Bis Sonntag auf alle Fälle
:wink:
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 10.02.2012, 09:35

Und wen all die Navi-/GPS-Diskussionen irritieren, dem sei gesagt, dass ab Aumühle auch Rad gefahren wird.

Ich werde kein Navi dabei haben, mich einfach an eine Gruppe dranhängen.

Keine Sorge, das geht auch. Wir sehen uns...
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 10.02.2012, 10:43

Helmut hat geschrieben:Und wen all die Navi-/GPS-Diskussionen irritieren, dem sei gesagt, dass ab Aumühle auch Rad gefahren wird.

Ich werde kein Navi dabei haben, mich einfach an eine Gruppe dranhängen.

Keine Sorge, das geht auch. Wir sehen uns...
:GrosseZustimmung:
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
condal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 324
Registriert: 15.10.2010, 09:55

Beitragvon condal » 10.02.2012, 10:47

dirksen1 hat geschrieben:
Dreckschleuder hat geschrieben:
Diese öffnet man mit MapSource, sieht dann alle Wegpunkte und alle Tracks, überträgt den Kram an den Edge (705er in meinem Fall)
... und das funktioniert mit dem verteilten GPX-File 1:1 genauso wie gerade beschrieben.
Leider nicht, denn MapSource kann nur eine GPX-Datei öffnen und übertragen. Die dann im gpx-Verz. auf dem Garmin erstellte Temp.gpx Datei wird jeweils überschrieben, wenn ich z. B. erst die Marathon-Datei nehme und anschl. die OCTF-Datei.
Um das zu umgehen, habe ich die Tracks und Wegpunkte per Copy&Paste in einer "neuen" Datei zusammengeführt.
Beim EDGE 800/500 einfach die einzelnen Files in den Ordner News Files schieben. Die Konvertierung erfolgt im Gerät. Map Source brauchst Du da nicht mehr.. :cool: ansonsten gibt es den Nachfolger von Map Source -> Base Camp
Benutzeravatar
Wurzelwegtreter
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 302
Registriert: 28.02.2010, 10:33
Wohnort: 21493 Blackytown
Kontaktdaten:

Am Sonntag gehts los

Beitragvon Wurzelwegtreter » 10.02.2012, 13:57

Helmut hat geschrieben:Und wen all die Navi-/GPS-Diskussionen irritieren, dem sei gesagt, dass ab Aumühle auch Rad gefahren wird.

Ich werde kein Navi dabei haben, mich einfach an eine Gruppe dranhängen.

Keine Sorge, das geht auch. Wir sehen uns...
Das hast Du schön gesagt Helmut, wir sehen uns am Sonntag.

Ich fahre nur die kleine 66er Runde

tschüss aus Dunkelgrau-Stadt

Frank
was ist Rückwind?
www.Teamhamfelderhof.de
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 10.02.2012, 17:59

Ich fahre nur die kleine 66er Runde
Tiefstapler.

Länger ist es nur mit Marathonschleife.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 10.02.2012, 19:22

Moin

So, nachdem ich mich nun fast den ganzen Nachmittag (mit 2 Std. Pause für Trainingsrunde) mit meinem Egde 500 beschäftigt habe, funzt die Navifunktion endlich und ich habe es sogar auf die Reihe bekommen, die verschiedenen Formate zu begreifen.

Ich bin ja echt mal gespannt, wie die eigentliche CTF dann abläuft, bei dem durcheinander der verschiedenen Tracks, die ich mir bei Google Earth angesehen habe. Da ist die Marathonschleife schon deutlich einfacher zu verstehen.

Gruß

Mirco, der nun endlich sein Edge 500 begriffen hat.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 10.02.2012, 19:42

So, nachdem ich mich nun fast den ganzen Nachmittag (mit 2 Std. Pause für Trainingsrunde) mit meinem Egde 500 beschäftigt habe, funzt die Navifunktion endlich und ich habe es sogar auf die reihe bekommen, die verschiedenen Formate zu begreifen.
Dann können wir ja Sonntag Nachmittag in größerer Runde mal über die Besonderheiten und Abgründe vom Edge & Datentransfer sprechen...
Ich bin ja echt mal gespannt, wie die eigentliche CTF dann abläuft, bei dem durcheinander der verschiedenen Tracks, die ich mir bei Google Earth angesehen habe.
Wenn Du das siehst, kannst Du auch verstehen, daß ich etwas unentspannt bin, wenn es um eine unkontrollierte Verteilung der Tracks geht, und ggf. Teilnehmer mit dem Wirrwarr von Tracks auf der Karte ggf. zum Geisterradler werden, weil sie falsch abgebogen sind.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Es wird angenehm warm...

Beitragvon Dreckschleuder » 10.02.2012, 23:23

Man soll es nicht glauben, jetzt spielt auch noch das Wetter mit. War es während der letzten Abfahrten doch z. T. eisig kalt mit Temperaturen unter -10°, so werden wir am Sonntag "warme" 2° Minus bekommen. Mal sehen, wer da mit kurzer Hose fährt.

Bild
Freude am Radfahren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste