Rollsplitt - Welcher City-Reifen ist der richtige?

Benutzeravatar
Wurzelwegtreter
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 302
Registriert: 28.02.2010, 10:33
Wohnort: 21493 Blackytown
Kontaktdaten:

Rollsplitt - Welcher City-Reifen ist der richtige?

Beitragvon Wurzelwegtreter » 03.03.2010, 17:32

Moin moin,

ich habe meiner Tochter ein Transterra-8 von Steppenwolf gekauft.
http://www.steppenwolf-bikes.com/trekki ... dy-8-gang/

Ich bin davon ausgegangen, dass die Mäntel von Schwalbe schon was vertragen! Der verbaute Mantel Schwalbe Advancer 42 mm hat bereits das zweite mal innerhalb nicht mal 2 Wochen einen Durchstich vom Rollsplitt. Jedes mal kann ich noch Restfragmente aus dem Mantel popeln.

Gibt es einen Mantel der für so ein 28" Fahrrad geeignet ist, der nicht ganz so anfällig ist??

Freue mich auf Eure Erfahrungen

tschüss

Frank
was ist Rückwind?
www.Teamhamfelderhof.de
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 03.03.2010, 17:50

Mein Mädel und ich haben beste Erfahrungen gemacht mit dem <a href="http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... .php?t=737" target="_blank">Continental TopContact</a>. Mit bin ich pannenfrei durch den Winter 2007/2008 täglich zur Arbeit, Einkaufen und sonst was gefahren. Mein Mädel fährt mit dem TopContact nun bereits den zweiten Winter, hat damit insgesamt ca. 8.000 km runter und bislang erst eine einzige Panne erlitten! Den Winter 2008/2009 fuhr ich ebenfalls pannenfrei mit dem <a href="http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... .php?t=293" target="_blank">Continental TopContact Winter</a>.

Mit dem TopContact vergleichbar ist von Schwalbe der <a href="http://partners.webmasterplan.com/click ... 12973.html" target="_blank">Marathon Dureme</a>, den ich testhalber im nächsten Sommer aufziehen werde. Mit groberen Profil ist er als <a target="_blank" href="http://www.amazon.de/gp/search?ie=UTF8& ... ">Marathon Extreme</a> erhältlich, hat mich bis zum Bruch meines Sprunggelenkes pannenfrei durch diesen Winter begleitet, wobei er sich allerdings erst jetzt beweisen müsste, wo der Splitt zu Tage getreten ist.
Zuletzt geändert von Helmut am 10.03.2012, 03:47, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Wurzelwegtreter
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 302
Registriert: 28.02.2010, 10:33
Wohnort: 21493 Blackytown
Kontaktdaten:

Beitragvon Wurzelwegtreter » 03.03.2010, 18:00

Moin Helmut,

das sind genau die Info´s die ich gesucht habe!

Ich bin natürlich mit dem Gedanken schwanger gewesen, dass der Schwalbe "UNKAPUTTBAR" ist, aber auch nur im Gedanken.

Listenpreis für 60 Euro ist aber auch schon eine Ansage.
Werde mal vorsichtig bei Fahrradtechnik Hamburg anfragen.......
Die 60 Euro LP sind es mit auf jeden Fall wert, nicht immer im dunklen und kalten Schuppen, mitten im "WINTER" das Fahrrad meiner Tochter zu flicken!

Tschüss

Frank
was ist Rückwind?
www.Teamhamfelderhof.de
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 03.03.2010, 18:07

Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, dann kommst Du natürlich an einem Reifen wie den <a href="http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=2040" target="_blank">Schwalbe Marathon Plus bzw. Conti Touring Plus</a> nicht vorbei, aber damit nimmst Du ihr auch ein wenig die Freude am Fahren. Die nehmen dem Rad spürbar Agilität und Komfort. So einen Reifen würde ich nur an Leihrädern oder als Postbote aufziehen. Gönne ihr doch mehr Fahrvergnügen. Es kostet Dich nach unserer Erfahrung im Schnitt vielleicht eine Reparatur pro Jahr.

Wenn Du bei der <a href="http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... .php?t=848" target="_blank">Fahrradtechnik / Luftpumpe Hamburg</a> einkaufst, dann grüß die Jungs bitte herzlich von mir.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 03.03.2010, 19:39

Hallo Frank,

Ich kann dir von Kenda die Pannenschutzschläuche empfehlen, die kannst du mit jedem Reifen fahren und bist somit flexibel. Siehe hier

http://www.roseversand.de/output/contro ... tail2=3465
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Benutzeravatar
Wurzelwegtreter
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 302
Registriert: 28.02.2010, 10:33
Wohnort: 21493 Blackytown
Kontaktdaten:

Pannenschutzschlauch

Beitragvon Wurzelwegtreter » 03.03.2010, 19:50

Moin Tier-Freundchen,

das macht in der Tat Sinn, aber nur bei einem Durchstich, bei dem der Gegenstand anschließend wieder herausgezogen ist.
Bei dem Schwalbe Reifen sind Splitt-Teile in die Lauffläche eingeschnitten, so dass die Fragmente den Schlauch permanent penetrieren würden. Ob das der Kenda-Schlauch auch übersteht?

Ich werde Stephan oder Thomas von der Luftpumpe mal dazu befragen, ob das mit dem Schwalbe-Reifen wirklich normal ist!

tschüss

Frank
was ist Rückwind?
www.Teamhamfelderhof.de
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1366
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 03.03.2010, 20:44

Moin Frank,

schön hier einen aus Blackbekcity zu treffen. Herzlich Willkommen.

Habe mir mit meinem Winterfahrrad in den letzten zwei Wochen auch schon zwei Platten eingefahren. Werde mir demnächst fürs Winter-MTB diesen hier besorgen: http://www.schwalbe.com/ger/de/produkte ... rodukt=241

Rgds.
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 514
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon Fülle » 04.03.2010, 10:27

Eine preiswerte Idee wäre ein Pannenschutzband : http://www.bike-components.de/products/info/2209
Benutzeravatar
Wurzelwegtreter
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 302
Registriert: 28.02.2010, 10:33
Wohnort: 21493 Blackytown
Kontaktdaten:

Plattes Band

Beitragvon Wurzelwegtreter » 04.03.2010, 10:39

Moin Fülle,

das ist es!
Das habe ich vor Jahren schon mal gehabt und hat wirklich gut geholfen.

Bei "unserem Discounter" haben die sogar noch eine Schippe drauf gelegt und lassen sich das gleiche Band "vergolden"!
https://www.boc24.de/p/Proline-Anti-Pla ... 659__11627

DANKE @ Forum!!!
was ist Rückwind?
www.Teamhamfelderhof.de
Draisman
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 27
Registriert: 06.09.2009, 22:42
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Draisman » 04.03.2010, 11:03

Yep,

das Pannenband in einem normalen Schwalbe Marathon, das funktioniert ziemlich gut. Was gar nicht geht ist der Schwalbe Marathon Racer ohne Panenschutzband. Nach dem Ende der Spikeszeit hatte ich auf kaum 50 km zwei Platte, einmal vorn, einmal hinten. Hatte mich schon so gefreut die schweren Winterreifen los zu sein...

Aber der eigentliche Skandal ist doch der Krempel der in HH auf die Wege gestreut wird. Das Zeug glitzert im Dunklen. Und erfahrungsgemäß wird vor Juni auch nix eingesammelt, im Hafenbereich wartet man gleich ganz auf den Wind der das Zeug schon irgendwann von den Wegen wehen wird. Für mich erfüllt das die Tatbestände der Sachbeschädigung und Vernachlässigung der Verkehrssicherungspflicht.

Aber sehen wir es positiv, die Radwege sind objektiv unbefahrbar, zumindest mit Rennrädern und die Strassen sind splittfrei. Was die Löcher angeht die es derzeit noch gibt, das wird der ADAC schon richten.

Cheers,
D.
Benutzeravatar
Wurzelwegtreter
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 302
Registriert: 28.02.2010, 10:33
Wohnort: 21493 Blackytown
Kontaktdaten:

Strassen

Beitragvon Wurzelwegtreter » 04.03.2010, 11:51

Die HH-Straße sind zur Zeit nicht wirklich mit dem Rennrad zu befahren.
Ich bin ausschließlich mit MTB unterwegs......

tschüss

Frank
was ist Rückwind?
www.Teamhamfelderhof.de
asdfgqw
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 33
Registriert: 13.01.2010, 15:38

Beitragvon asdfgqw » 04.03.2010, 18:39

Helmut hat geschrieben:Die nehmen dem Rad spürbar Agilität und Komfort. So einen Reifen würde ich nur an Leihrädern oder als Postbote aufziehen. Gönne ihr doch mehr Fahrvergnügen.
Du benutzt hier im Forum und auch auf Deiner Webseite öfters diesen Jargon, aber Du beschreibst nirgendwo was Du unter Fahrvergnügen verstehst. Besonders das mit der Agilität würde mich interessieren. Was meinst Du damit? Slides durch Kurven, "überfliegen" von Skisprungschanzen ähnelnden Steigungen und Abfahrten und Kopfpflaster oder ... ? Ich meine, treten müssen wir doch alle noch und Gegenwind gibt es auch reichlich.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 04.03.2010, 20:51

asdfgqw hat geschrieben:
Helmut hat geschrieben:Die nehmen dem Rad spürbar Agilität und Komfort. So einen Reifen würde ich nur an Leihrädern oder als Postbote aufziehen. Gönne ihr doch mehr Fahrvergnügen.
Du benutzt hier im Forum und auch auf Deiner Webseite öfters diesen Jargon, aber Du beschreibst nirgendwo was Du unter Fahrvergnügen verstehst. Besonders das mit der Agilität würde mich interessieren.
Meint hier das Gegenteil von Träge. Das Wort Agilität gehört in der Tat zu meinem Duktus, findet sich aber auch in einigen Fahrrad-Zeitschriften.

Damit ein Rad leicht beschleunigt, ist nicht allein das Gesamtgewicht, sondern vor allem die Gewichtsverteilung von entscheidender Bedeutung. Das Massenträgheitsmoment der rotierenden Masse (Vorder- und Hinterrad) ist einer der Gründe, weshalb es so sündhaft teure Laufradsätze gibt und warum viele Leute am Gewicht der Mäntel und nicht nur im Rennradbereich selbst bei dem der Schläuche geizen.

Je leichter ein Rad meine Kraft in Vortrieb umsetzt, um so mehr Freude bereitet es mir es zu fahren (deshalb machen übrigens Pedelecs so viel Spaß). Na klar, Pannen können einem diese Freude verderben. Für mich habe ich entschieden, dass ich z. B. mit meinem TB lieber mit einem Rest-Pannenrisiko fahre (Faltreifen mit Light-Schläuchen), statt mir mehr Gewicht auf die Felgen zu laden. Anders beim MTB: Meine Tourenbegleitern möchte ich keine Pannen-Zwangspause zumuten, fahre mein MTB deshalb mit <a href="http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=2039" target="_blank">Schwalbe Doc Blue Pannenschutz-Milch</a>.
Zuletzt geändert von Helmut am 07.03.2010, 16:21, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
asdfgqw
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 33
Registriert: 13.01.2010, 15:38

Beitragvon asdfgqw » 06.03.2010, 18:35

Schöner esoterischer Text, Helmut. ;)
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 514
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon Fülle » 06.03.2010, 20:09

asdfgqw hat geschrieben:Schöner esoterischer Text, Helmut. ;)
Also deine Ausführungen sind nur zum Kopfschütteln, deshalb komm mal runter von deinem hohen Ross.
Benutzeravatar
Grotefend
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 519
Registriert: 29.05.2007, 19:17
Wohnort: Hamburg-Bahrenfeld

Fremdwörter sind Glückssache

Beitragvon Grotefend » 07.03.2010, 11:44

Ein Fremdwort ist vielen ein fremdes Wort,
meist wendet man's an am verkehrten Ort.

Esoteriker: Jemand, der in die Geheimlehren einer Religion, Schule oder Lehre eingeweiht ist.
esoterisch: Nur für Eingeweihte einsichtig, [geistig] zugänglich.
(DUDEN, das Fremdwörterbuch, Mannheim, 1997)

Grotefend
Zuletzt geändert von Grotefend am 07.03.2010, 18:23, insgesamt 1-mal geändert.
Sonne in den Speichen sieht nur, wer sein Rad bewegt.
Benutzeravatar
Wurzelwegtreter
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 302
Registriert: 28.02.2010, 10:33
Wohnort: 21493 Blackytown
Kontaktdaten:

?

Beitragvon Wurzelwegtreter » 07.03.2010, 12:10

ist anti-platt jetzt nun esoterisch?????????

fragender Frank
was ist Rückwind?
www.Teamhamfelderhof.de
asdfgqw
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 33
Registriert: 13.01.2010, 15:38

Beitragvon asdfgqw » 07.03.2010, 17:39

Fülle hat geschrieben:
asdfgqw hat geschrieben:Schöner esoterischer Text, Helmut. ;)
Also deine Ausführungen sind nur zum Kopfschütteln, deshalb komm mal runter von deinem hohen Ross.
Fülle hat geschrieben:Aha...

:D
asdfgqw
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 33
Registriert: 13.01.2010, 15:38

Re: Fremdwörter sind Glückssache

Beitragvon asdfgqw » 07.03.2010, 17:40

Grotefend hat geschrieben: Esoterisch: Nur für Eingeweihte einsichtig, [geistig] zugänglich.
(DUDEN, das Fremdwörterbuch, Mannheim, 1997)
:GrosseZustimmung:
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Fremdwörter sind Glückssache

Beitragvon Helmut » 07.03.2010, 19:12

@asdfgqw
Du bist der erste, dem es gelungen ist in nur einem Fred gleich drei Leute anzupinkeln. GelbeKarte

Wenn andere Leute Deine Meinung nicht teilen, wirst Du es hier ertragen oder Deinen Frust woanders rauslassen müssen. Dass Deine Provokationen gegen mich Reaktionen hervor riefen, hast du dir selbst zuzuschreiben, also lebe damit oder lass uns in Ruhe. :wink:
Zuletzt geändert von Helmut am 08.03.2010, 22:36, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 514
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon Fülle » 07.03.2010, 21:14

An dem Verhalten kann man sehen, dass das nicht das erste Forum ist, in dem er provoziert. Gleich rausschmeissen und es ist Ruhe, über kurz od. lang wird das sowieso passieren.
Benutzeravatar
Wurzelwegtreter
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 302
Registriert: 28.02.2010, 10:33
Wohnort: 21493 Blackytown
Kontaktdaten:

schon wieder...

Beitragvon Wurzelwegtreter » 16.03.2010, 14:48

Meine Kleene hat mir gerade berichtet, das nun der vordere Reifen PLATT ist. :mad:

Das ist doch nicht normal, dass alle zwei Wochen der Reifen von Schwalbe, Typ Advancer 42-622 / 28x1,6 platt ist! Der Reifen hat jetzt vielleicht 100 km auf der Uhr (2 km Schule hin & zurück)!!!

Werde mir diese Pannen-Einlagen zwischen Reifen und Schlauch legen. Eigentlich müsste die Vernunft siegen und man sollte sich ein so ein "ANTIPLATT" Mantel zulegen, aber die Mantel einfach durch zu tauschen und die eigentlich neuen Mäntel in die Ecke stellen, damit habe ich ein Problem.

Es macht mich fragend, welches Qualitätsbewusstsein die Schwalbe-Jungs an den Tag legen! Auf der Homepage steht, dass er als Pannenschutz "Puncture Protection" aufweist. Siehe http://www.schwalbe.com/ger/de/produkte ... rodukt=147

An Fahrdynamik mag ich gerade nicht wirklich denken! :(

Ich werde mal eine Nachricht an Schwalbe schreiben, so bin ich wenigstens überhaupt nicht zufrieden!

tschüss

Frank
was ist Rückwind?
www.Teamhamfelderhof.de
Benutzeravatar
crossover
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 103
Registriert: 08.12.2008, 19:21
Wohnort: nienburg

Beitragvon crossover » 16.03.2010, 22:34

versuch's mal damit: http://www.bike24.net/1.php?content=8;n ... =103;mid=4

der ist zwar bleischwer, scheint aber sowas wie ein "kettenhemd" zu haben.
die version ohne pannenschutz kann ich nicht empfehlen, wer sie haben will, ich hab zwei fast neue günstig abzugeben
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 17.03.2010, 00:38

crossover hat geschrieben:versuch's mal damit: http://www.bike24.net/1.php?content=8;n ... =103;mid=4

der ist zwar bleischwer, scheint aber sowas wie ein "kettenhemd" zu haben.
Die Beschreibung ist sicherlich zutreffend, aber die Auswahl der Version basiert vermutlich auf einem Missverständnis. Für den Schulweg der Tochter ist ein Cyclocrossreifen wahrscheinlich nicht das richtige. Wenn's ein Reifen mit schweren "Kettenhemd" sein soll, bieten sich für Asphalt- und Sandwege der <a href="http://partners.webmasterplan.com/click ... 11047.html" target="_blank">Schwalbe Marathon Plus</a> und der <a href="http://partners.webmasterplan.com/click ... 13028.html" target="_blank">Continental Touring Plus</a> an. Wenn's auch über schlechtere Wege gehen soll, dann als <a href="http://partners.webmasterplan.com/click ... 10129.html" target="_blank">Marathon Plus Tour</a> bzw. <a href="http://partners.webmasterplan.com/click ... 13033.html" target="_blank">Country Plus</a>.
Zuletzt geändert von Helmut am 17.03.2010, 10:16, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Guter Rad ist nun mal teuer

Beitragvon Helmut » 17.03.2010, 10:03

Wurzelwegtreter hat geschrieben:Das ist doch nicht normal, dass alle zwei Wochen der Reifen von Schwalbe, Typ Advancer 42-622 / 28x1,6 platt ist! Der Reifen hat jetzt vielleicht 100 km auf der Uhr (2 km Schule hin & zurück)!!!
Moin Frank,

Du musst jetzt ganz stark sein. Ich hab noch mal nachgedacht. Nach meiner Erfahrung ist das normal. Guter Rad ist nun mal teuer. Reifen wie der <a href="http://partners.webmasterplan.com/click ... 12976.html" target="_blank">Schwalbe Citizen</a> und der <a href="http://partners.webmasterplan.com/click ... 17375.html" target="_blank">Advancer</a> sind einfache Modelle zum kleinen Preis (das Set zu 30-40 €), gut und günstig, mehr nicht. Für den Normalfall reichen sie völlig aus, nach diesem extremen Eiswinter mit sehr großen Mengen an Splitt auf den Wegen ist alles anders.

Der Schwalbe Advancer hat besagten Pannenschutzgürtel und eine 50 EPI-Karkasse, wo laut Schwalbe in dem Preissegment 24 EPI üblich sein sollen. Man sollte allerdings jetzt nicht mehr von den Reifen erwarten, als man bereit war für die zu bezahlen.

Selbst mit höherpreisigen Reifen wie z. B. dem legendären klassischen <a href="http://partners.webmasterplan.com/click ... 13718.html" target="_blank">Schwalbe Marathon</a> (40-50 €) habe ich in früheren Wintern mehrere mich scheinbar in den Wahnsinn treiben wollende Pannenserien erlebt, bin dann kurze Zeit auf die "Reifen mit dem Kettenhemd" (ebenfalls 40-50 €, siehe meinen vorherigen Beitrag) verfallen, was mir wie bereits beschrieben weitere Pannen ersparte, aber auch den Spaß beim Fahren deutlich minderte.

Seit mein Mädel und ich nur noch mit den Spitzenmodellen von Schwalbe und Conti unterwegs sind (60-80 €, siehe <a href="http://partners.webmasterplan.com/click ... 2778#12778" target="_blank">meinen Beitrag vom 03.03.</a>), blieben wir auch unter extremen Bedingungen von Pannen so gut wie verschont. Weil die ohne "Kettenhemd" auskommen und auch sonst alles bestens daran ist, machen sie auch beim Fahren viel mehr Spaß. Wenn Dir das zu teuer ist, bleiben Dir als Alternative noch die in weiteren Beiträgen anderer beschriebenen Einlagen oder Gels.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Wurzelwegtreter
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 302
Registriert: 28.02.2010, 10:33
Wohnort: 21493 Blackytown
Kontaktdaten:

Schwalbe, Typ Advancer 42-622 / 28x1,6

Beitragvon Wurzelwegtreter » 23.03.2010, 18:50

Moin Forum,

hier noch einmal das kleine Problemchen mit den Fahrradmänteln der Firma Schwalbe. Ich habe direkt Kontakt mit dem Kundenservice bekommen, die mir folgendes geschrieben haben:
Sehr geehrter Herr Müller,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Es tut uns leid, dass Ihre Tochter mit einem Schwalbe Advancer Reifen wiederholt Pannen hatte. Ihrer Beschreibung nach sind die Pannen auf Durchstiche zurückzuführen.

Der Advancer ist ein Reifen aus unserer Active Line. Dies ist unsere Einstiegslinie, die jedoch mehr als nur Basis-Qualität bietet. Alle diese Reifen haben eine 50 EPI-Karkasse (gängig in diesem Preissegment sind 24 EPI), einen Pannenschutzgürtel und eine ausgewogene Gummimischung.

Beim Advancer handelt es sich um einen Semislickreifen mit entsprechend geringer Profiltiefe. Es besteht die Möglichkeit, dass kleine Steinchen oder Splitter in der Lauffläche stecken bleiben, sich durch das ständige Überrollen immer weiter durch Lauffläche, Pannenschutz und Karkasse arbeiten und schließlich den Schlauch beschädigen. Abhilfe kann man schaffen, indem man den Reifen regelmäßig auf eingefahrene Fremdkörper hin untersucht und diese ggf. entfernt.

Durch die winterlichen Bedingungen der letzten Wochen und der damit zusammenhängenden extremen Straßenverhältnisse (Splitt und sonstige Fremdkörper die jetzt überall zu finden sind), ist der Advancer jedoch nur bedingt geeignet. Wer auf Nummer Sicher gehen will, sollte einen "unplattbaren" Reifen aus der Marathon Plus Familie wählen. Ein Reifen mit stärker ausgeprägterem Profil ist im Winter u. a. auch aufgrund des besseren Selbstreinigungseffektes empfehlenswert.

Wir hoffen Ihnen mit dieser Information weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

i. A. xxxxxxx
Kundenservice
Ja, dem ist nichts hinzuzufügen.

Der Mantel ist so butterweich, dass die Splittanteile sich wirklich immer weiter in die Oberfläche einschneiden!

Ich fahre nun wirklich schon sehr lange Fahrrad, meine Kiddies zwischenzeitlich auch, aber vier mal durchstochenen Mantel durch "Fremdkörper" und das innerhalb nur ein paar Wochen, das nenne ich mal Qualitätsreifen! Das ist für mich schon ein Grund auf ein anderes Fabrikat zu wechseln!

Jetzt habe ich erst einmal das Panneneinlageband zwischen Mantel und Schlauch gemuggelt!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

bin jetzt frustiert......

Frank
was ist Rückwind?
www.Teamhamfelderhof.de
Bagdad-Biker

Beitragvon Bagdad-Biker » 23.03.2010, 23:42

Ein solches Steinchen sollte der Reifen eigentlich unbeschadet überstehen, oder? Ansonsten wäre ja jeder Sandweg das reinste Nagelbrett.

Was die von Helmut angesprochenen Preise angeht, so finde ich, dass die Preise seit der Euro-Umstellung drastisch gestiegen sind. Mag sein, dass dieser Eindruck nur subjektiv ist, aber für 60 € (120 DM) hätte ich früher einen Reifen dem Verkäufer bestenfalls vor die Füße geworfen.
Benutzeravatar
Wurzelwegtreter
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 302
Registriert: 28.02.2010, 10:33
Wohnort: 21493 Blackytown
Kontaktdaten:

alles nur noch Schrott??

Beitragvon Wurzelwegtreter » 04.04.2010, 15:54

Moin Back-Dat-Biker,

in der Tat, muß ich Dir recht gegen.

Es kann eigentlich nicht sein, dass ein 20 Euro Reifen im VK für ein normalo Jugendfahrrad nicht den gewünschten Pannenschutz aufzeigt!

Jetzt mit den "Einlagen" zwischen Mantel und Schlauch ist alles gut, bis jetzt..................... :cool:

tschüss aus Blackytown

Frank
was ist Rückwind?
www.Teamhamfelderhof.de
wappenmacher
Hobby-Schreiber
Beiträge: 5
Registriert: 09.05.2010, 05:01

Beitragvon wappenmacher » 09.05.2010, 21:27

Das Steinchen sieht schon irgendwie "scharf" :-) aus. Gemessen im Verhältnis 4 km täglich, also ca. 64 km anscheinend ausnahmlos ungekehrter Bürgersteig (also fast nur durch diesen Ätz-Split), ist das doch ziemlich gut mit "nur" 2 Platten.

Aber ich muss eingestehen, bin selbst nur "Normalfahrer" und habe Marathon Plus Tour vorne und hinten drauf, weil ich Trekkingbike fahre und zudem meist nach 22 Uhr fahre und ggf. die Straße nutze, und den Unterschied zu besseren (sprich weniger trägen Reifen) nicht kenne.
Ich bin mit der "Agilität" etc. absolut zufrieden.

Frage: Felgenband für zwischen Schlauch und Mantel? Gibts da was für oben erwähnten Reifen bzw. auf was muss ich beim Kauf achten?

Ich fahre im Monat zw. 600 und 1000 km mtl. und habe keine Lust auf Pannen zwischendurch.

Grüße Martin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste