Tour d'Energie '11 Göttingen (Berichte und Bilder)

Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

Beitragvon Janibal » 10.05.2011, 20:33

dirksen1 hat geschrieben:Bitte ergänzen (und wer es kann, besser formatieren, bevor es zu lang wird):
Andre (dirksen1), 82km
(Fortune, HFS'ler, Eulenexpress):
02:40:30h

Detlef D., 82km
(Fortune, Eulenexpress):
02:46:27h

Fabian, 82km
(Fortune, Eulenexpress):
02:18:36h

Ulli, 82km
(Eulenexpress):
03:01:34h

Jan L. (Janibal), 82km
(♂):
Nonstop +00:09:45
St. Jan
Benutzeravatar
Reisender
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 336
Registriert: 28.02.2011, 22:43

Beitragvon Reisender » 10.05.2011, 21:25

Tolle Berichte UND Bilder, vielen Dank.
Da bekommt man echt Bock mit zu fahren.
<< Foto by Helmut
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 10.05.2011, 23:03

Moin Moin,

so, nun habe ich auch mal endlich Zeit etwas zu Berichten. Nachdem am Samstag die 118 km der RTF Bremervörde absolviert wurden, ging es mit unserem Commander Manfred direkt nach Göttingen. Corstiaan und HeiDi, die ebenfalls in Bremervörde dabei waren, wollten am Sonntag Morgen anreisen. Nach einer 3,5 stündigen Autofahrt erreichten Manfred und ich die Zietenterassen in Göttingen und wurden gleich von mad.mad, BriMore, NOBNOB, Stauder Volker und UlliRose begrüßt. Kurz darauf erfolgte dann der Empfang der Startunterlagen inkl. Transpondercheck.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20537.JPG">

Nach einer kleinen alkoholischen Erfrischung (alkfrei war ausverkauft) und Begrüßung durch Wosi und Quick-Nic sollte es zum Italiener gehen. Bevor es dann letztendlich zum Abendessen ging, wurde noch schnell mein vorläufiger Schlafplatz in der Turnhalle eingerichtet. Das dieser kaum 2 Std. bestehen sollte, konnte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen.

Das Essen sowie die Getränke beim Italiener waren wirklich super und die gute Stimmung ließ den Abend schnell verstreichen. Nach einem relativ langen Tag hatte ich eigentlich keine Bedenken die Nacht vernünftig durchschlafen zu können, doch es sollte ganz anders kommen. Noch bevor in der Turnhalle das Licht erlosch, war einer von uns (Ulli) offensichtlich in seiner Tiefschlafphase (Erdbeerland) gefallen. Ulli wusste scheinbar schon, wie lang der nächste Winter werden wird und begann sehr fleissig mit seiner ganz persönlichen Waldrodung. Die entsprechende Geräuschkulisse war mir nach ca. 2 Std. zu viel und ich suchte mir eine neue Bleibe, die zwar sehr ruhig, aber auch nicht bequemer als die Turnmatte war.

Nach einer kurzen Nacht erfolgte dann um ca. 08:00 Uhr das traditionelle Frühstück. Nach und nach trudelten auch andere RTF-bekannte Gesichter auf den Zietenterassen ein und der Startbereich füllte sich von Minute zu Minute.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20572.JPG">

Mit näher rückender Startzeit der 82 km Distanz sammelten sich die Starter der 46 km Distanz auf dem Sportplatz und drehten, so wie ich auch, dort schon einige Runden.
Nachdem die ersten Startblöcke der 82 km Distanz schon auf der Strecke waren, sammelten wir (mad.mad, Wosi, BriMore und ich) uns in unseren zugewiesenen Startblock und fieberten dem Startschuss der 46 km Distanz entgegen.

Nach dem Startschuss erfolgte zunächst eine Neutralisationsphase bei ca. 30-35 km/h. Diese war scheinbar nach ca. 3 km zu Ende, also dachte ich mir, ab nun wird für sich alleine gefahren. Mad.Mad blieb (etwas gedrosselt) bei Wosi und BriMore, um Sie über die gesamte Distanz zu begleiten. Bei recht flotten Tempo ging es dann auch schon die erste leichte Steigung hinauf, die allerdings noch nicht der Hohe Hagen war. Kilometer für Kilometer konnte ich Teilnehmer des eigenen und des vorherigen Startblock überholen und war noch in der Lage dabei einige Fotos zu schießen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20607.JPG">

Nach der Abfahrt der ersten Rampe ging es ohne Pause dem Hohen Hagen entgegen. Teilweise war es mir auch auf dieser Rampe noch möglich einige Fotos der Teilnehmer und Zuschauer zu schießen, doch irgendwann wurde dann doch der Wiegetritt erforderlich und die Handhabung einer Kamera war nicht mehr darstellbar. Bei ca. 16 km/h im Wiegetritt ging es nun also dem Gipfel entgegen, um anschließend ein sehr schöne Abfahrt zu genießen.

Nach der Abfahrt vom Hohen Hagen konnte ich mich noch einer Gruppe anschließen, die ich bis zum Ziel begleitete. Während dieser letzten 20 km konnte ich dann mal wieder ein typisch undizipliniertes Gruppenverhalten feststellen. Dass selbst in einem Rennen ein hoher Schnitt nur durch diszipliniertes Windschatten fahren und durch 0,5 km Wechselintervalle möglich sein kann, haben einige Teilnehmer offensichtlich noch nicht begriffen. Stattdessen wird vorne irgendwie wild gewechselt, angezogen usw., als wenn 15 km vor dem Ziel schon der Sprint beginnt.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20609.JPG">

Das ganze Schauspiel habe ich mir dann mal die letzten Kilometer schön brav im traubenförmigen Windschatten kurz bis vor der Zielgerade angeschaut. Auf der Zielgerade selbst habe ich zwar auch etwas angezogen, doch mir war die Atmosphäre wichtiger, als die Transponderzeit.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20643.JPG">

Somit endete also mein erstes Jedermann/fraurennen schon nach (nur) 46 km und ich muss gestehen, dass es richtig genial war und der Wille nach noch mehr besteht.

Gruß

Mirco
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 11.05.2011, 00:57

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20759.JPG">

So, einige Beiträge habe ich nun illustriert, insbesondere die von mad.mat, Mirco und HeiDi mit deren Bilder. Sorry, dass ich HeiDis Bilder zunächst versehentlich dirksen1 zugeschrieben hatte...
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Ingrid

Beitragvon Ingrid » 14.05.2011, 01:53

Hallo, ich habe auch meine Fotos von der TdE 2011 hochgeladen - 217 Fotos gibt es in diesem Fotoalbum:
http://www.arcor.de/palb/foto_detail.js ... s=0&stop=0

Bild

Bild

Ich erstelle auch noch ein Video, bitte noch etwas Geduld.
Benutzeravatar
Stauder Volker
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 196
Registriert: 17.08.2010, 23:53
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Stauder Volker » 14.05.2011, 18:34

Für mich, der das erste Mal bei der Tour d'Energie teilnahm, war es trotz meines technischen Aussetzer ein wunderbares Erlebnis. Ein großes Dankeschön :Danke: an die Veranstalter, Helfer und dem technischen Team, dass mir auch noch nette Worte mit auf die Strecke gab.

Die Begeisterung der Bevölkerung am Rande der Strecke :chearleader: war für mich auch immer wieder Motivation, den Tour den France Spruch an J. Ulrich zu verwirklichen. :erroeten: Dies alles zusammen war schon Eigenwerbung für die 8. Tour d'Energie, bei der ich wieder dabei sein werde.

Gut gestimmt bin ich mit Quick Nic noch die erste Steigung angegangen bis zum Abzweiger der 46 KM Strecke. Dann kam die steile Abfahrt durch den Wald und ein Knalll!! Nicht nur, dass der Schlauch ein Loch hatte, auch der Mantel war aufgeschlitzt. So mußte ich auf das Technikteam warten, um Ersatz zu bekommen. Sie waren sehr hilfsbereit und sprachen mir Mut zu, mussten aber schnell wieder zum nächsten Technikeinsatz und so zog ich das Hinterrad nach rd. 30 Minuten wieder auf und "startete" als letzter wieder los, begleitet von einem Sanka. Im Besenwagen wollte ich nicht enden. In Hann. Münden holte ich die Ersten ein und fuhr bis zum Ziel in einem Rutsch durch und konnte noch einige Fahrer in den Steigungen aufmuntern mir zu folgen, da ich nicht gänzlich alleine fahren wollte. Aber dies fiel vielen sehr schwer. Mörderrisch, wenn Du 70% dieser Strecke nahezu allein fahren musst. Da kam auch ich an meine Substanzgrenze. Nach etwas mehr als 3 Std. fuhr ich dann doch glücklich über die Zielllinie und war froh, dass mir nicht noch etwas passiert ist. :oops:

Danke, an das Team, dass Ihr im Ziel auf mich gewartet und aufgemuntert habt. :wink:
Im Vordergrund steht der Spaß und das Team
Benutzeravatar
Superwosi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 650
Registriert: 19.05.2010, 23:27
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Superwosi » 17.05.2011, 22:20

Stauder Volker hat geschrieben:Da kam auch ich an meine Substanzgrenze.
... das kann ich kaum glauben... ;)
"Fahr im Training so viel oder wenig wie du willst. Aber fahr." (Eddy Merckx)
Benutzeravatar
Ulrike
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 160
Registriert: 31.05.2010, 10:20
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Das Geheimnis des Startblock A

Beitragvon Ulrike » 18.05.2011, 23:02

Superwosi hat geschrieben:... Ulrike mit 2:43 war dann sogar schneller als die mir Bekannten aus der Celler Formation... ich kann das alles gar nicht fassen...
Danke Superwosi für die Blumen. :wink: Mit so einem Ergebnis hatte ich selbst überhaupt nicht gerechnet und ich denke mal, das war ein Fall von Startblock-A-Doping, in den mich das Schicksal in Form einer Kombination von Alter, erfolgreicher Besenwagenflucht bei "Rund um Köln" und den GCC-Regeln verschlagen hatte.

Ich hatte lange überlegt, ob ich da überhaupt hin wollte. Es gab' so viele furchterregende Gerüchte von >40 km/h-Fahrern kurz vor dem Testosteron-Overkill, die sich gegenseitig von den Rädern hauen und schon krankenhausreif sind, bevor das Rennen richtig begonnen hat. GelbeKarte Eigentlich nicht das richtige Umfeld. Aber dann siegte doch die Neugier. Wer weiß, ob sich noch einmal die Gelegenheit bot, dem Mythos auf den Grund zu gehen.
Heimfelder Dirk hat geschrieben:... Ulrike hatte sich kurz in die hinteren Startblöcke begeben, um uns zu begrüßen, bevor sie wieder nach vorne in Block A musste
Also, bye, bye Foris! Der Weg zwischen dem HFS-Hauptstartblock und A war wirklich sehr weit und in dem Gedränge gab es bald kein Vor und Zurück mehr, was doch sehr schade war.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20643.JPG">

Der Start verlief dank der Neutralisierung vollkommen unspektakulär, niedrige Geschwindigkeit mit stellenweise Stop and Go. Nach dem Rosdorfer Kreisel war der größte Teil des Startblocks A so schnell verschwunden, dass man kaum hinterher sehen konnte, dicht gefolgt vom nachrückenden Startblock B. Zurück blieb ein großer Teil der A-Frauen und Startblock-A-VIPs, sprich Teilnehmer von Sponsoren-Teams, die z. T. schon beim ersten kleineren Anstieg schwächelten. Schnell mischte sich eine Buchstaben-Suppe aus überwiegend C bis E und einigen A.

Nun interessierte mich, wann und wo wohl die schnellen Foris überholen würden. Ich bemerkte jedoch nur Uwe, der mich bei ca. km 16 nach dem von ihm gejagten Schnuffi fragte. :Radler: :Radler: Zu meinem Erstaunen stellte ich dann fest, dass in meinem Umfeld etliche A-Frauen in meinem Leistungsbereich fuhren. Das hatte es bisher noch nicht so richtig gegeben: Sichtbare Kontrahentinnen für einen realen Wettstreit und nicht nur solche, die irgendwo in der Männermenge untergehen und deren Anwesenheit erstmalig durch die Ergebnisliste bekannt wird.

Ich hatte mir zwei ausgeguckt, vor denen ich im Ziel ankommen wollte, und damit begann ein gnadenloses Duellieren, das im finalen Zielsprint zu meinen Gunsten ausging, wobei ich gleichzeitig auch die Bekanntschaft der berüchtigten Kotz-Grenze machte. Im Ziel wurden wir gleich bis zur großen Kreuzung weitergewinkt, wo ich weit und breit kein HFS-Trikot sichten konnte. Dummerweise hatte ich mit Konkursus keinen Treffpunkt ausgemacht und das hieß, auf zur Klamottenausgabe als Ersatztreffpunkt und warten. Irgendwann kam Konkursus und fragte mich, wo ich geblieben sei, die ganzen Foris seien am Ziel versammelt. Aber als wir dort ankamen, war es schon etwas spät und die meisten weg. Nochmal schade! :Wein:

Für die Cyclassics wird (oder wurde ?) die Einrichtung eines separaten Frauenstartblocks diskutiert. Nach meiner TdE-Erfahrung wäre das ein echtes Highlight. :GrosseZustimmung: Das Ergebnis eines Rennens hängt halt nicht nur von Trainingszustand bzw. dem Material ab, sondern auch von der Motivation vorher und dabei. Apropos Material: Ich hatte mir neue von Ex-Angelboot empfohlene Laufräder gegönnt und ein paar extra-leichte Schuhe. So kommt dann eins zum andern. :sieg:

Ulrike
Hilfe !! Ich brauch' einen 48 Std.-Tag!
Benutzeravatar
hanseat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 818
Registriert: 17.09.2007, 18:37
Wohnort: Buxtehude

Respekt!

Beitragvon hanseat » 19.05.2011, 19:49

@ Ulrike:

Das sehe ich ja jetzt erst, dass Du AK-Siegerin der Tour d' Energie bist (von immerhin meist jüngeren 14 Teilnehmerinnen)! Das ist fantastisch! Ich gratuliere zu diesem großen Erfolg! Du bist nun "Tour-Siegerin"!

:D
"Mr. Nachkommastelle"
...wir sitzen alle in einem Boot, die einen rudern und die anderen genießen die Aussicht...
Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

Beitragvon Janibal » 19.05.2011, 20:40

Ich sag nur zu Ulrike:

Jahrgangsbeste

Ich hab Ulrike beim Kuchenpokal 2010 Weltrekord fahren sehen. Seitdem glaube ich, die kann sich nur selbst bremsen.

@hansea(t) Wie wäre es mit einen Comeback beim Kuchenpokal? Dreifacheffekt:
sportliche Betätigung
Kurze Anfahrt
Kuchenesstraining für Dreifachgeburtstage
St. Jan
Benutzeravatar
Tribala-Stine
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 321
Registriert: 23.05.2010, 15:15
Wohnort: Hamburg-Öjendorf

Beitragvon Tribala-Stine » 21.05.2011, 12:21

<img src="http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/Je ... 849689.jpg" width="800">

....ich weiss ich bin sehr spät dran - aber einen kleinen Bericht wollte ich noch kurz schreiben. :Surfen:

Eigentlich ist ja schon alles gesagt, wir hatten eine entspannte Anreise und eine super Fori-Begrüssung. Schön, dass so viele Foris am Start waren.

Auch zu diesem Startplatz bin ich schnell gekommen. In Nichtrauchers Jahresplanung stand Göttingen - also anmelden, ohne viel überlegen. :P Gut, dass ich mir über die Strecke nicht ganz so viele Gedanken mache... Die Trainingskollegen von "Hamburg Wasser" haben mich dann vorgewarnt - hier musst du aufpassen - und da ist es gefährlich etc. - ....lt. meinem Trainer alles nicht wahr, das fährst du und dann ist gut.....

Nachdem der Start nun um eine halbe Stunde verschoben wurde, wir schon alle gespannt am Start waren und der Stadionsprecher die Strecke noch einmal im allen kleinsten Detail durchgegangen ist, wäre ich Nichtraucher fast an die Gurgel gegangen - das hörte sich richtig gemein und gefährlich an :mad: auf was hab ich mich da wieder eingelassen? :mad:

Gar nicht aus dem Kopf gingen mir die Worte "vorm Hohen Hagen kommt ein Stück, dass tut noch einmal richtig weh" - hmm - das hab ich mir gemerkt. Die gesamte Strecke war wunderschön, es hat super viel Spaß gemacht sie zu fahren - die letzten Foris, die mich dann überholt haben, haben mich noch mal richtig angefeuert, wollte und konnte da aber nicht mithalten, musste mir ja noch etwas Kraft aufsparen.

<img src="http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/Je ... 848499.jpg" width="800">

So ca. 15 km vorm Ziel hab ich dann noch ein Mädel überholt, die nicht mehr wirklich konnte - ich hab versucht sie noch ein wenig aufzubauen und sagte so, komm nur noch ein Berg, dann haben wir es geschafft - Zur Antwort kam nur noch, da kommt nichts mehr, wir sind gleich am Ziel. Wie? Wir sind gleich im Ziel - irgendwie sollte da doch noch dieser gemeine Hohe Hagen kommen. :mad:

Den hatte ich längst geschafft und nicht gemerkt - wie blöd :shock: - daraufhin hab ich mich dann bei ihr verabschiedet und hab noch mal richtig getreten. Leider habe ich die 3 Std. um 5 min verpasst, weil meine Dusseligkeit und Angst es nicht zu schaffen wieder gesiegt hatte. :?
Aber nächstes mal... :D

@Ulrike - super gefahren - Glückwunsch Pokalhoch

Schön, dass alle heil und mit guter Laune ins Ziel gekommen sind. :Freu:

Stine :wink:
Treib Sport - oder du bleibst gesund!
Bild
Grinsekasper, UltraBike, Stoneman & Ostsee-IRONMAN finisher
Fahrraser

Beitragvon Fahrraser » 21.06.2012, 11:54

Super Bilder. Wenn ich mitmachen würde, hätte ich nicht unbedingt die Lust solche Bilder zu schießen :D Ich kann es aber mal versuchen. Ich habe mir jetzt die Action Cam bestellt (gibt es bei amazon). Die kann mir auch mal runterfallen und - wie ich hoffe - nicht kaputt gehen :D

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste