"Realitätsverlust"

krmueller
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 119
Registriert: 13.04.2014, 14:29

"Realitätsverlust"

Beitragvon krmueller » 25.10.2017, 15:13

"In der vergangenen Woche präsentierte die
Verkehrsbehörde den aktuellen Stand Hamburgs
auf dem Weg zur Fahrradstadt. Voller Eigenlob
wurden 100 Prozent verkündet, 30 Prozent fertig
und 70 geplant. Dass unsere Fahrrad-Koordinatorin
Kirsten Pfaue dann tatsächlich Teile des Hamburger
Radnetzes (Veloroute 8 vom Berliner Tor nach
Billstedt) mit dem Fahrrad-
Mekka Kopenhagen verglich, grenzt dann doch
an Realitätsverlust." meint der RadReporter vom Wochenblatt
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 450
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Re: "Realitätsverlust"

Beitragvon sonja1 » 28.10.2017, 21:27

krmueller hat geschrieben: "Dass unsere Fahrrad-Koordinatorin
Kirsten Pfaue dann tatsächlich Teile des Hamburger
Radnetzes (Veloroute 8 vom Berliner Tor nach
Billstedt) mit dem Fahrrad-
Mekka Kopenhagen verglich, grenzt dann doch
an Realitätsverlust." meint der RadReporter vom Wochenblatt
Das kann ich nachvollziehen. Ich war letzten Dienstag zum Umsteigen in Kopenhagen und habe mir - anders als sonst - dieses Mal auch ein wenig die Stadt und nicht nur den Bahnhof angeguckt. Es fällt schon auf, daß den Radfahrern dort auch im unmittelbaren City-Bereich ein unglaublich breiter Bereich, nämlich sehr breite und gut befahrbare Radwege zur Verfügung gestellt werden. Dementsprechend war dort auch reichlich Radverkehr unterwegs. Und das bei sehr mäßigem Wetter ... Also, da kann Hamburg wirklich noch reichlich dazulernen.
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 760
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Re: "Realitätsverlust"

Beitragvon Knud » 30.10.2017, 23:13

Wenn also schon 30% fertig sind (von was immer),
- ist mal gerade (gut) das Doppelte vom gemachten noch zu erwarten
- sind die Ziele aber recht niedrig gesteckt worden.

Das einzige, was hier in mehreren Kilometern Umkreis gemacht worden ist, ist das einige blaue Schilder von Wegen abgeschraubt wurden, wo sie seit 20 Jahren nicht mehr hängen dürften. :roll:

Knud

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast