StevensCycloCross in Mölln MC Pirate, 1.10. (Berichte+Bilder)

Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 971
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

StevensCycloCross in Mölln MC Pirate, 1.10. (Berichte+Bilder)

Beitragvon Janibal » 02.10.2016, 14:38

St. Jan
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 512
Registriert: 25.10.2010, 18:16

AUS, AUS, AUS - DAS SPIEL IST AUS !!!

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 06.10.2016, 14:40

Fein - Dankeschön für's Knipsen und Hochladen!


Hier nun mein 1. und mutmaßlich letzter Bericht in der noch frischen Saison:

Die im Januar selbst gesteckten Ziele waren ohnehin außer Reichweite: Der Schwerpunkt des Jahres lag ja auf "Schaffen an Haus und Hof", Radeln war nach Ende der letzten Cross-Saison nur sporadisch zum Erhalt einer Minimalform auf der Agenda. Den geplanten richtig-echten-dollen Trainingseinstieg im Sommer habe ich dann immer weiter geschoben, dafür aber eben in Sachen Heimwerkerei eine mächtige Plansoll-Übererfüllung hingelegt.
Nun ja, für die wenige Zeit auf dem Rad war die Form aber gar nicht mal soo unterirdisch (guter Trainingssteuerung sei dank), mit einer konzentrierten September-Aktion wäre ich nicht arg unter dem Level des Vorjahres gelegen. Leider war der September erst wenige Tage alt als Bandscheiben und Wirbelgelenk streikten, und so gab es erst einmal 3 1/2 Wochen komplett trainingsfrei, aber mit reichlich Spritzen, und Besuch im MRT (Bilder sagten: nix gut!). Die letzte Woche vor dem Rennen gab es noch ordentlich Party mit alten Studienkollegen in Dänemark, dank viel Speis und noch mehr Trank konnte ich immerhin noch die Körpermitte und ~2kg auflasten.
Am Renntag dann direkt von Blåvand nach Mölln - just in Time zum Streckentest vor dem Eliterennen, Teamkamerad Holger hatte Rad und Klamotten angeliefert: Die Strecke war wirklich top, aber ich fühlte mich wie ein Fremdkörper auf dem Rad. Die taktische Marschroute "nur nicht stürzen" förderte nicht gerade die Lockerness, und so ging es auch im Rennen weiter. Neutraler Start ohne Gewinn/Verlust, aber katastrophale 1. Runde, selten bin ich so ängstlich und steif meist neben der Ideallinie herumgeeiert; das ging einher mit unzähligen Platzverlusten.
Nach dem 1. Überfahren der Ziellinie habe ich mir dann erst mal selbst ins Gewissen geredet bzw. geschrien: "Hör jetzt mal auf mit dem Scheiß!" Das half, denn zumindest die Steuerkünste kehrten zurück und in den Streckenteilen wo man es durch die weiten Kurven laufen lassen konnte bzw. um engere Ecken mit passendem Tempo und Gefühl herumzirkeln musste da passte es jetzt.
Leider konnte ich das bisschen Rest-Form die noch in mir steckte nicht einmal auf´s Pedal und auf dem Kurs bringen, denn der leichteste Hauch von Steigung machte sich sehr schmerzhaft im Rücken bemerkbar, sachte und seicht Treten war die einzige Möglichkeit das einzudämmen. Mehr als nur einmal dachte ich auch ans Aussteigen, aber viele Anfeuerungen und Ermunterungen der Zuschauer, Helfer und auch einiger Fahrer ließen mit Durchhalten und letztlich hatte ich auch noch "Riesenglück" und Dank Überrundung eine weitere, schmerzhafte Runde einsparen können.
Die wirklich schnellen Jungs bekamen nach dem Rennen die geilsten Pokale der ganze Serie verliehen, die fast ganz Schnellen, Mittelschnellen, Langsamen, ganz Langsamen und ich wurden von den Piraten noch mit flotten Medaillen geehrt - das gibt´s auch nur hier in Mölln!
Fazit? Geile Strecke (hier hätte ich ohne "Rücken" und mit besserer Form einen Heidenspaß gehabt), super Orgarnisation und auch das Wetter hat mitgespielt. Eigene Leistung unterirdisch, aber das neue Rad (ging nach dem Aufbau im September praktisch ungetestet an den Start) hat perfekt funktioniert.

2 kleine Rennradrunden am Montag und Mittwoch zeigten aber schwarz auf weiß was das Gefühl meldet: Bis 190 Watt lässt es sich aushalten, darüber schwillt der Schmerz schnell an und schon bei 240 Watt ruft die innere Stimme unüberhörbar "AUFHÖREN!" - damit kann man ein bisschen Grundlage trainieren, aber Quer-Rennen zu fahren ist so völlig witzlos. Daher ist der Plan jetzt:
Absage aller Meldungen, Cross-Saison bis auf weiteres beendet. Spritzchen beim Arzt abholen und Krankengymnastik-Termine abarbeiten - schöner Schiet!

Euch allen die ihr die nächsten Rennen mitfahrt: Viel Spaß, lasst Rad und Knochen heile aber beharkt euch trotzdem kräftig und pflügt jeden cm² des Ackers ordentlich um!
Mike667
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 385
Registriert: 03.04.2012, 14:35

Re: StevensCycloCross in Mölln MC Pirate, 1.10. (Berichte+Bilder)

Beitragvon Mike667 » 06.10.2016, 15:40

Thema aufgeteilt ...
Vorstand
HFS- Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Tex
Hobby-Schreiber
Beiträge: 16
Registriert: 19.10.2015, 11:07

Re: StevensCycloCross in Mölln MC Pirate, 1.10. (Berichte+Bilder)

Beitragvon Tex » 10.10.2016, 10:54

Schade Marco, erstmal alle guten Wünsche!
Kiek mol wedder in!
Grüße, TCX
Benutzeravatar
Ü40-Cyclist
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 310
Registriert: 08.10.2012, 20:05
Wohnort: 23863

Re: StevensCycloCross in Mölln MC Pirate, 1.10. (Berichte+Bilder)

Beitragvon Ü40-Cyclist » 10.10.2016, 12:47

Zum Thema Organisation und Kurs hat Marco ja schon alles gesagt, war wieder alles erste Sahne. Entgegen der Schlammschlacht vom letzten Jahr hatte der Kurs einen ganz anderen Charakter, war allerdings nicht weniger anstrengend :cool:

@Marco: War überrascht von Deiner Entscheidung zu hören, hatte mich schon so auf packende Duelle mit Dir gefreut. Aber manchmal muss man halt die aktuelle Situation akzeptieren wie sie ist, um vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt komplett neu anzusetzen.
Hopefully to see you sometimes on a CX-track.

Game on! Gruß Mario ;-)
Jede Minute Zweifel verschenkt 60 Sekunden das Gefühl es zu schaffen.
Rennrad-Nord.de - BIKE for SMA
Wir unterstützen "muskeln für muskeln - Eine Therapie für SMA"
www.betterplace.org/de/fundraising-even ... ke-for-sma?
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 512
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: StevensCycloCross in Mölln MC Pirate, 1.10. (Berichte+Bilder)

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 12.10.2016, 11:03

Dankeschön für eure guten Wünsche! :wink:
Ü40-Cyclist hat geschrieben:...@Marco: War überrascht von Deiner Entscheidung zu hören...
Ja schade, darauf das eine oder andere Sträußchen auszufechten hatte ich mich auch schon das ganze Jahr gefreut.
Eine echte "Entscheidung" war es allerdings nicht, denn dafür hätte ich ja irgendwie die Wahl aus mindestens zwei Handlungsalternativen haben müssen, es war aber eher (Achtung, jetzt kommt ein Un-Wort!) alternativlos.

Nachher geht´s erstmal ins Krankenhaus zur PRT, da wird dann unter CT-Kontrolle eine Kanüle direkt dorthin geführt wo es weh tut und dann gibt´s ordentlich Dope an die Wurzel des Übels. Mal gucken ob das so unappetitlich ist wie es sich anhört ... :roll:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bully und 2 Gäste