Suche Achslasche

bike42
Forums-Novize
Beiträge: 2
Registriert: 28.10.2015, 12:55

Suche Achslasche

Beitragvon bike42 » 29.10.2015, 16:03

Hallo Allerseits,

ich habe ein Problem mit der Achsaufnahme für das Hinterrad. Das Rad hat eine Kettenschaltung, wobei das Schaltwerk nicht über ein Schaltauge, sondern über den Halter des Schaltwerks befestigt ist. Der Halter selbst ist in der Achsaufnahme befestigt und verkürzt diese so.

Bild
Bild
Bild

Dadurch ergibt sich in der gegenüberliegenden Achsaufnahme ein entsprechendes Spiel wenn die Spur stimmen soll.

Bild

Das Fixieren der Achse (mit passender Spur) ist schwierig. Bei einer horizontalen Aufnahme wäre das Spiel wohl kein Problem. Hier aber schon. Zum einen verzieht sich die Spur bereits beim Anziehen der Schraube. Zum anderen hat sich selbst bei festen Anzug die Spur noch verstellt (Spur stimmt nicht und jetzt, nach einigen Jahren, war das Lager hin).

Ich bin auf der Suche nach einer "Achslasche" oder Etwas womit die Achse fixiert werden kann (also Quasi das Gegenstück zum Schaltwerk Halter). Leider habe ich nix passendes gefunden. Die "Lösung" eines Mechanikers, die Achse einfach nur fest genug anziehen, half jedenfalls nicht.

Kennt jemand das Problem? Wie habt ihr es gelöst? Es gibt Schaltaugen für die Achsaufnahme, welches man dann verkehrt herum anbringen könnte. Oder aber selbst basteln. Optimal ist das nicht.

Würde mich über Erfahrungen oder Hinweise freuen!
EinarN

Beitragvon EinarN » 29.10.2015, 16:34

Na, ich weis nicht aber bei meinem MTB ist es genau so und ich fahre seit 21 Jahre damit. Ist eigentlich bei den meisten so ab werk.

Bild

Meine Prozedur: Zuerst Festziehen die Seite wo der Antrieb ist (Ritzel) mit Achse eingelegt bis am Limit. Anschließend die Spur Kontrollieren und die andere Seite Festziehen und ist gut.

Bei den Radmuttern achte, dass du ordentliche Unterlegscheiben hast, was auch ordentlich am Rahmenauge haften. Gemeint sind diese mit der ruppigen Seite.

Was du machen kannst, bohre ein 6 mm Loch etwas weiter oben (am ende des Rahmenauge / Achsaufnahme) und schraube es dort an wenn es sein muss.
Benutzeravatar
Speedmanager
noch tiefer gelegt
Beiträge: 436
Registriert: 24.10.2010, 21:36
Wohnort: Schneverdingen

Re: Suche Achslasche

Beitragvon Speedmanager » 29.10.2015, 21:41

bike42 hat geschrieben:Kennt jemand das Problem? Wie habt ihr es gelöst? Es gibt Schaltaugen für die Achsaufnahme, welches man dann verkehrt herum anbringen könnte.
Genau. und wenn man den Ausleger fürs Schaltwerk vorher absägt, so dass der nicht nach oben steht und das Teil neu lackiert, sieht das auch ganz passabel aus.
bike42 hat geschrieben:Optimal ist das nicht.
Warum nicht? Unauffällig und funktioniert. Was willste mehr?
Benutzeravatar
Grotefend
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 519
Registriert: 29.05.2007, 19:17
Wohnort: Hamburg-Bahrenfeld

Re: Suche Achslasche

Beitragvon Grotefend » 30.10.2015, 13:37

bike42 hat geschrieben: Kennt jemand das Problem? ...
Würde mich über Erfahrungen oder Hinweise freuen!
Ich würde versuchen, einen alten Kettenspanner aufzutreiben, wie man sie früher brauchte, um -z.B. bei Torpedo-Dreigangnaben- die Kette auf Spannung zu halten.
Wo man sowas finden kann? Z.B. hier:

http://www.scheunenfun.de/
Sonne in den Speichen sieht nur, wer sein Rad bewegt.
bike42
Forums-Novize
Beiträge: 2
Registriert: 28.10.2015, 12:55

Beitragvon bike42 » 31.10.2015, 08:31

Danke für eure Antworten! :-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste