Welchen Rennrad-Helm kaufen???

Benutzeravatar
duerckheimer
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 101
Registriert: 26.05.2009, 12:56
Wohnort: Quickborn
Kontaktdaten:

Welchen Rennrad-Helm kaufen???

Beitragvon duerckheimer » 29.08.2009, 21:32

Hallo zusammen,

die Saison ist vorbei, die nächste kommt bestimmt, wann lohnt es sich mehr als jetzt ein Schnäppchen zu machen. Ich suche einen neuen Helm und würde gerne von euch eure Empfehlungen hören.

Welche Marke, welchen Helm sollte man auf jeden Fall nicht kaufen?
Worauf sollte ich im Detail achten?
Welcher Verstellmechanismus ist gut welcher nicht?

Dinge, die man nur kennt, wenn man gewisse Dinge längere Zeit bereits genutzt hat.

Danke schon mal im voraus.
Gruß
Björn
Benutzeravatar
Hanseaticer
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 146
Registriert: 27.07.2009, 11:06
Wohnort: Hamburg East

Beitragvon Hanseaticer » 29.08.2009, 23:48

Moin,

Helmberatung ist meiner Meinung nach kaum möglich, da jeder Kopf anders ist. Ich kann nur dazu raten viele Helme auszuprobieren, bis Du einen findest, der passt.

Als kleiner Tipp: Setz dir im Geschäft einen Helm auf und renn damit ein wenig rum. Bei einigen wirst Du relativ schnell einen Druckschmerz bekommen, vielleicht sogar richtige Kopfschmerzen. Die kannst du dann getrost wegstellen. Such solange, bis Du einen hast, der direkt beim ersten aufsetzen "fluppt", sich also fühlbar über deinen Kopf stülpt und nicht nur oben drauf sitzt. Der Helm sollte bei offenem Verschluss nicht zu stark rutschen, dann sitzt er richtig.

Für mich noch 2 wichtige Punkte: 1) Abgedeckte Belüftungsgitter, damit keine Insekten aufm Kopp rumkriechen und 2) der Dreh-Verstellmechanismus, mit dem Du während der Fahrt schnell nachjustieren kannst, falls es doch mal klemmt.

Ich fahre im Moment einen Giro Phase und bin damit sehr zufrieden.

LG
Hanseaticer
Benutzeravatar
Rissener Raser
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 37
Registriert: 26.08.2009, 08:39
Wohnort: Hamburg-Rissen

Beitragvon Rissener Raser » 09.09.2009, 14:41

Moinsen,
Ich kann dem Hanseaticer nur voll und ganz zustimmen. Am Besten ist aufprobieren: der Helm darf nicht drücken und auch die Riemchen nicht.
Bei Riemchen und Verschluß darauf achten , dass diese nicht nur funktionieren, wenn sie neu sind, sondern auch robust genug sein sollten, falls sie älter werden.
Eine weitere Sache ist, ob es Ersatz Pads gibt. Gut, ggf. passen auch welche aus anderen Helmen.

Ich habe mir selbst kürzlich einen neuen Helm gekauft (Bell Ghisallo) und zwar einen ganz anderen, als ich mir im Internet ausgeguckt hatte. Da ich am Kopf leicht schwitze, wollte ich einen Helm mit guter Belüftung haben, was bei dem Bell der Fall ist.

Also einfach in ein Geschäft mit viel Auswahl gehen und durchprobieren. :)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste