Cyclassics: Ich bin heil durch... (Grüße und Danksagungen)

Benutzeravatar
Wurzelwegtreter
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 302
Registriert: 28.02.2010, 10:33
Wohnort: 21493 Blackytown
Kontaktdaten:

Cyclassics: Ich bin heil durch... (Grüße und Danksagungen)

Beitragvon Wurzelwegtreter » 15.08.2010, 13:03

Moin Goschi,

an dieser Stelle noch einmal vielen Dank für den geschenkten 100. Startplatz. Es hat bei mir zum Gesamt 736. Platz gereicht.

Als Wiedergutmachung hoffe ich mit meiner Zeit 02:37:21 dem Team Hamfelder Hof ein paar "Punkte für die Teamwertung beschert zu haben.

Tschüss und Gruß aus der EuropaStadt S´Bek

Frank
was ist Rückwind?
www.Teamhamfelderhof.de
Benutzeravatar
Hanseaticer
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 146
Registriert: 27.07.2009, 11:06
Wohnort: Hamburg East

Beitragvon Hanseaticer » 15.08.2010, 15:11

Ich bin auch heil durch. Glückwunsch zu der guten Zeit.
Und Glückwunsch an alle, die heil angekommen sind, egal ob mit guter oder weniger guter Zeit.

Der Unfall ein paar KM vor dem Ziel hat wiedermal gezeigt, dass es nur darum geht, mit heilen Knochen durchzukommen.

Ich wünsche dem Verunfallten nur das Beste, im vorbeifahren sah das fürchterlich aus und die ganze Gruppe stand sichtbar unter Schock.
Benutzeravatar
NOBNOB
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 328
Registriert: 22.06.2010, 20:22
Wohnort: Hamburg

Beitragvon NOBNOB » 15.08.2010, 15:29

von mir erstmal ein riesen :Danke: :Danke: :Danke: an unsere Forumsrunde. Ohne Euch hätte ich heute kein, für mich, so tolles Ergebniss einegfahren. Hatte ich letzte Woche noch gesagt, ich bin noch nie einen Schnitt von 31,5 km/h gefahren, von einem Schnitt von 34,6 km/h hätte ich nie zu träumen gewagt.

War ein super Tag. Schön, dass wir uns hinterher noch getroffen haben.
Benutzeravatar
Claras Oma
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 115
Registriert: 26.05.2008, 17:45
Wohnort: HH-Mü.berg

Beitragvon Claras Oma » 15.08.2010, 15:50

Auch ich bin durch und mit meiner Zeit superzufrieden. Leider habe ich auch auf der 55er Strecke 3 Unfälle gesehen, was mich umso dankbarer sein läßt.
Jetzt auch Jonathans Oma.

BEKENNENDE TRIMMRADLERIN !!
Peterle
Hobby-Schreiber
Beiträge: 6
Registriert: 15.11.2009, 21:04

Beitragvon Peterle » 15.08.2010, 17:17

Ich bin leider nicht Heile durch. (100 km) :sad:

Ich hatte ja vor einigen Wochen (über das Forum hier...Dankeschön noch einmal für eure Hilfe), nach dem Rahmenbruch meines alten Rades ein neues gefunden. Leider ist jetzt das Hinterrad von dem neuen ziemlich lädiert. Bei Km 30 hat es mich heftig gelegt. Ziemlich viele Schürfwunden und das Rennen dann mit ekeligen Atemproblemen beendet. Aus Block i gestartet, dann, nach 20 Minuten am Randstein hockend, mich in "Block Q" wieder gefunden.

All denen, den es noch schlechter ergangen ist (da gab´s ja ein paar heftige Unfälle) wünsche ich gute Besserung. Ich glaube, die kommende Nacht wird nicht so schön.

Marco
Oldboy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 250
Registriert: 17.05.2006, 08:29

Beitragvon Oldboy » 15.08.2010, 17:25

:Greis: Auch ich bin auf der kurzen Strecke gut durchgekommen. :D Bin mit meiner Zeit auch durchaus zufrieden.

Nach dem Rennen auch einige Foris getroffen. Es war nett, wie immer. ;-)

Leider gab es auf dieser Strecke auch wieder einige Unfälle, die nicht gut aussahen. Merkwürdigerweise passieren diese immer an den gleichen Stellen. Der Veranstalter kann nichts dafür. M. E. ist es größten Teils übertriebener Ehrgeiz, der solche Stürze hervorruft.

Was meint Ihr ??
Benutzeravatar
Rose
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 108
Registriert: 20.05.2010, 17:48
Wohnort: Bargteheide

Beitragvon Rose » 15.08.2010, 18:26

Ich habe es auch geschafft !!! 34.5 schnitt über 100 KM. Ich habe mich heute bestimmt 3 mal lautstark über Vollpfosten (Arschkrampen) ausgelassen, die zickzack mit Schneckentempo fahren!!! Für solche Patienten müsste es eine Schwarze Flagge geben! Sowas wie heute habe ich auf noch keiner RTF erlebt.

Ich habs zum Glück heil überstanden und ich bin sehr zufrieden mit meinen 100 Kilo so einen Schnitt zu fahren. Der Ärger war allerdings schnell verflogen, als ich im Ziel einige Foris getroffen habe. Ich muss sagen, das Bier trinken nach so einem Rennen macht fast mehr Spaß als das Rennen an sich. :kipprein:

Gruß
Uli
Benutzeravatar
Schnuffi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 468
Registriert: 13.11.2009, 21:38
Wohnort: Lüneburger Heide

MIST!

Beitragvon Schnuffi » 15.08.2010, 18:46

Bin heil durch. Leider hab ich hinter der Köhlbrandbrücke in der 2. Gruppe liegend einen Platten gehabt. Schnitt bis dahin 41 km/h. Ich war kurz so wütend, dass ich am liebsten aufgegeben hätte. :mad:

Nachdem ich mich beruhigt und den Schlauch getauscht hatte (währenddessen zog die 3. Gruppe vorbei) war ich nicht mehr sehr motiviert und bin mit der 4. Gruppe die restlichen 70 km gefahren. Schade, heute wär ne Zeit unter 4 Stunden möglich gewesen.

Leider gab es auch dieses Jahr wieder Leute zu sehen, die ohne Rücksicht auf Verluste fahren. Und auch einige üble Unfälle. Hoffentlich sind alle einigermassen glimpflich davon gekommen.

:wink:
Wenn Du schneller fährst brauchst Du Dich nicht so lange anzustrengen :mrgreen:
Benutzeravatar
País Vasco
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 75
Registriert: 23.05.2008, 22:17

Beitragvon País Vasco » 15.08.2010, 19:52

Heil durch bei der 155 km, aber ein Sturz neben mir auf der Elbchausse - konnte mich zum Glück noch retten und bin links vorbei. Zeit eigentlich schlecht, 3:47 Std. und ein paar Sekunden. Hab schon eher mit 3:35-3:40 Std. gerechnet, am Ende Platz 100 knapp verfehlt.

Am Kösterberg haben einige total gelitten, da war es schwierig, links vorbeizufahren. Hab mich während des Rennens oft vorne bei den ersten 25 aufgehalten, 10 km vor der Köhlbrandbrücke dann noch mit Zabel das Feld angeführt, der fuhr mir aber etwas zu langsam und gemütlich. Zum Glück ist der nur die 100 km gefahren, aber für´s Prestige und für´s Marketing natürlich unersättlich.
Benutzeravatar
Superwosi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 649
Registriert: 19.05.2010, 23:27
Wohnort: Hamburg

Cool, cool, cool

Beitragvon Superwosi » 15.08.2010, 21:04

... cool war es. Krake und ich haben es geschafft uns mit UlliRose und Volker vor dem Rennen zusammenzufinden... das war ja schon mal sehr schön.

Eine starke Bremsaktion bei KM 8 (so ungefähr) hat mir ordentlich Adrenalin durch den Körper gejagt. :cry: OK, da waren Schienen, aber der von Ulli beschriebene Wahnsinn einiger Fahrer zeigte Folgen. Gott sei Dank ist nix passiert.

Unglaublich, Krake (Bandscheibenvorfallbedingtes Trainingspensum: immerhin eine RTF mit 58 km) hat mich fortlaufend motiviert an ihm dranzubleiben und das Feld nicht zu verlieren. Ich fands die ersten Kilometer mal wieder echt schnell und dachte schon, ich fahr einen 38er Schnitt. Allerdings hatte ich die Erdanziehung an den Hügeln nicht mitgerechnet. Zum nächsten Rennen (bzw. generell) will ich doch mal über eine ernsthafte Gewichtsreduzierung nachdenken. Augenbrauenzupfen vor dem Rennen reicht einfach nicht. :Totlach:

Am Ende musste ich bei Kilometer 72 flügge werden und Krake ("ab hier musst Du alleine fahren") zurücklassen. Mutig machte ich mich an verschiedenen Hinterrädern diverser Herren zu schaffen. Zum Glück ging es erst mal bergab, den Berg vor der B73 fand ich echt cool. Endlich auf der Überholspur... :cool:

Frau Köhlbrandtbrücke musste sich als Pulsbeschleunigerin noch mal wichtig machen, aber oben gab es gleich was zu lachen... H. von der RV Trave stand dort mittenmang (ich bin mir nicht sicher ob ich eine brennenden Zigarette gesehen habe) und gab nach meinem "eeehhh Hxxx" Auskunft: "Ja. Ich hab n Krampf". Der Krampf war natürlich nicht witzig, aber die Art war es einfach.

Ok, die letzten Körner auf den letzten Kilometern ins Rennen geschmissen... und auf die Mönkebergstraße gezogen... cool. Leute riefen meinen Namen und ich hatte DOPPELTE GÄNSEHAUT. Ganz, ganz großes Kino.

Am Ende kam ein Schnitt von 33,76 km/h dabei raus - und das sind 2 km/h mehr als vor 2 Jahren. So kann das doch weitergehen. Bei meinem Luschentraining ist das so doch prima... Und ich kann mich Nob Nob nur anschliessen, unsere Forumsrunden haben auch für mich immens dazu beigetragen. Besonders mental. TOP!

Toll, was alle geleistet haben... echt. BriMore, ich freu mich, dass es so gut lief, echt. War schön Dich nachher so glücklich zu sehen. Claras Oma habe ich auch kurz vor der Transponderrückgabe getroffen, auch echt super. QuickNic ist ja sowieso der Wahnsinn. Echt cool. Hoffe allen anderen von denen noch nichts bekannt ist, gehts auch gut. Allen Verunglückten wünsche ich gute Besserung - und diese Plattenpest sollte endlich ausgerottet werden.
Freue mich schon auf unser nächste Sause... der rosarote Partnerlook sei Euch sicher! Bild
"Fahr im Training so viel oder wenig wie du willst. Aber fahr." (Eddy Merckx)
crumble
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 376
Registriert: 03.02.2008, 15:59

Beitragvon crumble » 15.08.2010, 21:59

País Vasco hat geschrieben:dann noch mit Zabel das Feld angeführt, der fuhr mir aber etwas zu langsam und gemütlich.
Was :shock: Du bist mit Ete gefahren :shock: Dann sollte ich mich doppelt und dreifach fuer meine Zeit schaemen, da ich mein grosses Ziel erreicht habe und jetzt wohl wieder aus einem hinteren Block starte. Ich war in B. Von da vorne sieht man nicht ganz so viele Leute mit Defekten auf den ersten Kiloemter. Nicht ohne ein Grinsen durfte ich feststellen, dass es vor allem Leute traf, deren Aerolaufraeder ich vorher noch neidische Blicke zuwarf. Dann doch lieber einfach und robust.

Mittwoch hatte mich eine Erkaelung erwischt, die ich innerhalb von zwei Tagen so gut unterdruecken konnte, das ich an den Start der 155 gegangen bin. Die ersten 50 Km liefen super. So schnell war der Start noch nie. Aber dann wurde es immer uebler. Ab Km 70 musste ich alle ziehen lassen und bin nur noch mein eignes Tempo gefahren. Zum Trainingsmangel gesellte sich nun auch noch Luftknappheit. Erstaunlicherweise hatte ich sogar eine ganze Weile eine Gruppe angefuehrt, bis sie schnellere zum Lutschen gefunden hatten.

Bei dem Kreisel zwischen Holm und Wedel war ich froh, nur mein eigenes Tempo gefahren zu sein und in keiner grossen Gruppe gesteckt zu haben. Dort lagen zwei Raeder im Graben, der Notarztwagen war da und daneben ein Heli. 200 Meter weiter auf einer extrem breiten Geraden standen dann noch 2 Krankenwagen.

Ich bin einen 32er Schnitt unter uebelster Demuetigung gefahren. Ich muss wohl noch lernen nicht nach dem Block zu schauen, der gerade ein Hauptfeld an mir vorbei zieht. :Wein: Dank meiner bescheidenen Sauerstoffaufnahme, konnte ich ja sowieso nichts daran aendern.

Peter
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 15.08.2010, 23:18

Tja, wenn man man mal einen Moment nicht aufpasst, dann gibt es plötzlich mal eben zwei Freds zu einem Thema und sorry, das kann nun auch ich nicht mehr reparieren. Weil ich so angefangen hatte, bitte ich Euch weitere Bericht in folgenden Fred zu posten, da findet Ihr auch Links zu den Bilder:

http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=3163

Wer nur passend zum Thema dieses Freds hier mal sagen möchte, dass auch er gut durchgekommen ist, kann dies gern tun. Ich jedenfalls bin bis auf eine Gehpause wegen Krämpfen und der einmal abgesprungenen Kette gut durchgekommen.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
duerckheimer
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 101
Registriert: 26.05.2009, 12:56
Wohnort: Quickborn
Kontaktdaten:

Ich möchte mich auch mal bedanken...

Beitragvon duerckheimer » 16.08.2010, 09:48

Es war meine erste "Begegnung" mit den 100km auf den Cyclassics und ich muss sagen "ICH WILL NICHTS ANDERES MEHR..." (zumindest in HH)

Einfach geil... Bisher bin ich auf den 55 km gefahren und was das Publikum angeht, sind das Welten...

Danke an alle Fans und Anfeuerer
Danke an das Hotel Heidschnucke (???)
Danke an die Musiker an der Strecke...
Danke an all die schnellen Fahrer vor mir (ihr habt toll gezogen.)

DANKE...
Gruß
Björn
Radmarathoni
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 82
Registriert: 08.12.2008, 09:08

Beitragvon Radmarathoni » 16.08.2010, 21:34

Auch der Radmarathoni ist heil durch gekommen.
Erstmal ein herzliches Dankeschön an Goschi vom Team Hamfelder Hof durch den ich einen 100 KM-Startplatz bekommen hatte. Da ich aus zeitlichen Gründen nicht am Samstag zur Akredetierung und zum Forumtreffen kommen konnte habe ich leider niemand Bekannten an diesem Wochenende getroffen.
Vielleicht klappt es ja beim nächsten mal. Meine 3 minimalen Zeile habe ich alle erreicht.
1. ohne Unfall und Panne durch kommen
2. einen Schnitt von 33 - 34 Km/h fahren und
3. möglichst viele schöne Eindrücke und Spaß mit nach Hause nehmen.
Das erste Ziel war natürlich das wichtigste, denn es soll ja laut Presse zu
38 Unfällen mit 4 Schwerverletzten gekommen sein. Allen die es erwischt hat gute Besserung wünscht euch der Radmarathoni.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste