52. Sixdays Bremen, ÖVB-Arena (Vorschau)

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

52. Sixdays Bremen, ÖVB-Arena (Vorschau)

Beitragvon Helmut » 23.12.2015, 01:39

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20223.JPG">

Der Veranstalter schrieb:

Vom 14.-19. Januar 2016 geht es wieder rund beim 52. Bremer 6-Tage-Rennen in der ÖVB-Arena. Die SIXDAYS BREMEN werden erneut zum gesellschaftlichen Highlight der Stadt mit einer gelungenen Mischung aus spannendem Radsport, sensationeller Show mit Musik der letzten Jahrzehnte und abwechslungsreicher Gastronomie. Die SIXDAYS BREMEN nehmen wieder Fahrt auf. Mehr Infos unter www.sixdaysbremen.de

Dir als Leser von HFS bieten wir an, die SIXDAYS BREMEN zu einem besonderen Vorzugspreis zu besuchen. Das heißt, Du zahlst am

Donnerstag statt 16,80 € nur 10,00 €
Freitag statt 25,80 € nur 12,00 €
Samstag statt 25,80 € nur 12,00 €
Sonntag statt 19,80 € nur 10,00 €
Montag statt 29,80 € nur 12,00 €
Dienstag statt 16,80 € nur 10,00 €

Der HFS-Aktionscode lautet "473" (gültig bis 10.01.2016).

Du hast drei Möglichkeiten, die vergünstigten SIXDAYS-Karten zu bestellen:

1. Gutschein mit Aktionscode im Ticketshop des Pressehauses in der Martinistraße oder in einem der regionalen Zeitungshäuser (Weser Kurier, Nordwest-Zeitung, Kreiszeitung und Delmenhorster Kreisblatt) einlösen.

2. Anruf bei Nordwest Ticket unter Tel. 0421 – 36 36 36 und die Karten unter Nennung des Aktionscodes bestellen.

3. Unter http://bitly.com/SixDaysAktion die Bestellung aufgeben und unbedingt dabei den Aktionscode nennen.

Bei Fragen zu Übernachtungsmöglichkeiten wende Dich gerne an Frau Tebaay-Kuhl unter tebaay-kuhl@sixdaysbremen.de

Wir freuen uns auf Deinen Besuch bei den SIXDAYS BREMEN 2016!

Anmerkungen Admin: So haben wir die Sixdays 2015 erlebt:

http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=8964

Auch 2016 werde ich wieder am Freitag mit einer HFS-Delegation durch die Hallen streifen. Ich freu mich drauf! Für die HFS-Foristis werde ich zwischen Weihnachten und Neujahr ein paar wenige Freikarten verlosen.

Am Montag, den 18. Januar 2016 wird es erstmals ein Jedermann-Rennen geben. Sechs Männer und sechs Frauen sind dabei. Ausgefahren wurden die Startplätze auch auf der Radrennbahn Hamburg. Leider ist mir nicht bekannt, ob sich jemand aus dem HFS-Dunstkreis dafür qualifizieren konnte.
Zuletzt geändert von Helmut am 22.01.2016, 00:14, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 06.01.2016, 10:23

Bild

Steilkurve für alle (die den Mut dazu haben) wird es erstmals bei den Sixdays Bremen geben. Vom Donnerstag, 14., bis Dienstag, 19. Januar 2016 sind alle eingeladen, im Foyer der ÖVB-Arena eine Miniaturausgabe der Sechs-Tage-Rennen-Bahn auszuprobieren. Der 14 mal 9 Meter sogenannte Mini-Drome kann immer abends und zum Familientag am Sonntag, 17. Januar 2016, auch nachmittags nach Anmeldung und Einweisung befahren werden. Räder gibt es an der Bahn und für alle mit Wettbewerbs-Gen wird auf Wunsch die Zeit genommen.

https://www.facebook.com/notes/pulsrada ... 4418879126
Zuletzt geändert von Helmut am 09.01.2016, 03:43, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1368
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 06.01.2016, 19:28

Klasse, das machen wir oder Helmut? :D
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 06.01.2016, 19:58

mad.mat hat geschrieben:Klasse, das machen wir oder Helmut? :D
Klar doch!

Edit: Auf Verdacht hab ich mal sechs Bahnsinnige für HFS angemeldet.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Ötzy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1285
Registriert: 21.06.2010, 20:52
Wohnort: 22946

Beitragvon Ötzy » 13.01.2016, 18:44

Ich suche eine Mitfahrgelegenheit am Freitag.
Vielleicht nimmt mich ja aus der Region Trittau, Großhansdorf, Rahlstedt jemand mit ?
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 13.01.2016, 23:30

Ötzy hat geschrieben:Ich suche eine Mitfahrgelegenheit am Freitag.
Vielleicht nimmt mich ja aus der Region Trittau, Großhansdorf, Rahlstedt jemand mit ?
Wenn mad.mat noch einen Platz im Bus ab City-Süd, kannst mit uns ab Tonndorf fahren.

Frag ihn bitte danach.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 15.01.2016, 09:30

Der Veranstalter schrieb:

Die Fahrer-Teams der 52. Sixdays waren am Abend von Modedesignerin Jette Joop und dem Schauspieler Uwe Rohde auf die Reise geschickt worden. Jette Joop ist Botschafterin ihrer Aktion „Lichtherz“, das Spenden für die DRK-Flüchtlingshilfe sammelt. Sie hat eigens für die Bremer Sixdays ein Radsport-Trikot entworfen, das ersteigert werden kann. Uwe Rohde wurde zum ‚Sixdays-Botschafter ernannt. Als Hobby-Radsportler ist er fast täglich auf dem Rad und wirbt für diesen Sport.

Anmerkung Admin: Stimmt. Uwe (links im Bild) gehört zum harten Kern der Szene.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_1920.JPG">
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Sonne_Wolken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 113
Registriert: 25.12.2015, 09:03
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitragvon Sonne_Wolken » 15.01.2016, 18:55

Heute Morgen gab es im Frühstücksfernsehen im ZDF einen kurzen Bericht. Aber da fand ich die Sixdays eher negativ dargestellt. Es wurde mehr über Party und Musik von Micki Krause berichtet, als über den Sport. Echt schade, dass das Interesse der Medien am Bahnradsport so gering geworden ist.
LG Jennifer

Back to the roots
Road cycling since 1979
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 18.01.2016, 00:09

So war's für uns bei den Sixdays am Freitag:

http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... hp?t=10062

Wenn man aus meinem Text mehr Party als Sport heraus liest, dann liegt das an uns. Man kann auch ohne Not zu leiden den ganzen Abend an der Bahn bleiben, aber wir wollten mehr und bekamen es.

So sieht es dort im Moment aus der Sicht des Pressechefs aus:

Die Spannung steigt bei den 52. Bremer Sixdays in der ÖVB-Arena. Nach dem vierten Tag – dem Frühschoppen am Sonntag, bei dem die Rennen gegen 18 Uhr beendet sind – liegen zwei Mannschaften punktgleich an der Spitze des Feldes. Dank einer Bonusrunde haben Jesper Mørkøv und Morgan Kneisky (Schulenburg) die Führung rundengleich vor Christian Grasmann/Kenny de Ketele (ÖVB) übernommen. In Lauerstellung dahinter liegen die Titelverteidiger Alex Rasmussen/Marcel Kalz (SWB). Aber auch noch Sabastian Mora/Yoeri Havik (X-Tip/Die Spielemacher) haben durchaus noch die Chance, in den Kampf um den Sieg einzugreifen.

Spannend sind die Wettbewerbe der U-23-Fahrer und der Frauen. Beim jüngsten Radsport-Nachwuchs dominierten die Belgier, die offenbar eine ausgezeichnete Jugendarbeit betreiben. Mit Simon Bigum/Elias Busk Helleskov, Lorenzo Blomme/Bryan Boussaer und Matthias van Beethoven/Kilian Michiels belegten sie die drei ersten Plätze. Moritz Augenstein/Max Kanter kam als bestes deutsches Team auf Platz vier. Morgen geht es mit der vierten Etappe weiter.

Bei den Frauen gab es einen dreifachen Erfolg für ausländische Fahrerinnen. Alzbeta Pavlendova aus der Slowakei setzte sich vor der Tschechin Jarmila Machacova und der Norwegerin Anita Stenberg durch. Tatjana Paller war auf Platz fünf die beste Deutsche. Beim Start des Frauenwettbewerbs war es zu einem Sturz von gleich sechs Fahrerinnen gekommen, der aber zum Glück für alle glimpflich ausging.

Bei den Sprintern steht das deutsche Team im Kampf gegen England vor dem Gesamtsieg, der auch in den beiden letzten Veranstaltungstagen kaum noch wettzumachen ist. Den Einzelerfolg allerdings wird sich wohl Matthew Rotherham sichern können, der am Sonntag bärenstark auftrumpfe und seinen Vorsprung vor Richard Aßmus deutlich ausbauen konnte.

Mit der sogenannten „Nacht der langen Messer“ – viele sagen auch „Friseusen-Tag“ oder „Tag der Speditionen“ – geht das 52. Bremer Sechstagerennen in seine vorletzte Etappe. Bei zwei Jagden am Abend ist weiterhin große Spannung angesagt. Auch bei den Show-Elementen in der Mittelbühne der ÖVB-Arena wird die Halle wieder prallvoll gefüllt sein, wenn die große „Beat-Club-Show“ gegen Mitternacht noch einmal die Stimmung hochpeitscht. Am Sonntag gastierten „Face meets Voice“ (The Milli Vanilli-Experience) mit ihren alten Hits neu abgemischt und verwandelten die Halle in die größte Disko Bremens.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste