Nortorf 24 h 23.-24.06.2012 - Mitfahrer gesucht

Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Nortorf 24 h 23.-24.06.2012 - Mitfahrer gesucht

Beitragvon tierfreund23 » 29.11.2011, 19:11

Am 23.-24. Juni 2012 findet wieder das 24 Stunden Rennen in Nortorf statt.
Gestartet werden kann als Einzelfahrer oder im 2 oder 4 Team.

Alle Infos dazu findest du hier

http://www.rsg-mittelpunkt.de/rechte-na ... 4-stunden/

Wer hat Lust auf ein Team? Suche noch Mitfahrer.
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Benutzeravatar
Halvtreds
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 210
Registriert: 23.05.2006, 12:38

Beitragvon Halvtreds » 30.11.2011, 09:30

Team ist langweilig, weil man wartet mehr, als dass man fährt. Melde dich als Einzelstarter und versuch mal deine Grenzen auszuloten. Die Veranstaltung ist so gut organisiert, dass du das ohne Risiko machen kannst.

An den Ergebnissen der letzten Jahre kannst du sehen, dass zwischen den Einzelstartern große Leistungsunterschiede bestehen. Das spielt aber keine Rolle, weil man auf der 28 Kilometer-Schleife sowieso gegen sich selber kämpft und nicht gegen andere.

Egal wie viele Runden du schaffst: bei den 24h ist jeder Sieger, der durchhält. Mein besonderer Respekt gilt einigen Teilnehmern, die "nur" auf den hinteren Plätzen rangieren, die aber über sich selbst hinausgewachsen sind.

Die +700 Km der Einzelfahrer 1-4 in 2010 war dagegen "geballte Kraft durch Teamarbeit". Hat den Jungs auch Spaß´gemacht - nur, die können's sowieso.

Bis dann,
Halvtreds
Das Gefälle ist mein Freund.
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 30.11.2011, 23:08

Habe mir auch schon Gedanken gemacht, es allein zu Probieren, aber noch traue ich mich nicht so richtig.

Würde gern im 2er-Team Starten, beim 3er- oder 4er-Team wären mir die Pausenzeiten zu lang.

Noch habe ich ja etwas Zeit zum Überlegen…
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Benutzeravatar
Halvtreds
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 210
Registriert: 23.05.2006, 12:38

Beitragvon Halvtreds » 03.12.2011, 09:00

Ein paar Anregungen zu deinen Überlegungen:

- im 2er Team dürfte dein Pensum so ganz grob bei +-300 Km liegen
- mit 300 Km hast du in der Einzelwertung schon einen achtbaren Platz erreicht
- alles was du mehr schaffst ist Selbstüberwindung und persönlicher Erfolg

Ob du nun im 2er Team deine Schlafpausen in Absprache mit deinem Parnter nimmst oder als Eizelfahrer dann, wenn es gerade passt ist doch egal.

Es gibt da auch sehr unterschiedliche Vorlieben:
- ich fahre gern durch ohne Schlafpause. Dabei werde ich dann sehr langsam.
- andere machen bewusst lange Schlafpausen von +3 Stunden und überholen mich anschließend lächelnd wieder.

Am meisten Spaß würde mit persönlich ein "Teamzeitfahren" machen, wie es die 4er Podiums-Truppe 2010 spontan gemacht hat.
Aber da braucht man extrem gut "passende" Partner um so lange gemeinsam fahren zu können.
Die Nortorfer Vereinsmitglieder haben dieses Jahr so etwas im mittleren Leistungsbereich mit viel gegenseitiger Rücksicht und Gelassenheit zustande gebracht. Das Ergebnis war Top. Vielleicht sollte man sich das als Vorbild nehmen ?

Bis dann,
Halvtreds
Das Gefälle ist mein Freund.
Benutzeravatar
Speedmanager
noch tiefer gelegt
Beiträge: 436
Registriert: 24.10.2010, 21:36
Wohnort: Schneverdingen

Beitragvon Speedmanager » 03.12.2011, 10:14

2er Team ist doch nicht verkehrt. Man hat die nötigen kurzen Ruhepausen, um während seiner Runden noch relativ schnell fahren zu können, und mit einem zuverlässigen Teampartner kann man ja auch in der 2er Wertung auf Ergebnis fahren.
Außerdem hat man so Gelegenheit, die gute Verpflegung in Nortorf hinreichend auszukosten :cool: .

Mal davon abgesehen, dass die Einzelstarterplätze ohnehin wieder ruck-zuck ausgebucht sein werden - da ist es doch ganz in Ordnung, wenn jemand von vornherein ein Team an den Start bringen kann.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste