Black Forest ULTRA bike marathon '15 (Bericht+Bilder)

Benutzeravatar
Tribala-Stine
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 321
Registriert: 23.05.2010, 15:15
Wohnort: Hamburg-Öjendorf

Black Forest ULTRA bike marathon '15 (Bericht+Bilder)

Beitragvon Tribala-Stine » 29.06.2015, 22:23

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 542012.jpg" width="800">

Black Forest ULTRA bike marathon 2015 in Kirchzarten

…“na, dann schreib mal wieder einen Bericht“ – wurde mir ins Ohr geflüstert…..

Etwas schwer den Anfang zu finden, da alles mit mangelnder Absprache etc. anfing. Fest stand, auch in diesem Jahr wollten Tribelix und ich wieder ein MTB-Event wie P-Weg oder Sundern fahren, gerne mit der alten Truppe oder mit Porcoupine und seiner Spinninggruppe. Schnell stellte sich dann heraus, dass wir mit den Buchholzern in den Schwarzwald zum „Black Forest Ultra Bike Marathon“ fahren. Anmeldung macht jeder selbst, also habe ich mich ran gesetzt und Tribelix und mich angemeldet – Ultra Strecke – klar, bei über 700 km Anfahrt…..das Volker & Co. die lange Strecke fahren, war für mich auch klar.....aber.....leider fand ich dann keinen auf der Startliste…und da kamen auch schon die Mails….“ist dir klar, was du gemacht hast….etc.“ jaja, mit dem Spott musste ich nun leben :-D….so war der neue Name schon ULTRA-Stine…….hmmm….aber wir entschieden uns es so zu lassen. (Anmerkung Admin: Volker und Dirk fuhren "nur" den 77 km Marathon, statt des 117 km Ultras)

Wie immer hatte ich arge Bedenken, das zu bewältigen, hab mir aber selbst Mut gemacht, schließlich ist es Ausdauer- und Stresstraining für den OstseeMan.

Freitag 19.06. Anreise

Bis Frankfurt sind wir gut durch gekommen, dann leider Stau. Ferienwohnung sofort gefunden, schnell Auto ausgepackt, mit den Buchholzern zum Essen verabredet, Startbeutel abgeholt und legggaaa Pizza gegessen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... WA0003.jpg" width="800">

Samstag 20.06. kleine Einrollrunde

Eigentlich! Wollten wir heute Ruhepause machen und Kraft für den nächsten Tag sammeln. Aber da nur 25-30 km auf dem Plan von Volker standen und wir natürlich auch gerne die Gegend sehen wollten, haben wir unsere Räder etwas eingefahren. So konnten wir den Blick über Freiburg geniessen und auf dem Rückweg die Runde im Biergarten ausklingen lassen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... M-0409.JPG" width="800">

Abends wieder alle zusammen gegessen und früh ins Bett. Wir hatten den frühesten Start von der Gruppe – 7:30 h.

Sonntag 21.06. ULTRA bike marathon

Ich hatte so gut geschlafen die Nacht und war so ruhig wie im letzten Jahr vor dem 70.3 in Wiesbaden. Ganz unheimlich….. Tribelix hatte den Startblock 13 – Frauen durften sich einreihen wo sie wollten, so sind wir zusammen gestartet. Leider hatte es in der Nacht geregnet und es nieselte auch jetzt noch leicht, dem entsprechend sah teilweise die Strecke aus. Aber was ist schon MTBiken ohne Matsch….

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 491352.jpg" width="800">

….endlich Start – die erste Kontrolle kam erst nach 30 km, mein Problem zu schnell starten und mich zu überpacen. Es ging auch gleich bergauf….also Tribelix im Nacken, der mich immer wieder ermahnte, „ruhiger fahren, gleichmässig Atmen“…ect..

Kontrolle 1: Ich hatte schon wieder Hunger, also ordentlich gegessen und der Brille klare Sicht verschafft. Weiter…die nächsten Kontrollen kamen alle im Abstand von ca. 15 km, dass sollte locker zu schaffen sein. An den nächsten drei Kontrollen wurde gegessen und Brille geputzt. Die Brille wurde mir schon immer fast vom Kopf genommen. Die Helfer waren super!

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 481340.jpg" width="800">

Vor Kontrolle 3 - so nach ca. 58 km holte uns ein Motorrad ein, wir wurden gefragt, ob wir noch im Rennen sind. Ich habe den so verdutzt angeguckt - klar waren wir noch im Rennen – er müsste uns den Abschnitt von der Startnummer nehmen, da wir 15 min über die Zeit waren…. – wie jetzt, Zeitlimit….manchmal sollte man sich doch genauer alles durchlesen….er gab uns noch die Chance bis zur Kontrolle, dort standen dann aber noch so viele Fahrer …..“komm, weiter hörte ich nur“ Brille ins Wasser und dem Motorrad entflohen….

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 508356.jpg" width="800">

Kontrolle 4 in Bernau mussten wir halten, dort war Zeitnahme und Tribelix ging es nicht wirklich gut, ich hab ihm schnell eine Brühe beschafft und dann weiter, denn……das Motorrad kam…..kurz nach der Verpflegung hat er ca. 20 Fahrer aufgehalten und wollte alle aus dem Rennen nehmen…..wir hatte aber bis 17:30 h Zeit, ein zweiter Helfer meint noch, dass schafft ihr nie……gut das Tribelix manchmal so ein Sturkopf ist, der Befehl hieß…“komm, ab jetzt wir fahren weiter“ ja, wäre er nicht so störrisch gewesen, hätte ich meinen Schnipsel wohl abgegeben…..

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 534795.jpg" width="800">

Es ging weiter bergauf, es fiel mir leicht und fuhr, Tribelix holt mich bergab schon wieder ein (gewohntes Spielchen), er kam aber nicht.
Verpflegung Todtnau hab ich gewartet, er kam mit den anderen Fahrern, ich war soweit fertig zum weiter fahren. Nun sagte er mir bestimmt schon zum 4. oder 5. Mal, ich sollte weiter fahren, dann würde ich es noch schaffen, bei ihm ist die Luft raus, er brauche ein wenig. Wenn ich eine Panne hätte, würde er mich einholen, alles ist gut – „Fahr jetzt“.

Da es ihm wieder besser ging, hab ich mich dann doch aufs Rad geschwungen und hab ordentlich in die Pedale getreten…….dem Motorrad entflohen….. Verpflegung Knöpfelsbrunnen hab ich aufgetankt, Cola, Riegel….. im Gespräch mit den Helfern bekam ich dann mit, das dass Motorrad in einer Viertelstunde kommt, dann könnten sie abbauen. Viertelstunde…..ich hatte Zeit eingefahren, cool, schnell durch die Zeitnahme und weiter…..

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 527606.jpg" width="800">

Mein Kampfgeist war wieder erwacht, jetzt wollte ich es schaffen und noch rechtzeitig ins Ziel kommen….eine schwere Rampe lag noch vor mir „Alp de Fidlebrugg“, glaube es sind so 22/23 % Steigung, auf der Hälfte sprang der Sprecher auf die Strasse, ich musste so lachen, er wohl auch und hat mich den Rest hoch geschoben – Danke.

Schnell weiter, ich hatte inzwischen schon zwei Fahrer eingeholt……und hatte immer ein Ohr hinter mir – bloss nicht das Motorrad hören……
Verpflegung Hofsgrund war schon so gut wie abgebaut, also einfach weiter…. Zwischen km 100 und 110 die letzte Zeitnahme….und was hören meine Ohren…..das Motorrad…Misst, schnell da durch und den letzten Anstieg nehmen, dann geht es nur noch bergab bis ins Ziel…. Tja, aber nun hatte er mich doch, so ca. 500 m hatte ich noch bis zur Abfahrt…..Der Motorradfahrer hatte ein Herz und hat hoffentlich gemerkt, dass ich gekämpft habe…. Eigentlich müsste er mich jetzt raus nehmen aus dem Rennen, aber er gibt mir jetzt 500 m Vorsprung, die muss ich halten, dann dürfte ich weiter fahren, er wartet oben in der Kurve, ist nicht weit, ich sollte Gas geben. Ich bin noch nie so schnell einen Berg auf gefahren….oben in der Kurve zur Abfahrt stand er dann grinsend, zeigt den Daumen und ich sollte zusehen….. DANKE – Erleichterung –

Bergab bin ich auch noch nie so schnell gefahren – gefühlt – das Motorrad hinter mir her….bis fast ins Ziel. Noch über zwei Rampen und ums halbe Stadion und dann Zieleinfahrt – GESCHAFFT.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... lowres.jpg" width="800">

Jetzt bin ich Ultra – wenn auch knapp – aber im Ziel……und…mir ging es Gut, Beine waren noch fit….. Wir hatten 10 Stunden Zeit für die Strecke, ich bin mit 9:41:23,2 Stunden ins Ziel.

Zielverpflegung ein alkfreies Rothaus. Die Sonne schien, ich hab mein Bier auf dem Rasen genossen und auf Tribelix gewartet – 17 min später kam er auch an, leider nicht mehr in der Wertung – aber er ist ein Ironman, da ist es egal, ob man die Zielzeit schafft, die Strecke ist er genauso gefahren. Es ist schade, auch für die anderen Fahrer, dass nach 10 Std. schon Feierabend war.

Abends gabs dann noch ganz legggaaa Pizza und einen Klönschnack mit den Buchholzern – Es war wieder mal ein super Erlebnis und es hat mir hoffentlich den Kampfgeist für den OstseeMan gegeben.

Die Bilder stammen größtenteils von sportgraf.com. Hier der Link zu unseren

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... x.html">60 Bildern vom Black Forest ULTRA bike marathon</A>.

:wink: Stine

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 3183_n.jpg">
Treib Sport - oder du bleibst gesund!
Bild
Grinsekasper, UltraBike, Stoneman & Ostsee-IRONMAN finisher
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 30.06.2015, 01:45

ULTRA-Stine? Das passt!
Vor allem bewundere ich immer Deinen ultra großen Ehrgeiz, ohne den Du das alles nicht schaffen würdest. :Respekt:

9:41:23,2 plus 17 Minuten macht < 10 Std. Iron Todder ist nach meiner Lesart auch ein ULTRA-MTBer, besonders weil er zwischendurch aus dem Zeitlimit fiel, aber wieder hinein fuhr. :cool:
Du schriebst etwas von Bildern. Kommen die bitte noch von Tribelix? :Unentschlossen:
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Tribala-Stine
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 321
Registriert: 23.05.2010, 15:15
Wohnort: Hamburg-Öjendorf

Beitragvon Tribala-Stine » 30.06.2015, 09:51

Ja Helmut, die kommen, versuche es heute Abend noch einmal. ;)
Treib Sport - oder du bleibst gesund!
Bild
Grinsekasper, UltraBike, Stoneman & Ostsee-IRONMAN finisher
Benutzeravatar
Schnuffi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 468
Registriert: 13.11.2009, 21:38
Wohnort: Lüneburger Heide

Beitragvon Schnuffi » 30.06.2015, 10:02

ULTRA-Stine :mrgreen:

:ergebung: :ergebung: :Respekt: :ergebung: :ergebung:
Wenn Du schneller fährst brauchst Du Dich nicht so lange anzustrengen :mrgreen:
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 01.07.2015, 00:51

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 534799.jpg" width="800">
Tribala-Stine hat geschrieben:Ja Helmut, die kommen, versuche es heute Abend noch einmal. ;)
Danke, hat geklappt. U. a. dank unserem hochgeschätzten Fotodienst sportgraf.com gibt es beeindruckende Bilder nicht nur von Euch.

Hier der Link zu den

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... x.html">60 Bildern vom Black Forest ULTRA bike marathon</A>.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 01.07.2015, 08:03

Tribelix: :Respekt:

Aber die größeren Lorbeeren gehen diesmal an Ultra-Stine: ...ohne Worte, *in den Staub werf* :ergebung:

Großes Kino, verdammt großes Kino!
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
Grotefend
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 519
Registriert: 29.05.2007, 19:17
Wohnort: Hamburg-Bahrenfeld

Gratulation

Beitragvon Grotefend » 01.07.2015, 14:06

Meine Gratulation und Hochachtung zu deiner Leistung. Deine Schilderung rief mir Erinnerungen wach an eine Rundfahrt, die ich zusammen mit meiner Frau vor einigen Jahren in genau dieser Gegend absolviert habe.

http://www.bilder-hochladen.net/i/fvw1-e-2954.jpg

Das Bild zeigt den Anstieg von Kirchzarten über St. Märgen zum Kandel.
Da wir uns nicht im Wettlauf mit einem Motorrad befanden, konnten wir uns solche Ruhepausen gönnen. Ich kann mir vorstellen, dass dir möglicherweise solche Fantasien auch im Kopf herumgegangen sind.
Also: Nochmals GRATULATION + :Respekt:

Grotefend

@ Helmut: Da ich ein technischer Dussel bin, meine Bitte, das Bild so einzustellen, dass es sofort offen ist.
Zuletzt geändert von Grotefend am 01.07.2015, 15:41, insgesamt 1-mal geändert.
Sonne in den Speichen sieht nur, wer sein Rad bewegt.
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1717
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 01.07.2015, 15:07

Tolle Leistung! :Respekt: und :Hutab:
Benutzeravatar
BikeFuchs
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 113
Registriert: 18.10.2012, 12:47
Wohnort: HH-Ohlstedt
Kontaktdaten:

Beitragvon BikeFuchs » 02.07.2015, 01:08

Toll! Wunderbarer Bericht und Leistung.
Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste