Stepcross Nedereindse Berg Dezember '14 (Bericht und Bilder)

auch Rollschuh und Skateboard
Benutzeravatar
VeloC
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 421
Registriert: 05.10.2010, 13:55
Wohnort: Duisburg

Stepcross Nedereindse Berg Dezember '14 (Bericht und Bilder)

Beitragvon VeloC » 15.12.2014, 21:32

<img src="http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/Tr ... rd-Nap.jpg" width="640" />

On the Dutch Mountain

Was tun alpinophile Bewohner eines Landes, das leider überhaupt keine Berge hat? a) Sie verbringen ihren Urlaub bevorzugt im Sauerland. b) Sie bauen sich einfach selber welche! Die unter b) gelistete Tatkraft hat dazu geführt, dass es in den Niederlanden inzwischen eine Vielzahl an künstlichen und kunstvollen Mountainbikestrecken gibt, die einen deutschen Ballungsraumbewohner vor Neid blass werden lassen. Hier gibt es keine schimpfenden Spaziergänger, keine über den Weg gespannten Hundeleinen und keine Diskussionen über Mindestwegbreiten. Diese Wege, einschließlich der Singletrails, gehören ausschließlich den Radfahrern.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/9 ... site"><img src="https://lh6.googleusercontent.com/-DWbA ... SC3366.JPG" height="426" width="640" /></a>

Auch Rennradfahrer und Inlineskater kommen zu ihrem Recht: Eine typische niederländische Wielerbaan beinhaltet sowohl Asphalt- als auch Offroadtracks. Die erzielbaren Höhenmeter pro Runde sind aus deutscher Sicht allerdings üblicherweise bescheiden. Die künstlichen "Berge" auf den MTB-Tracks sind eher Hügelchen, die Rennradkurse meist komplett plan. Hier ragt De Nedereindse Berg in Nieuwegein, einem südlichen Vorort von Utrecht, mit seinen 18 Metern im wahrsten Sinne des Wortes heraus.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/M ... site"><img src="https://lh5.googleusercontent.com/-8yXc ... SC3372.JPG" height="426" width="640" /></a>

Auch die NAF, der niederländische Nationalverband für den Rollersport, nutzt die Anlage gern für Straßen- und Crossrennen. Am 13. Dezember stand wieder ein Roller-Crossrennen auf dem Plan, das zweite des vierteiligen Kickbike Cross Cup 2014-2015. Olaf, Karo und ich sind diesmal die einzigen deutschen Gäste. Zusammen mit Tim aus Brüssel stellen wir das internationale Teilnehmerfeld und dürfen uns die Startnummern 1 bis 4 an die Trikots heften. Die Nummer 1 ergattert mal wieder Olaf (vor dem Rennen sah das aber irgendwie besser aus).

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/t ... site"><img src="https://lh3.googleusercontent.com/-isW1 ... SC3375.JPG" height="426" width="640" /></a>

Nachdem es in der vorangehenden Woche fast durchgehend geregnet hat, ist die 2,25 km lange Strecke gut durchgeweicht. Der Schlamm hat die mechanischen Eigenschaften von Schmierseife, und vor allem die vielen Abfahrten mit direkt anschließender Kurve sorgen für zahlreiche Stürze, die zum Glück alle glimpflich ausgehen. Da wir diesmal mit der ganzen Familie im selben Rennen mitfahren, sind unsere Fotos recht unspektakulär, im Gegensatz zu den Serien von Allard vom Stepteam Twente und den beiden Highlevel-Fotografen, die mit der Kamera an den gemeinsten Stellen der Strecke lauern.

Allard schafft es, einen von Olafs Stürzen fast daumenkinotauglich abzulichten: dieses Foto und die drei folgenden. Theo vom Team Highlevel erwischt Karo (dritte Bildreihe von unten): vor der Abfahrt nochmal gründlich die Bremse säubern. Nächstes Bild: Hat nix gebracht!

Meine bevorzugte Taktik ist es, die Abfahrten jeweils auf dem Trittbrett zu nehmen, kurz vor Erreichen der Schlammgrube abzuspringen und seitlich an dieser vorbei zu rennen. Bis auf einmal funktioniert das gut, und dieses eine Schlammbad bleibt nichtöffentlich. Stattdessen zeigen mich sämtliche Fotos mit breitem Grinsen, egal ob beim lockeren Fahren auf den kurzen Asphaltabschnitten, beim Joggen durch knöcheltiefen Schlamm oder beim Zerren meines Rollers über Hindernisse. Offenbar hatte ich Spaß, was sich durchaus mit meiner Erinnerung deckt.

Überragender Sieger nach 7 Runden ist wie üblich Peter, in einigem Abstand gefolgt von Niels und Fiona. Die beiden amtierenden Niederländischen Jugend-Crossmeister lassen mittlerweile auch die schnellsten erwachsenen Männer hinter sich – Peter natürlich ausgenommen.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/p ... site"><img src="https://lh4.googleusercontent.com/-fBto ... SC3377.JPG" height="426" width="640" /></a>

Nach dem Rennen setzt der übliche Ansturm auf die Waschanlage ein. Wir umgehen die Warteschlange, indem wir zunächst die Fahrerdusche vorziehen. Unsere verschlammten Roller parken so lange vor dem Pavillon, während sich die Mitglieder der örtlichen Wielerclubs für ein Straßenrennen sammeln. Als wir frisch geduscht wieder nach draußen kommen, stehen dort dicht an dicht blitzsaubere Rennmaschinen aufgereiht.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/m ... site"><img src="https://lh5.googleusercontent.com/-s0LD ... SC3388.JPG" height="426" width="640" /></a>

Außer natürlich, öhem, wie peinlich sieht das denn aus:

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/L ... site"><img src="https://lh3.googleusercontent.com/-8ZUT ... SC3389.JPG" height="426" width="640" /></a>

Auch egal, wir gehen erstmal wieder rein und ordern heißen Kaffee und Chocomel. Eine Siegerehrung findet nicht statt, scheinbar ist irgendetwas mit der manuellen Zeitnahme schiefgelaufen. Dann fliegt das Rennen wohl für dieses Jahr aus dem Kickbike Cross Cup raus. Uns ist das schnuppe, wir waren sowieso quasi außer Konkurrenz am Start. Dass Karo und ich unter ganzen vier weiblichen Startern die Plätze 2 und 4 belegt haben, wissen wir auch so. Dass Olaf bei den Männern irgendwo zwischen dem hinteren Mittelfeld und dem mittleren Hinterfeld ins Ziel kam, ebenfalls.

Cheforganisator Stephan hat aber noch eine Überraschung parat: Für jeden Teilnehmer gibt es einen ganzen Christstollen, 750 g, 2550 kcal das Stück. Wie kriegen wir die bloß platt bis Weihnachten? Olaf macht noch ein Gruppenfoto mit Paul und Riek aus Rotterdam und Tim, dem Quotenbelgier. Für den 17. Januar sind wir schon zum nächsten Crossrennen in Oldenzaal verabredet.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/7 ... site"><img src="https://lh3.googleusercontent.com/-1d5U ... SC3398.JPG" height="426" width="640" /></a>

Karo darf als schnellste Juniorin des heutigen Tages wenigstens fürs Foto einmal aufs Treppchen. Schließlich ist es die allerletzte Chance, denn nächstes Jahr wird sie schon 18 und fährt dann gegen sehr starke Konkurrenz in der weiblichen Hauptklasse mit.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/6 ... site"><img src="https://lh6.googleusercontent.com/-IMvE ... SC3402.JPG" height="640" width="426" /></a>

Mit unseren endlich doch noch gesäuberten Rollern im Kofferraum machen wir uns auf den Heimweg und freuen uns jetzt schon auf die Fortsetzung der Cross-Saison im Januar!

Fotos von Allard

Fotos vom Stepteam Highlevel

Fotos von Olaf
Lieber wachsam bei Rot als vertrauensselig bei Grün!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast