Schwerer Unfall bei den Cyclassics '09

Benutzeravatar
clemme
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 137
Registriert: 01.08.2006, 06:26
Wohnort: hamburg-lohbrügge

Beitragvon clemme » 06.09.2009, 10:39

moin

wie geht es dem verunfallten?? ich hoffe er ist auf dem weg der besserung.
mecklenburger seenrunde 2014
paris-roubaix 2010
e3 2010
wallonischer pfeil 2009
ronde van vlaanderen 2008
amstel gold 2007
styrkeproeven(troslo) 2006
vätternrundan 2005/2008
Oldboy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 250
Registriert: 17.05.2006, 08:29

Beitragvon Oldboy » 06.09.2009, 19:54

clemme hat geschrieben:moin
wie geht es dem verunfallten?? ich hoffe er ist auf dem weg der besserung..
Genau das ist die wichtigste Frage !

und ansonsten : Stoppt die Idioten, die sich auf den letzten Metern und vor allem auf der Kurzstrecke noch profilieren wollen/müssen :mad: :mad:

Das gilt übrigens meiner Meinung nach auch für die RTF, wo einige vollkommen durchdrehen :Laola:
Kenguru
Hobby-Schreiber
Beiträge: 9
Registriert: 17.08.2009, 17:43

Wie geht es dem Verunfallten

Beitragvon Kenguru » 06.09.2009, 20:41

Ich werde hier nicht im einzelnen schildern wie es dem Verunfallten geht.

Nur soviel, er liegt wieder auf der Intensivstation.

Ralf
Kenguru
Hobby-Schreiber
Beiträge: 9
Registriert: 17.08.2009, 17:43

Beitragvon Kenguru » 28.09.2009, 07:09

Bernhard ist auf dem Wege der Besserung und beginnt mit der Reha, erste Erfolge sind schon zu sehen.
GC
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 73
Registriert: 12.07.2009, 20:45
Wohnort: NOK

Beitragvon GC » 28.09.2009, 17:10

Erstmal das Wichtigste: Gute Besserung den Verunfallten!!!


Mal eine Frage von einem, der noch nie RTF gefahren ist: gibt es irgendwelche Zeichen oder Signale, womit andere Fahrer vor Gefahren gewarnt werden? Oder läuft das auf Zuruf?

Das ist nur eine Interessenfrage, ich fahre selbst kein RR.
Benutzeravatar
snief
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 203
Registriert: 17.10.2007, 12:19
Wohnort: Adendorf

Beitragvon snief » 28.09.2009, 17:22

Ja, es gibt solche Signale:

http://home.wtal.de/rwobst/faqs.html#new1
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 28.09.2009, 18:17

Kenguru hat geschrieben:Bernhard ist auf dem Wege der Besserung und beginnt mit der Reha, erste Erfolge sind schon zu sehen.
Das freut mich sehr!

Meine besten Genehsungswünsche an Bernhard und herzlichen Dank dafür, dass Du uns diese Nachricht übetmittelt hast.

Helmut

P. S. Hat sich der Veranstalter eigentlich mal nach seinem Befinden erkundigt?
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Hanseaticer
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 146
Registriert: 27.07.2009, 11:06
Wohnort: Hamburg East

Beitragvon Hanseaticer » 28.09.2009, 19:11

Auch von mir weiterhin alles Gute bei der Reha, schön, dass es aufwärts geht.
tomm2004

Schöne Nachricht!

Beitragvon tomm2004 » 29.09.2009, 15:21

freut mich auch sehr, daß es Bernhard wieder besser geht. Weiterhin alles Gute ;-)
Benutzeravatar
ketterechts
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 150
Registriert: 25.02.2009, 17:23
Wohnort: Bargstedt Niedersachsen

Beitragvon ketterechts » 25.10.2009, 15:56

Bernhard ist für ein paar Tage aus dem Krankenhaus nach Hause entlassen und geht dann zu Reha.

Wir freuen uns!

Kette rechts
Benutzeravatar
clemme
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 137
Registriert: 01.08.2006, 06:26
Wohnort: hamburg-lohbrügge

Beitragvon clemme » 25.10.2009, 16:05

:P, das ist doch eine schöne neuigkeit!

gruß..
mecklenburger seenrunde 2014
paris-roubaix 2010
e3 2010
wallonischer pfeil 2009
ronde van vlaanderen 2008
amstel gold 2007
styrkeproeven(troslo) 2006
vätternrundan 2005/2008
Benutzeravatar
Sonntagsfahrer
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 27
Registriert: 04.03.2009, 20:28
Wohnort: Bliedersdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Sonntagsfahrer » 16.11.2009, 09:05

Hallo Gemeinde,

nun melde ich mich mal selber zu Wort. Wie mein Bruder Ralf (Kenguru) schon geschtieben hat, habe ich selbst leider keine Erinnerung an den Unfall.
Habe zwei Wochen im Koma gelegen aber zum Glück geht es mir jetzt einigermaßen gut. Ich bin nicht ganz unerfahren in meine 3. Cyclassics gegangen, hatte dieses Jahr bereits diverse RTFs im Tourbuch und bereits 6000 Trainingskilometer (immer in Trainingsgruppen) absolviert. Von daher weiß ich genau, wie man in der Gruppe und in Großveranstaltungen zu fahren hat. Ich bin daher sicher, dass nicht ich der Verursacher des Unfalls war. Natürlich bin ich aber brennend daran interessiert zu erfahren, wie sich das Ganze ereignet hat. Für Hinweise/Aufklärung wäre ich sehr dankbar.

Grüsse aus der REHA (noch zwei Wochen :D )

Bernhard
Benutzeravatar
Sonntagsfahrer
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 27
Registriert: 04.03.2009, 20:28
Wohnort: Bliedersdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Sonntagsfahrer » 21.11.2009, 14:36

War denn keiner in der Nähe und kann mir etwas über den Hergang berichten?

Grüsse

Bernhard
Immer wieder aufstehen!
Wiesel
Hobby-Schreiber
Beiträge: 7
Registriert: 27.07.2009, 13:45
Wohnort: Leonberg

Beitragvon Wiesel » 27.01.2010, 17:44

Hallo,

habe das hier eben erst gelesen.

Ich hatte nämlich einen heftigen Unfall fast unmittelbar vor mir, auf einer leichten Abfahrt kurz bevor es nach Harburg rein geht. Kurz vor der Kurve Cuxhavener Straße, also so circa 10 km vor der Köhlbrandbrücke.

Dabei hat sich ein Fahrer der circa nen halben Meter vor mir fuhr sich längs hingelegt, bei recht hohem Tempo. Ich war mit einer der ersten der Ausweichen konnte und hatte Glück, dass links in dem Moment einiges an Platz war. Die Ursache konnte ich aber nicht sehen, ich weiß nur, dass es zu dem Zeitpunkt sehr voll und das Feld sehr breit war.

Man könnte sicherlich mal grob kalkulieren, ob das evtl. dein Unfall war. Kannst du in etwa sagen wo der Unfall gewesen ist bzw. in welchem Startblock du gestartet/gefahren bist?

Wenn das wirklich du warst, muss ich ganz ehrlich sagen, dass war für mich nen ziemliches Schock-Erlebnis und für den Stürzer in jedem Fall ein heftiger Sturz.

Auf jeden Fall alles gute Bernhard!
Benutzeravatar
Sonntagsfahrer
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 27
Registriert: 04.03.2009, 20:28
Wohnort: Bliedersdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Sonntagsfahrer » 27.01.2010, 19:30

Hallo Wiesel,

habe über Google Maps mal ein bischen recherchiert. Die Stelle, die du beschreibst wäre demnach etwas näher an der Köhlbrandbrücke, da bereits in B73 Nähe (Cuxhavener Str). Der Unfall von mir war auf der Abfahrt Langenrehm im Waldstück auf Höhe des Waldparkplatzes einige hundert Meter vor der Kreuzung Sieversen. Ich bin in Startblock D gestartet, befand mich aber wohl bereits irgendwo im Feld der in Gruppe C gestarteten Fahrer. Der Unfall war wenige Minuten vor 10:00 Uhr.

Grüsse

Bernhard
Immer wieder aufstehen!
Wiesel
Hobby-Schreiber
Beiträge: 7
Registriert: 27.07.2009, 13:45
Wohnort: Leonberg

Beitragvon Wiesel » 28.01.2010, 10:50

Hallo Bernhard,

ok, dann warst du das nicht, dann kann ich dir leider in deinem Fall auch nicht weiterhelfen.

Das war bei mir definitiv kurz vor der Cuxhavener Str., da sich da durch den Unfall das Feld ziemlich zerteilt hat und jeder nahezu alleine Richtung Köhlbrand fuhr. Auch zeitlich müsste das deutlich später gewesen sein. Ich bin I gestartet und zu dem Zeitpunkt überwiegend bei E/F im Block gewesen.

Ne kleine Frage zum Abschluß, fährst du schon wieder?

Gruß
Wiesel
Benutzeravatar
Sonntagsfahrer
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 27
Registriert: 04.03.2009, 20:28
Wohnort: Bliedersdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Sonntagsfahrer » 29.01.2010, 14:43

Hallo Wiesel,

nachdem, was mir widerfahren ist, kann ich froh sein - nein ich bin absolut glücklich, dass ich körperlich in keiner Weise dauerhaft beeinträchtigt sein werde. :D

Da "Rennradfahren" meine Leidenschaft ist, bin ich meiner Familie sehr dankbar, dass sie es mir nicht übel nehmen, dass ich natürlich wieder aufs Rad steigen werde. Der neue Renner ist bestellt (STEVENS VANTAGE), kommt im März. Ich habe meiner Familie versprochen, dass ich alle Risiken - soweit ich sie erkennen kann - zukünftig ausschließen werde. Meinen Radfreunden und auch mir selbst habe ich alles bewiesen (100km in 2:36 h; 155 in 3:56 h; Topspeed "downhill" in den Alpen 84 km/h). Obwohl das alles natürlich seinen Reiz hat, habe ich erfahren müssen, was dabei aber auch passieren kann. Daher werde ich zukünftig diese Art zu fahren nicht nur vermeiden, sondern ausschließen, denn ich möchte diesen Sport noch viele Jahre gesund ausüben!! Bei dem aktuellen Wetter verbietet sich somit jeder Start. :cool:

Herzliche Grüsse

Bernhard
Immer wieder aufstehen!
KrassNub
Forums-Novize
Beiträge: 1
Registriert: 04.02.2010, 22:41

Beitragvon KrassNub » 04.02.2010, 22:59

Hi Sonntagsfahrer,

ich war auch mit einem Bekannten beim letztjährigen Cyclassics. Er hat mir das aus seiner Sicht der Dinge erzählt.

Er hat deinen Unfall wohl aus größerer Nähe von Hinten miterlebt. Es muss wohl an einer Stelle passiert sein, wo es sehr steil bergab ging und das Tempo sowieso schon etwas erhöht war. Er meinte, daß du der zweite Fahrer von links in einer Fünfergruppe gewesen bist, als plötzlich von hinten ein Fahrer meinte sich mit ein wenig mehr Tempo von links kommend vor eure Gruppe zu "drängeln". Dabei hat er wohl dem äußeren Fahrer einen "Ditsch" an sein Vorderrad mittels seines Hinterrades gegeben. Dieser Ditsch reichte wohl aus, dass der äußere Fahrer nach innen in die Gruppe gedrängt wurde. Dabei verlor er wohl das Gleichgewicht und fuhr nach links fallend in die Gruppe.

Er war also schon gefallen, als du dann über ihn rüberfahrend einen Abflug gemacht hast. Wie gesagt, daß muss wohl alles bei Tempo > 60 km/h gewesen sein. Mein Bekannter meinte, daß das wohl sehr brutal ausgesehen hat und dein ganzes Gesicht total blutverschmiert war. Man konnte wohl nichts mehr von deinem Gesicht erkennen. Er überlegt, ob er dieses Jahr am Cyclassics teilnimmt, da ihn das doch ganz schön mitgenommen hat. Der Unfallverursacher hat noch nichtmal mitbekommen, daß er das verursacht hat. Ist dann auch sofort verschwunden. Aber dann kann ich ja berichten, daß es dir gut geht und vielleicht fährt er dann ja doch wieder mit.

KrassNub
Benutzeravatar
Sonntagsfahrer
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 27
Registriert: 04.03.2009, 20:28
Wohnort: Bliedersdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Sonntagsfahrer » 06.02.2010, 17:04

Hallo KrassNub,

zuerst einmal herzlichen Dank für deinen Beitrag, beweist er doch, was ich immer ahnte, aber nicht definitiv wußte. Unfallverursacher war nicht ich, sondern irgendwer anderes. Wahrscheinlich ist es nicht möglich noch mehr Details heraus zu bekommen. Dennoch wäre ich dir dankbar, wenn du mir per PN eine Adresse oder die Telefonnummer deines Bekannten mitteilen könntest.

Ich will, bereits an anderer Stelle geschrieben, niemandem die Teilnahme an den Cyclassics mies machen. Ich fahre aber definitiv nicht mehr mit, das gilt aber für alle Rennveranstaltungen - außer Einzelzeitfahren. Jeder, der an einer solchen Veranstaltung teilnimmt, sollte allerdings wissen, dass er, wenn er wirklich auf Zeit fährt, sich einem erheblichen Sturzrisiko aussetzt.

Alternativ könnte man die Cyclassics auf ankommen fahren, um die Stimmung an der Strecke und die tollen Eindrücke auf der Köhlbrandbrücke oder vielen anderen Streckenteilen mitzuerleben. Ob das allerdings das gleiche ist, wie ein Rennen zu fahren, bezweifel ich. Daher ist meine Entscheidung für die Zukunft eine andere (s. o.).

Herzliche Grüsse

Bernhard
Immer wieder aufstehen!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste