Möglichst große Tasche fürs Rennrad - Empfehlungen?

ulli-aus-hamburg
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 94
Registriert: 29.05.2009, 00:24
Wohnort: Hamburg

Möglichst große Tasche fürs Rennrad - Empfehlungen?

Beitragvon ulli-aus-hamburg » 14.03.2010, 17:02

Hallo!

Ich nehme zu RTFs gerne immer allerlei mit (Regenjacke, Weste, Landkarten usw.), was ich bislang meist mit einem Rucksack mit mir rumgeschleppt habe, was erstens unbequem ist und zweites schon zu allerlei Erheiterungen bei den Mitfahrern ("willst wohl heute noch zelten, was?" :D ) geführt hat. :P

Daher möchte ich mir jetzt eine möglichst große Tasche anschaffen, wo alles rein kann. Hatte wiederholt auf RTFs solche Taschen gesehen, die an der Sattelstange befesteigt waren und die ein recht großes Volumen (ca. 5 Liter?) hatten.
Weiß allerdings leider nicht, welcher Hersteller. Hat jemand damit Erfahrungen und kann etwas empfehlen? Ich nehme wirklich gerne VIEL mit, manchmal in der Tat auch Übernachtungs(spar)gepäck, wenn ich spontan zwei, drei Tage mit dem RR drauflos radele.

Viele Grüße
Ulli
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1363
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 14.03.2010, 17:08

Genau die Frage interessiert mich auch.

Ich habe das große Glück dieses Jahr die Vätternrundan zu fahren und da will ich auch nicht mit einem Rucksack antreten.

Dort, hab ich mir sagen lassen, muß man mit jeder Wetterlage rechnen und dann möchte ich schon alles dabei haben.
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1132
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 14.03.2010, 17:10

Schau mal bei Ortlieb vorbei, gibt eigentlich nichts was die nicht haben.
http://www.ortlieb.de
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
kolo@post.cz
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 370
Registriert: 20.12.2006, 10:17
Wohnort: BUDWEIS

Beitragvon kolo@post.cz » 14.03.2010, 17:26

ulli-aus-hamburg
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 94
Registriert: 29.05.2009, 00:24
Wohnort: Hamburg

Beitragvon ulli-aus-hamburg » 14.03.2010, 17:49

Habe gerade nochmal ein wenig recherchiert...
Was ich meinte, war eine Tasche dieser Art:
http://metostrade.tradoria.de/p/1016128 ... our-magnum

Ob es nun von Rixen & Kaul war weiß ich nicht... Vielleicht kennt ja jemand noch andere Hersteller oder hat Erfahrungen mit einer derartigen Tasche? Die Oberrohrtasche ist mir glaube ich zu klein. :P

Viele Grüße!!
Benutzeravatar
crossover
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 103
Registriert: 08.12.2008, 19:21
Wohnort: nienburg

Beitragvon crossover » 14.03.2010, 17:54

..ich nehme oft einen rucksack mit, und zwar <a href="http://partners.webmasterplan.com/click ... 19502.html" target="_blank">diesen</a>.

darin transportiere ich regenjacke, manchmal ein zweites trikot, werkzeug, meine kamera und diverse andere kleinigkeiten. autoschlüssel, brieftasche und mobiltelefon sind sicher verpackt, die 12 liter fassungsvermögen sind optimal für mich. :cool:
er sitzt optimal, ganz und gar nicht "unbequem".

heitere blicke und sprüche habe auch ich schon erlebt, aber auch leute, die ohne ersatzschlauch und luftpumpe mit einem "platten" am straßenrand standen. damit die dann nicht ohne zelt dort die nacht verbringen, habe ich ausgeholfen.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 14.03.2010, 18:43

Bild
ulli-aus-hamburg hat geschrieben:Was ich meinte, war eine Tasche dieser Art:
http://metostrade.tradoria.de/p/1016128 ... our-magnum
Die Contour von Rixen & Kaul ist super, fahre seit Jahren damit. Sie selbst wiegt nicht viel. Man braucht keinen Gepäckträger und alles wird im eigenen Windschatten mitgeführt. Sie ist hochwertig und langlebig. Geht doch mal was kaputt, gibt's Ersatzteile. Siehe http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=1832

Es gibt die Contour in einigen Varianten. Gehe bitte auf folgende Seite und folge dem Menü "Zubehör - Für Sattelstütze - Taschen für Sattelstützen - für Contouradapter". http://www.klickfix.de/

Am besten packst Du mal die Sachen, die Du mitnehmen möchtest, in einen Karton und misst das Packvolumen aus. Das hilft Dir die für Dich richtige zu finden.

Übrigens: Con-Rad erzählte mir, dass Rixen & Kaul die Variante mit dem Netz drauf bei ihm abgeschaut hätte. Er hatte sich selbst eins angebaut, als es das noch nicht zu kaufen gab. So eine hätte ich auch gern, war damals zu geizig. Eine gefaltete Regenjacke muss man nicht vor Regen schützen.

Einige der Varianten kann man auch beziehen bei <a target="_blank" href="http://www.amazon.de/gp/search?ie=UTF8& ... >Amazon</a>.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
ulli-aus-hamburg
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 94
Registriert: 29.05.2009, 00:24
Wohnort: Hamburg

Beitragvon ulli-aus-hamburg » 15.03.2010, 10:55

Hallo Helmut,
genau so ein Ding meine ich. Schön, dass du positive Erfahrungen damit hast. Ich denke, meine Art RTF und allgemein RR zu fahren ist ähnlich.
Wie sieht es eigentlich mit dem Abnehmen der Tasche aus -ist das umständlich oder ist sie mit einem Griff abgemacht (sodass dem 42er-Schnitt wieder nichts mehr im Wege steht? :cool: )

Viele Grüße
Ulli
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 15.03.2010, 11:15

ulli-aus-hamburg hat geschrieben:Wie sieht es eigentlich mit dem Abnehmen der Tasche aus -ist das umständlich oder ist sie mit einem Griff abgemacht
Man drückt am Halter oben auf den frei zugänglichen roten Knopf, hebt mit der anderen die Tasche an und schon kann man sie in den Händen halten.

Danach hält man die Tasche hinten leicht erhöht stehend gegen den Halter und lässt sie in die Waagerechte gleiten, dadurch rastet sie ein.

Simpler geht's nicht.

Es gibt verschiedene Taschen, die alle an den gleichen Halter passen. Wer es sich leisten kann, kann also mehrere ohne Umbau an den nur einmal montierten Halter fahren.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
ulli-aus-hamburg
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 94
Registriert: 29.05.2009, 00:24
Wohnort: Hamburg

Beitragvon ulli-aus-hamburg » 15.03.2010, 11:37

Helmut hat geschrieben: Es gibt verschiedene Taschen, die alle an den gleichen Halter passen. Wer es sich leisten kann, kann also mehrere ohne Umbau an den nur einmal montierten Halter fahren.
Hey, das ist super...dann kann man sich also sowohl für die 48km-1-Punkt RTF genauso ausstatten wie für den 1200km-Brevet ohne das Rad umbauen zu müssen...das finde ich gut! :D Wird gleich bestellt. (Aber erstmal eine Tasche, ich glaube die 6L-Variante).

Gruß und danke, Ulli
Angelboot

Beitragvon Angelboot » 15.03.2010, 13:53

Eine Frage: Wer kennt ein Fachgeschäft in HH und Umgebung, wo ich diese Taschen kaufen kann.
GC
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 73
Registriert: 12.07.2009, 20:45
Wohnort: NOK

Beitragvon GC » 15.03.2010, 13:57

@Angelboot: Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube BikePark in Lüneburg und Antritt in Winsen haben sowas.
Ich meine da mal sowas gesehen zu haben. Ansonsten würden sie es Dir besorgen.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 15.03.2010, 15:28

Angelboot hat geschrieben:Wer kennt ein Fachgeschäft in HH und Umgebung, wo ich diese Taschen kaufen kann.
Ich meine welche bei Karstadt Sport gesehen zu haben, in Wandsbek und am Hbf. In der Händlersuche hab ich nur Wheels in der Steinstraße gefunden. Wenn Du ein oder mehrere Modelle vor dem Erwerb in der Hand halten möchtest, solltest Du in jedem Fall vorher tel. fragen, ob die das grad dahaben.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Angelboot

Beitragvon Angelboot » 16.03.2010, 10:57

Vielen Dank Helmut,

habe die Tasche mit Adapter für's Zweitrad jetzt bei

http://metostrade.tradoria.de/fahrradta ... ze-c159787

bestellt.
Benutzeravatar
Wurzelwegtreter
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 302
Registriert: 28.02.2010, 10:33
Wohnort: 21493 Blackytown
Kontaktdaten:

will haben...

Beitragvon Wurzelwegtreter » 16.03.2010, 11:45

Moin Angler,

schreib bitte Deine Erfahrung auf:

- wasserabweisend / wasserdicht?
- wie viel "Gewicht" verträgt die Tasche, ohne abzuknicken?
- ist der Klickhalter auch so gut, dass der Vibrationen und Schwingungen dauerhaft standhält?
- läßt sich die Taschenkonstruktion einfach abbauen?
- wie wird sichergestellt, dass die Halterung nicht während der Fahrt aufspringt!?

Freue mich auf Deine gemachten Erfahrungen!

Ich könnte mir im Sommer auch gut vorstellen, so ein neckisches Täschchen ans Fahrrad zu bauen, um für meine Fahrten zur Arbeiten alles notwendige dabei zu haben. Bei Temperaturen von > 20°C braucht man ja nicht so viel Klamotten zum wechseln!

ICH WILL :Sonnenschein:

tschüss

Frank
was ist Rückwind?
www.Teamhamfelderhof.de
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: will haben...

Beitragvon Helmut » 16.03.2010, 13:34

Wurzelwegtreter hat geschrieben:1.) wasserabweisend / wasserdicht?
2.) wie viel "Gewicht" verträgt die Tasche, ohne abzuknicken?
3.) ist der Klickhalter auch so gut, dass der Vibrationen und Schwingungen dauerhaft standhält?
4.) läßt sich die Taschenkonstruktion einfach abbauen?
5.) wie wird sichergestellt, dass die Halterung nicht während der Fahrt aufspringt!?
Zu 1.) Wasserabweisend, ja. Absolut dicht, nein, weil die Reißverschlüsse bei extremen Regen die Schwachstelle sind. Die Unterseite ist absolut dicht gegen vom Reifen hochspritzendes Wasser. Es gibt Regenüberzüge. Einzelne Modelle werden damit geliefert. Wer einen extra erwerben möchte, sollte mal bei Rixen & Kaul einfach anrufen und danach fragen.

Zu 2.) Der Alurahmen ist sehr stabil. Pack rein was Du brauchst, solange es kein Baumaterial für Dein Haus ist. Je schwerer sie ist, um so mehr schwingt sie auf und ab bei Bodenunebenheiten. Dafür sollte der Abstand zum Hinterrad nicht zu knapp bemessen sein, sonst schleift dieses immer für einen kurzen Moment daran, beschädigt auf Dauer die Unterseite.

Zu 3.) Normale, wie z. B. auf Kopfsteinpflaster sind kein Problem. Wer so blöd ist - wie ich -, mit voll beladener Tasche einen hohen Kantstein runter zu fahren, muss sich nicht wundern, dass die Tasche erst runter-, dann wieder hochschnellt und dabei der Verschluss bricht und die Tasche abfällt.

Man kann mit dem dann kaputten Halter weiterfahren, aber sie fällt einem dann bei Vibrationen leicht ab. Man kauft einen neuen Halter und alles ist wieder O.K.

Zu 4.) Die Tasche selbst abbauen dauert wenige Sekunden, der Halter mit nur einer Schraube ca. eine Minute. Das aufwendigste ist die Tasche anzubauen, weil die Kombination Halter/Tasche in die richtige Position gebracht werden muss. Selbst das dauert keine fünf Minuten.

Zu 5.) Am Halter ist eine Lippe (nennt man das so?) über die sich der Rahmen der Tasche schiebt und sich daran festhält. Den bekommt man nur mit roher Gewalt kaputt (siehe 3.).
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
kolo@post.cz
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 370
Registriert: 20.12.2006, 10:17
Wohnort: BUDWEIS

Beitragvon kolo@post.cz » 16.03.2010, 17:33

oder halt einen nicht zu großen RuckSack


Bild

: Kreisel :
Angelboot

Beitragvon Angelboot » 18.03.2010, 08:06

Montag habe ich die Tasche bestellt, Mittwoch wurde sie geliefert. Anbau in fünf Minuten. Sieht sehr stabil und gut verarbeitet aus. Es sind zwei Befestigungsschellen für 32er und 36er Sattelstützen dabei.

Noch ein Hinweis der schon wichtig ist:
Für Carbon-Sattelstützen eignet sich die Montage nicht.

Wie sie sich in der Praxis bewährt, darüber werde ich berichten.
Angelboot

Beitragvon Angelboot » 21.03.2010, 10:03

Am Samstag hatte ich die Tasche bei einer längeren Ausfahrt am RR montiert. Das Wetter war ja bekanntlich nicht gerade trocken. 145 km ging
es von Geesthacht über Trittau, Richtung Lübeck, über Mölln, Großensee und durch den Sachsenwald zurück. Kopfsteinplaster, nach dem Frost die teilweise maroden Sraßen, durchgehend Regen. Ein idealer Test.

Fazit: Die Tasche ist jeden Euro Wert.
- Das Einklicken am Sattelstützenhalter ist denkbar einfach, rastet hörbar ein.
- Bei all den Erschütterungen blieb sie fest am Halter. Sehr leicht abzunehmen.
- Gleichzeitig guter Spritzschutz.
- Die Regenschutzhaube, in gelber Leuchtfarbe ist auch ein Sicherheitsfaktor.
- Die Tasche ist nicht 100 % wasserdicht, wobei die Reissverschlüsse natürlich die Schwachstellen sind. Hier ist wohl nicht der Regen als solches, sondern das Spritzwasser das Problem.
- Aber Karte und Ersatzbatterien für mein Navi waren trocken. Zusätzlich können diese Sachen ja zur Sicherheit immer noch in kleine Plastikhüllen verpackt werden.

Samstag geht die Saison nun endlich mit dem Audax-Brevet, 200 Km, ab Norderstedt los, die Tasche ist dabei.
Benutzeravatar
Con-Rad
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 346
Registriert: 26.07.2011, 23:28
Wohnort: Klecken
Kontaktdaten:

Sehr zu empfehlen!

Beitragvon Con-Rad » 21.03.2010, 15:54

Ich habe so eine Tasche seit 11 Jahren und für Paris-Brest-Paris oben Gummibänder mit Federringen aufgenäht. Diese Taschen fuhren damals schon viele Randonneure mit besten Empfehlungen. Bei der ersten war nach 10 Jahren der Reißverschluß defekt (nicht unbrauchbar), deshalb habe ich mir eine neue, etwas größere und inzwischen verbesserte geleistet und genieße nun den Luxus, Halterungen an 2 Rädern zu haben und die Taschen tauschen zu können.

Das schöne ist, dass die Tasche bei Regen das Schutzblech ersetzt. Der Hintern bleibt trocken. Deshalb bleibt die Tasche eigentlich immer am Rad, auch in fast leerem Zustand. Sorgt man sich, die Tasche mit Wertsachen am Rad zu lassen, wird sie mit einem Handgriff zur Handtasche.

Bei unzähligen Brevets und Marathons habe ich nur einen Schaden mit der Halterung erlebt. Da hatte sich der Fahrer diese mithilfe einer Federsattelstütze und einer zusätzlichen großen Satteltasche regelrecht abgestanzt.

Unbedingt weiterzuempfehlen.
Die ganze Warheit mit Bildern unter:
www.radsport-buchholz.de
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1363
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 25.03.2010, 21:12

Hab mir diese Tasche ausgesucht. http://www.vaude.com/epages/Vaude-de.sf ... /152530400

Sie hat für mich die Richtige Größe und mit der Gepäckspinne, kann ich schnell eine Jacke verstauen.

Weiß jemand, ob die Unterseite der Tasche, ähnlich wie die Rixen und Kaul Taschen aus regenfestem Material ist und somit als Schutzblechersatz dient?
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
Hanseaticer
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 146
Registriert: 27.07.2009, 11:06
Wohnort: Hamburg East

Beitragvon Hanseaticer » 25.03.2010, 21:37

Angelboot, kannst Du nochmal posten, welche Tasche genau Du dir ausgesucht hast ?

Die hier?
http://metostrade.tradoria.de/p/1016127 ... ix-contour
Angelboot

Beitragvon Angelboot » 26.03.2010, 07:18

Es ist die Contour Magnum mit Contour Adapter für 49,95 Euro.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste