Kostenlose Fahrradmitnahme in niedersächs. Regionalbahnen

Benutzeravatar
Bergfloh
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 108
Registriert: 05.12.2008, 16:41
Wohnort: Harsefeld
Kontaktdaten:

Kostenlose Fahrradmitnahme in niedersächs. Regionalbahnen

Beitragvon Bergfloh » 08.09.2013, 18:17

Moin, moin,

gerade habe ich eine Petition unterschrieben, für die ich um Unterstützung bitte:

https://www.openpetition.de/petition/on ... onalbahnen

Ich mache mit, weil ich mein Auto häufiger stehen lassen möchte, um z.B. an Radsportveranstaltungen teilzunehmen. Ich besitze ein HVV-Abo für den gesamten Tarifbereich und kann das Fahrrad außerhalb der Stoßzeiten kostenlos mitnehmen. Fast überall. Nur für EVB und Metronom muss ich ein Fahrradticket lösen. Immer. Das ist voll daneben!

Bitte unterschreibe, damit die Fahrradmitnahme in ganz Niedersachsen künftig kostenlos ist und teile den Link und veröffentliche ihn auf Deiner WebSite. Gemeinsam kriegen wir das hin! :)
Viele Grüße
Ralf

siehe auch: www.rsc-harsefeld.de
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Kostenlose Fahrradmitnahme in niedersächs. Regionalbahne

Beitragvon Helmut » 08.09.2013, 18:59

Bergfloh hat geschrieben:Bitte unterschreibe, damit die Fahrradmitnahme in ganz Niedersachsen künftig kostenlos ist
Schon passiert.
Bergfloh hat geschrieben:und teile den Link und veröffentliche ihn auf Deiner WebSite.
Das passiert am Ende der kommenden Woche.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Indorain
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 178
Registriert: 19.01.2010, 16:25

Beitragvon Indorain » 20.09.2013, 16:38

Wenn schon Fahrradmitnahme dann aber nicht nur niedersächsischen Regionalbahnen, sondern im gesamten DB-Netz kostenfrei und für alle Züge. Zusätzlich müssten im Fernverkehr Radabteile geschaffen werden. Wenn ich mein Rad auseinandergebaut im Koffer mitnehme und damit den Gang versperre kostet es ja auch nichts extra. :roll:
Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 813
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Knud » 21.09.2013, 22:04

Das DB-Netz ist nicht das richtige Ziel. Die DB fährt im Regionalverkehr schon nur noch einen Flickenteppich. Wer von Hamburg nach Süden (Niedersachsen) fährt, sitzt im Regionalverkehr selten in DB-Zügen.

Leider sind inzwischen die jeweiligen "Aufgabenträger" zuständig. Die LVS in Schleswig-Holstein hatte meines Wissens vor ein paar Jahren die Kosten für die Fahrradmitnahme übernommen. Das war dem Land aber irgendwann zu teuer.

Aber HVV zeigt, daß so viele ihre Mobilität verbessern, gerade weil Bahn und Rad sich oft gut ergänzen.

Knud
Angelboot

Beitragvon Angelboot » 22.09.2013, 10:12

Ich mache ja meine Fahrten zu Veranstaltungen, oder wenn ich privat unterwegs bin, fast nur noch mit der Bahn. Die Strukturen für eine Fahrradmitnahme haben sich in den letzten Jahren verbessert. Lange noch nicht das Optimum. Die Petition habe ich auch unterschrieben. Kostenlose Fahrradmitnahme würde viele Menschen dazu bewegen, es mehr zu nutzen.

Es erfordert aber auch Investionen seitens der Verkehrsträger. Geld regiert die Welt.

Insofern würde ich weiterhin auch etwas bezahlen für die Fahrradmitnahme,
wenn Verbesserungen dadurch beschleunigt werden.
Benutzeravatar
Bergfloh
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 108
Registriert: 05.12.2008, 16:41
Wohnort: Harsefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon Bergfloh » 24.09.2013, 10:31

Ich bin kürzlich mit Schienenbussen und Regionalbahnen aus Sachsen (Torgau) über Sachsen-Anhalt nach Niedersachsen/Hamburg gefahren. Nach Vorlage des Fahrradtickets hieß in Sachsen und Sachsen-Anhalt: "Wir nehmen Fahrräder kostenlos mit."

Das Fahrradticket brauchte ich nur für Metronom und DB-Regio in Niedersachsen/Hamburg.
Viele Grüße
Ralf

siehe auch: www.rsc-harsefeld.de
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 20.12.2013, 23:05

Die Petition wurde bislang über 1.300 Mal gezeichnet (Ziel war 500). Gestern wurde sie dem Landtag übergeben. Glückwunsch!

https://www.openpetition.de/petition/on ... onalbahnen

http://itstartedwithafight.de/2013/12/2 ... -petition/
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Grotefend
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 519
Registriert: 29.05.2007, 19:17
Wohnort: Hamburg-Bahrenfeld

Gleiches Recht für alle.

Beitragvon Grotefend » 30.12.2013, 13:49

Warum nicht auch kostenlose Mitnahme von Automobilen in Autoreisezügen und Sylt-Shuttle. Die Fernstraßen würden enorm entlastet und Unfälle (bes. auf Autobahnen) vermieden.
Wenn schon, dann bitte gleiches Recht für alle.
Sonne in den Speichen sieht nur, wer sein Rad bewegt.
Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 813
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Fernstraße nach Sylt

Beitragvon Knud » 30.12.2013, 22:04

Welche Fernstraße nach Sylt willst Du denn entlasten?
Außerdem ist Sylt bald eh nicht mehr befahrbar. :-(

scnr

(Die Kapazität der Fähre ist viel kleiner als die der Autozüge)
Benutzeravatar
Speedmanager
noch tiefer gelegt
Beiträge: 436
Registriert: 24.10.2010, 21:36
Wohnort: Schneverdingen

Re: Gleiches Recht für alle.

Beitragvon Speedmanager » 31.12.2013, 08:12

Grotefend hat geschrieben:Warum nicht auch kostenlose Mitnahme von Automobilen in Autoreisezügen und Sylt-Shuttle. Die Fernstraßen würden enorm entlastet und Unfälle (bes. auf Autobahnen) vermieden.
Wäre auch umweltpolitisch nicht schlecht, zumal ja für die Mobilität am Zielort ein kleineres Auto ohne Überholprestige genügen würde (E-Smart?). Leider ist das logistisch nicht so einfach zu machen wie die Fahrradmitnahme, daher sind zu Beginn nicht so weitreichende Ziele vielleicht eher erfolgreich.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 25.09.2014, 01:28

Der Autor der Petition Daniel Doerk schrieb:

Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

die Mühlen mahlen langsam, die Petition liegt schon eine Zeit zurück. Ich habe aber nun die Nachricht bekommen, dass über die Petition beraten wurde und es eine Beschlussempfehlung gibt. Diese wird im Oktoberplenum behandelt. Ende Oktober, Anfang November werde ich laut Landtagsverwaltung dann Nachricht bekommen.

Ich bin gespannt und halte Euch auf dem Laufenden!
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 12.11.2014, 00:41

Der Autor der Petition Daniel Doerk schrieb:

Der Petition wurde nicht entsprochen oder überwiegend nicht entsprochen

Liebe Unterzeichnerinnen und Unterzeichner,

inzwischen habe ich Nachricht von der Landesregierung bekommen. Um es kurz zu machen: der Petition kann nicht entsprochen werden. Die Stellungnahme des Verkehrsministeriums findet ihr hier: http://itstartedwithafight.de/2014/11/1 ... nalbahnen/

Leider wird es daher erstmal nichts mit einer kostenlosen Fahrradmitnahme in niedersächsischen Regionalbahnen.

Trotzdem vielen Dank für Eure Unterstützung!
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1707
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Re: Gleiches Recht für alle.

Beitragvon Heimfelder Dirk » 12.11.2014, 20:13

Grotefend hat geschrieben:Warum nicht auch kostenlose Mitnahme von Automobilen in Autoreisezügen......
Toller Vorschlag, der leider wohl gar nicht mehr umgesetzt werden wird:

http://www.welt.de/wirtschaft/article12 ... tozug.html
Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 813
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Knud » 12.11.2014, 22:31

Autor der Petition Daniel Doerk hat geschrieben:Der Petition wurde nicht entsprochen oder überwiegend nicht entsprochen
[...]
inzwischen habe ich Nachricht von der Landesregierung bekommen. Um es kurz zu machen: der Petition kann nicht entsprochen werden.[...]Leider wird es daher erstmal nichts mit einer kostenlosen Fahrradmitnahme in niedersächsischen Regionalbahnen.
Wollte man vielleicht zu viel auf einmal oder wurde zu viel hineininterpretiert, um dann ablehnen zu müssen? Niedersachsen ist ja etwas eigenwilig mit der Umsetzung der Regionalisierung.

Wenn man tatsächlich alle Fahrräder frei befördert, ist wohl mit steigender Nutzung zu rechnen. So weit sind alle einig. Und das ist ja auch der Zweck der Sache. Die Kosten richten sich dann nach der Spitzenstunde. Mindestens im Hamburger Umland sind die Züge so schon voll. Mal Metronom in der HVZ gefahren? Ich vermute, dass dieses um Hannover und Bremen ähnlich ist. Zwischen Emden und Leer mag das entspannter sein.

Ich kann nachvollziehen, wenn man die begrenzten Mittel lieber für zusätzliche Fahrten oder mehr Sitzplätze einsetzen will. (Wenn man es denn täte..)

Im HVV ist die Radmitnahme auch nur außerhalb der Berufsverkehrszeiten kostenlos. In der HVZ ist es sogar nicht erlaubt, sein Rad in U- oder S-Bahnen mit zu nehmen. Durchaus mit gutem Grund. Aber welcher Perufspendler benötigt ein Fahrrad an beiden Enden seiner Zugstrecke?

Anders ist es, wenn das Rad in der restlichen Zeit kostenlos mitgenommen werden darf. Der Freizeitverkehr wird gefördert. Viele Leute erweitern buchstäblich ihren Horizont. Die Teilnahme an Sportveranstaltungen wird ohne Auto möglich. Die Kosten sind dann gering. Es fahren in der Regel die gleichen Züge, Bahnsteige müssen nicht verlängert werden usw. Was bleibt, ist der Fahrgeldausfall durch nicht mehr gelöste Fahrradkarten.

Vielleicht hat die Politik auch Angst vor dem Erfolg.

Knud

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste