CX-Weltcup Zeven, Interview mit Projektleiter

Benutzeravatar
Johanna
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 717
Registriert: 04.06.2006, 10:09
Wohnort: zwischen HH-HB

CX-Weltcup Zeven, Interview mit Projektleiter

Beitragvon Johanna » 03.03.2016, 19:31

09.02.2016:

"Du Helmut, ich habe einen Interviewtermin mit dem Projektleiter des CX-Weltcups"

"Für HFS? Geil!"
Bild

Lieber Helmut, hier nun das Interview, für HFS, wie versprochen:
Zuletzt geändert von Johanna am 03.03.2016, 19:36, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Johanna
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 717
Registriert: 04.06.2006, 10:09
Wohnort: zwischen HH-HB

Beitragvon Johanna » 03.03.2016, 19:31

Interview mit Theo Vonk, Projektleiter UCI-Cyclocross Weltcuprennen Zeven

Bild

Hallo Theo, so sieht man sich wieder. Danke dafür dass ich Dich interviewen darf. Erzähle doch mal wie das passieren konnte, dass aus heiterem Himmel der CX-Weltcup in Zeven landet?
Na, ganz einfach, die haben mich gefragt… und ich habe ja gesagt! ;)

Schön, dann ist die Frage schon mal beantwortet…..jetzt mal im Ernst bitte? ;)
In Belgien gibt es ein Organisationskomitee das schon einige große belgische Crossrennen organisiert hat. Die UCI ist an diesen Veranstalter herangetreten mit der Frage ob sie ein Weltcuprennen in Deutschland ausrichten würden, da die UCI ihren Aktionsradius vergrößern möchte. Und wie das dann so ist, da kennt jemand jemanden der jemanden kennt.....und irgendwann kam dann bei mir der Anruf vom Eventbüro mit der Frage ob ich mir vorstellen könnte ein Weltcuprennen in Deutschland auszurichten. Und ja, ich kann mir das vorstellen und ich habe sehr viel Lust dazu.

Wir kennen uns ja auch aus früheren Zeiten. Du warst “Sportinstructeur“, also Sportlehrer, auf der Niederländischen Kaserne in Zeven/Seedorf.
Ich habe eine Ausbildung zum Sportlehrer gemacht und bin dann zum Militär gegangen. Zu Anfang habe ich mit den Soldaten Sport gemacht, das war eine schöne Zeit, hat Spass gemacht. Doch ich hatte Freiraum und konnte mich meinen Fähigkeiten entsprechend weiterentwickeln. Ich organisiere und regele schon immer gerne, habe schon 2 x eine Weltmeisterschaft Militär 5-Kampf organisiert und habe auch die letzten Jahren meiner beruflich aktiven Zeit in Münster das Kasernenkommando übernommen.

Jetzt stampft Ihr, also das Organisationskomitee aus Belgien und Du als Projektleiter, aus dem Nichts ein Weltcuprennen in Zeven aus dem Boden.
Eigentlich wollte ich mit dem Weltcup nach Selsingen, denn da wohne ich. Doch leider hat Selsingen sich nicht getraut. Schade, denn die Strecke wäre dort sehr schön gewesen. Dann habe ich beim Bürgermeister von Zeven angerufen. Herr Jaap war gleich begeistert von der Idee. Die Zeit war knapp, innerhalb weniger Wochen mussten Gespräche stattfinden, das Gelände geprüft und eine Strecke geplant werden, dazu eine Bewerbungsmappe für die UCI erstellt werden.

Und dann habt Ihr am 29.01.2016 den Zuschlag bekommen. Wie sieht es denn mit der Verantwortlichkeit aus?
Die Hauptverantwortlichkeit liegt bei dem belgischen Veranstalter. Ich bin als Projektleiter für die Organisation hier vor Ort zuständig, auch für das „eintreiben“ von Sponsorengelder. Das ist heutzutage nicht so einfach, aber ich bin da zuversichtlich. Ich habe auch sonst noch sehr viel zu tun und zu organisieren, und es tauchen bestimmt auch noch Dinge auf die ich nicht bedacht habe, aber ich habe keine schlaflosen Nächte deswegen.

Seid Ihr mit dem BDR im Gespräch? Ist Dir bekannt dass in Deutschland am letzten Wochenende in November immer die Landesmeisterschaften in Cyclocross stattfinden? Das würde viele Zuschauer kosten.
Oh! Nein das wusste ich nicht. Das wäre ja nicht so schön. Aber ich treffe mich am 8 März in Frankfurt mit dem BDR, dann werde ich das ansprechen. Ich denke und hoffe das wir uns nicht gegenseitig in den Weg stehen werden.

Hast Du ein Team? Wer unterstützt Dich?
Im Moment ist die Stadt Zeven mein Team. Der Bürgermeister Hans-Joachim Jaap, Samtgemeindebürgermeister Herr Husemann, Stadtmarketingleiter Herr Reuther und auch Maik Puschert von FunSports Zeven sind alle sehr begeistert dabei und unterstützen wo sie können. Darüber freue ich mich sehr und bedanke mich an dieser Stelle. Weitere Organisationen wie z.B die EVB, die Feuerwehr, das Rote Kreuz, Eventbüros und Sportvereine aus Zeven werde ich auch noch ansprechen. Wir brauchen noch viele freiwillige Helfer und Unterstützer.

Du selbst kommst nicht vom Radsport. Ist für die Strecke die UCI verantwortlich?
Das Organisationskomitee und ich haben die Strecke geplant. Ich hätte es gerne etwas Stadtzentraler gehabt und den Stadtpark mit eingebaut, doch leider sind da die Zufahrtswege zu schmal (min. 3 Meter breit). Das Veranstaltungsgelände liegt am äußeren Stadtrand und ist sehr gut geeignet für das Weltcuprennen. Wasser und Strom ist da und genügend Platz für die Teamfahrzeuge. Wir haben eine prächtige Start/Zielgerade. Das Gelände ist gut einsehbar von allen Seiten. Gut für die Zuschauer und gut für die Kamerapositionierungen. Das TuS-Vereinsgebäude auf dem Sportgelände nebenan dürfen wir benutzen für die Presse und die Dopingkontrollen. Das passt alles.

Bild

Viele Höhenmeter haben wir nicht zu bieten, es wird ein technischer und schneller Kurs. In einer Ecke vom Gelände ist ein kleiner aufgeschobener Sandberg. Da müssen die Fahrer 3x rauf und runter. Das wird noch alles hübsch gemacht, an der steilen Rückseite sollen sogar Treppenstufen eingebaut werden. Zwei mal verschwinden die Fahrer für eine Schleife in den Wald und kommen wieder zurück auf das Gelände. Das wird hoffentlich spannend anzuschauen.

Eine Woche bevor es losgeht kommen die Trucks aus Belgien und fängt der Aufbau an. Am Freitag den 25 Nov dann ist offenes Training für die Fahrer, am Samstag sind die Rennen.

Welche Teams werden kommen, bzw haben zugesagt?
Alle! Weltcuprennen sind Pflichtrennen. Da werden alle Teams vor Ort sein, die ganze Elite.

Wird es vielleicht auch ein Jedermannrennen geben?
Daran habe ich gedacht, aber da wir nur den einen Renntag haben ist dafür leider kein Platz. Erstmal wollen wir die Premiere erfolgreich über die Bühne bringen. Wenn es zum erhofften Erfolg kommt und die Veranstaltung in Zeven eine Fortsetzung findet, oder sich sogar dauerhaft etabliert, dann könnte man den Gedanken über einen zusätzlichen Renntag wieder aufnehmen.

Steht schon fest wie hoch der Eintrittspreis sein wird?
Die ganze Veranstaltung kostet schon einiges und die Einnahme der Eintrittsgelder ist im Finanzplan mit einberechnet. Es wäre ganz toll wenn die Deutsche Radsportgemeinde unsere Veranstaltung annimmt und zu einer großen Radparty macht. Wir hoffen auf 5000 Zuschauer, sehr gerne natürlich mehr! Aus Holland und Belgien werden Fangruppen kommen um unsere Erstveranstaltung zu unterstützen. Der Eintritt wird um die 14 Euro liegen, dafür bekommt man ab 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr spannende Rennen zu sehen. Die Tickets wird es auch online zu kaufen geben, das läuft über ein Ticketcenter. Natürlich wird es ein Festzelt geben und eine After-Rennen-Party. Am Umsatz aus Speisen und Getränken sind wir auch beteiligt. Also hoffen wir auf viele hungrige und durstige Zuschauer und eine tolle After-Rennen-Party.

Vielen Dank Theo für dieses Interview. Ich freue mich schon riesig auf den 26. November. Du hast noch sehr viel zu organisieren bis dahin. Viel Erfolg, und halte mich bitte auf dem Laufenden?
Ich bedanke mich für Dein Interesse. Darüber habe ich mich gefreut, das motiviert.

Bild
Organisationskomitee
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1329
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 03.03.2016, 21:01

Danke liebe Johanna,

bleibe bitte für uns am Ball.
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 04.03.2016, 10:27

für Helmut.
GEIL! :cool:
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1089
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 04.03.2016, 19:20

Die Frau macht mich immer sprachlos....
:cool:
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 954
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 04.03.2016, 20:34

.....und das will schon was heißen!

;-)


Ko
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1329
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 04.03.2016, 20:44

Konkursus hat geschrieben:.....und das will schon was heißen!

;-)


Ko
Ne ne, der tut nur so hart.... ;-)
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 971
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

Beitragvon Janibal » 10.03.2016, 22:03

Johanna hat geschrieben: Wir brauchen noch viele freiwillige Helfer und Unterstützer.
Ersthelfer, wo darf ich mich melden?
St. Jan

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste