Kompaktkurbel: Wann hat man mehr Verschleiß an der Kassette?

nord_mann
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 64
Registriert: 27.05.2014, 18:32
Wohnort: Westlich von Hamburg

Kompaktkurbel: Wann hat man mehr Verschleiß an der Kassette?

Beitragvon nord_mann » 30.09.2014, 23:24

mal was anderes:

Ich habe an meinem Rennrad eine Kompaktkurbel 50/34 vorne. Jetzt habe ich irgendwo gelesen, dass es zu erhöhtem Kassettenverschleiss kommt, wenn man viel auf dem kleinen Blatt vorne und den letzen 3-4 Ritzeln hinten fährt.
Günstiger wäre vorne groß (50) und hinten auf den vorderen 3-4 Ritzeln zu fahren.
Also so als grundsätzliche Einstellung für die langen Ausdauerfahrten.
Hat dazu jemand eine Meinung oder Erfahrung? Ich überlege gerade, hinten von 11-25 auf 11-23 umzustellen. So zur neuen Saison.
Danke und beste Grüße
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 01.10.2014, 02:30

Weil die kleineren Ritzel so viel schneller verschleißen, dass sie oftmals abgenutzt, der Rest aber voll funktionsfähig ist, gab (gibt?) es Kassetten, bei denen man die beiden kleinsten Ritzel tauschen konnte, während die anderen miteinander fest verblockt waren.

Es war mir allerdings nie gelungen, Ritzel dafür einzeln zu erwerben. Alle wollten mir immer nur neue Kassetten komplett verkaufen.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Grotefend
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 519
Registriert: 29.05.2007, 19:17
Wohnort: Hamburg-Bahrenfeld

Beitragvon Grotefend » 01.10.2014, 13:24

Helmut hat geschrieben:Es war mir allerdings nie gelungen, Ritzel dafür einzeln zu erwerben. Alle wollten mir immer nur neue Kassetten komplett verkaufen.
Guckst du z. B. hier:
http://www.roseversand.de/artikel/shima ... aid:119207
Sonne in den Speichen sieht nur, wer sein Rad bewegt.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 01.10.2014, 13:30

Grotefend hat geschrieben:
Helmut hat geschrieben:Es war mir allerdings nie gelungen, Ritzel dafür einzeln zu erwerben. Alle wollten mir immer nur neue Kassetten komplett verkaufen.
Guckst du z. B. hier:
http://www.roseversand.de/artikel/shima ... aid:119207
Ah, sehr gut. Weit mehr Auswahl hab ich eben bei Dir in der Nähe gefunden.

http://www.tnc-hamburg.com/TNC-Shop/Kas ... 10629.html
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1714
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Kompaktk.: Wann hat man mehr Verschleiß an der Kassette?

Beitragvon Heimfelder Dirk » 01.10.2014, 19:45

nord_mann hat geschrieben:Ich habe an meinem Rennrad eine Kompaktkurbel 50/34 vorne. Jetzt habe ich irgendwo gelesen, dass es zu erhöhtem Kassettenverschleiss kommt, wenn man viel auf dem kleinen Blatt vorne und den letzen 3-4 Ritzeln hinten fährt
Da bei der Kombination großes Blatt / größeres Ritzel die Kette mehr Zähne greift als bei klein/klein, ist der Druck auf einzelne Zähne und damit Reibung und Verschleiß geringer.

(Falls das Blödsinn ist, bitte ich die Experten um Korrektur!!) :)
Benutzeravatar
chris
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 56
Registriert: 08.02.2013, 23:20
Wohnort: Bünde

Beitragvon chris » 01.10.2014, 22:21

Kleines Kettenblatt vorne erzeugt aufgrund des kleineren Hebels mehr Zugkraft auf der Kette als ein großes Kettenblatt. Und wie HD ganz richtig schrieb, verteilt sich die Kraft auf weniger Zähne bei kleinem Kettenblatt. Also theoretisch auch mehr Verschleiß an Kettenblatt vorne, an Kette und an Kassette.

Ich bin überzeugter 3-fach Kurbelfahrer, weil auf dem mittleren Kettenblatt (je nach Ausführung 39 oder 42 Zähne) kann man in der Ebene das gesamte Geschwindigkeitspektrum von 20 bis 40 km/h abdecken, ohne vorne umwerfen zu müssen. Praktisch beobachte ich bei dieser Fahrweise den mit Abstand größten Verschleiß am Alu-Kettenblatt vorne, nicht an der Stahl-Kassette hinten. Der Verschleiss an der Kassette ist minimal.

Aber lieber Verschleiss am mittleren Kettenblatt als am großen: Richtpreise für Kettenblätter bei Ultegra 6703:
Mittleres Kettenblatt 39 Z: ca. 20 Euro
Großes Kettenblatt 52 Z: ca. 72 Euro
Benutzeravatar
kolo@post.cz
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 370
Registriert: 20.12.2006, 10:17
Wohnort: BUDWEIS

Beitragvon kolo@post.cz » 02.10.2014, 09:58

Zuletzt geändert von kolo@post.cz am 09.10.2014, 10:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Duve
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 125
Registriert: 22.08.2012, 11:57
Wohnort: Hamburg Duvenstedt
Kontaktdaten:

Beitragvon Duve » 02.10.2014, 13:29

chris hat geschrieben:Kleines Kettenblatt vorne erzeugt aufgrund des kleineren Hebels mehr Zugkraft auf der Kette als ein großes Kettenblatt.
Nach meinem Wissen der Physik erzeugt ein längerer Hebel bei gleicher Kraft ein größeres Drehmoment.

Klugscheißermodus aus...

;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast