Radkosten steuerlich absetzen lassen?

Atorre
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 38
Registriert: 18.06.2020, 15:21

Radkosten steuerlich absetzen lassen?

Beitragvon Atorre » 31.08.2020, 13:30

hallo zusammen!

ist hier vielleicht noch jemand viel beruflich unterwegs auf dem fahrrad, wie kurrier z.b und weiß ob man fahrrad auch als auto von der steuer absetzen kann? habe hier nur infos über autokosten gefunden: https://www.erfolg-als-freiberufler.de/ ... fahrzeugen was schon mal gut zu wissen ist, hätte aber gerne gewusst wie es ums fahrrad geht. danke! ;-)
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 775
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Radkosten steuerlich absetzen lassen?

Beitragvon kocmonaut » 01.09.2020, 21:41

Hallo Atorre,

… ein Rad als Auto von der Steuer abzusetzen erscheint mir unmöglich. Ist auch gut so, so sparst Du die KFZ-Steuer. Du kannst aber die Anschaffungskosten des Rades auf die Nutzungsdauer verteilen, laufende Kosten hinzurechnen und Eigenverbrauch gegenrechnen.

Oder …

… Du machst Kilometerpauschalen für Fahren W-A (die kann auch ein Freiberufler haben wenn er zunächst ‚sein Büro‘ anfährt) und/oder Dienstfahrten ab Haustür oder Büro geltend. Das wurde schon hier

viewtopic.php?f=44&t=12296

diskutiert.


Lars

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast