8-9 .9 ab nach Bremen

Benutzeravatar
Goschi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 489
Registriert: 26.09.2008, 19:39
Wohnort: Trittau

8-9 .9 ab nach Bremen

Beitragvon Goschi » 16.05.2018, 07:49

Ich bin wieder dabei und auch dieses Mal gibt es eine neue Strecke.

Gruß Goschi
Benutzeravatar
Goschi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 489
Registriert: 26.09.2008, 19:39
Wohnort: Trittau

Re: 8-9 .9 ab nach Bremen

Beitragvon Goschi » 16.05.2018, 07:55

Benutzeravatar
Goschi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 489
Registriert: 26.09.2008, 19:39
Wohnort: Trittau

Re: 8-9 .9 ab nach Bremen

Beitragvon Goschi » 07.08.2018, 16:12

So nun ist es Amtlich... Bremen findet das es für Radfahrer zu gefährlich ohne 2 Meter Abklärung ist über die Hochsträssen zu fahren. 🤔 hoffen wir mal das Autos und Motorräder weiterhin sicher ohne Abspärung über die Strasse kommen... Schildbürger oder was... ohne Worte
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 529
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Velotörn Bremen fällt aus

Beitragvon sonja1 » 07.08.2018, 16:24

Und hier nochmal die offizielle Langform der Absage des Velotörn in Bremen
Die Forderung das Bremer Amtes für Straßen und Verkehr (ASV) nach zusätzlichem Schutz der Streckenflanken im Bereich der Hochstraße und Brückenpassagen wirkte zunächst kurios, da der Fahrbahnrand durch Bürgersteig, Leitplanke und Zusatzgeländer durchgehend gesichert ist. Selbst für Motorradfahrer reicht der bestehende Schutz im täglichen Straßenverkehr aus, für auf diesem Streckenabschnitt bereits ausgetragene Radsportveranstaltungen auch. Auch die ADFC-Hochstraßentour kommt alljährlich mit tausenden weniger geübten Fahrradfahrer(inne)n ohne zusätzlichen Schutz zur Austragung.



Die finale Genehmigungsauflage des ASV forderte vom VELOTÖRN zur Überraschung der Beteiligten jetzt offiziell einen 2 m hohen Bauzaun auf etwa 5 km Länge! Ein Dringlichkeits-Meeting beim Senator für Verkehr zeigte die ASV-Führung nicht kompromissbereit, obwohl der VELOTÖRN anbot, die zweispurige Hochstraße ausschließlich links vom Mittelstreifen zu befahren, um jegliches Gefahrenpotenzial auszuschließen. Wir sind nach diesem Entscheid weder bereit noch in der Lage, die Zaun-Pflicht umzusetzen, zumal unsere aktuellen Experten-Vorschläge den Sicherheitsaspekt für Teilnehmer/innen des VELOTÖRN übererfüllt hätten.



Da in Bremen offenbar mit unterschiedlichen Maßen gemessen wird, müssen wir schweren Herzens den 3. VELOTÖRN BREMEN absagen.
(Zitat von der offiziellen Homepage)
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Ötzy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1214
Registriert: 21.06.2010, 20:52
Wohnort: 22946

Re: 8-9 .9 ab nach Bremen

Beitragvon Ötzy » 07.08.2018, 21:40

Bremen oder Schilda ?

Die zusätzliche und vollkommen unnötige Forderung der "Nachbesserung" ist schon reichlich merkwürdig.
Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 813
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Re: 8-9 .9 ab nach Bremen

Beitragvon Knud » 07.08.2018, 22:19

Ich weiß ja nicht, ob Behörden inzwischen eine Riesenangst vor Regress haben, wenn doch mal ein Unfall passiert oder ob Gegner des Rennradsports mit ihren Mitteln dagegen arbeiten. Und Auflagen, die den Veranstalter finanziell überfordern oder sonst absurd sind (Start in 10er Gruppen, alle fünf Minuten) sind da ein Mittel. "wir haben doch alles getan", wenn der Veranstalter dann nicht will.

Wir wissen nicht, was da in Bremen vorher gelaufen oder auch nicht gelaufen ist. Aber da kleine Pflänzchen Velotörn ist schon wieder stark gefährdet.
:mad:
Knud

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste