Fahrradstraßen - Gibt's auch zunehmend in Hamburg

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Fahrradstraßen - Gibt's auch zunehmend in Hamburg

Beitragvon Helmut » 12.12.2012, 01:39

Mit Erstaunen erfuhr ich, dass es auch in Hamburg Fahrradstraßen gibt. Das sind für Autos gebaute Straßen, die für Fahrräder umgewidmet wurden. Ich bei meinen Fahrt durch die Stadt noch nie auf eine gestoßen, aber es gibt sie. Neu eingerichtet in 2012 wurden:

· Uferstraße-Lortzingstraße (künftige Veloroute 6)

· Falkensteiner Ufer (Elberadweg)

· Honartsdeicher Weg, Weg in südl. Verlängerung Schlenzigstraße (Radfernweg Hamburg-Bremen, künftige veloroute 11a)

Pläne für 2013 sind m. W. leider nicht spruchreif. Die nördl. Nebenfahrbahn der Adenauer-Allee ist aber als Fahrradstraße fest eingeplant. Siehe auch

http://www.hamburg.de/radverkehr/337000 ... rasse.html
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Herman
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 113
Registriert: 08.08.2007, 14:45
Wohnort: Kieler Umland

Mit Erstaunen erfuhr ich...

Beitragvon Herman » 18.12.2012, 20:53

Dasselbe vor einiger Zeit auch in Kiel. Wenn mich da jemand gefragt hätte, was eine Fahrradstraße ist, würde ich ratlos gewesen sein, da ich außer der für mich ungewohnten Beschilderung und Bemalung der Straße keine Veränderung bemerkt hatte.

Verändern muss sich das Klima zugunsten des Radfahrens! Mindestens überall da, wo Tempo 30 ausgeschildert ist, sollten Radfahrer die Straße vorrangig gegenüber KFZ-Anwendern benutzen dürfen. Das wären allein im Gebiet der Stadt Kiel immerhin 300 km, anstatt der bisher als Fahrradstraßen ausgewiesenen mageren 8 km.

Laut ADFC- und ADAC-Fahrradklimatest in punkto Fahrradfreundlichkeit soll Kiel angeblich bundesweit auf Platz 2 stehen. 21 % aller Wege würden mit dem Rad zurückgelegt. Bei 160.000 Wegen seien das 500.000 km täglich.
Toll!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste