Blåvandshuk Rundt '11, Oksbøl / Dänemark (Berichte + Bilder)

Benutzeravatar
jester1970
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 158
Registriert: 20.05.2006, 13:49
Wohnort: Pinneberg
Kontaktdaten:

Blåvandshuk Rundt '11, Oksbøl / Dänemark (Berichte + Bilder)

Beitragvon jester1970 » 23.08.2011, 08:44

<a href="https://picasaweb.google.com/DuisburgCy ... 3186"><img src="https://lh4.googleusercontent.com/-E1Ao ... CT0280.JPG" height="480" width="640" /></a>

<b>Blåvandshuk Rundt in Oksbøl / Dänemark am 14.08.2011
Trotz Regenschlacht ein tolles, kleines Rennen</b>


Dänemark, Blåvand, Sonntag 14.08.2011, 8 Uhr! Der Handywecker klingelt! Also raus aus dem Bett und aus dem Fenster gucken! Und tatsächlich - Es ist trocken! Grandios, hat es bei unserer Anreise am Vortag noch geregnet wie aus Kübeln, war es jetzt trocken. Grauer Himmel, aber trocken - Schwein gehabt!

Nach dem Frühstück ab in die Klamotten und das Rad im Auto verstauen, dachte ich mir! Was soll ich sagen, just in dem Moment fing es an zu regnen. Und um eines vorweg zu nehmen, es sollte an diesem Tage auch nicht mehr aufhören! Aber egal, Startgeld in Höhe von 17,- Euro war bereits im Vorwege bezahlt und so ging es dann mit dem Auto ins etwa 12 km entfernte Oksbøl, wo der Start sein sollte!

Bei der Akkreditierung stellte ich dann fest, dass ich und Olaf & Familie (kenne ich aus dem HFS-Forum!) die einzigen Deutschen im Starterfeld sind. Es wurden übrigens drei verschiedene Streckenlängen angeboten (35 / 70 / 115 km). Ich entschied mich in Hinblick auf die kommenden Cyclassics für die 70er Runde, in der etwa 130 FahrerInnen an den Start gehen sollten!

Um 10.20 Uhr fiel dann der Startschuss! Da es kurzfristig mit dem Regen weniger wurde, reichte ich meiner Frau noch kurz meine Regenjacke und los gings. Schon am Anfang wurde das Tempo angezogen und nach etwa 10 km gab es auch schon den ersten Ausreißversuch, der aber durch einige im noch großen Feld gekontert werden konnte. Zur Folge hatte das Manöver allerdings, dass sich eine Spitzengruppe von etwa 40 Mann absetzen konnte. Das Gute daran? Ich war mittendrin!

So ging es dann bis Km 20 relativ gemächlich daher, der Regen wurde immer schlimmer und ging mehr und mehr in Monsunartigen über. Ich entschloss mich mal einen Ausriss zu versuchen und fuhr mit etwa 48 km/h nach vorne und dem Feld etwas davon. Schnell waren aber wieder ein paar Leute bei mir, ich nahm wieder etwas Tempo raus und das Verfolgerfeld konnte wieder aufschließen - War ´nen Versuch wert!

Bis Km 45 war es dann sehr entspannt und ich konnte wunderbar im Windschatten fahren und mich ein wenig ausruhen! Dann kam es wie es kommen musste. Eine enge Unterführung nutzen zwei Dänen, um dem Feld zu enteilen. Und keiner wollte wirklich hinterher und ließ das Duo ziehen, so daß sie einen Vorsprung von etwa 200-300 Metern rausfahren konnten. Nach einiger Zeit und etlichen Kilometern fanden sich dann endlich ein paar Leutchen, um die Verfolgung aufzunehmen und es wurde in der Spitze ordentlich gearbeiten. Durch die Tempoverschärfung fielen wieder etliche aus der Gruppe, die letztendlich auf etwa 10 Fahrer reduziert wurde. Leider gelang es uns nicht mehr die beiden Ausreißer zu stellen und so kam ich letztendlich als Siebter mit 24 Sekunden Rückstand ins Ziel.

Im Ziel gab es dann noch ein Freigetränk in Form einer Cola und einen Teller Pasta, was ich mir umgezogen und wieder trocken genüsslich einverleibte!

Fazit: Ein tolles, kleines Rennen mit guter Orga! Durchaus empfehlenswert! Und mit meiner Platzierung darf ich wohl auch sehr zufrieden sein!

Top12 (70km):

Placering Startnr Navn Klub/hold Køretid Gn. snit
1 439 Bjarne Karstensen Brande Motion 1:51:54 37,5 km/t
2 427 Kim Jensen DSB 1:51:56 37,5 km/t
3 432 Jens Pedersen Holsted Motion 1:52:02 37,4 km/t
4 343 Poul Brunsgaard Danbor Service AS 1:52:05 37,4 km/t
5 428 Henrik Rosenfeldt DSB 1:52:08 37,4 km/t
6 348 Jesper McCarney Danbor Service AS 1:52:15 37,4 km/t
7 322 Sascha Beckmann RSF Pinneberg 1:52:18 37,3 km/t
8 366 Michael Rühe Tarp Cykel Motion 1:52:23 37,3 km/t
9 392 Freddy Fogh Sørensen OCT 1:52:27 37,3 km/t
10 319 Patrick Bruun Frederiksen OCT 1:52:39 37,2 km/t
11 449 Lars R. Severinsen VCK 1:52:46 37,2 km/t
12 327 Morten Frederiksen 1:52:49 37,2 km/t

Die Fotos: http://www.pixum.de/slide/5803239

Gruss
Sascha

Bild: Olaf und VeloC
Benutzeravatar
olaf
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 718
Registriert: 07.10.2008, 22:45
Wohnort: Duisburg

Beitragvon olaf » 23.08.2011, 21:55

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/i ... site"><img src="https://lh4.googleusercontent.com/-jc8X ... CT0096.JPG" height="480" width="640" /></a>

Dann will ich jetzt auch mal!

Sonntag, 14. August 2011

6:30 Uhr, der Wecker klingelt und nach der Frage, warum man sich das an einem Sonntag und auch noch im Urlaub gibt, gilt der erste Blick nach Draußen erst einmal dem Wetter!

Es ist trocken und nur bewölkt! Schön! Also, Kaffee aussetzen, Brötchen in den Backofen und Frühstück.

8:30 Uhr, kurz vor Oksbøl. Die ersten Regentropfen machen sich auf der Windschutzscheibe bemerkbar. Muss das jetzt sein?

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/d ... site"><img src="https://lh6.googleusercontent.com/-bAMA ... CT0265.JPG" height="480" width="640" /></a>

9:00 Uhr, inzwischen schüttet es schon recht ordentlich und sieht auch nicht danach aus als wenn es bald aufhören wollte. Na gut, Augen zu und durch. Also erstmal Startunterlagen besorgen und dann mal die Räder (Waterbikes?) startklar machen.

Wir haben uns für die 70er und das 2. Startfeld entschieden, unsere Tochter für die 35er und auch das 2. Feld.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/9 ... site"><img src="https://lh5.googleusercontent.com/-UwUI ... CT0272.JPG" height="480" width="640" /></a>

10:00 Uhr, die 115er werden auf die Strecke geschickt und es kübelt immer noch aus Eimern. Okay, Zähne zusammen und mal langsam startklar machen und an den Start rollen.

10:23 Uhr, wir sind fällig. Erster Gedanke nach nicht mal dem ersten Kilometer: „Mist, völlig falsches Feld erwischt!“ Die Gruppe fuhr so gemächlich dahin, dass es mit dem 35er Schnitt wie im letzten Jahr wohl nix wird. Naja, sehen wir es als Trainingseinheit für Hamburg und machen das beste draus.

Der Regen wurde auch nicht weniger und so sind wir dann nach 2:08 Stunden mehr wie aufgeweicht ins Ziel gekommen. Da wir natürlich nichts zum Wechseln an Klamotten eingepackt hatten, musste es die Jacke und ein Paar anderer Schuhe erst mal tun.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/8 ... site"><img src="https://lh3.googleusercontent.com/-vdUb ... CT0289.JPG" height="480" width="640" /></a>

Die Ladung Pasta und ein ordentliches Øl hat uns dann aber wieder etwas mit der Welt versöhnt.

Sascha haben wir nach dem Rennen dann auch noch kurz getroffen und uns auch ganz kurz unterhalten. Wir wollten aber nur noch aus den Klamotten raus und am liebsten mit in die Waschmaschine.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/S ... site"><img src="https://lh5.googleusercontent.com/-eouC ... CT0332.JPG" height="480" width="640" /></a>

War aber (vom Regen mal abgesehen) ein schönes Event und wenn es klappt sind wir in 2012 auch wieder mit dabei!

Bilder gibt es wie immer hier!

Viele Grüße

Olaf
Benutzeravatar
olaf
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 718
Registriert: 07.10.2008, 22:45
Wohnort: Duisburg

Beitragvon olaf » 27.09.2011, 20:15

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/X ... site"><img src="https://lh5.googleusercontent.com/-BAYJ ... CT0101.JPG" height="480" width="640" /></a>

Für 2012 steht der Termin jetzt auch schon fest :OK:

Es ist der 12. August 2012

"Blåvandshuk Rundt afvikles traditionelt altid den anden søndag i august. Vi håber at se dig igen i 2012, søndag d. 12 august. "

Viele Grüße

Olaf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast