Seite 1 von 1

Paris-Brest-Paris 2015 (Vor-Bericht)

Verfasst: 18.08.2015, 23:07
von Helmut
Paris-Brest-Paris ist das älteste Radrennen Europas. Die Teilnehmer fahren 1.200 Kilometer in max. 90 Stunden, ohne feste Pausen. Wieder dabei ist der 84-jährige Hamburger Friedhelm Lixenfeld, hier zu sehen beim Radsport-Gottesdienst Pfingsten 2012 in Neuengamme.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20021.JPG">

Das beeindruckt auch den Spiegel, der über PBP und Friedhelm berichtet.

http://www.spiegel.de/sport/sonst/fahrr ... 46144.html

Gefunden im Pressespiegel des NDR

Verfasst: 18.08.2015, 23:30
von Speedmanager
Wenn du schon mit PBP anfängst:

Gibt auch ein Live-Tracking von Dreckschleuder und seinem ständigen Begleiter ;).
Hier und jetzt gerade nach km 870 ;).

Verfasst: 19.08.2015, 00:18
von Helmut
Speedmanager hat geschrieben:seinem ständigen Begleiter
Bis

TINTENIAC 867 42:11 18/08 23:00

verstehe ich das, aber nicht das darauf folgende

VILLAINES 1009 07:23 17/08 12:12

Fahren die jetzt rückwärts mit zurückdrehenden Uhren?

Verfasst: 19.08.2015, 07:11
von Speedmanager
Helmut hat geschrieben:VILLAINES 1009 07:23 17/08 12:12

Fahren die jetzt rückwärts mit zurückdrehenden Uhren?
Für Villaines steht aus unerfindlichen Gründen bei wohl jedem die Zeit der ersten Durchfahrt (Ri. Brest). Wird immer erst korrigiert, wenn es für die Rückfahrt eine Zeit gibt. Bis dahin also ignorieren. ;)

Verfasst: 19.08.2015, 21:36
von Ötzy
Für Dreckschleuder und seinen Schatten ist der Spaß schon vorbei 8)
Herzlichen Glückwunsch!

Re: Paris-Brest-Paris 2015 (Vor-Bericht)

Verfasst: 19.08.2015, 21:57
von Speedmanager
Helmut hat geschrieben:der 84-jährige Hamburger Friedhelm Lixenfeld
ist allerdings noch unterwegs.
Könnte knapp werden mit der Zeit, ich drücke ganz fest beide Daumen.

Re: Paris-Brest-Paris 2015 (Vor-Bericht)

Verfasst: 20.08.2015, 09:27
von Heimfelder Dirk
Speedmanager hat geschrieben:
Helmut hat geschrieben:der 84-jährige Hamburger Friedhelm Lixenfeld
ist allerdings noch unterwegs.
Könnte knapp werden mit der Zeit, ich drücke ganz fest beide Daumen.
ich auch! 12 Stunden vor Erreichen des Zeitlimits war er noch 140km vom Ziel entfernt. ;-)