Radpositionsoptimierung (Anbieter & Erfahrungen)

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Radpositionsoptimierung (Anbieter & Erfahrungen)

Beitragvon Helmut » 18.08.2010, 01:06

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... g%2037.JPG">

<b>Radpositionsoptimierung bei Trionik (Erfahrungen)</b>

Nachdem ich mir mit dem <a href="http://www.amazon.de/gp/search?ie=UTF8& ... ative=6742" target="_blank">SQlab 611 active</a> einen neuen Sattel gegönnt hatte und nach mehrmonatiger Zwangsradfahrpause die für mich neue Rekorddistanz von 300 km bei der Vätternrundan anstrebte, war es eine gute Idee, meine Radpostion zu prüfen. Das kann man dank der Anleitung eines guten Buches auch selbst machen oder sich den Luxus gönnen, dieses von einem Fachmann erledigen zu lassen. Ich entschied mich für letztere Variante. Das Ziel meines Besuches bei <a href="http://www.trionik.de/" target="_blank">Trionik</a> in Hamburg-Winterhude war „Schneller und Kraft schonend Radfahren können!“

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... g%2043.JPG">

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... g%2039.JPG">

Es begann damit, dass mein vorderes Laufrad ausgebaut und mein Rad auf einen Rollentrainer aufgebockt wurde. Dann nahm ich darauf Platz und pedalierte eine Weile vor den kritischen Augen des Radmechanikers. Schwierige Fälle können bei Trionik mit zwei Videokameras von vorn und von der Seite aufgenommen und gemeinsam betrachtet werden. Der Mechaniker war Arne Hinrichsen. Arne ist auch bekannt als Inhaber des <a href="http://www.hamburger-radhaus.de/" target="_blank">Hamburger Radhaus</a> in Eimsbüttel.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... g%2041.JPG">

Die Sattelhöhe wurde von Arne optimiert, musste allerdings nur geringfügig geändert werden. Wir diskutierten über eine entspanntere Sitzposition, wie ich sie mir manchmal, aber eben nicht immer wünsche. Den Gedanken an einen kürzeren Vorbau habe ich deshalb wieder verworfen, wobei mir das Gespräch mit Arne bei meiner Entscheidung half.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... g%2049.JPG">

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... g%2051.JPG">

In Zuge der Maßnahme werden bei Bedarf Sattelhöhe und -Neigung, Vorbaulänge und -Neigung sowie Lenkerbreite und -neigung optimiert. Zudem wird die Position der Pedalplatten der Radschuhe bei Bedarf korrigiert. Wie man z. B. die Lenkerbreite optimiert, fragst Du Dich? Ganz einfach dadurch, dass man bei Bedarf auf einen in der passenden Breite umrüstet. Dass geschieht ebenso fachmännisch gleich nebenan in der Werkstatt. Dort hängen die passenden Neuteile griffbereit an der Wand. Und wenn die falsche Rahmenhöhe die Ursache für Beschwerden ist? Dann wird’s teuer...

Der Preis für die Radpositionsoptimierung betrug pauschal 49 Euro. Bedenkt man den Zeit- und Materialaufwand, den <a href="http://www.trionik.de/" target="_blank">Trionik</a> für mich aufwendete, geht das in Ordnung. Billiger geht’s natürlich, wenn man jemand kennt, der einem dabei helfen kann und kompetent genug dafür ist. Es geistern viele verschiedene Meinungen unter den Radsportfreunden herum. Hilfreich kann da ein gutes Buch sein, z. B. <a href="http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3 ... sfahrra-21" target="_blank">Schnell Radfahren: Sitzposition, Material & Taktik für Rennradler & Triathleten</a>.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20066.JPG">

Solche Einstellarbeiten sollten bei Neukauf eines Rades selbstverständlich sein. Nicht selbstverständlich ist die technische Ausstattung, die <a href="http://www.trionik.de/" target="_blank">Trionik</a> auch dafür bietet. Probleme können insbesondere auftauchen, wenn man ein Rad auf Verdacht gebraucht oder im Web gekauft oder es später umgerüstet hat.

Mein Fazit: Wer seine Sitzposition nicht in den Griff bekommt, sollte den Luxus einer Radpositionsoptimierung in Betracht ziehen. Manches neue Teil kostet mehr als diese Maßnahme und bringt weniger. Wer allerdings kein Problem hat, der braucht auch keine Lösung.
Zuletzt geändert von Helmut am 24.03.2011, 01:59, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Old-Rose
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 40
Registriert: 18.08.2010, 18:39
Wohnort: Ammersbek

Das erlebt man selten...

Beitragvon Old-Rose » 24.08.2010, 19:59

Moin an Alle,

war heute ebenfalls bei Trionik und bin begeistert! Nicht nur, dass ich von einem wirklich kompetenten Mitarbeiter "begutachtet" und an mein Rad angepasst wurde - auch die Preise stimmen. Hier stand die Beratung wie von mir gewünscht im Vordergrund, nicht das "Verkaufen".

Ich kann Trionik aus Überzeugung empfehlen und werde sicher bei meinem nächsten Rennradkauf dort reinschauen!

Gruß didi :D
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 08.12.2010, 23:59

Wer noch "höher" rangehen mag, der kann sein Rad und seine Position darauf für 149 Euro bei Ralf Boie ("Boie Sports") einstellen lassen. Siehe http://www.ralf-boie.de/index.php?optio ... &Itemid=76

Dieser Tipp stammt von Jens Schwedler, dem bei seinem letzten Crosstraining wieder aufgefallen war, dass "50% der Teilnehmer nicht richtig auf den Rad sitzen". Unter den Stichworten “auf jedem Cross-Rad sitzt ein guter Typ“ bekommst Du 10% Nachlass auf diese Untersuchung. Jens hat sehr gute Erfahrung mit seinen Team gemacht bei Ralf.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
kolo@post.cz
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 370
Registriert: 20.12.2006, 10:17
Wohnort: BUDWEIS

Beitragvon kolo@post.cz » 09.12.2010, 14:10

ja, das R.Rad sollte schon passen

wer also nicht gleich ein MessRad kaufen will, kostet nur der Rahmen $ 2 200.00 ....

:schlafen:
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 24.03.2011, 02:18

Ein weiterer Anbieter, der Dir Deine Sitzposition auf dem Rad optimiert, ist Mike Lorenz mit seiner Firma MEDLETICS optimized cycling. Mike ist Personal Trainer, Spinning Instructor und leidenschaftlicher Radfahrer. Als ehemaliger U-15 Fahrer in der Auswahlmannschaft der DDR hat er unter anderem an der Ungarn- und Tschechei-Rundfahrt teilgenommen. Seitdem hat er sich besonders mit Fragen der Fahrradphysik und Biomechanik beschäftigt und so sein Wissen darüber ständig erweitert. 2006 hat er seine Leidenschaft für den Radsport zum Beruf gemacht. Nun bietet er über MEDLETICS optimized cycling in Hamburg-Uhlenhorst Leistungsdiagnostic, Sitzpositionanalyse und individuelles Radsporttraining sowie demnächst auch allerlei Workshops an.

Mehr über Mike Lorenz und MEDLETICS optimized cycling erfährst Du hier: http://www.medletics.de/
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Superwosi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 649
Registriert: 19.05.2010, 23:27
Wohnort: Hamburg

Interessant

Beitragvon Superwosi » 24.03.2011, 10:42

... sehr interessant. Muss das auch dringend machen... ebenso eine Leistungsdiagnostik...

http://www.trionik.de/services-kurse/le ... iagnostik/

Danach kann uns dann gar nichts mehr stoppen... :)
"Fahr im Training so viel oder wenig wie du willst. Aber fahr." (Eddy Merckx)
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Interessant

Beitragvon Helmut » 24.03.2011, 11:55

Superwosi hat geschrieben:Muss das auch dringend machen... ebenso eine Leistungsdiagnostik...
Jo, die Kombination macht Sinn. Zu Letzterem bin ich bereits angemeldet, muss den Termin wegen dem Malheur mit meinem Fuss immer weiter rausschieben. Ich werde eine Spiroergometrie beim Radfahren durchführen lassen bei der Bewegungsschmiede von Sebastian Rosenkranz. Siehe

http://www.bewegungsschmiede.de/

In einigen Wochen wird auch der Physiotherapeut der Herzen Sebastian Thiele ("Physio-HH") so etwas anbieten. Siehe

http://www.physio-thiele.de/
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Paulspedi
Hobby-Schreiber
Beiträge: 7
Registriert: 24.02.2011, 21:00
Wohnort: Pinnetown
Kontaktdaten:

Beitragvon Paulspedi » 26.03.2011, 14:04

Hallo,

bin 'neu' hier ;)

Habe so eine Vermessung bei Veloskop in Elmshorn machen lassen (ohne Radkauf 150 €) und war echt erstaunt was man/frau auch alles falsch machen kann! Habe mein Rad nu umbauen lassen und freu mich auf die Saison mit gutem 'Sitz' :cool:
Vätternrundanteinehmerin 2011
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Radpositionsoptimierung (Anbieter & Erfahrungen)

Beitragvon Helmut » 08.09.2011, 01:17

Helmut hat geschrieben:Der Preis für die Radpositionsoptimierung betrug pauschal 49 Euro. Bedenkt man den Zeit- und Materialaufwand, den <a href="http://www.trionik.de/" target="_blank">Trionik</a> für mich aufwendete, geht das in Ordnung.
Mehr als nur in Ordnung. gebioMized bietet dergleichen für 199 Euro an, beim Sparkassen JedermannGiro Münster 2011 zum Sonderpreis von 149 Euro (Dauer zwei Stunden).

http://www.sparkassen-muensterland-giro ... eiten.html
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Erdinguerre
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 43
Registriert: 05.09.2011, 15:50

Riesenunterschiede bei gleicher Rahmenhöhe

Beitragvon Erdinguerre » 08.09.2011, 14:18

Wenn man nicht gerade 1,50 oder 2,10 Meter groß ist, kann man ja auch mal beim Radkumpel probesitzen. Oft merkt man den Unterschied sofort!

Ich habe mir im März n neues Rad bestellt; es kam per Versand und naturgemäß ohne Pedale. Da ich vom alten Rad die Pedale nicht alleine runterbekam, bin ich 15 Kilometer zu meinem Schrauber mit dem hauptamtlichen 15er-Schlüssel gefahren, der "Knack-Knack" die Dinger in Sekundenschnelle löste. Trotzdem konnte ich gut damit nach Hause pedalieren und die Pedale sofort an meinem neuen Rad anbauen.

Eben noch mit meinem alten Rad gefahren, 30 Sekunden später auf dem neuen: Ein Unterschied wie zwischen 1st-class und Ryan-Air! War übrigens reine Glückssache - ich wusste gar nicht, dass es solche Unterschiede gibt, auch wenn man nur Standardteile und Standard-Proportionen hat. Übrigens: Das alte Rad war teurer!
pax
Forums-Novize
Beiträge: 2
Registriert: 30.08.2011, 11:37

Beitragvon pax » 08.09.2011, 17:25

Der Preis für die Radpositionsoptimierung betrug pauschal 49 Euro. Bedenkt man den Zeit- und Materialaufwand, den Trionik für mich aufwendete, geht das in Ordnung.
Ich habe vor einiger Zeit bei Trionik wegen einer Radpositionsanalyse angefragt. Das ganze sollte jetzt 199 EUR kosten und ich glaube nach dem BG FIT-System von Specialized erfolgen. Da Trionik momentan im Insolvenzverfahren ist (http://www.triathlon-szene.de/forum/sho ... hp?t=20223), stellt sich eh die Frage, wie lange sie es noch anbieten.

Falls jemand einen empfehlenswerten Anbieter für Triathleten kennt, der vielleicht nicht ganz so viel verlangt, wäre ich für einen Hinweis dankbar.
Benutzeravatar
Erdinguerre
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 43
Registriert: 05.09.2011, 15:50

Beitragvon Erdinguerre » 09.09.2011, 16:11

Trionik ist doch ausgewiesener Partner der Radsportabteilung des St.-Pauli und bei der RTF am Sonntag wohl vor Ort, oder nicht? Da könnte man dann ja auch noch mal vorbeigucken...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste