Fahrbahnreparaturen nur bei "Unfallschwerpunkten"?

krmueller
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 119
Registriert: 13.04.2014, 14:29

Fahrbahnreparaturen nur bei "Unfallschwerpunkten"?

Beitragvon krmueller » 11.10.2014, 16:00

Wie man am Namen "Begehung" erkennt, sind früher mal Menschen von den Hamburger Bezirken durch die Straßen gegangen und haben sich Fahrbahn, Verkehrsschilder usw. angeschaut, ob sie in Ordnung sind.

Dann wurden diese "Begehungen" mit einem Bus vorgenommen. Durch ein Busseitenfenster oder über die Schulter des Fahrers sieht die Welt schon ganz anders aus. Aber auch das ist inzwischen offenbar schon überholt.

Auch hier hat sich das Ikea-Prinzip (lass den Kunden doch mal arbeiten) durchgesetzt. Soll sich doch der Bürger um seine Straßen kümmern! Dafür gibt es jetzt den "Online Wegewart"!

Und so habe ich dort über meine Wohnstraße eingegeben:
Vor Haus Nummer 2: Heftige Fahrbahnschäden. Für Fahrradfahrer unpassierbar - müssen auf die Gegenfahrbahn ausweichen.
Vor Haus Nummer 4: Fahrbahnschäden - müssen von Fahrradfahrern "umrundet" werden.
Vor Haus Nummer 6: Kräftiges Schlagloch.
Vor den Garagen bei Haus Nummer 10: Fahrbahnschäden - müssen von Fahrradfahrern "umrundet" werden.

Die Antwort kam superschnell: am nächsten Vormittag war das Loch vor Nummer 6 aufgefüllt - nur der Rest blieb so wie es war.

Ich habe dann geschrieben: "ist die rechte Fahrspur vor Haus Nr. 2 für mich nicht benutzbar, sodass ich auf die Gegenfahrbahn ausweichen muss. Hat schon Konflikte mit Autofahrern gegeben." Die Antwort: "Meldungen von der Polizei das es sich hier um ein Unfallschwerpunkt handelt ,liegen mir nicht vor."

Wir haben ja in Deutschland ein Rechtsfahrgebot, nach dem ich auf der rechten Fahrbahn rechts fahren muss. Ich muss mich hier rechtwidrig verhalten und die Autofahrer denken, dass sie es mit einem besoffenen Fahrradfahrer zu tun haben, der Schlangenlinien fährt.

Ich bin jetzt zwei Monate nicht in Deutschland und bin mal gespannt, ob sich in der Zeit etwas getan hat. :roll:
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 501
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Re: Fahrbahnreparaturen nur bei "Unfallschwerpunkten&am

Beitragvon sonja1 » 13.10.2014, 12:55

krmueller hat geschrieben:Die Antwort: "Meldungen von der Polizei das es sich hier um ein Unfallschwerpunkt handelt ,liegen mir nicht vor."
So etwas kenne ich. Ich habe einmal die Stadt Henstedt-Ulzburg angeschrieben und vorgeschlagen, daß an einer Kurve, in der eine - für Radfahrer beliebte - Abbiegung ist, ein Spiegel angebracht wird. Dann könnte man als (Links-)Abbiegender besser sehen, ob Gegenverkehr zu erwarten ist. Auch da bekam ich die Antwort, daß diese Stelle nicht als Unfallschwerpunkt bekannt ist. Man fragt sich dann immer, ob es erst einer werden muß ...
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
krmueller
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 119
Registriert: 13.04.2014, 14:29

Wahlprüfstein

Beitragvon krmueller » 11.02.2015, 20:03

Da sich auch nach 3 Monaten noch nichts getan hat, habe ich den "Unfallschwerpunkt" mal zum "Wahlprüfstein" erklärt und am letzten Wochenende die Fraktionen der Wandsbeker Bezirksversammlung angeschrieben. Heute am Mittwoch meldete sich die SPD:

"Danke für ihre Hinweise zum Zustand der Kurvenstrasse. Die morgige Sitzung des Ausschusses für Bauprüfangelegenheiten werde ich nutzen, um mir vor Ort ein Bild von der Situation zu machen. Die dort gewonnen Eindrücke werde ich in einer der nächsten Sitzungen des Kerngebietsausschusses der Verwaltung wiedergeben und um baldige Abhilfe bitten. In der Regel stehen nach der Frostperiode eine größere Anzahl von Strassen mit reparaturbedürftigen Schäden an, so dass die Abarbeitung einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Das derartige Schäden nur noch an sogenannten Unfallschwerpunkten beseitigt werden sollen, wäre mir neu. Da frage ich nach. Gegebenenfalls macht es aber Sinn, das Ende der Frostperiode abzuwarten, um eine Strasse nicht zweimal ausbessern zu müssen.

Für weitere Fragen und Anregungen können sie mich auch telefonisch unter 040/xxxxxxxx oder 0171/xxxxxxx erreichen.

Mit freundlichen Grüßen
Ingo Freund
Regionalsprecher Kerngebiet
SPD-Fraktion in der Bezirksversammlung Wandsbek"

Jetzt bin ich mal gespannt, ob sich noch eine andere Fraktion der Sorgen ihrer "Radfahrer" annimmt ...
krmueller
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 119
Registriert: 13.04.2014, 14:29

Freitag vor der Wahl

Beitragvon krmueller » 13.02.2015, 17:59

So, nun ist es Freitag 18 Uhr und es hat sich keine weitere Fraktion gemeldet. Wird entsprechend am Sonntag beim Kreuzchenmachen berücksichtigt ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste