Mein sportliches Mammut-Programm - 2. Velobox Einzelzeitf.

Radmarathoni
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 82
Registriert: 08.12.2008, 09:08

Mein sportliches Mammut-Programm - 2. Velobox Einzelzeitf.

Beitragvon Radmarathoni » 23.08.2013, 16:55

Am vergangenen Wochenende stand für mich ein sportliches Mammutprogramm an. Dieses Jahr sollte mal wieder ein Laufjahr für mich werden. Es wurde nur ein halbes Laufjahr und endete am 1. Juli schlagartig, als ich mir im Garten einen Muskelfaserriss zuzog. Das mit der Lauferei hatte sich erstmal erledigt, aber mit Schwimmen und Radfahren darf ich mich fit halten, sagte mir mein Arzt. Die Laufschuhe blieben erstmal in der Ecke stehen und man traf mich wieder vermehrt auf dem Rennrad an. Ich fuhr mit meinem Schatz die 119 km-Tour bei der RTF in Stade und war überrascht, dass es ganz gut ging mit der verletzten Wade. Knapp 2 Wochen später fuhr ich dann die RTF in Goslar und kam wieder ganz gut durch. Es war allerdings an einigen Steigungen eine ganz schöne Quälerei, denn der leichteste Gang hatte nur eine Übersetzung von 42 Zähnen vorne und 23 Zähnen hinten. Zwei Tage später zog ich dann erstmals wieder meine Laufschuhe an, um wieder in die Lauferei rein zu kommen.

Am vergangenen Wochenende absolvierte ich dann ein richtiges Mammutprogramm. Freitag Abend stand der schon traditionelle Stellichter Strassenlauf über 3 km auf dem Programm. Ein 4. Platz und 11:32 Minuten waren nicht das, was ich mir vorgestellt hatte, denn schließlich habe ich hier eine Bestzeit von 10:08 Minuten stehen und hatte diesen Lauf auch schon mal gewonnen. Am Samstag Vormittag stand dann das 2. Velobox Einzelzeitfahren über 20,2 km auf dem Programm. Es war eigentlich das 1. Einzelzeitfahren, da das Einzelzeitfahren im letzten Jahr nur intern für die Radsportgruppe Bomlitz/Walsrode ausgerichtet wurde. Obwohl dieses mal offen ausgeschrieben war kamen nur 15 Teilnehmer. Das war wohl dem Wetter geschuldet, denn bis eine knappe Stunde vor dem Event regnete es anhaltend, so daß die Straßen zu Beginn immer noch nass waren. Los ging es vor dem Eckernworthstadion in Walsrode über Fulde und Idsingen Richtung Stellichte zum Wendepunkt und wieder zurück. Die Strecke war mit einigen Steigungen und Rampen nicht leicht zu fahren. Umso bemerkenswerter die Siegerzeit vom Radsporttalent Phillip Ulke aus Langenhagen. Er fuhr die 20,2 km lange Strecke in 27:45 Minuten und hatte damit über 2 Minuten Vorsprung vor den nächsten beiden Teilnehmern. Zweiter wurde der Bomlitzer Georg Schmidt hauchdünn vor dem Walsroder Thorsten Sauer in 30:00 bzw. 30:01 Minuten. Ich persönlich erreichte nach 39:02 Minuten und einem Schnitt von etwas über 31 Km/h das Ziel und war damit zufrieden. Das sportliche Wochenende klang für meinen Schatz und mich bei der RTF Hannover City und Umland aus. Zu der Tour brauche ich ja nicht viel zu schreiben, da Corstiaan vom ESV Fortuna Celle diese ja hier schon ausführlich und schön beschrieben hat. Chrissy und ich fuhren trotz des nicht einladenden Wetters die 119 km Tour, wobei wir auch noch einen kleinen Schlenker direkt zu der Marienburg machten. Auch an diesem nicht so schönen Tag war hier eine Menge los. Lange konnten wir uns dort nicht aufhalten, denn wir mußten ja bis zum Zielschluß wieder am Rathaus in Hannover sein.

Jetzt zur Heideblüte stehen für uns noch einige permanente Touren ab Welle bzw. Hünzingen durch die Heide an bevor es Mitte September zu unseren Saisonhöhepunkt geht. Es steht der Radmarathon in Rostock und einen Tag vorher die geführte Tour im geschlossenen Verband auf dem Programm. ;-)
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Mein sportliches Mammut-Programm - 2. Velobox Einzelzeit

Beitragvon Helmut » 23.08.2013, 22:53

Radmarathoni hat geschrieben:Am Samstag Vormittag stand dann das 2. Velobox Einzelzeitfahren über 20,2 km auf dem Programm. Es war eigentlich das 1. Einzelzeitfahren, da das Einzelzeitfahren im letzten Jahr nur intern für die Radsportgruppe Bomlitz/Walsrode ausgerichtet wurde. Obwohl dieses mal offen ausgeschrieben war kamen nur 15 Teilnehmer. Das war wohl dem Wetter geschuldet, denn bis eine knappe Stunde vor dem Event regnete es anhaltend, so daß die Straßen zu Beginn immer noch nass waren.
Die geringe Teilnehmerzahl mag auch an den dünnen Infos des Veranstalter gelegen haben. Ich vermute, die Veranstaltung wurde nur über die beiden örtlichen Vereine und im Laden propagiert.

http://www.velobox-walsrode.de/einzelze ... lenge.html

Vorher hatte z. B. ich nichts davon vernommen. Die Distanz wissen wir nun immerhin vor Dir. Wo war das denn bitte?
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Radmarathoni
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 82
Registriert: 08.12.2008, 09:08

Dünner Werbung

Beitragvon Radmarathoni » 24.08.2013, 07:33

Helmut hat Recht, wenn er die fehlende überörtliche Werbung anprangert. In der Tat wurden die Radsportmitglieder von Bomlitz und Walsrode rechtzeitig per Mail über den Termin informiert und es lagen über Wochen Flyer im Geschäft aus. Das Event in Walsrode wurde jedoch auch in der lokalen Presse beworben. Im Walsroder Markt ist einmal und in der Walsroder Zeitung dreimal auf das Einzelzeitfahren hingewiesen worden.
:shock:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste