Trikots waschen, aber wie?

Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 941
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Trikots waschen, aber wie?

Beitragvon Knud » 14.07.2014, 23:34

Mag ja komisch klingen, aber gelegentlich duften die Trikots nicht gerade nach Rosen, wenn (obwohl) sie frisch gewaschen sind.

Wie wascht ihr eure Klamotten, wenn sie mehr schweiß- als regnnnaß sind?

Nicht mit normalen Klamotten zusammen, mit Spezialwaschmittel, nur mit der Hand oder gar nicht?

Knud
Benutzeravatar
Thali
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 646
Registriert: 26.04.2006, 16:20
Wohnort: HH-Ottensen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thali » 15.07.2014, 11:24

Schuld sind die bösen Geruchsbakterien, die nicht bei 30-40C abgetötet werden können - kaum hat man den Lappen an, stinkt man schon wie ein Iltis.

Als Lösung gibt es z.B. bei DM, leider nicht mehr bei Budni, spezielle Waschmittel bzw. Spüler. "Denk Mit Fresh Sensation" Waschmittel für Sport und Plastikklamotten sowie einen Spüler "Impresan Hygiene Spüler".

Manchmal hilft auch der Tiefkühler!
Zuletzt geändert von Thali am 15.07.2014, 21:22, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Altona skal være Dansk
Benutzeravatar
Dani HO
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 21
Registriert: 03.12.2013, 16:29

Beitragvon Dani HO » 15.07.2014, 21:08

oohh...... ich dachte immer "Spüler" geht garnicht :( ... die würden alles kaputt waschen....

Obwohl, ohne den gewohnten Vanilleduft...... das ist mir schon schwer gefallen :cool:
Benutzeravatar
Thali
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 646
Registriert: 26.04.2006, 16:20
Wohnort: HH-Ottensen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thali » 15.07.2014, 21:21

Dani HO hat geschrieben:oohh...... ich dachte immer "Spüler" geht garnicht :( ... die würden alles kaputt waschen....
Stimmt, geht gar nicht, wenn man damit den Weichspüler meint, der ist bei Funktionsklamotten strengstens verboten. Der Vanille-Iltis gilt seitdem als ausgestorben.
Bild
Altona skal være Dansk
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1138
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 15.07.2014, 21:56

Bei mir wird Sportwäsche nur damit gewaschen Perwoll Sport
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
Benotto
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 57
Registriert: 18.10.2011, 23:02
Wohnort: Hamburg Neuallermöhe-West

Beitragvon Benotto » 15.07.2014, 22:24

Tribelix hat geschrieben:Bei mir wird Sportwäsche nur damit gewaschen Perwoll Sport
Bei mir auch!
Ich hatte mal eine Probe in einem Starterbeutel. Vorher hatte ich auch das Problem, das frisch gewaschene Sportsachen unangenehm rochen, mit Perwoll Sport nie mehr

Benotto
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 671
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon kocmonaut » 15.07.2014, 22:38

Hallo Knud,

ich schwitz schon wenn ich "Sporttasche" sage und empfehle ebenfalls "Perwoll aktiv & sport". Die Klamotten kommen gleich nach dem Sport in die Waschmaschine. Wenn ich nicht mit anderer Wäsche auffüllen kann, dann halt kleine Menge und Kurzprogramm.

Für Allergiker und Sensitives: dem neutralen Flüssigwaschmittel pro Kugel einen Tropfen Duftöl (also das Zeug für die Duftkerzen/aus dem Reformhaus etc.) beimischen.

Für Mehrtagestouren wie Brockensturm und TBB: Dusch das! Ich geh mit den Klamotten unter die Dusche. Danach im Handtuch auswringen. Ist am nächsten Morgen trocken - bzw. nicht feuchter als schweissnass.

kocmonaut
Mike667
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 443
Registriert: 03.04.2012, 14:35

Beitragvon Mike667 » 17.07.2014, 14:47

Zu hause: flüssiges Vollwaschmittel von Al** bei 40 Grad.
auf Reisen: Waschmittel aus der Tube

Beides hat bisher immer ausgereicht ...
Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 941
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Knud » 17.07.2014, 22:05

Meine Süße ist zwischenzeitlich bei Budni fündig geworden.
Mal sehen, wie das wirkt. Und ich werde wohl das erste mal in meinem Leben Perwoll kaufen.

Vielen Dank allen für die Tipps.
Knud
Sven1975
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 74
Registriert: 11.07.2011, 15:10
Wohnort: Metropolregion Oldenburg

Beitragvon Sven1975 » 26.08.2014, 08:52

Ich träufle immer etwas Teebaumöl (aus der Drogerie) mit ins (normale) Waschpulver. Das ist anti-bakteriell und riecht ganz gut.

Seit dem ist kein muffeliges Kleidungsstück (nach dem Waschen) aufgetaucht

Weiterer Vorteil: das Fläschen ist recht klein, man kann auch unterwegs damit sehr gut z.B. mit Duschgel waschen.
Überlege was Dir wirklich wichtig ist - das Leben ist kurz!
Benutzeravatar
Vamos
Hobby-Schreiber
Beiträge: 8
Registriert: 31.07.2014, 10:05

Beitragvon Vamos » 27.08.2014, 11:54

Ich nutze auch nur Perwoll Sport für meine Sportklamotten. Ist zwar etwas teurer, aber der Duft ist einsA und der Iltis verschwindet!
Ich muss dazu sagen, ich wasche alles stets nach jeder Tour. Ist zwar aufwendig, aber ich schwitz auf dem Rad einfach zu viel. Da hilft ne Handwäsche oder "mal lüften" nichts. Alles sofort bei 40 Grad in die Wäsche.
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 594
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 27.08.2014, 12:25

Vamos hat geschrieben:Ich nutze auch nur Perwoll Sport für meine Sportklamotten. Ist zwar etwas teurer...
Das ist wie mit allen "Spezial"-Mitteln: Erhöht vor allem die Marge des Herstellers.

Lange bevor es das "Sport" gab haben schon etlich Hersteller von Funktionsbekleidung (inkl. Gore für sein Gore tex" das normale Perwoll empfohlen. Funktioniert auch bestens und da auch das kein Schnäppchen ist nutze ich flüssiges Fein-/Wollwaschmittel der Handelsmarken, was eben Läden wie Budni, Rossmann, DM etc. als preiswerte Alternative im Programm haben.

Damit ist Schweißmuff bei 40°C kein Thema. Einzig hartnäckige Flecken (auf den weißen Trikotteilen halt immer mal dabei) muss man noch mit Vorwaschspray o.ä. extra zu Leibe rücken.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast