Besser Alu- oder Stahlspikes?

Technobull
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 165
Registriert: 03.07.2011, 00:40
Wohnort: Hamburg

Besser Alu- oder Stahlspikes?

Beitragvon Technobull » 18.12.2012, 12:51

Nach dem kurzen Wintereinbruch in diesen Tagen montierte ich den Schwalbe Marathon Winter, der im letzten Jahr nur ein hundert km gelaufen ist. Die Aluspikes sind ein wenig abgenutzt. Funktioniert noch, aber auf Blankeis wie auf unseren Hinterstraßen wünscht man sich mehr Griff. Ich denke, wenn, dann Stahlspikes, die dann nicht so schnell abnutzen!?
Benutzeravatar
heihu11
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 223
Registriert: 03.06.2006, 03:51
Wohnort: Hamburg

Beitragvon heihu11 » 18.12.2012, 13:45

Ich habe mich für die aus Alu entschieden, weil sie nicht rosten.

Kommt natürlich auf die Stahlqualität an, denn soweit ich gelesen habe rosten die Contispikes und die von Schwalbe nicht.

LG Heike
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 18.12.2012, 19:42

Wer wegen der Haltbarkeit der Spikes Bedenken hat, bitte sehr:
Bild
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
mars8472
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 35
Registriert: 22.04.2009, 22:23

Beitragvon mars8472 » 18.12.2012, 19:49

Alu reagiert super mit Streusalz.
Sind die Spitzen selbst nicht bei beiden aus Wolframkarbid?
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 18.12.2012, 20:00

Dazu schreibt Schwalbe auf deren Homepage:

Alle Schwalbe-Spikes haben einen Kern aus extrem verschleißresistentem Hartmetall (Wolframcarbid). Damit kann man einige tausend Kilometer fahren. Dass sich die Ecken rund schleifen und die Spikes etwas tiefer eindrücken, ist normal.

Um den dauerhaften Halt der Spikes zu gewährleisten, sollten die Reifen ca. 40 km auf Asphalt eingefahren werden. Vermeide dabei kräftiges Beschleunigen und Abbremsen.

Bei Conti hab ich um Infos gebeten. Das kann wegen der Feiertage etwas dauern...
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
crumble
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 376
Registriert: 03.02.2008, 15:59

Beitragvon crumble » 18.12.2012, 23:19

Helmut hat geschrieben:Wer wegen der Haltbarkeit der Spikes Bedenken hat, bitte sehr:
Das geht sogar recht gut. Allerdings habe ich jetzt nur 3 gute und eine handvoll brauchbare Spikes. Zum Entfernen eignet sich das Werkzeug nicht ganz so gut. Aber so ausgeleiert wie einige Loecher fuer die Spikeaufnahme sind, brauche ich eh neue Winterreifen. Leider scheint es den Snow Stud nicht mehr zu geben.

Peter
Benutzeravatar
heihu11
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 223
Registriert: 03.06.2006, 03:51
Wohnort: Hamburg

Beitragvon heihu11 » 19.12.2012, 02:35

crumble hat geschrieben:Leider scheint es den Snow Stud nicht mehr zu geben.
Peter
eben gab es ihn noch :-)

http://www.bike-components.de/products/ ... dell-.html
Technobull
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 165
Registriert: 03.07.2011, 00:40
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Technobull » 19.12.2012, 23:08

mars8472 hat geschrieben:Alu reagiert super mit Streusalz.
Sind die Spitzen selbst nicht bei beiden aus Wolframkarbid?
Das wäre wohl extrem teuer und zu gut. Jedenfalls ist es in meiner Wahrnehmung so, daß der Griff auf Blankeis nicht mehr so gut ist wie neu, man schliddert etwas in Spurrillen, auf Hartschnee ist der Halt mehr als ausreichend, so daß ich mich fragte, ob es bei den riesigen Preisunterschieden bei Spikereifen wohl an den Spikes liegen mag?

Was ist eigentlich mit Nokia - die Finnen sollten doch wohl wissen wie man mit Eis umgeht? Jedenfalls sind die Nokian Autoreifen deutlich besser im Preis-Leistungsverhältnis, nur bekommt man sie nirgends.

http://www.tomsbikecorner.de/Nokian-Hak ... 13535.html
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 19.12.2012, 23:31

Technobull hat geschrieben:so daß ich mich fragte, ob es bei den riesigen Preisunterschieden bei Spikereifen wohl an den Spikes liegen mag?
Was den Preisunterschied zwischen dem Schwalbe Ice Spiker und dem Ice Spiker Pro betrifft, liegt der sicherlich insbesondere in der deutlich verschiedenen Machart der Spikes begründet. Bei der Pro-Version bestehen die Krallen aus Wolfram-Karbid, umgeben von Aluminium, bei der einfachen Variante bestehen die Spikes sicherlich komplett aus Stahl.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste