Wochenendvorschau vom 3. bis 5. Juli 2020 (KW 27)

Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1028
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Wochenendvorschau vom 3. bis 5. Juli 2020 (KW 27)

Beitragvon Knud » 28.06.2020, 23:47

Der Sommer ist da und nach den Hitzetagen kommen jetzt angenehme Radbedingungen. Weiter fallen die meisten Veranstaltungen aus. Aber einiges kann auch gefahren werden. Sogar den ersten Lauf gibt es wieder in Hamburg, wenn auch anders als sonst.

Was ist in Norddeutschland möglich?

Ab Montag gilt in Schleswig-Holstein eine neue Corona-VO. Für uns ändert sich aber nur wenig.
Erlaubt ist in Schleswig-Holstein nach §11 der aktuellen Verordnung auch Sport (Corona-BekämpfVO, Fassung ab 29.6.20). Veranstaltungen mit mehr als 250 Teilnehmern sind weiter verboten. Die Grenze von 1000 Teilnehmer steht weiter nur bis 31. August in der Verordnung. Wettkämpfe sind unter Beachtung diverser Bestimmungen (Abstand, Hygienekonzept, Kontaktdaten etc.) möglich. Private Zusammenkünfte mit maximal 10 Personen sind hingegen nicht an das Mindestabstandsgebot gebunden, also wenn sich die Beteiligten persönlich kennen. Das dürfte auch für Treffen am Rande des Sports gelten. Für Duschen und Umkleideräume ist ein Hygienekonzept erforderlich. Sonst gilt das Abstandsgebot. Die vom DOSB oder den Sportfachverbänden entwickelten Empfehlungen "werden vor Aufnahme des Sportbetriebs umgesetzt und vor Ort mit dem Hinweis auf deren Verbindlichkeit ausgehängt."

Hamburg:
Es gilt die HmbSARS-CoV-2-EindämmungsVO, gültig ab dem 18. Juni. Für Dienstag (30.6.) ist eine neuen Version angekündigt, die ab dem 1. Juli gültig wäre. Hier gibt es dann ggf. ein Update.
Es gilt im Wesentlichen das Gleiche wie in SH, aber im Detail wachsen die Unterschiede. (Grundsätzlich keine Veranstaltungen, aber diverse Ausnahmen, Abstandsgebot, bis zehn Personen aus zwei Haushalten kein Abstandsgebot). In Hamburg sind Wettkämpfe nicht zugelassen, Umkleide- und Duschräume dürfen nicht gemeinschaftlich genutzt werden.
Sport im Freien ist erlaubt, aber auch hier muss der Anbieter die Daten der "Nutzer" vier Wochen bereit halten. In Sportanlagen wird "dringend empfohlen, die sportarten-spezifischen Konzepte der jeweiligen Sportfachverbände einzuhalten."

Niedersachsen hat auch zum 26. Juni eine neue Fassung der Verordnung erlassen: Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmenden sind nunmehr bis zum 31. Oktober verboten. In Niedersachsen gilt weiter Abstand (2m) ist einzuhalten, Hygienemaßnahmen sind durchzuführen, Zuschauer sind im Freien zugelassen, wenn 1,5 m Abstand gewahrt bleiben. Betreuer sind auf das erforderliche Minimum zu begrenzen. Sport im Freien und kontaktlos ist zulässig. Einen Hinweis auf die Konzepte der Sportverbände habe ich nicht gelesen.

Es bleibt also so, dass hinter der jeweiligen Landesgrenze etwas anderes gilt.

Das Konzept des BDR sieht für "Straße/Bahn" bei "Trainingsbetrieb unter Anleitung eines Übungsleiters/Trainers" steht nun ein Abstand nach länderspezifischen Vorgaben. Beim Vereinssport allgemein werden 2 m gefordert.

Die Übergangsregeln für Breitensport ULR= https://static.rad-net.de/html/bdr/coro ... ild_v3.pdf
gibt es neben der allgemeinen Abstandsregel zwei Meter nur den Hinweis "Beim Hintereinander-fahren gilt auch zur Sturzvorbeugung ,je weiter die Distanz, desto sicherer'“. Auch bei RTF wäre das Windschattenfahren untersagt.

Hier gab es zu Letzt keine Änderungen mehr.

RTF-Punkte in Corona-Zeiten?
Einige Veranstaltungen können in Abstimmung mit den Vereinen nachgefahren werden. Für Schleswig-Holstein gilt, dass Vereinsfachwarte die Punkte nach Prüfung eintragen, in Absprache bzw. bei bestimmten Veranstaltungen auch die Sportler selbst. In Hamburg wird das der Koordinator RTF übernehmen. Die ersten RTF und geführten Permanenten ergänzen die Möglichkeit Permanente individuell abzufahren. Diese können sogar zweimal gewertet weren.

Der RVH hat jetzt dazu das Vorgehen veröffentlicht. Mehr dazu unter viewtopic.php?f=18&t=12299

Veranstaltungen:

Weiter sind fast alle Veranstaltungen abgesagt. Auch beim einigen Veranstaltungen der laut Breitensportkalender nicht abgesagt wurden, sind die Termine im Norden zu meist auf den jeweiligen Homepages abgesagt. Bei Veranstaltungen, die auf den Vereins-Homepages nicht (mehr) erwähnt werden, gehe ich davon aus, dass sie nicht stattfinden. Abgesagt wurden auch schon sehr viele Veranstaltungen im Juli und später. Vieles ist mit unbekanntem Ausgang verschoben, manches findet virtuelll statt.

Was ist los am Wochenende?

Brevet

Die Möglichkeit zu Nachfahren einiger Brevet bietet der Audax-SH:
Die Brevets „Zum Bungsberg/Zum Plöner See“, „Zur Ostsee“ und „Von Küste zu Küste“ können nach Tracks gefahren werden. Nachweise (Einkaufsquittungen etc.) sind mit der Wertungskarte an den Audax-SH zu schicken. https://audaxclub-sh.de/2020/05/14/brev ... on-corona/

Die Kattenberger bieten ihren Brevet und Mini nun unter den Bedingungen einer Permanente an. Nach der Anmeldung erhält man Tracks. Die Fahrt wird mit Fotos "bewiesen" und die Kattenberger liefern eine Excel-Liste mit den Finishern an die Vereinsfachwarte.
Brevet "Auf nach Wacken" und Mini-Brevet "zum Plöner See", "29.8.20", RSC Kattenberg, 24568 Kaltenkirchen https://www.rsc-kattenberg.de/brevet-und-mini-brevet/

RTF Marathon

Die 24 Stunden von Nortorf sind für 200 Fahrer/innen die Chance möglichst viele Runde bei besten Randbedingungen zu fahren. Ich denke auch wieder 2021. Für dieses Jahr ist Veranstaltung leider abgesagt worden.

Abgesagt sind auch ist der "Hildesheimer Harz Marathon" und die RTF "Durch die Hildesheimer Börde" in Borsum sowie die RTF "auf der Fährstraße in Stade. Soweit ich das überblicke, sind alle RTF im Bundesgebiet abgesagt.

In Absprache mit den jeweiligen Vereinen ist es möglich die Strecken ausgefallener Veranstaltungen abzufahren. (s.o.) Manche erlauben das bis zum Saisonende.

Die Brevets bzw. die RTF und Marathon des RV Schleswig sind in der Form ja ausgefallen. Noch bis zum 3. Juli können die Strecken nachgefahren werden. Dazu lädt man die Tracks, fährt und schickt die Nachweise per E-Mail an die Geschäftsstelle.
Rund um die Schlei, 27.6.- 3.7.20; RV Schleswig; 24837 Schleswig https://www.rv-schleswig.de/index.php/a ... -schleswig

Rennen

Bei Köln soll es einen Renntag geben. Dabei wird es in Klassen von U11 bis U19 ein Zeitfahren auf einer 9,8 km-Runde geben. In den Eliteklassen sind nur Starter aus NRW zugelassen. Meldeschluß am 1. Juli, keine Nachmeldungen.
CoronaChronoNRW, 4.7.20; VCS Köln 08; 50189 Elsdorf https://www.rad-net.de/rad-net-portal/r ... eEM69XsPeo

Auch hier gilt, dass andere Rennen entweder schon auf Rad-Net oder auf den jeweiligen Homepages als abgesagt gekennzeichnet sind.

Triathlon

Alle mir bekannten Triathlon der kommenden Wochen wurden abgesagt oder verschoben.

Laufen

Eigentlich gibt es eine Lauf im Spreehafen Veddel. Der Veranstalter will diesen nicht ganz ausfallen lassen. Wer also 5 oder 13km auf eigener Strecke läuft, kann sich im üblichem Ziel Hamburger Straße seine Medaille abholen. Teilnehmerlimit 300, Meldeschluss am 1. Juli.
8. Spreehafenlauf Veddel, 5.7.20; BMS Die Laufgesellschaft mbH; 21109 Hamburg https://www.spreehafenlauf-veddel.de

Alle anderen mir bekannten Läufe des kommenden Wochenendes wurden abgesagt oder verschoben. Auf einigen Seiten wir schon für die Veranstaltung 2021 geworben. Einige Veranstaltungen werden virtuell durchgeführt.

Sonstiges

Es gibt weiter überraschende Entwicklungen. Solltet ihr an einer Veranstaltung teilnehmen wollen, informiert euch bitte kurzfristig. Auch die wenigen noch geplanten Veranstaltungen können kurzfristig untersagt werden.
Kennt ihr weitere Veranstaltungen die stattfinden?

Hab ich was vergessen?

Die nächste Wochenvorschau gibt es voraussichtlich Dienstag, 7. Juli 2020
Hinweise auch dafür gerne per PN an mich.

Bis dahin bleibt zuversichtlich.

Knud

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast