Finale Steven CCC '13/'14, Buchholz (Bericht,Bilder+Video)

Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

Finale Steven CCC '13/'14, Buchholz (Bericht,Bilder+Video)

Beitragvon Janibal » 19.01.2014, 22:12

Finale Steven CCC Buchholz am 19.01.14

Bilder aus der Fast Nacht

https://picasaweb.google.com/1063855223 ... directlink

Finale in der Nordheide bei Buchholz.

Heute bin ich zu Gast bei dem Paar K. in Stellingen. Frau H.Moni und Herr K. Ernst sind mir neulich beim Stevens Cyclo Cross Cup in Elmshorn über den Weg gelaufen und haben die Sicht des Zuschauers wieder gegeben. Eigentlich sind sie Dauerkartenbesitzer beim Abstiegskandidaten HSV, aber da Spielpause ist, haben sie mal einer anderen Sportart beigewoht.

Liebe Haar Moni, lieber Kahl Ernst, vielen Dank für die Einladung in eure Wohnung. Ich weiss, das ihr heute noch ins Stadion müsst, die Winterpause ist vorbei. Desto mehr schätze ich es, das ihr kurz für mich Zeit habt.
Ihr wart doch letzten Sonntag in Buchholz beim Finale..

Moni:“Finale scha la la..“
Ernst:“ Bitte, wir sind noch nicht im Stadion und schon lange nicht bei der WM.“

…beim Finale vom Stevens Cyclo Cross Cup. Leider wart ihr so schnell weg…

Ernst:“ ja, wir waren durchgefroren und wollten noch Hause. Tatsächlich waren wir die Woche auch krank. Schwiegermutti hat uns Hühnersuppe vorbeigebracht und so sind wir schnell wieder auf die Beine gekommen. Moni hat es wirklich etwas erwischt gehabt, sie war nach mehr als 11 Jahren den ersten Tag in ihrer Firma krank…“
Moni:“Es war ernst.“

Habt ihr Buchholz in der Nordheide gleich gefunden?

Ernst:“Wir haben uns kurzfristig ein Navigationsgerät organisiert und irgendwie haben wir auch das Ziel eingegeben bekommen. Nordheide hat nicht ganz gereicht. Sind schon klasse die Dinger, hat uns auch einen Weg über den großen Fluss gezeigt, besser unten durch. Wir hatten unser Reisepässe mit, hatten wir doch gehört, das auf dem anderen Ufer Italien anfängt.“
Moni:“ ohhh Italien, Wärme, Sonne, Wein, Meer, Schnauzbärte. Aber in der Nordheide wehte ein anderer Wind. Messerscharf, eiskalt und auch die Sonne hing hinter einem dunklen grau. Trotzdem überall freudige Gesichter. Und eine Halle zum abwettern war auch vorhanden. Später sollte ich auch noch Schnauzbärte sehen.“

Und, habt ihr etwas an der Strecke gewandert?

Ernst:“ Wir sind gekommen, als Frauen und ein paar Jugendliche gefahren sind. Ob die in die Schule gehen, die durchfahren wurde? Den Frauen wollte ich meine Jacke überwerfen, das ist doch in den kurzen Hosen und den engen Anzügen zu kalt für das schwa…“
Moni:“ Wir sind nicht so schwach, wie ihr immer glaubt. Die sind ganz schön schnell um die Ecken und durch die Berge gefahren. Durch die Streckenlegung konnte ich das immer wieder beobachten, das war super. Das saht weltmeisterlich aus. Bis zum nächsten Start haben wir schön den größten Teil der Strecke sehen können.“
Ernst:“ Hätte ich eine Tochter, würde ich ihr so was nicht erlauben..“
Moni:“ Die Zeiten ändern sich, heute bekommt nicht jede Tochter zum 18. Geburtstag ein Auto. Frauen von heute sind ohne Männer lebensfähig, im Gegensatz zu den Männer..“
Ernst:“ Wo hast du das wieder her, schau dir doch mal Damen-Fußball an.“
Moni:“ Stimmt, kein Unterschied zum HSV.“

Habt ihr jemanden wiedererkannt?

Moni:“ Auch wenn das nicht mein Verein ist, der große Hübsche von St. Pauli hat im nächsten Rennen gewonnen. Auch den mit den deutschen Farben auf dem Hemd habe ich wiedergesehen. Da waren auch wieder welche von der Uni. Aber sonst sind die alle so schnell vorbeigesaust. Nur an dem Graben neben dem Festplatz waren die alle etwas langsamer.“
Ernst:“ Das muss ich auch mal anerkennen, an beiden Tagen hat St. Pauli gewonnen. Der HSV sollte mal mit in den Sport einsteigen, wir sind doch erste Liga…“

Das waren die Senioren 2 und 3 mit Lizenz.

Ernst:“ James Bond auch dabei?“
Moni:“ Den hätte sofort erkannt.“

Und wie fandet ihr die Elite?

Moni:“ Was für Kerle. Habe ich fast verpasst, war doch in der Halle und habe auch ein paar Lose gekauft. Habe gehofft, das Rad zu gewinnen. Der Zieleinlauf kam mir bekannt vor.“
Ernst:“ Nächstes mal fragst du mich. Kaum auszudenken, du auf einem Rad. Du weist, das es am Stadion keine Radständer gibt.“

Dano hat als Senior die Elitewertung gewonnen. Davor nur U23 Fahrer. Gibt es da einen Generationskonflikt?

Ernst:“ Die Renten sind sicher!“
Moni:“ Mein Chef ist auch Senior, dabei ist er noch jünger als ich. Manchmal kommen aus unser Niederlassung in Mallorca Senioritas vorbei, die sind noch jünger, bestimmt unter 23. Ich glaube alles.“

Die größten Starterfelder sind die der Hobbyklasse. Habt ihr euch das auch noch angeschaut?

Moni:“ Ja, obwohl es schon ziemlich kalt und dunkel war. Aber die haben viele Fans mitgebracht. Fast so laut wie bei uns in der Kurve. Obwohl, wir sitzen auf der Haupttribüne, da ist es ruhiger, so können wir besser über die Spielzüge sprechen. Habe gesehen, das Frauen das auch als Hobby haben. Da wurde es in der Fankurve immer besonders laut.“
Ernst:“ Manche sahen so aus, als ob ihr Hobby kein Spaß machen würde, andere wiederrum haben dauerhaft gelacht. Es scheint Unterschiede zu geben. Im Rennen der Hobby Rentner, ähh Senioren war es nicht so albern. Die Jungen Hobbyradler waren schon ein bisschen auf Karneval, da auch Frauen mit dabei waren, es dunkel war, würde ich von Weiber-Fast-Nacht reden, wenn Sie verstehen. Frauendämmerung wäre aber ein besserer Ausdruck.“
Moni:“ Vergiss es, Ernst. Wir wissen in Hamburg-Stellingen nur aus der Rosenmontagssendung vom WDR etwas über den Karneval. Du gibt’s gefährliches Halbwissen von dir.“
Ernst:“ Du weisst mal wieder alles besser…“
Moni:“ Stimmt, ich habe noch mit dem mit der Blume am Helm gesprochen. Er fand es auch nicht so sonnig wie am Tag vorher in Elmshorn. Auch die Strecke hat ihn mehr gefordert. Immer wieder Kurven und Anstiege, die vollem Druck auf dem Pedal erforderten. Beim Anstieg im Wald war nur fahren möglich, wenn keiner vor dir absteigt oder die Mitte getroffen wurde. Beeindruckend waren die vielen Blitzlichter. Lokale Größen wie MiXL, Urkumpel, und die Weltpresse Burkhart gaben sich mit der Heckenschützin Petra ein Stelldichein. So hat er mir berichtet. Ich glaube ihm mal. Gewusst habe ich, das mir kalt war und ich nach Hause wollte, die Nase lief bereits.“
Ernst:“ Ja, zeit zu gehen. Ob wir Losglück hatten, wissen wir nicht.“

Und, kommt ihr wieder?

Moni, Ernst:“ Ganz großes Kino…wenn kein Heimspiel ansteht…nicht nur Stelligen ist schön…wann geht es weiter?.. ich werde aber nicht fahren…zuschauen ist nicht so gefährlich“

Schön, Moni und Ernst, im Oktober geht es wohl wieder los. Würde mich freuen, wenn wir uns mal wieder sehen. Viel Erfolg im Leben, warten auf den Tod ist andern vorbehalten. Danke euch für die Unterstützung und Einsicht.

Zufalligkeiten bei Namen oder Handlungen sind rein zufällig und unabsichtlich.


Bild


Bild
Zuletzt geändert von Janibal am 26.01.2014, 18:00, insgesamt 1-mal geändert.
St. Jan
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 19.01.2014, 23:18

<IMG src="https://lh5.googleusercontent.com/-kNdY ... z_0165.JPG" width="750">

Wenn ich es richtig verstanden habe, waren bei Stevens CCC einige frische Deutsche-Meister-Trikots samt deren Trägern zu bewundern. Hier kommen

von bs weitere 999 (!) Bilder

und

alle Ergebnisse hier links im Menü

<IMG src="https://lh3.googleusercontent.com/-eBjI ... z_0375.JPG" width="750">
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
JedermannRadler
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 44
Registriert: 21.08.2013, 09:34
Wohnort: Elsfleth
Kontaktdaten:

Jedermann dankt dem Vereinsmann

Beitragvon JedermannRadler » 21.01.2014, 05:34

Moin, allerseits!

Diesmal war ich wieder "nur" als Zuschauer dabei - und habe staunend zugesehen, wie ganz gewöhnliche Hobby-Radler DIESE Strecke bewältigt haben, die mir von außen ziemlich spannend vorkam. Technisch anspruchsvolle Stellen plus ein aufgeweichter, schweißtreibender Anstieg mit phasenweise kaum Platz zum Überholen. RESPEKT vor jedem, der sich so etwas als Sonntag-Mittag-Vergnügen gönnt! Einige hatten sogar die Kraft, nebenbei noch ein bisschen Fasching zu feiern.

Bild

Mindestens genau so hat mich diesmal aber die logistische Leistung der ehrenamtlichen (!) Veranstalter beeindruckt. Ich hatte mich vorher gefragt, wie man aus dem spießigen Schützenplatz in Buchholz und dem bisschen Wald drumrum eine Cross-Strecke basteln kann. :oops: Unglaublich, aber wahr: Es geht perfekt. (Na, vielleicht fast perfekt ...) Quasi über Nacht war der seltsame Ort ein Velodrom - und in weniger als zwei Stunden war am Abend alles wieder abgeräumt. Da machen Ehrenamtliche eine Arbeit, die hochnäsige Event-Ausstatter sich sonst teuer bezahlen lassen. Und ich würde sagen: Die Ehrenamtlichen machen es zwar nicht auf Hochglanz poliert, logistisch aber mindestens genau so gut!

Deshalb hab ich in meinem Blog - vielleicht ganz passend zum CycloCross-Saisonabschluss - einen etwas anderen Bericht geschrieben mit der Überschrift: <b>Dank den Vereinen!</b> :Empfehlung:
Der schließt auch noch einmal kurz an eure Diskussion "Jedermann frisst den Vereinsmann" in diesem Forum an.

Hier zum Blog-Post und zur üblichen Fotogalerie:

http://www.jedermann-radler.de/blog/201 ... einen.aspx

http://www.jedermann-radler.de/CycloCross.html

Und hier zur Erinnerung nochmal der Link zum Forum-Thread Jedermann vs. Vereinsmann:

http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=7581

Gute Erholung wünsche ich allen Cross-Teilnehmern -
und Glückwunsch an alle, die in den Siegerlisten stehen! ;-)

JedermannRadler
__________________
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 21.01.2014, 23:31

<IMG src="https://lh4.googleusercontent.com/-WCGH ... C05140.JPG" width="750">

Ab jetzt (vorerst) nur noch auf dem Sofa liegen will angeblich der neue Deutsche Vizemeister der Sen. 2 und Sieger bei der Elite der Stevens CCC-Serienwertung Stefan "Dano" Danowski. Siehe

http://danosdepesche.bergamont.de/danos/1150

Bild: Petra Junge
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
motta
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 639
Registriert: 12.04.2006, 15:22
Wohnort: Eutiner See
Kontaktdaten:

Beitragvon motta » 22.01.2014, 04:57

Helmut hat geschrieben:....nur noch auf dem Sofa liegen.....
Bin am Montag mit dem Auto zur Arbeit!

Ein tolles Radsportwochenende mit Doppelschlag und die Crosssaison liegen hinter uns. Großen Dank an alle Organisatoren und ausrichtenden Vereine.

Bild Foto: Janibal

Die letzten beiden Rennen liefen bei mir noch einmal richtig gut -insbesondere Buchholz. Der Parcour liegt mir einfach. Packende Positionskämpfe lieferten mir Goschi und Jörg (Wobei ich Jörg beim Überholen gar nicht erkannt habe :Weissnicht:).

Bild

Und nun? Was tun in der Off-Season? Geputzt in den Keller kommt mein Surly jedenfalls nicht. Ein paar Tage Pause, ( jetzt darf Schnee fallen ) können ja nicht schaden und dann beginnt die Brevet-Saison.

Und beim Stempeln an der Tanke bin ich vorne - das Abspringen vom Rad gelingt mir inzwischen auch ganz gut.

gruss MOTTA
Benutzeravatar
motta
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 639
Registriert: 12.04.2006, 15:22
Wohnort: Eutiner See
Kontaktdaten:

Beitragvon motta » 22.01.2014, 10:58

motta hat geschrieben:Wobei ich Jörg beim Überholen gar nicht erkannt habe :Weissnicht:
Beim genauen Betrachten des letzten Bildes, fiel mir auch auf, warum nicht:

Jörg fuhr nicht in KURZ!!

:wink:
catsoft
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 43
Registriert: 30.07.2010, 20:18
Wohnort: Escheburg

Beitragvon catsoft » 22.01.2014, 21:51

Ich hab mal mein Weihnachtsgeschenk ausprobiert und das Elite-Rennen aufgenommen. Rausgekommen ist:

http://vimeo.com/84794167

Robert
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 620
Registriert: 25.10.2010, 18:16

kleines Resume zum Abschluss der Serie

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 23.01.2014, 13:41

Das war sie also: Die 2013/2014er Serie des StevensCrossCup und zugleich auch meine erste Querfeldeinsaison: Bis auf Hannover war ich bei allen Rennen am Start, was ja schon mal erkennen lässt, dass es mir offenbar ganz ordentlich gefallen hat.

Ganz ordentlich? Nein, ganz außerordentlich! Schon gleich beim 1. Rennen in HH-Horn war ich nicht nur angefixt, sondern gleich "voll drauf". Von daher kann ich nur jeden warnen: Querfeldeinrennen hat ein hohes Suchtpotenzial und macht schnell abhängig! Kurze, knackige Rennen mit viel Action, hohen Anforderungen an Fahrtechnik und allerhöchsten Anforderungen an Kraft und Kondition - für mich wie eine Mischung aus Kartfahren, Squashspielen und Rock'n'Roll!!!

Neben den sehr reizvollen Strecken (auch wenn ich nicht mit jedem Kurs zurecht kam), die von den jeweils veranstaltenden Vereinen geboten wurden, fiel mir auf, dass allerorts eine angenehm relaxed-freundliche Stimmung herrschte: Ob bei der Anmeldung, an Start/Ziel, die Ordner an der Strecke oder manchmal am Parkplatz - jeder schien seinen Job mit Spaß an der Freude zu erledigen, nirgendwo jemand, der schlecht drauf war. Dazu alle Veranstaltungen prima organisiert und jede auf ihre ganz eigene Art - echt klasse.

Auch unter den Fahrern: Trotz allen sportlichen Ehrgeizes überall nur gut gelaunte Menschen, mit denen man vor und nach den Rennen ein Pläuschchen halten konnte. Und selbst wenn man sich auf der Strecke mal im Eifer des Gefechts vielleicht mal etwas überkräftig behakt hat - hinterher unter normalem Adrenalinspiegel war die Welt wieder in Ordnung und man ist sich freundlich-herzlich begegnet und schon auf das nächste "Duell" gefreut.

Tja viel gelernt, viel gesehen, viel gelitten, viel Spaß gehabt, wenig Punkte gesammelt - schade, dass es schon vorbei ist!

Die Serie 2014/2015 ist gedanklich jedenfalls schon fest gebucht und ein paar gute Vorsätze habe ich auch schon gefasst: Mehr Sommer-Form hinüber in den Herbst retten, ein/zwei Pfund weniger auf den Rippen, dafür ein paar Watt Spitzen- und Dauerleistung mehr in den Beinen - das alles wäre gut und hilfreich, um dann vielleicht bei jedem Rennen in Reichweite zu sein, wenn es um die Pünktchenvergabe geht. Und die noch offenen Rechnungen mit der einen oder anderen "sperrigen" Crossstrecke begleichen - frei nach dem Motto "das wird jetzt so lange geübt, bis es klappt".

Schade also, dass es noch so lange dauert, bis es wieder losgeht. Aber ok: Frühjahr und Sommer müssen dann eben als Lückenbüßer zwischen zwei Quer-Saisonen herhalten ...
catsoft
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 43
Registriert: 30.07.2010, 20:18
Wohnort: Escheburg

Re: kleines Resume zum Abschluss der Serie

Beitragvon catsoft » 23.01.2014, 18:31

Don Vito Campagnolo hat geschrieben:Schade also, dass es noch so lange dauert, bis es wieder losgeht. Aber ok: Frühjahr und Sommer müssen dann eben als Lückenbüßer zwischen zwei Quer-Saisonen herhalten ...
:GrosseZustimmung:
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Re: kleines Resume zum Abschluss der Serie

Beitragvon Mirco » 24.01.2014, 16:31

catsoft hat geschrieben:
Don Vito Campagnolo hat geschrieben:Schade also, dass es noch so lange dauert, bis es wieder losgeht. Aber ok: Frühjahr und Sommer müssen dann eben als Lückenbüßer zwischen zwei Quer-Saisonen herhalten ...
:GrosseZustimmung:
CX macht halt mehr Spaß als Strasse und ist neben EZF eine ehrliche Disziplin. Nichts mit Windschatten usw.
Grauschopf
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 33
Registriert: 21.03.2010, 19:07
Wohnort: 21244 Buchholz

Finale STEVENS Cyclocross Cup 19. Jan 2014 in Buchholz

Beitragvon Grauschopf » 28.01.2014, 13:03

DANKE :) DANKE :) DANKE :) ,
an alle Sportler, die an diesem Event so erfolgreich "mitgemischt" haben.
Es hat uns Spaß gemacht, trotz der umfangreichen Vorbereitungen und Nacharbeitungen !!!!!
Danke, dass man den Unterschied des Schützenplatzes - vorher - nachher - erkannt hat :)
Sicherlich werden wir kleine "Nachbesserungen" fürs Jahr 2014 / 2015 einplanen :sad: hier gerne Infos an mich !!!!
Unser Team war - SPITZE :P
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 31.01.2014, 21:57

Ohne Ehrenamtliche geht nichts

Volker Quast vom RV HH hat Organisatorin "Grauschopf" Lorraine, Ober-Kommissär Stephan, den (S)Turm in der Radrennbrandung und Sprecher Rene Jacobs interviewt.

http://www.radsport-hh.de/cms/index.php?view-7
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste