Mit dem Rad zur Arbeit - Aktion beginnt am 01.06.

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Mit dem Rad zur Arbeit - Aktion beginnt am 01.06.

Beitragvon Helmut » 19.05.2015, 00:13

Die Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" der AOK und des ADFC startet wieder am 1. Juni. Es gilt nicht nur an einer Mindestanzahl an Tagen mit dem Rad zur Arbeit zu fahren, sondern Firmenteams zu bilden. Siehe

https://www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de/

Im Pressespiegel des BDR habe ich gefunden, dass sich auch die "Rentner-Bravo" für das Thema einsetzt (die nebenbei gesagt eine gut gemachte Zeitschrift ist).

http://www.apotheken-umschau.de/Sport/M ... 90709.html

Für Radsportler, die ihre Fitness steigern wollen, kann der Arbeitsweg eine gute Grundlage bieten. Auch lange Arbeitswege lassen sich heutzutage dank Pedelecs und S-Pedelecs sowie der Kombination ÖPNV/Faltrad mit einem Rad in beachtlicher Zeit bewältigen.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
VeloC
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 421
Registriert: 05.10.2010, 13:55
Wohnort: Duisburg

Beitragvon VeloC » 24.05.2015, 20:59

Die Aktion an sich finde ich rundum gut. Nachdem ich 2014 in letzter Sekunde spontan als Einzelfahrer angetreten war, habe ich dieses Jahr erstmals ein paar Arbeitskollegen mobil machen können. Das heißt, mobil waren die schon vorher, nur diesmal sammeln wir auch Aktionstage in Teams. Etwas enttäuscht bin ich allerdings von der technischen Umsetzung und dem teilweise mangelhaften Informationsfluss. Habe ich das richtig verstanden, dass man als "Äktschnkoordinator" seinen Kollegen die Papierbögen in die Hand drücken soll und die anschließend wieder einsammeln und an die AOK geben? Ist das nicht ein bisschen retro?

Mein Vorschlag, die Aktion ganz offiziell über die Firma laufen zu lassen, ist abgelehnt worden, deswegen haben wir uns jetzt selber in Teams verteilt, online natürlich. Da kann man dann aber keinen Verantwortlichen benennen und noch nicht einmal die Teams der eigenen Firma sehen, außer dem einen eigenen natürlich. Letztes Jahr hatte ich am Fahrradtaschen-Designwettbewerb teilgenommen und war sehr gespannt, wer denn da Monat für Monat gewonnen hat. Aber da wurde im Juli die Siegerin des Monats Mai mit ihrer Tasche vorgestellt, und das war es denn auch. Von den Gewinnern der restlichen Preise erfuhr man überhaupt nichts. Sind das interne Informationen, die nur AOK-Mitglieder über das Printmagazin erhalten?

Bis Ende Mai haben wir ein Familienteam beim STADTRADELN im Rennen. Mit MdRzA hat das eigentlich nur gemeinsam, dass möglichst viele Menschen aufs Rad gebracht werden sollen. Die Aufmachung gefällt mir aber sehr viel besser. Sobald man seine Kilometer eingetragen hat, kann man das veränderte Teamranking sehen, außerdem kann man sein eigenes Team mit Text und Foto vorstellen und ebenfalls jede Menge gewinnen. Schade, dass Hamburg da nicht mitmacht!
Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 800
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Knud » 27.05.2015, 21:44

Bei uns scheint noch nichts angekommen zu sein.
Oder schreibt die AOK die Firmen nicht mehr aktiv an?

Knud
Benutzeravatar
VeloC
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 421
Registriert: 05.10.2010, 13:55
Wohnort: Duisburg

Beitragvon VeloC » 28.05.2015, 20:18

Ich glaube, uns hat noch nie einer angeschrieben. Oder die Briefe sind direkt im Müll gelandet. Wie läuft denn das bei euch üblicherweise ab?
Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 800
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Knud » 28.05.2015, 21:39

Ich habe das erst einmal erlebt:
Die AOK hat uns m.W. angeschrieben. Das wurde dann in einer Rund-E-Mail, wer Innteresse habe, weiter geleitet. Da ich der erste war, wurde ich auch gefragt, ob ich ggf. die Orga übernehme.
Aber nun wäre das ja vielleicht tatsächlich etwas für die BSG - also für mich. :?
Stockumer Junge
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 535
Registriert: 17.01.2012, 02:42
Kontaktdaten:

Beitragvon Stockumer Junge » 05.10.2015, 20:07

Zur Info:

Eine beeindruckende Leistung - Wir sagen DANKE! 73.057 Teilnehmer,
23,3 Mio. Kilometer „Mit dem Rad zur Arbeit“ und rund 4,6 Mio. Kg eingespartes CO2
...das sind die beeindruckenden Summen unserer Online-Teilnehmer.
Das war MdRzA 2015
Das entspricht ca. 60 mal der Strecke von der Erde zum Mond!

Die Gewinner werden in den nächsten Wochen dann von der AOK benachrichtigt.
EinarN

Beitragvon EinarN » 29.10.2015, 14:49

Das Thema hier ist gut 6 Monate alt, trotzdem kann Ich es mir nicht Verkneifen:

Ich kann nur Kopfschütteln und immer wieder staunen wie faul unsere Spezies ist. Da müssen irgendwelche Veranstalter aktiv werden und es muss immer was zu gewinnen geben um den Mensch dazu bringen das er sein Faulen Arsch in Bewegung Setzt, etwas für sich tun und die blöde Stinkerblechdose auf Räder mal stehen zu lassen.

Ich hatte genug Autos in mein Leben von R 12 Lizenz (Dacia 1300) bis hin zum amerikanischen V8 mit ab 500 PS unter den Hintern. Vor 15 Jahre (Jahr 2000) habe ich mein Letztes Auto Verkauft (ein Pontiac Firebird TransAm GTA). Seit dann bewege ich mich Grundsätzlich nur noch mit Fahrrad egal ob Sommer oder Winter. Dafür brauche Ich keine Aktionen der AOK und muss auch nichts Gewinnen und, ja! Irgendwann werde Ich mir mal wieder ein Auto Kaufen aber erst dann wenn ich 2 stück für 1 € Bekomme. Bis dahin Benütze Ich mein Fahrrad.

Bitte nicht Falsch Verstehen. Ich bin nicht gegen Autos, bin auch kein besessener Umweltfanatiker aber persönlich brauch ich den „Fass ohne Boden Geldvernichter“ nicht.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste