Stepcross Twente Januar '15 (Bericht und Bilder)

auch Rollschuh und Skateboard
Benutzeravatar
VeloC
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 422
Registriert: 05.10.2010, 13:55
Wohnort: Duisburg

Stepcross Twente Januar '15 (Bericht und Bilder)

Beitragvon VeloC » 26.01.2015, 19:06

<IMG src="https://lh6.googleusercontent.com/-HBpj ... 170041.JPG" width="725">

Olaf – Heute ein König!

Auf zur dritten Runde im vierteiligen Nederlandse Kickbike-Cross Cup! Nach dem Rennen auf dem Nedereindse Berg dürfen wir uns nun im Freizeitpark Het Hulsbeek in Oldenzaal in der ostniederländischen Region Twente austoben.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/s ... site"><img src="https://lh3.googleusercontent.com/-VaBO ... SC3953.JPG" height="426" width="640" /></a>

Karo, Olaf und ich kennen uns schon gut aus hier: 2013 der Eurocup auf der asphaltierten Wielerbaan, 2014 die Niederländische Tretrollercross-Meisterschaft in der Dirtbike-Arena, und dieses Jahr dürfen wir den neu angelegten MTB-Parcours austesten. Gegenüber der gezeigten Grafik wurde der Streckenverlauf leicht geändert, die Rundenlänge beträgt nun knappe 2,5 km.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/9 ... site"><img src="https://lh6.googleusercontent.com/-23_c ... SC3961.JPG" height="426" width="640" /></a>

Aus Deutschland sind diesmal neben uns noch Klaus und Andreas dabei. Tim hat weitere drei Kollegen aus Belgien mitgebracht. Somit ist die Rhein-Maas-Rollerszene gut vertreten. Hundesportler Alain (Nr. 21) fährt einen Tektoss Wildcat Mushing, wie Olaf und ich sie am Nedereindse Berg dabei hatten. Seiner ist jedoch anders als unsere mit Scheibenbremsen und fetter Federgabel für wirklich schweres Gelände ausgerüstet. Die Trittbretthöhe von rund 15 cm macht jeden Schritt zu einer halben Kniebeuge. Ebenso wie Tim (in orange) hat er eine Helmkamera dabei.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/s ... site"><img src="https://lh5.googleusercontent.com/--ViZ ... C06365.JPG" height="480" width="640" /></a>

Olaf und ich haben uns für unsere Kostka Tours entschieden, nachdem Mitorganisator Peter im Vorfeld die Strecke als schlammarm und fast schon straßenähnlich beschrieben hat. Auf dem Kostka verschwendet man zwar einiges an Trittenergie in den extrem weichen Rahmen, dafür ist er deutlich leichter als der Tektoss und hat ein sehr viel niedrigeres Trittbrett, was bei halbwegs festem Boden ein großer Vorteil ist.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/K ... site"><img src="https://lh5.googleusercontent.com/-eT9j ... SC3957.JPG" height="426" width="640" /></a>

Wegen zu geringer Meldezahlen gibt es ausnahmsweise kein eigenes Rennen für den Nachwuchs. Die drei Jugendlichen und zwei Schüler starten zusammen mit den Erwachsenen. Männer fahren 8 Runden, Frauen 7, Kadetten (Jugendliche) 4 und Schüler 2, wobei wie üblich nach dem jeweiligen Sieger alle anderen nur noch ihre angefangene Runde beenden.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/5 ... site"><img src="https://lh6.googleusercontent.com/-_8YP ... C06339.JPG" height="480" width="640" /></a>

Der Start verzögert sich, da das für die Zeiterfassung mitgebrachte Notebook erst zickt und dann ganz den Dienst verweigert. Schließlich fällt die Entscheidung, die Zeiten manuell zu nehmen: eine echte Herausforderung bei fast 40 Startern. Karo fühlt sich noch nicht als geübte Crossfahrerin und stellt sich sicherheitshalber ganz hinten im Startfeld auf.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/A ... site"><img src="https://lh3.googleusercontent.com/-uI64 ... C06371.JPG" height="480" width="640" /></a>

Der Kurs verläuft diesmal rechts herum. Hinter der Startlinie bleiben nur wenige Meter, um eine günstige Position zu finden, bevor es für die nächsten gut anderthalb Kilometer richtig eng wird. Ich bin kurz vor Karo aus der vorletzten Reihe gestartet und finde mich auf dem Singletrail hinter Kadettin Emma (Nr. 236) und Schüler Koen wieder, beide deutlich langsamer als ich – selber schuld. Tim gewinnt vor den beiden immer größeren Abstand. In einer tiefen, breiten Schlammpfütze – ja, ein paar davon gibt es doch! – gelingt es mir endlich, an Koen vorbei zu kommen. Beim Versuch, Emma zu überholen, lande ich erstmal der Länge nach im Schlamm. Glücklicherweise noch hinter ihr und deutlich vor Klaus (Nr. 93), so dass niemand sonst in meinen Sturz verwickelt wird.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/5 ... site"><img src="https://lh4.googleusercontent.com/-b4z5 ... C06363.JPG" height="480" width="640" /></a>

Schließlich quetscht Emma sich kurz ins Gebüsch, um mich vorbeizulassen. Ich bedanke mich bei ihr und nehme die Verfolgung von Tim auf, der inzwischen einen komfortablen Vorsprung herausgefahren hat. Die Strecke macht wirklich Spaß: auf schmalen Wegen in Schleifen um die Bäume herum, und immer mal wieder geht es um rund 1,5 m rauf und wieder runter: die berühmten niederländischen Höhenmeterchen. Mit genügend Schwung, den man ohne Tretlager leider nur selten erreicht, sind hier durchaus nette Sprünge möglich.

Meine dritte Runde ist noch nicht beendet, als Peter das erste Mal an mir vorbei prescht. Jetzt bin ich dran, die Bahn für die schnellen Fahrer zu räumen. Mit deutlichem Abstand folgt Joost, hier am Start rechts im Bild neben seinem Vater Roel:

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/b ... site"><img src="https://lh6.googleusercontent.com/-_tiR ... C06349.JPG" height="480" width="640" /></a>

Als nächstes überholen mich Fiona und Vincent, Roel, Mario vom Stepteam Highlevel und noch einmal Peter – allmählich komme ich mir vor die letzte Schnecke. Wenigstens bleibt Fiona die einzige Frau, die mich überrundet.

Meine Aufholjagd auf Tim wäre fast erfolgreich gewesen, aber am Ende kommt er doch noch zwei Sekunden vor mir ins Ziel. Vielleicht ganz gut so: Wer weiß, wie mein schlammiges Hinterteil sonst in seinem Video ausgesehen hätte? Im Ziel knöpft sich Peter Karo vor: "Hör mal Mädchen, wie alt bist du, 17? Du kannst doch viel schneller fahren, musst nur mal anständig trainieren!". Karo gelobt Besserung. Dabei zeigt ihr inzwischen viel zu weites Trikot bereits die deutlichen Erfolge ihres Rollertrainings – am Tempo arbeiten wir als nächstes!

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/e ... site"><img src="https://lh3.googleusercontent.com/-uojN ... C06384.JPG" height="480" width="640" /></a>

Alain kann im Ziel nur noch japsen: "Mann, bin ich fertig! Ich habe seit Monaten nicht mehr ohne Hunde trainiert!". Er jammert auf hohem Niveau: Auf seinem 13 kg-Roller mit der energiefressenden Federgabel und dem extrem hohen Trittbrett hat er es (ganz ohne Hund!) in einem sehr starken Männerfeld unter die Top 10 geschafft.

Das ist mir bei den Damen ebenfalls gelungen, kein Kunststück, waren wir doch nur zu zwölft. Mein 6. Platz verkörpert quasi das mittlerste Mittelfeld, den Durchschnitt des Durchschnitts. Allerdings liege ich auch im Gesamtklassement m/w ziemlich genau in der Mitte, und damit kann ich wiederum sehr gut leben. Tim, nächstes Mal kriege ich Revanche!

Olaf legt diesmal einen sehr eleganten Endspurt hin – perfekte Haltung! Trotzdem fallen wir bei der Siegerehrung aus allen Wolken, als die Mastersklasse der Männer drankommt. Sieger ist natürlich Vincent, der Inhaber von Stepshop.nl, einem der größten Onlineshops für den Rollersport. Zweiter: Olaf! Jetzt echt? Ja doch, wirklich! Obwohl in seiner Klasse immerhin sechs Männer am Start waren und das Leistungsniveau bei den Masters, männlich wie weiblich, ziemlich hoch liegt.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/G ... site"><img src="https://lh4.googleusercontent.com/-Rtr7 ... SC3980.JPG" height="426" width="640" /></a>

Die Verblüffung steht ihm auf dem Foto noch ins Gesicht geschrieben, aber irgendwann setzt sich doch der Stolz durch. Die Medaille bekommt zuhause einen Ehrenplatz!

Bilder von Olaf

Bilder von Bernd

Video von Tim
Lieber wachsam bei Rot als vertrauensselig bei Grün!
Benutzeravatar
olaf
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 715
Registriert: 07.10.2008, 22:45
Wohnort: Duisburg

Beitragvon olaf » 31.01.2015, 18:07

...und hier gibt es noch ein Video vom Stepcross in Oldenzaal :wink:

Stepcrosswedstrijd Hulsbeek 17 januari 2015

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast