Seite 1 von 1

Technisches Problem: Was hätten die Foris gemacht?

Verfasst: 11.04.2011, 21:27
von mad.mat
Britta und ich fuhren letzte Woche einen Teil des Ochsenweges von Flensburg nach Wedel. Im Zuge dieser Tour, die wir im Übrigen aufgrund verschiedener Umstände bereits am ersten Tag abbrachen – dies an dieser Stelle aber nur zur Info – geschah u. a. folgendes:

Ich hatte eine große Vaude Sattelstützentasche (Offroad Bag) an meinem Rad montiert, in der wir Ersatzschläuche und Regenkleidung verstauten. Ca. 500 m von unserem Zuhause entfernt fuhr ich einen Kantstein runter und die Tasche „flog“ aus der Klick Fix Halterung. Wir versuchten mehrfach die Tasche wieder zu befestigen – langsam unter Zeitdruck, da wir zum Bahnhof zum Zug nach Flensburg wollten – aber es ging nicht. Kurzerhand haben wir die Sachen in unseren Rucksäcken verstaut und die Tasche kurz zu meinen Eltern, die um die Ecke wohnen, gebracht. Schnell sind wir dann zum Bahnhof geradelt und haben glücklicherweise die Bahn noch geschafft. Nachdem wir noch einmal gedanklich die ganze Sache Revue passieren ließen, überlegten wir uns, wie wohl andere Foris reagieren würden. Dies kam dabei raus:

• Helmut hätte die Bahn wahrscheinlich ohnehin verpasst und somit genügend Zeit gehabt die Tasche nach Hause zu bringen und umzudisponieren.

• Manfred hätte sofort einen seiner Celler Fortunen losgeschickt um ihm Ersatz zu bringen.

• Janibal – unser kreativer Ingenieur – hätte sich vermutlich kurzerhand eine Konstruktion gebaut und die Tasche auf dem Kopf befestigt.

• Thali hätte vermutlich irgendein Ersatzgerät dabei, mit dem er die Tasche trotz der Verbiegung hätte wieder am Rad fixieren können.

• Uwe und Johanna wären wahrscheinlich ohnehin so schnell unterwegs gewesen, dass sie gar nicht bemerkt hätten, dass die Tasche verloren gegangen ist.

• Schnuffi wäre bei der Verfolgung von Uwe und Johanna der Tasche vermutlich geschickt ausgewichen.

• Konkursus hätte die Tasche vermutlich gemeinsam mit dem Rad ins Gleisbett oder von der nächsten Brücke geschmissen.

• Ulrike hätte dabei sicher lieber mal die Klappe gehalten.

• Heimfelder Dirk hätte sicher – mit Verlaub – aus der Sattentasche einen Survival-Rucksack gezaubert, indem er neben vielerlei sinnvollen Zubehör die Tasche hätte weitertransportieren können.

• Nichtraucher hätte vor Wut die Tasche auf Cola-Dosen-Größe zusammengedrückt und in der Trikottasche verstaut.

• Stine hätte die Tasche einfach an Nichtraucher weitergegeben.

• Hanseat hätte sich die Tasche aufs Vorderrad gebunden, um so bei jeder Radumdrehung Höhenmeter zu sammeln.

• Bagdad-Biker hätte sich spätestens im Forum mit jeden über dieses Missgeschick angelegt.

• Tierfreund hätte dem nächsten Hund die Tasche apportieren und nach Hause bringen lassen.

• Quasarmin hätte vermutlich ohnehin eine Retrotasche mit Lederriemen gehabt, die nicht verbiegen können.

• RobertM hätte wahrscheinlich eine Fotostudie des verbogenen Halters angefertigt.

kolo@post.cz hätte sofort gewusst, wo es eine günstige Alternativtasche zu erwerben gibt.

• Grotefend hätte schon den Gesetzestext über den Umtausch von defekten Waren zur Hand.

• Oldboy – als Shorttrack-Fahrer – hätte ohnehin nie so eine große Tasche dabei gehabt.

• Dreckschleuder und Halvtreds wären so sehr in ihren GPS-Tracks vertieft, so dass sie vermutlich den Verlust der Tasche nicht bemerkt hätten.

• Superwosi hätte wahrscheinlich wieder einfach nur alles doof gefunden.

:Totlach: :Totlach: :Totlach: :Totlach: :Totlach: :Totlach:

Viele Grüße
Mathias & Britta

PS: Im Übrigen war das Problem, warum sich die Tasche nicht mehr befestigen ließ, dass sich die Halterung verbogen hat. Kaum vorstellbar, aber wahr. Die verdutzten Mitarbeiter im Fahrradcenter Harburg (Trenga.de) staunten nicht schlecht. Aber das ist alles halb so schlimm, denn die Tasche wurde nach einem Anruf bei Vaude problemlos sofort (!) im Center umgetauscht – toller Service.

PPS: Hat noch jemand andere Ideen, wie es anderen Foris hätte ergehen können?

Verfasst: 11.04.2011, 22:13
von Reisender
reisender/Heiko hätte sehr wahrscheinlich versucht, das Zeug gleich im Rucksack unter zu bringen. Hatte auch mal so eine Satteltasche in Planung, habs aber sehr schnell wieder begraben, mag es einfach nicht wenn da so eine Tasche unter dem ( meinem ) Sattel hängt, würde meine ästhetischen Gefühle verletzten. :cool:
( Das Eis knirscht, ich weiß das hier vermutlich 99% so eine Art Tasche verwenden. ) ;-)

Klasse

Verfasst: 11.04.2011, 22:21
von Superwosi
... wie klasse seid ihr denn?

Hab herrlich gedacht... :) :) :)

Verfasst: 11.04.2011, 22:38
von Oldboy
:Greis:
Einfach genial. Ich glaube Ihr habt alle genau charakterisiert -soweit ich sie kenne- :GrosseZustimmung:
Im Gegensatz zu SUPERWOSI hab ich nicht herrlich g e d a c h t :Zwinkern:,
sondern gelacht :Totlach: und tu es immer noch.
Danke für den Bericht :Clown:

Schreibfehler

Verfasst: 11.04.2011, 23:28
von Superwosi
... Oldboy... Danke für den Hinweis... denken tue ich wohl zu wenig, denn ich habe auch nur gelacht und nicht gedacht... aber wenn Du denkst Du denkst dann denkst Du ja nur, dass Du denkst... oder so ähnlich... :HaHa:

Re: Schreibfehler

Verfasst: 11.04.2011, 23:35
von Oldboy
Superwosi hat geschrieben:... Oldboy... Danke für den Hinweis... denken tue ich wohl zu wenig, denn ich habe auch nur gelacht und nicht gedacht... aber wenn Du denkst Du denkst dann denkst Du ja nur, dass Du denkst... oder so ähnlich... :HaHa:
:Greis:
-----ein Mädchen kann das nicht ..... oder so, geht das Lied -glaube ich - weiter- vielleicht kriegen wir die Strophe ja noch gemeinsam hin ;-)
Aber nicht mehr Heute :schlafen:

Verfasst: 12.04.2011, 00:10
von Johanna
Rudolf Scharping hätte gesagt: "Laaaang-saaam" und sitzt immer noch am Straßenrand und grübelt .....

Klasse Beitrag! :) habe gut gelacht.


:wink:

Verfasst: 12.04.2011, 06:04
von Speedmanager
Panzerband, da hilft nur noch Panzerband :).

Aber toller Beitrag :HaHa: .

Re: Technisches Problem: Was hätten die Foris gemacht?

Verfasst: 12.04.2011, 08:58
von Heimfelder Dirk
mad.mat hat geschrieben: Heimfelder Dirk hätte sicher – mit Verlaub – aus der Sattentasche einen Survival-Rucksack gezaubert, indem er neben vielerlei sinnvollen Zubehör die Tasche hätte weitertransportieren können
Britta, Mathias, absolut genialer Beitrag, gaaaaaanz großes Kino, Chapeau!! :Totlach: :Totlach: :Totlach:
Ich wurde sehr an eine Situation vor mehr als 15 Jahren in Berlin erinnert: Beim Aufarbeiten einer Reise durch Norddeutschland und über dänische Inseln in geselliger Runde wurde die bemerkenswerte Frage gestellt, wie der Dirk wohl von einer zur anderen Insel käme. Bevor ich antworten konnte, kam aus bierseligem Munde die Antwort:
"Kein Problem, Dirk wird dann aus einer seiner zahlreichen Packtaschen ein kleines Schlauchboot hervorholen, das Rad verladen und in See stechen"
Das Gejohle war mit dem bei Lektüre eures Expeditionsberichtes vergleichbar!
Vielleicht machen wir irgendwann mal ne gemeinsame Mehrtagestour…so richtig mit Zelt, Verzehr von am Wegesrand aufgelesenen Nagetieren, Lagerfeuer…wird Britta bestimmt gut gefallen!!!! :ifreumi:
:gruss: Dirk

weiter

Verfasst: 12.04.2011, 11:20
von Janibal
Ihr hattet ja bei dem kleine Treffen am Sonntag ja so was schon angekündigt. Aber das den Worten so schnell Taten folgen, also Brimad for Kanzler!

Würde gerne die Dreckschleuder berichtigen:

1.) Dreckschleuder wäre garnicht auf dem Weg zum Bahnhof gewesen
2.) Hätte die Stelle auf dem GPS makiert und hätte die Tasche später wieder aufgelesen, nach der kleinen Tagestour zu/an/von der Nordgrenze

Des weiteren würde ich noch sagen:

- QuickNic wäre damit ins nächste Krankenhaus, zum Röntgen und die kennen sich mit Brüchen aus.

- Für Sonnenschein wäre der Verlust eine Haushaltsauflösung.

- NobNob sagt, der Zug fährt auch ohne Tasche und wäre weiter.

- Condal, der Barbar, hätte die zwischen die Zähne genommen.

- bs hätte eine Alternative (wie auch immer)

- dirksen1 wäre sowieso nur mit dem EulenExpress gefahren (nicht mit so eine albernen Reginalexpress) und da gibt es einen Materialwagen.

- und bei twobeers wäre die Tasche von innen nass geworden, hätte aber einen weiteren literarischen Höhenflug gegeben über Flaschenhalter.

Re: weiter

Verfasst: 12.04.2011, 11:29
von Superwosi
Janibal hat geschrieben:Brimad for Kanzler!
Oh so köstlich... :bruellwitz:

Mehr davon... (Heidi und Barbie liebe ich auch schon)

Verfasst: 12.04.2011, 12:04
von Oldboy
:Greis:
Ist die Wahl zum besten Forie - Beitrag 2011 schon jetzt entschieden ? Pokalhoch
Dürfte schwer zu toppen sein. :sieg:

Re: Schreibfehler

Verfasst: 12.04.2011, 12:12
von Grotefend
Oldboy hat geschrieben:-----ein Mädchen kann das nicht ..... oder so, geht das Lied -glaube ich - weiter- vielleicht kriegen wir die Strophe ja noch gemeinsam hin ;-)
Aber nicht mehr Heute :schlafen:
"Ich sei, gewähret mir die Bitte, in Eurem Bunde der Dritte"
Schiller, Die Bürgschaft

Da ich nach Meinung von Britta & Mathias als textsicher gelte, will ich hier gern den Beweis antreten:

Der vollständige Refrain geht so:
"Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst,
ein Mädchen kann das nicht.
Schau mir in die Augen und dann schau in mein Gesicht.
Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst,
du hast ein leichtes Spiel.
Doch ich weiß was ich will, drum lach nur über mich.
Denn am Ende lache ich über dich"

Auch ich habe mich über die Glosse von Britta und Mathias köstlich amüsiert. Weiter so, dann kommt der Pulitzer-Preis doch noch.

Grotefend

Verfasst: 12.04.2011, 20:38
von Claras Oma
Und ich hätte Clara die Tasche gegeben...Clara hätte die Tasche wieder eingeklickt und gesagt: "Das kannst Du bestimmt auch, Oma"
:HaHa:

Verfasst: 13.04.2011, 01:15
von Helmut
- Con-Rad hätte eine sich selbst reparierende erfunden.

- Clemme hätte ein Kult-Objekt daraus geformt.

- Rocky hätte Manfred gefragt, warum deutsche Taschen nicht haltbarer sind?

- Heimfelder Dirk hätte nach einer passenden Versicherungs-Police gekramt.

Tja, und dann gibt's auch Leute, zu denen mit im Moment nix einfällt und auch solche (zum Glück sehr wenige), über die ich meinen Kommentar nur mündlich abliefern möchte...

Verfasst: 13.04.2011, 07:37
von Heimfelder Dirk
Ich hab` noch drei:
Hanseat hätte den Niedergang der Tasche so oft wiederholt, bis er die Falldauer auf die Tausendstelsekunde genau gemessen hätte :!:

Helmut hätte im Spätherbst noch über die S....qualität der Tasche geschimpft wie ein Rohrspatz :!:

Heimfelder Dirk hätte die Tasche niemals wiedergefunden :!:

:gruss: dirk

Verfasst: 13.04.2011, 19:11
von mad.mat
Noch einer....

- Ulli Rose hätte die Tasche in einen Turnbeutel eines Bochohlter Radsportversandes gesteckt und auf dem Rücken weitertransportiert.

Verfasst: 13.04.2011, 19:24
von Manfred
Michael hätte eine 3D-Aufnahme für das HFS-Fotoalbum gemacht

Corstiaan hätte sich gefragt, wo er nun seine Kartoffeln unterbringen soll

Verfasst: 13.04.2011, 20:30
von Konkursus
ich würde sagen, die Nachfolger von Johanna bei der HFS-Bambi-Verleihung 2011 sind gefunden. So sehr ich dieser Veranstaltung auch Vorbehalte entgegenbringe (Bambi ist eben Bambi), dieser Beitrag hat einen Preis verdient, welchen auch immer.

Nach den ersten Zuordnungen hatte ich mir schon etwas für mich ausgesucht.....und es kam.

Aber Ulrike hätte zur Vermeidung eines weiteren Ungemachs nicht nur die Klappe gehalten, sie hätte selbstverständlich sofort über Gewährleistungsansprüche nachgedacht.

Winsengirl hätte sich im übrigen gefreut und Euch mit einem Grinsen nur mitgeteilt, dass Ihr selbst Schuld seid, wenn Ihr versucht, in einer solchen Tasche Bierbüchsen mitzunehmen.

Ich hoffe, wir sehen uns am Freitag, dann können wir noch einen ablachen :HaHa: :HaHa: :HaHa: :HaHa:


Konkursus

Verfasst: 13.04.2011, 20:48
von Superwosi
Konkursus hat geschrieben:Winsengirl hätte sich im übrigen gefreut und Euch mit einem Grinsen nur mitgeteilt, dass Ihr selbst Schuld seid, wenn Ihr versucht, in einer solchen Tasche Bierbüchsen mitzunehmen.
Konkursus
... den finde ich nun wirklich gut.

Sorry, ich weiß ja... :bruellwitz:

Verfasst: 14.04.2011, 16:38
von Halvtreds
• Dreckschleuder und Halvtreds wären so sehr in ihren GPS-Tracks vertieft, so dass sie vermutlich den Verlust der Tasche nicht bemerkt hätten.
... und ich hab unfreiwillig den Beweis der Unterstellung geliefert - allerdings ganz ohne GPS, weil das Ding brauch ich bekanntlich ja gar nicht.

Hatte in der Stadt was abzuholen (DIN A4-Format), häng also die kleine Ortlieb-Tasche an den Gepäckträger vom Stadtrad und fahr los. Im Außenbereich über Feldwege und Kopfsteinpflaster, später Schimmelmannstr. / Kielmannseggstr. mit dem Kleinpflaster und ab Caspar-Voigt-Str. bis Marienkrankenhaus auf Pflaster, Pflaster, Pflaster und zwischendurch reichlich bucklige Radwege und unzureichend abgesenkte Bordsteinkanten. Schön an der Alster entlang unter der Lombardsbrücke durch steige ich nach 25 Km am Jungfernstieg vom Rad und - Wo is die Tasche????

Schweißperlen auf der Stirn, da Brieftasche mit Perso, Führerschein etc. auch in der Tasche. Erstmal die Dokumente abgeholt und halbwegs unzerknittert und schweißgeschützt unter der Jacke fixiert, dann auf den Rückweg und immer schon Ausschau halten: vielleicht liegt die Tasche ja noch irgendwo. Kann ja nur auf einem der vielen Holperstücke abgeflogen sein.

Ich lasse eine Rüttelstrecke nach der Anderen und jede Menge Bordsteinkanten hinter mir: keine Tasche zu sehen. Sollte ich Dussel vergessen haben sie ans Rad zu hängen und sie liegt noch zu Hause in der Einfahrt? Nein, auch da nicht.

Dann musste ich noch mal los zum Einkaufen beim Supermarkt an der Haupstraße. Und auf dem Rückweg als ich in unsere Sackgasse einbiege - Tata - hat jemand meine Tasche mit kompletten Inhalt an den Gartenzaun gehängt. Abstand von meiner Haustür ca. 200 m. Uff, war ich froh.

Dies ist eine Originalbegebenheit von heute - vielleicht sollte ich mir von mad.mat mal die Zukunft vorhersagen lassen oder den Wetterbericht oder....

Halvtreds

Verfasst: 16.04.2011, 11:41
von tierfreund23
Einfach genial….
Schon lange nicht mehr so gelacht…

Verfasst: 17.04.2011, 22:34
von Stevie
- R.. B... ... und W......... hätten Strafanzeige gegen Vaude, Klick Fix und den Rest der Welt gestellt ... :)



(Sorry, aber der mußte in Anbetracht der merkwürdigen Geschehnisse in den letzten Tagen einfach sein ...)

Verfasst: 18.04.2011, 09:06
von NOBNOB
NOBNOB hätte das Ding erst gar nicht gekauft weil zu geizig
(und weil er sowas als Ing. nicht traut, ansonsten Methode gbro)

Re: Technisches Problem: Was hätten die Foris gemacht?

Verfasst: 14.08.2018, 02:06
von UweK
Aus dem Archiv gezogen: sehr lesenswerter Beitrag, hat mir meinen Tag verlustigt :P

Re: Technisches Problem: Was hätten die Foris gemacht?

Verfasst: 14.08.2018, 09:05
von Tribelix
Wie konnte ich diesen Beitrag nur damals nicht kommentieren....... :HaHa:
Treffender geht es nicht :cool:

Re: Technisches Problem: Was hätten die Foris gemacht?

Verfasst: 14.08.2018, 19:34
von mad.mat
Ja, lang ist es her. Können wir doch aber gern weiterführen. Mir fällt z.B. gerade ein: Besenwagenflüchtling hätte sofort keinen Bock mehr gehabt und ein Bier geöffnet..... ;-)

Re: Technisches Problem: Was hätten die Foris gemacht?

Verfasst: 14.08.2018, 19:39
von Tribelix
mad.mat hat geschrieben:Ja, lang ist es her. Können wir doch aber gern weiterführen. Mir fällt z.B. gerade ein: Besenwagenflüchtling hätte sofort keinen Bock mehr gehabt und ein Bier geöffnet..... ;-)
Das ist sehr böse...Bild
Ist die Strecke zu schwer, muss Der Besen(Bier)wagen her...sorry Stephan 🤡

Gesendet von meinem HTC U11 mit Tapatalk


Re: Technisches Problem: Was hätten die Foris gemacht?

Verfasst: 15.08.2018, 23:54
von UweK
Tribelix hat geschrieben:
14.08.2018, 09:05
Wie konnte ich diesen Beitrag nur damals nicht kommentieren....... :HaHa:
Treffender geht es nicht :cool:
du warst damals im Forum als "Nichtraucher" bekannt, richtig?

Re: Technisches Problem: Was hätten die Foris gemacht?

Verfasst: 15.08.2018, 23:57
von UweK
ich (UweK) hätte mir - wie auch schon mal passiert - den Inhalt hinten ins Trikot gestopft, und fahre dann als Glöckner von Notre-Dame (so wurde ich schonmal beobachtet - Wintertrikot war zu warm :D )

Re: Technisches Problem: Was hätten die Foris gemacht?

Verfasst: 16.08.2018, 07:21
von Tribelix
UweK hat geschrieben:
15.08.2018, 23:54
Tribelix hat geschrieben:
14.08.2018, 09:05
Wie konnte ich diesen Beitrag nur damals nicht kommentieren....... :HaHa:
Treffender geht es nicht :cool:
du warst damals im Forum als "Nichtraucher" bekannt, richtig?
:Empfehlung:

Re: Technisches Problem: Was hätten die Foris gemacht?

Verfasst: 17.08.2018, 10:07
von Besenwagenflüchtling
Tribelix hat geschrieben:
14.08.2018, 19:39
mad.mat hat geschrieben:Ja, lang ist es her. Können wir doch aber gern weiterführen. Mir fällt z.B. gerade ein: Besenwagenflüchtling hätte sofort keinen Bock mehr gehabt und ein Bier geöffnet..... ;-)
Das ist sehr böse...Bild


Ist die Strecke zu schwer, muss Der Besen(Bier)wagen her...sorry Stephan 🤡

Ich lach mich weg :Sehrlachend:

prrosit genau :)

Re: Technisches Problem: Was hätten die Foris gemacht?

Verfasst: 17.08.2018, 22:25
von Italo Racer
Tribelix hat geschrieben:
16.08.2018, 07:21
UweK hat geschrieben:
15.08.2018, 23:54
Tribelix hat geschrieben:
14.08.2018, 09:05
Wie konnte ich diesen Beitrag nur damals nicht kommentieren....... :HaHa:
Treffender geht es nicht :cool:
du warst damals im Forum als "Nichtraucher" bekannt, richtig?
:Empfehlung:
Es gab ja auch mal Zeiten da war er als Raucher unterwegs. :D