1. Paris-Roubaix Challenge Jedermann-Rennen (Vorschau)

Benutzeravatar
Ulrike
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 160
Registriert: 31.05.2010, 10:20
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

1. Paris-Roubaix Challenge Jedermann-Rennen (Vorschau)

Beitragvon Ulrike » 03.11.2010, 21:17

Bei der Planung für 2011 bin ich auf die Vorankündigung eines neuen Jedermann-Rennens gestoßen, das einen Tag vor dem Profirennen auf einer Teilstrecke von ca. 135 km (St. Quentin-Paris) statffinden soll. Die Website http://www.parisroubaixchallenge.com beinhaltet bislang noch keine wirklichen Infos außer, dass die Anmeldung im Dezember geöffnet wird und die Teilnehmerzahl auf 4000 begrenzt ist. Und dazu noch ein paar nette Photos.

Wer den organisatorischen Aufwand scheut und sein Rad schonen will, kann ein Pauschalangebot mit Exercycle http://www.exercycle-tours.com wahrnehmen, von denen auch Mieträder angeboten werden. Mit Exercycle waren Konkursus und ich dieses Jahr in Flandern und sehr zufrieden.

Für Triathleten interessant ist eine Kombination mit dem Paris-Marathon http://www.parismarathon.com einen Tag später. Da kann man sich mit der Anmeldung allerdings nicht allzu lange Zeit lassen. Von den 40.000 Startplätzen sind nur noch ca. 6000 frei.

Diese Aktion ist logistisch allerdings etwas verzwickt. Man kann aber Fahrkarten für die französischen Schnellzüge (TGV) problemlos über's Internet buchen und Fahrräder können kostenlos als Handgepäck im Fahrradkoffer mitgenommen werden.

Die Paris-Roubaix-Challenge ist nicht zu verwechseln mit der RTF-Version der gesamten 260 km-Strecke, die im Juni stattfindet (bislang alle 2 Jahre).

Ulrike
Hilfe !! Ich brauch' einen 48 Std.-Tag!
Benutzeravatar
Ulrike
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 160
Registriert: 31.05.2010, 10:20
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Anmeldung seit 20.12.10 feigeschaltet

Beitragvon Ulrike » 21.12.2010, 19:50

Geschafft! Konkursus und ich sind angemeldet ! "Welcome to hell" bzw. "Bienvenue en enfer ", so die freundliche Bestätigungsmail des Veranstalters.
Um dem Besenwagen zu entgehen, müssen übrigens mehr als 20 km/h :mad: gefahren werden. Zur obligatorischen Ausrüstung gehören 4 Reserveschläuche und Werkzeug zur Kettenreparatur.

Wer noch dabei sein will, sollte es sich nicht lange überlegen. Ca. 24 Std. nach Freischaltung waren bereits ca. 700 der 3.000 Plätze vergeben. Weitere 1.000 Plätze sind weltweit an Reiseveranstalter vergeben, wobei Exercycle anscheinend die deutschen Exklusivrechte hat. Also, wer keine Lust auf das organisatorische Drumherum hat, ist bei Stephan und seinen Leuten gut aufgehoben.

Ulrike
Hilfe !! Ich brauch' einen 48 Std.-Tag!
Benutzeravatar
clemme
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 137
Registriert: 01.08.2006, 06:26
Wohnort: hamburg-lohbrügge

Beitragvon clemme » 22.12.2010, 19:34

moin
wünsche allen viel spaß dabei, es ist eine erfahrung die wie ich meine, man mal gemacht haben sollte.

habe noch nie soviele trinkflaschen mit halter und abgerissene satteltaschen auf den paves liegen sehen wie auf dieser strecke....

kleiner tip, mit mehr als 30km/h in der mitte über die paves, dann ist es fast erträglich.

..aber 50km kopfsteinpflaster, und das ist nicht dieses deutsche "massagepflaster", sondern richtig nette rüttel alleslos pflaster, sind nicht ohne.... :geschockt:

gruß clemens
mecklenburger seenrunde 2014
paris-roubaix 2010
e3 2010
wallonischer pfeil 2009
ronde van vlaanderen 2008
amstel gold 2007
styrkeproeven(troslo) 2006
vätternrundan 2005/2008

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste