Festival Rad am Gutenbergring, 27.8.2017 (Berichte und Bilder)

sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 327
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Festival Rad am Gutenbergring, 27.8.2017 (Berichte und Bilder)

Beitragvon sonja1 » 28.08.2017, 10:10

Beim diesjährigen Festival Rad am Gutenbergring in Norderstedt war Burkhard (bs) wieder fleißig mit seiner Kamera unterwegs.

Bild

Es sind sooo viele Bilder, daß er mehrere Ordner angelegt hat. :Danke:

Bilder von 8 - 11 Uhr: https://photos.google.com/share/AF1QipN ... pxRUNoWVRR
Bilder von 11:30 - 14:15 Uhr: https://photos.google.com/share/AF1QipM ... dVeGxvSktR
Hobbyfahrer und Norderstedts bester Athlet: https://photos.google.com/share/AF1QipO ... R2MjNoN09B
Elite: https://photos.google.com/share/AF1QipN ... JKMEtYdjhB

Auch Mike667 und ich waren in vielfältiger Weise dort im Einsatz: beim Firmenrennen, beim Special-Olympics-Rennen und mit der Kamera. Unsere Berichte und Bilder folgen später an dieser Stelle.
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 327
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Re: Festival Rad am Gutenbergring, 27.8.2017 (Berichte und Bilder)

Beitragvon sonja1 » 31.08.2017, 21:24

So, die Temperaturen sind abgekühlt. Und so bin ich nicht mit dem Rad unterwegs und habe endlich Zeit, meinen Bericht vom Festival Rad am Gutenbergring in Norderstedt zu schreiben. Am Vortrag habe ich ausprobiert, ob ich wieder Rennrad fahren kann. Was soll ich sagen? :Empfehlung: Es ging. Und so machte ich mich mit eben diesem Rennrad am Sonntag zunächst auf den Weg zu den Norderstedter Werkstätten. Dort traf ich auf hochmotivierte Athleten, die sich riesig freuten, als Ersatz für das bei den Cyclassics ausgefallene Rennen nun in Norderstedt starten zu dürfen. Die Dreiräder wurden dann in die Autos gepackt. Zweiräder fuhren mit Muskelkraft zum Veranstaltungsort.

Bild

Wir kamen dort gerade rechtzeitig zum Start des Laufradrennens an. Viele aufgeregte kleine Kinder warteten darauf, eine Strecke von 250m bewältigen zu dürfen.

Bild

Nach einer kurzen Einweisung gab es dann endlich den Startschuß. Und los ging´s!

Bild

Für die Kinder dieser Altersklassen ging es nur um ganz viel Spaß und das Erreichen der Ziellinie. Zeit war egal. Auch Emma hatte sich im Vorfeld unglaublich auf das Rennen gefreut. Aber schon kurz nach dem Start verließ sie der Mut, und sie wollte aufhören.

Bild

Ich hab dann noch gemeinsam mit ihrer Mutter versucht, sie für die Weiterfahrt zu motivieren. Das klappte auch gut: Rennrad und Bobbycar sind eine Super-Kombi! Aber dann ist Emma leider umgekippt - und dann gibt auch das stärkste Kämpferherz auf. Emma wollte nur noch zu Mama auf den Arm, was ich gut nachvollziehen kann. Aber Kopf hoch, Emma, nächstes Jahr klappt es bestimmt!

Andere Kinder nahmen das mit "die Zeit ist egal" nicht so genau und mußten einmal Siegerluft schnuppern. Schließlich war das Siegerpodest gerade frei ...

Bild

Und wenn man ganz oben auf dem Treppchen steht, ist auch die "Medienmeute" nicht weit. Das erste Interview stand an - und dann gleich ein TV-Interview:

Bild

Nach den Kinderrennen folgte dann der Firmencup. Hier treten jeweils 6 Mitarbeiter eines Unternehmens in einer Staffel an. Gefahren wird ausschließlich mit dem sog. Nextbike. Das ist quasi das Stadtrad von Norderstedt, ist schwer und hat 3 (!) Gänge. DIe Besonderheit beim Firmencup ist, daß der Sieger des Wettbewerbs im nächsten Jahr Namensgeber des Firmencups wird. So hieß der Firmencup dieses Jahr Jens-Gottschalk-Cup. Ach ja, jeder Fahrer muß eine Runde à ca. 1,4 km absolvieren. Mike667 ist für einen erkrankten Mitarbeiter der Norderstedter Werkstätten eingesprungen und drehte zunächst eine Proberunde.

Bild

Sein Fazit: "Puh!"

Aber der Start rückte näher. Und so holte er sich seine letzte Motivation von seinem Edelfan ...

Bild

In der Wechselzone wartete er auf Patrizia. Wichtig war, daß sich die Staffelmitglieder bei der Übergabe abklatschen mußten. Erst dann durfte der nächste Fahrer - in diesem Fall Mike667 - zu seinem Rad loslaufen, aufsteigen und losfahren. Der Wechsel war, wie soll ich sagen, voller Einsatz, aber in der B-Note sicherlich ausbaufähig ... :Sehrlachend:

Bild

ABER: Der Einsatz hat sich gelohnt. Der Firmencup war sehr spannend. Leider haben nur drei Firmen teilgenommen. Aber der Titelverteidiger und die Norderstedter Werkstätten lieferten sich einen harten Kampf. Am Ende hatten die Norderstedter Werkstätten das glücklichere Ende für sich und holten den Sieg!! Pokalhoch

Bild

Nun heißt der Firmencup nächstes Jahr Norderstedter-Werkstätten-Cup!

Nachdem die Mitarbeiter der Norderstedter Werkstätten erfolgreich waren, durften auch die Athleten mit Behinderung an den Start gehen. Zweiräder, Rennräder, Dreiräder und ein Tandem fuhren 20 Minuten auf dem Rundkurs. Ich durfte Kai-Simon begleiten und kam so zu meinem ersten Renneinsatz nach meiner Auszeit.

Bild

Kai-Simon war mit einem anderen Dreirad als sonst unterwegs: Dieses Dreirad hatte vorne zwei Räder und hinten eins, während sein übliches Dreirad vorne ein Rad und hinten zwei hat. Aber Kai-Simon kam auch mit dieser Version super zurecht und genoß das Rennen. Jede Zieldurchfahrt war ein Highlight, das ihn jedes Mal zu einer Tempoverschärfung animierte. :chearleader:

Bild

Dank an das Publikum! Ihr ward großartig! :GrosseZustimmung:

Am Ende war Kai-Simon Zweiter in der Dreiradklasse der Männer.

Bild

Was ich persönlich mir wünschen würde, ist, daß noch mehr Einrichtungen an diesem Wettkampf teilnehmen und es damit nicht nur ein internes Norderstedter-Werkstätten-Rennen wird ...

Nach den Siegerehrungen konnten wir noch das Rennen der Senioren beobachten. Besucher, die Radrennen nicht sooo häufig besuchen, waren stark beeindruckt von dem Tempo, das an den Tag gelegt wird, wenn so ein Feld vorbeirauscht. : Kreisel :

Bild

Nach zwei erfolgreichen Rennen, tollen Eindrücken und Wettbewerben bei bestem Radsportwetter fuhren wir glücklich und zufrieden wieder nach Hause. Es lohnt sich immer wieder, an diesem Event - als Sportler oder auch als Zuschauer - teilzunehmen. Ich bin nächstes Jahr gerne wieder dabei.

Meine Bilder gibt es hier: https://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/2 ... 27-8-2017/
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Benutzeravatar
Tomcat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 183
Registriert: 29.03.2012, 23:04
Wohnort: Harsefeld
Kontaktdaten:

Re: Festival Rad am Gutenbergring, 27.8.2017 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Tomcat » 01.09.2017, 14:45

Sehr schöner Bericht. Danke dafür.

Gruß

Thomas
Benutzeravatar
Kanarienvogel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 193
Registriert: 19.07.2015, 22:14

Re: Festival Rad am Gutenbergring, 27.8.2017 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Kanarienvogel » 02.09.2017, 09:45

Ja, wie Thomas schon schrieb: schöner Bericht :) . Da überlegt man im nächsten Jahr selber mal vorbei zu schauen........als Zuschauer :D . Besonders die Kinderrennen finde ich immer toll, auch wenn sich dort oftmals, wie auch, hier "Dramen" abspielen :Zwinkern: . Bei unserem Crossrennen ist eine Mutter mal den ganzen Parcour vorweg gelaufen :Sehrlachend: ......man war die kaputt :) . Aber Sohnemann mit seinem Laufrad hat sich gefreut, er hatte ein Ziel.....nein, nicht Erster sein.......Mutti jagen :D .

P.s.: schön das du wieder auf dem Rad sitzt Sonja.
A bicycle is driven by legs, not by marketing (Joe Breeze)

Zurück zu „Lizenz-, Hobby- und Jedermannrennen auf der Straße“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast