SKS Germany Cross Challenge, 18.10.2020 (Berichte und Bilder)

sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 873
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

SKS Germany Cross Challenge, 18.10.2020 (Berichte und Bilder)

Beitragvon sonja1 » 18.10.2020, 18:46

Eigentlich war für diesen Sonntag der 4. Lauf des Stevens Cyclocross-Cup in Neumünster geplant. Der wurde jedoch Corona- und Helferbedingt schon frühzeitig abgesagt :( . Ok, dann fahren wir halt die CTF in Tappendorf. Aber auch die wurde abgesagt :Wein: . Bis heute morgen war dann geplant, mit unseren behinderten Sportlern das sonntägliche Rennradtraining durchzuführen. Aber es war einfach zu unserer Trainingszeit noch zu naß, so daß wir auch das abgesagt haben :? . Nun sind wir ja durchaus flexibel in unserer Freizeitgestaltung und haben spontan wieder umgeplant. Man muß flexibel bleiben :Zwinkern: . Also haben wir ein wenig gewartet, bis es trocken wurde, den Ledersattel kontaktiert, die Crosser startklar gemacht und uns dann auf den Weg ins Crossland nach Volksdorf gemacht. Dort sollte heute nämlich die SKS-Germany-Cross-Challenge für Kinder bis 15 Jahre stattfinden. Ein guter Grund, das Crossland als Ziel auszuwählen. Und so machten wir uns gemeinsam mit Ledersattel auf den Weg.

Bild

Im Crossland angekommen haben wir erstmal einen ungewohnten Anblick wahrgenommen: der Container an der Rampe, der auch als Aussichtspunkt genutzt wurde, wurde in einem gewaltigen Kraftakt entfernt. Die dadurch entstehende Lücke wurde mit Erde aufgefüllt :Respekt: , so daß ein Berg bleibt. Aktuell sieht es dort so aus:

Bild

Bild

Wir kamen kurz vor dem Start des ersten von zwei Kinderrennen an. Da es keine Startnummern gab, wurde jedem Kind vor dem Start eine Nummer zugeteilt, die in QPE-Manier bei jedem Zieldurchlauf angesagt werden mußte. Das hat, soweit ich das mitbekommen habe, auch ganz gut geklappt. Die Vorfreude vor dem Start war groß.

Bild

Für Kinder, die schon Rennerfahrung (z.B. im Stevens Cup) haben, war es eine zusätzliche Möglichkeit, Rennerfahrung zu sammeln. Für andere war es die Möglichkeit, erstmals ein Rennen mitzufahren und zu testen, ob es Spaß macht. Die Felder waren klein genug, um keinen Streß aufkommen zu lassen. Der Kurs war nicht ganz ohne, aber mit der einen oder Laufeinfheit für jede und jeden machbar. Es gab Sand

Bild

Abfahrten,

Bild

die man auch gehen kann,

Bild

und Hindernisse.

Bild

Gerade hier gab es Situationen, die mich beeindruckt haben. So gab es hier teils gewaltige Sprungkraft zu bewundern :Respekt: ,

Bild

oder auch Manöver, die einem Angst machen können (es ist nichts passiert).

Bild

Und auch die Kleinsten kamen ohne Hilfe von außen mit ihrem Sportgerät über dieses Hindernis.

Bild

Und wer am Ende noch Kraftreserven übrig hat, der springt auch noch dort, wo es nicht zwingend erforderlich ist:

Bild

Bild

Am Ende waren alle erschöpft, aber glücklich. Ich bin immer wieder beeindruckt, was die Macher rund um das Crossland alles auf die Beine stellen. Wir erfreuen uns immer auf´s Neue an der Begeisterung und Fahrweise der kleinen Nachwuchscrosser. Weiter so :GrosseZustimmung: .

Die Siegerehrung haben wir nicht mehr mitbekommen. Wir mußten uns mal wieder selbst bewegen. Es war zwar sonnig, aber auf Dauer auch frisch. Und so machten wir uns auf den Heimweg u.a. durch das Rodenbeker Quellental, was ich immer wieder wunderschön finde. Alles in allem war es eine gelungene Tour.

Wer noch mehr Eindrücke vom begeisterten Crossnachwuchs bewundern möchte, findet meine Bilder hier: https://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/2 ... 8-10-2020/
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste