Ideale Beleuchtungsanlage für Normalverdiener gesucht

mcsnoop
Hobby-Schreiber
Beiträge: 15
Registriert: 27.11.2009, 23:04

Ideale Beleuchtungsanlage für Normalverdiener gesucht

Beitragvon mcsnoop » 27.11.2009, 23:18

Hi@All,

ich bin normalerweise ein Radler der gerne bei Licht fährt, da meine Augen mit schnellen Hell-Dunkel Wechseln nicht so gut klarkommen.

Da ich nun aber das Glück hatte meine neue Arbeitsstelle 8km von Zuhause zu bekommen, fahr ich nun jeden Morgen und Abend mit dem Rad.

Vom Hause aus gelernte Nachteule(Informatiker) komm ich immer recht spät nach Hause, meist zwischen 20 und 21 Uhr. Da ists bei dieser Jahreszeit ja schon zappelduster.

Nun habe ich zum erstbesten Angebot gegriffen was ich bekam =), geschenktes Lampenset.

Nach nun 1 Monat Dauertest --> Resultat: failed

Lichtkegel selber kaum zu sehen und gerademal 1m vor dem Rad, wenn überhaupt. Der Radweg ist nur konturenartig erkennbar. Sobald Auto's auf der Straße fahren sah ich 0 und musste auf fast Schrittgeschwindigkeit drosseln. Mir wurde auch von Bekannten gesagt das man als Autofahrer meine Lichter null sieht. Sowohl den Front- als auch den Rückstrahler. Daher wird es Zeit etwas Geld in die Hand zu nehmen.

Jetzt ging die Recherche los, was such ich, was brauch ich, was bin ich bereit zu bezahlen?

- Ausleuchtung sollte recht groß sein, also nicht nur ein kleiner kreisrunder Punkt vor dem Rad sondern schon so das man gut sehen kann was sich da vor dem Rad abspielt =)
- am besten Akkubetrieb, aber nicht unbedingt direkt in der Lampe, sondern nem Akkupack was man in der Radtasche verstauen kann, hatte schon eine Lampe die das dauernde wechseln der Akku's physisch nicht lange überlebte
- evtl auf LED Technik basierend, oder rechnen sich die Halogenstrahler wirklich? Denn die Erstteillage ist ja nicht gerade preiswert.
- der liebe Preis: 50-70EUR werd ich schon ausgeben müssen, bei dem was ich so im Netz gesehen habe bis jetzt.

Grüße aus dem Schlaubetal
mcsnoop
Benutzeravatar
Halvtreds
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 210
Registriert: 23.05.2006, 12:38

Beitragvon Halvtreds » 28.11.2009, 12:00

Hallo,

die Gretchenfrage ist zunächst: Mit oder ohne Straßenzulassung ?

Mit Straßenzulassung gibt es als brauchbare Systeme im Wesentlichen die *IQ-Systeme von Busch und Müller und ihre Abkömmlinge.
Die Ixon-IQ ist Batterie betrieben (gibt es mit integrierten oder separaten Akkus, letztere als Ixon-IQ Speed)
Das rundum sorglos Licht ist der Lumotec IQ Cyo in Verbindung mit einem Nabendynamo. Dazu passt ein grossflächiges Rücklicht wie z.B. die neuen Topligth Linetec - natürlich doppeladrig mit dem Frontlicht verbunden.
Infos zu den verschiedenen Modellen der oben genannten Produkte findest du unter www.bumm.de.

Wenn du bei Batterie bleiben willst, nimm auf jeden Fall ein Rücklicht mit AA-Batterien bzw. Akkus. Die teilweise verwendeten anderen Batterien gehen doch heftiger ins Geld und es gibt nicht immer Akkus im gleichen Format.

Wenn du meinst, ohne Straßenzulassung auszukommen, weil dur nur auf Strecken ohne Gegenverkehr unterwegs bist, kannst du frei unter einer der vielen Taschen- und sonstigen (Zelt-) Lampen wählen, z.B. die beliebte Fenix L20 oder E20. Dazu solltest du in gute Akkus und Ladegerät investieren, z.B. Eneloop Akkus und Ladegerät BC900.
Du musst dir nur im Klaren sein, dass diese Lampen zwar für dich eine recht gute Ausleuchtung ergeben, allerdings brutal blenden.

Das Problem linksseitiger Radwege bei Nässe löst derzeit kein für das Rad geeignetes Lichtsystem. Da hilft nur langsam fahren und hoffen, dass kein unbeleuchteter Radler entgegen kommt. Diese Situation hat mir gerade zu einem Sturz verholfen.

Achso, hab ich vergessen zu sagen: Halogen für den Straßenverkehr ist Out, da mach nur noch LED Sinn

Gute Dunkelfahrt
Halvtreds
mcsnoop
Hobby-Schreiber
Beiträge: 15
Registriert: 27.11.2009, 23:04

Beitragvon mcsnoop » 28.11.2009, 12:34

Hallo Halvtreds,

schon einmal Danke für die sehr ausführliche Antwort.

Zur Gretchenfrage: ja Straßenzulassung wäre schon sinnvoll, da ich keinen Bock auf Schnittlauch habe. =)

Zu den Busch und Müller Produkten:

Der Big Bang ist echt für den Straßenverkehr zugelassen bei der Leuchtstärke?

Dadurch das die Palette der verbliebenen "sinnvollen" Beleuchtungsprodukte recht übersichtlich ist wird die Wahl nicht schwer fallen.

Aber der Preis der IQ Speed Systeme sind doch recht heftig im Preis, da werd ich wohl noch etwas auf die Kante legen müssen.

Batteriebetrieb ist kein Problem, Eneloops setze ich schon überall ein wo Akkus notwendig sind und ein BC900 Nachbau hab ich auch hier =).

Zu den Batteriepacks, sind die selber bestückbar oder ist man an die Hersteller Ausführung gebunden?

Gruß aus dem Schlaubetal


PS:

Was gibt es für eine Meinung zu den Sigma Produkten z.b. dem Model Sigma Mirage Evo?, gut der Evo X ist nicht zugelassen, aber der normale Evo taugt der was?

Der würde schon eher ins momentan zur Verfügung stehende Budget passen.
weicjo
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 74
Registriert: 11.04.2006, 08:07
Wohnort: Am Fuße des Kösterberges

Beitragvon weicjo » 28.11.2009, 15:46

Hallo mcsnoop,

ich kann Dir nur die Ixon IQ Speed von Busch und Müller empfehlen. Fahre selbst oft im Winter unten an der Elbe von Rissen in die Stadt. Da sind ziemlich wenig bis keine Laternen. Das investierte Geld ist jeden Cent wert. Den Akku habe ich auf einer Oberrohr Tasche verpackt. So läßt er sich leicht entnehmen und später wieder anschließen.

Zusätzlich bekommst bei B u M einen super Service, frag mal Helmut, der kann davon auch berichten.
Benutzeravatar
Schnuffi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 468
Registriert: 13.11.2009, 21:38
Wohnort: Lüneburger Heide

Beitragvon Schnuffi » 28.11.2009, 16:40

Hallo mcsnoop,

mit der Mirage Evo/Evo X-Kombination bin ich in 2 Wintern nicht wirklich glücklich geworden, die Lichtausbeute ist bei der Evo nicht so toll (mehr zum gesehen werden geeignet). Die EvoX ist heller, saugt aber den Akku sehr schnell leer und ist auch nicht für den Strassenverkehr zugelassen.

Die Form des Akkus ist blöd, man kann ihn praktisch nur auf dem Oberrohr montieren. Jedesmal wenn man aus dem Sattel geht, muss man aufpassen, dass man nicht mit dem Knie dagegen haut.

Ich fahr regelmässig im Dunkeln, auch Gelände, und meine Erfahrungen beziehen sich auf Gegenden ohne jegliche Beleuchtung (bin halt ein Landei).

Seit kurzem verstaubt die Mirage im Schrank und ich lasse mir den Weg von einer Lupine Tesla 4 erleuchten. Seitdem kann ich im Gelände auch nachts alles sehen. Das Teil ist aber leider extrem teuer und sprengt deutlich den 50-70 Euro-Rahmen.Sternesehen

Gruss
Norbert
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1366
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 28.11.2009, 17:07

Mir ist es gestern Abend passiert!

Ich fahr in der Stadt abends nur gelegentlich. Dafür hab ich mir meinen "Rentner" mit Rücklicht und vorne mit einer Sigma Quadro http://www.sigmasport.com/de/produkte/b ... t=features ausgerüstet. Bei normalen Witterungsverhältnissen langt das eigentlich.

Gestern allerdings bei strömenden Regen und ätzendem Wind stand ein Auto genau auf dem Rad/Fußweg und blockierte den gesamten gepflasterten Bereich. Das Auto hatte auch noch die Scheinwerfer an und blendete mich. Ich wich auf den Grünstreifen aus und bemerkte zu spät, das neben dem Auto genau ein Baum stand. Ich konnte grad noch mit dem Lenker ausweichen, schlug aber voll mit Knie und Schulter gegen den Baum.

Heute morgen konnte ich Schulter und Bein kaum bewegen und die Nacht war auch unruhig.

Mittlerweile geht es etwas besser.

Eigentlich sollte der Weihnachtsmann mir eine Ixon IQ bringen. Ich hoffe, das übernimmt jetzt der Nikolaus.
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
mcsnoop
Hobby-Schreiber
Beiträge: 15
Registriert: 27.11.2009, 23:04

Beitragvon mcsnoop » 28.11.2009, 19:14

gut also gleich etwas mehr investieren und gut ist.

Da ich eingefleischter Ebayer(nunmehr >10 Jahre ^^) bin nutze ich diese Platzform auch als Recherchemethode:

B&M Ixon IQ Speed LED (193QLA) 50Lux Akku+Ladegerät --> ~110EUR
NEU+OVP+ Verkauf vom Powerseller

Also steht da ein gewerblicher dahinter.

Wieso kann der die so Preiswert anbieten und bei B&M kostet das Set 179,90EUR?

Normal die Frage zu dem Akkupack: kann ich das selber bestücken mit Eneloopzellen oder bin ich an B&M gebunden, falls das Pack mal die Hufe hochreißt?

Gruß aus dem Schlaubetal
mcsnoop

PS:

Edit:

Wenn man einen zweit Scheinwerfer von B&M montieren will und einen externen Akku benutzt, wie schließt man da die 2te Lampe an? Auf den Bildern sieht das immer so aus als ob nur 1 Lampe pro Akku möglich sei.

Von den Rücklichtern, gibt es bei B&M überhaupt welche die man an solch ein Akkupack mit "dranhängen" kann?
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 514
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon Fülle » 28.11.2009, 22:07

Ich habe mir diese Lampe http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.25149, wie viele andere auch, aus Hongkong kommen lassen. Keine STVO-Zulassung, aber runterdrehen auf schwächerer Stufe wird wohl kaum blenden. Für beleuchtete Straßen und Radwege wird vielleicht auch weniger Licht reichen. Aber soviel Licht für so wenig Geld wird es sonst wohl kaum geben.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: [S] ideale Beleuchtungsausstattung für Normalverdiener

Beitragvon Helmut » 28.11.2009, 23:35

mcsnoop hat geschrieben:Da ich nun aber das Glück hatte meine neue Arbeitsstelle 8km von Zuhause zu bekommen, fahr ich nun jeden Morgen und Abend mit dem Rad... 50-70EUR werd ich schon ausgeben müssen, bei dem was ich so im Netz gesehen habe bis jetzt.
Batterien halten nicht lange und Akkus auch nicht ewig. Wenn Du die Betriebskosten der nächsten Jahre mitrechnest, würde sich die Umrüstung auf einen guten Nabendynamo rechnen. Dann bekommst Du eine Lichtanlage, auf die Du Dich immer verlassen kannst, die sich mit der richtigen Lampe gar automatisch ein- und ausschaltet. Beides ist mir sehr wichtig, weil ich sie wie Du ausser im Sommer jeden Tag benutze und es um meine Sicherheit geht.

Billige Teile würde ich nicht kaufen, sondern PREISWERTE. Empfehlen kann ich den <a href="http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=1178" target="_blank">IQ Fly</a>, am besten die Version, die Deine Lichtanlage automatisch ein- und ausschaltet. Dazu empfehle ich ein <a href="http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=2008" target="_blank">D'Toplight Rücklicht</a>. Am wenigsten kostet das gute <a href="http://partners.webmasterplan.com/click ... 14974.html" target="_blank">D'Toplight Flat Plus LED</a>. An Deiner Stelle würde ich noch ein paar Euro drauflegen und das mit Abstand höchste Sicherheit bietende <a href="http://partners.webmasterplan.com/click ... 12787.html" target="_blank">Toplight Line Plus</a> nehmen. Als Nabendynamo halte ich für Deinen Einsatzzweck z. B. den <a href="http://partners.webmasterplan.com/click ... 19124.html" target="_blank">Shimano Deore LX</a> als gut geeignet.
Zuletzt geändert von Helmut am 30.11.2009, 00:51, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
mcsnoop
Hobby-Schreiber
Beiträge: 15
Registriert: 27.11.2009, 23:04

Beitragvon mcsnoop » 29.11.2009, 10:25

Hallo Helmut,

das Thema Nabendynamo geisterte mir auch schon durch den Kopf, allerdings bräuchte ich diesen dann ja an jedem Vorderrad =). Mit dem Akkupack und Lenkermontage bin ich da flexibler von Rad zu Rad. Bei 4 LR Sätzen steigt der Investitionsaufwand für Nabendynamos doch recht schnell. Dazu kommt noch, wenn ich das richtig gesehen habe, die IQ Fly an der Gabel montiert werden müsste oder?

Leider ist die Federgabel am SF720 so gebaut das ich da erst ein Loch bohren müsste um diese Bauart zu montieren. Daher beschränke ich mich auf Sachen die an den Lenker können.

Da ich keine Gepäckträger benutze scheiden auch Rücklichter aus die an diesen gehören. Vielleicht kann man ja eine Toplightversion auch unter dem Sattel montieren.

Zu meiner Akku Frage:

Bin ich an das Herstellermodel gebunden wenn ich mir die IQ Speed Akku Ausführung hole oder kann ich, sollten die Akkuzellen mal den Geist aufgeben die durch Standardzellen ersetzen?

Im Laptop Akku sind ja auch nur Standard R6 Zellen verbaut, die mit etwas Steuerungselektronik verbunden sind.

Zu meinen Preisfragen:

Egal ob ich das nun auf Ebay kaufe oder im Versand, direkt kaufen bei Busch & Müller wäre im Supportfall teuer.

Nehmen wir Ebay komme ich auf einen Preis Summa: 115EUR (193QLA)
Nehmen wir Bike24 liegt der Preis Summa: 130EUR (193QLA)
Obwohl der Herstellerpreis bei 179,90EUR liegt.

Bei den Ebay Shops, ist das Problem keiner weiß wielange die existieren. Habe da schon richtig große nach 4 Monaten wieder verwinden sehen, weil diese ihr Lager leer hatten und nur zu diesem Zwecke gegründet worden waren.

Bike24 sitzt in Dresden und ich denke die wird es noch weiterhin geben =). Dennoch will mir nicht in den Kopf wieso die soviel preiswerter sein können als der Herstellerpreis? Nehmen die so große margen ab das die soviel Rabatt bekommen? *grübel*

Grüße aus dem Schlaubetal
mcsnoop
mcsnoop
Hobby-Schreiber
Beiträge: 15
Registriert: 27.11.2009, 23:04

Beitragvon mcsnoop » 29.11.2009, 17:40

Abschließend wurden nun folgende Sachen bestellt:

Busch + Müller IX-Red Senso LED 21,90 EUR
Busch + Müller IXON IQ Speed LED 193QLA 129,90 EUR
Deuter Front Triangle Bag Rahmentasche 11,95 EUR
Deuter Triangle Bag Rahmentasche 12,95 EUR
Busch + Müller Speichenreflektorset 3,90 EUR

Das Geld dafür tut zwar auch schon weh, aber dann gibts halt 3 Monate Döner weniger xD.

Gruß
mcsnoop
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1366
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 29.11.2009, 17:49

Glückwunsch, wirst bestimmt Deine Freude an den Teilen haben.

Ich hab noch nix vom Nikolaus gehört, ob er mir meine Ixon IQ vorbeibringt.
(Ich weiß aber, das er dies hier häufiger mal liest)
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 29.11.2009, 21:58

mcsnoop hat geschrieben:Abschließend wurden nun folgende Sachen bestellt...
Es war sicherlich eine gute Entscheidung Dein Preislimit hoch zu setzen, weil Du so gutes Material erwerben konntest. Wenn Du mal wieder ein paar Euro übrig hast, kannst Du die zweifellos gute IX-Red Senso LED verkaufen und durch die neue, noch mehr Sicherheit bietende <a href="http://partners.webmasterplan.com/click ... 12782.html" target="_blank">IXBACK Senso LED</a> ersetzen. Die erzeugt ein Lichtband, so wie meine <a href="http://partners.webmasterplan.com/click ... 12787.html" target="_blank">Toplight Line Plus</a> auch. Wer das nachts und vor allem in der Dämmerung im Vergleich zu herkömmlichen Rücklichtern gesehen hat, der will nichts anderes mehr.

Die <a href="http://partners.webmasterplan.com/click ... 12782.html" target="_blank">IXBACK</a> bietet eine vowiegend als Diebstahlschutz gedachte aus dem Gehäuse herausnehmbare Lichtbox. Man kann die ganz einfach auf die anderen Räder wechseln, so man jeweils noch eine <a href="http://partners.webmasterplan.com/click ... 12784.html" target="_blank">Ersatzhalterung samt Gehäuse</a> kauft.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
mcsnoop
Hobby-Schreiber
Beiträge: 15
Registriert: 27.11.2009, 23:04

Beitragvon mcsnoop » 04.12.2009, 15:44

Die Teile sind heute alle angekommen --> *freu*

Bei dem Akkupack ist mir aufgefallen, man kann mehrere zusammenschalten oder wozu ist der 2te Anschluss?

Die Art und Weise der Montage gefällt mir. Ausgenommen das Rücklicht ist etwas zu dünn, bei ständigem an und ab ist das durchaus eine Schwachstelle.

Jetzt ist alles montiert und der Akku Ladevorgang wurde angestoßen. =)
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1366
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 07.12.2009, 20:44

Ich hab Glück gehabt, :D

mir hat der Nikolaus die gewünschte IXON IQ gebracht. :Danke:

Gestern zurück vom Weihnachtsmarkt, konnte mich die Ausleuchtung der Straße voll überzeugen. :Tanzen:

Am Samstag planen Jack40 und ich unsere Hausstrecke mit dem MTB als Nightride zu fahren. :cool:
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
mcsnoop
Hobby-Schreiber
Beiträge: 15
Registriert: 27.11.2009, 23:04

Beitragvon mcsnoop » 08.12.2009, 19:05

Heute die ersten beiden Fahrten(früh um 5 und abends um 18 Uhr) im Dunkeln mit dem Ixon IQ Speed Strahler gefahren und bin maßlos begeistert.

Habe für 25EUR auf Ebay noch nen zweit Scheinwerfer ergattert. OVP+NEU. Nun kann der auf Reserve laufen bzw als Verstärkung.

Nochmals @ All Thx für die Entscheidungsfindung =).

Grüße aus dem Schlaubetal
mcsnoop

EDIT:

heute den 2ten Scheinwerfer montiert und auch gefahren. ^^ Fern und Nahlicht und eine TOP Ausleuchtung. =)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste