GPS auf dem Rad - Welche Empfehlungen?

Benutzeravatar
Pedalritter Nord
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 126
Registriert: 20.04.2006, 19:56
Wohnort: Wietzendorf
Kontaktdaten:

GPS auf dem Rad - Welche Empfehlungen?

Beitragvon Pedalritter Nord » 17.03.2008, 17:58

Hallo liebe Radler,

ich beschäftige mich zur Zeit mit dem Thema GPS und Fahrräder.

Ich habe bis jetzt das Gerät Garmin eTrex H im Auge. Hat jemand mit dem Gerät Erfahrung? Kann ich da auch die Tracks und Routen aus dem Internet einlesen und auch ins Netz hochladen?

Auch das Gerät Edge 305 mit dem Zubehör finde ich sehr verlockend, aber für mich eigentlich überflüssig, das ich als Pulsuhr die Polar 625x habe. Die kann alles - hat nur kein Gps und trainieren muss ich immernoch selber ;-)

Als Gps-Anfänger möchte ich nicht soviel Geld ausgeben. Aber die 130 Teuronen für den garmin eTrex H scheinen ok.

Wie ist Eure Meinung ? :?:
Viele Grüße aus der Heide und immer "Kette rechts"!

www.deka-heiztechnik.de
www.deka-heizshop.com
www.kamindiele-soltau.de
Benutzeravatar
papavonbikerfriendnils
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 69
Registriert: 21.02.2008, 21:05
Wohnort: Hamburg-Eißendorf

Beitragvon papavonbikerfriendnils » 18.03.2008, 09:39

Hallo Pedalritter Nord,

Das Thema GPS interessiert mich auch sehr. ich denke auch schon länger daran mir ein Navi fürs Fahrrad anzuschaffen.
Wie es aussieht, bleibt es beim eTrax H nicht bei den 130 EUR. Du benötigst noch ein Fahrradhalter, ein Kabel um das Gerät an den PC anzuschließen, evt. noch ein Adapterkabel von Seriell auf USB, falls dein PC keinen Seriellen Anschluss mehr hat. Dann benötigst du ein Programm wie Garmins Trip&Waypoint Manager und schon liegt der Preis bei über 200 EUR. OK immer noch billiger als ein Gerät mit Kartendarstellung. Es gibt aber schon Gerate mit Kartedarstellung für ca. 250 EUR. Beim GPSMAP 76 ist ein PC-Kabel dabei.
Ich finde die 10 speicherbaren Tracks auch ein bisschen zu wenig. Bei längeren Touren, wie ich sie im Sommer vor habe (Hamburg - Dresden) reicht es nicht. Da kommen dann nur Geräte wie eTrex Legend HCx (über 300 EUR) in Frage.

Ich tendiere schon fast zu der eierlegenden Wollmilchsau Edge 705 oder Colorado 300. Beide ziemlich teuer (Gerät ca. 550 EUR + Straßen-Karte ca. 150 EUR, + Topo-Karte ca. 180 EUR), aber man hat dann ein vollwertiges Navi auch fürs Auto und nur ein Gerät am Fahrrad. Der Preis hält mich allerdings noch davon ab.

Bin ja mal auf andere Meinungen gespannt.

Gruß
Norbert
Benutzeravatar
Pedalritter Nord
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 126
Registriert: 20.04.2006, 19:56
Wohnort: Wietzendorf
Kontaktdaten:

GPS auf dem Rad ?

Beitragvon Pedalritter Nord » 18.03.2008, 10:36

Hallo papa............. ,

mit der Radhalterung stimmt. Ein Verbindungskabel usb soll aber dabei sein. Zusätzliche Karten werden auch nicht benötigt, weil das Gerät keine Kartendarstellung hat. Wenn aber das Kabel auch noch dazukommt, wie du gesagt ahst, dann muss man sich wirklich als Radfahrer fragen, ob die Edge Familie nicht dann doch das bessere Produkt ist. Auch das Coorado 300 macht da sicherlich eine gute Figur.

Preise jenseits der 500 € sind dann aber völlig überzogen. Schließlich will ich mich in dem thema erstmal ausprobieren.

Das Edge 705 scheint es noch gar nicht zu geben. Der preis dafür würde mich jedoch interessieren. Das wäre sicherlich die Eierlegende-Wollmilchsau.
Viele Grüße aus der Heide und immer "Kette rechts"!

www.deka-heiztechnik.de
www.deka-heizshop.com
www.kamindiele-soltau.de
Benutzeravatar
papavonbikerfriendnils
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 69
Registriert: 21.02.2008, 21:05
Wohnort: Hamburg-Eißendorf

Beitragvon papavonbikerfriendnils » 18.03.2008, 11:41

bei allen von mir genannten Geräten ist ein kabel im Lieferumfang enthalten nur nicht beim eTrex H nicht. Amazon bietet das sogar zusätzlich mit an für Gesamt 165,25 EUR. Hierbei handelt es sich um ein Serielles Kabel. Bei Garmin auf der Zubehörseite sind USB-Kabel die sich noch teurer.
Du benötigst Karten um die Tracks am PC vorzubereiten oder anzusehen. OK geht auch irgendwie mit Google-Earth. Konvertierprogramme zum konvertieren in das Garmin-Format gibt es auch als Freeware.

Der Garmin Edge 705 HR+CAD (Bundle) kostet 549,- (wenn er denn auf den Markt kommt). Ich habe ihn im Internet aber auch schon billiger gesehen. Bei einigen Anbietern kann man ihn vorbestellen.
Den Colorado 300 (Globetrotterpreis 549,-) kann man ebenfalls mit HR und CAD nachrüsten kosten dann nochmal ca. 100 EUR, also sind wir da ohne Karten schon bei 650 EUR. Du hast recht, völlig überzogen :evil:
Vorteil des Colorado 300, Er kann mit normalen Batterien/Akkus betrieben werden. Der Edge hat ein eingebauten Akku (Akkus halten auch nicht ewig und dann?).
Ja, wenn der Preis nicht wäre :(

Was häst Du vom eTrex Vista HCx? Kostet so um die 350 EUR (ohne vernünftige Karte)

Gruß
Norbert
Benutzeravatar
Marco Schultz
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 43
Registriert: 21.05.2006, 18:20
Wohnort: Buxtehude

Beitragvon Marco Schultz » 18.03.2008, 15:07

Hallo,

ich habe den Garmin eTrex Vista C. Habe diesen für ca. 200€ bei EBay vor ca 1,5 Jahren ersteigert. Für mich waren die wichtigen Kriterien:

- Höhenmesser!
- USB Anschluss
- Kartendarstellung
- 'normale' Batterien

Ich bin mit dem eTrex voll zufrieden. Im Lieferumfang befand sich das USB Verbindungskabel (wobei dieses Kabel ein Standardkabel ist und sonst nur einige Euro gekostet hätte) und der Trip & Waypoint Manager. Eine detailierte Karte muss man noch zusätzlich kaufen, empfiehlt sich aber. Ansonsten benutze ich hauptsächlich Google Earth um meine Strecken zu planen. Gerade auf die Kartendarstellung würde ich nicht verzichten wollen, da dieses sehr übersichtlich ist und einem erlaubt das Gerät auch ohne geplante Routen sinnvoll zu benutzen.
Ferner war mir der Höhenmesser sehr wichtig, damit bekommt man dann gleich ein Höhenprofil von seiner Route erstellt auf diese man dann stolz blicken kann, wenn man nicht gerade mal in und um Hamburg unterwegs ist.. Ferner zeigt er die zurückgelegten Höhenmeter an, etc.. :))

Als Fahrradhalter empfehle ich den "Rucksackhalter" (http://www.magicmaps.de/shop/produktlis ... ungen.html). Dieser ist günstiger als der Radhalter und hat den Vorteil, dass man ihn ganz einfach auf den Vorbau montieren kann und mit dem praktischen Klettverschluss einfach mal abziehen kann, wenn man sein Rad mal kurz verläßt.

Gruß.. Marco
Benutzeravatar
Thali
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 646
Registriert: 26.04.2006, 16:20
Wohnort: HH-Ottensen
Kontaktdaten:

GPS Alanmap 500

Beitragvon Thali » 18.03.2008, 15:39

Hallo Mitradler, ich habe seit einem Jahr ein Gerät von Alan (Midland). Es ist den alten Garmin-Geräten mit Graustufenkartendarstellung sehr ähnlich. Stand der Technik und Miniaturisierung ist ca. 2002, das der verfügbaren Firmware und Karten ca. 2004. Mein Gerät (Alan Map 600) kann auch noch Autorouten, wird aber nicht mehr vertrieben.

Die Bedienung war für mich anfangs sehr gewöhnungsbedürftig. Dafür ist es sehr billig zu haben und outdoorfähig, d.h. man kann es auch im Regen am Fahrrad/Motorrad betreiben und in Pfützen schmeißen. Weiterer Vorteil, es kann mit 2 AA-Akkus oder Batterien betrieben werden, Daten werden auf CF-Karten gespeichert (Achtung man braucht CF-Karten mit kleinen Speicherkapazitäten). Ich benutze es jetzt zum aufzeichnen von Tracks, fürs Geocaching usw., fürs Auto habe ich mir dann doch noch ein günstiges Gerät von Garmin dazu geleistet.

Erfahrungen zum Map500 hat meines Wissens auch "Quasarmin" Armin Quante aus unserem Forum.

Das Osterei könnt ihr zur Zeit beim Neuner Funkversand als B-Ware für 99,-- erwerben. Karten, Kabel, Halter gibt es auch sehr günstig. Zu empfehlen ist ein Card-Reader um die Karten auf die CF-Karten zu laden, die Serielle-Schnittstelle ist viel zu lahm (Kabel ist im Lieferumfang).

https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/ ... seite-.htm?

Grüße

Thali

p.s. Die Debatte vom vergangenen Jahr unter:
http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... c.php?t=68
Zuletzt geändert von Thali am 18.03.2008, 19:28, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
Altona skal være Dansk
Benutzeravatar
Pedalritter Nord
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 126
Registriert: 20.04.2006, 19:56
Wohnort: Wietzendorf
Kontaktdaten:

Mit Kartendarstellung oder ohne ?

Beitragvon Pedalritter Nord » 18.03.2008, 18:58

@ Norbert : Die e Tracs Sereie finde ich ziemlcih ansprechend.

Ich frage mich nur: Brauche ich die Kartendarstellung oder nicht?

Bei den Geräten der Edge Serie (205 und 305) braucht man die nämlich nicht. Auch bei dem etrexs h ist das nicht notwendig.

Im Augenblick tendiere ich zu dem Edge 305. Ich habe da gute Angebote gefunden. Schon ab 250 € in der Komplettversion mit Trittfrequenz und Brustsensor und allem Zubehör. Das ist dann auch noch im Rahmen.

Der Edge 705 kostet dann ja schon das Doppelte. Er hat aber die Kartendarstellung. Und ich muss dann noch Kartenmaterial dazu kaufen. Dann bin ich schnell 700 Teuronen los.

Bei beiden kann mal wohl Touren aus dem Internet runterladen und nachfahren. Oder eigene Touren fahren und exportieren. Ich hoffe, ich habe das richtig verstanden.
Viele Grüße aus der Heide und immer "Kette rechts"!

www.deka-heiztechnik.de
www.deka-heizshop.com
www.kamindiele-soltau.de
cervelo
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 37
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Edge 605

Beitragvon cervelo » 04.04.2008, 13:54

Habe mich jetzt dazu entschlossen den Edge 605 zu kaufen.
ich denke, der ist mit der Routenplanung und Kartendarstellung
für weite Strecken am besten geeignet (neben dem 705)

Versuche, den gerade bei e-bay zu ersteigern, hat aber bisher
noch nicht gekappt.
Offiziell ist der für 319,00 zu haben, Karte Deutschland ab 119,00

Hat jemand den Edge 605 mit karte schon irgendwo günstiger gesehen?

Gruß
Cervelo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste