Schild(er)bürger Deutschland

Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 751
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Schild(er)bürger Deutschland

Beitragvon kocmonaut » 23.05.2020, 23:07

Im Land der Schild(er)bürger gibt es Schilder zuhauf, die Bewunderung, Verwunderung oder Erheiterung auslösen. Ich fang mal an:

Sollten Autos auf Radwegen fahren dürfen? Hier zumindest nicht!

Bild

Jetzt könnte man auf folgenden Gedanken kommen: wo es nicht verboten ist, da ist es erlaubt. Und damit könnten wir die Autofahrer zukünftig auffordern, den Radweg zu nutzen, falls sie sich auf der Straße durch Radfahrer gestört fühlen!


Nächstes Beispiel: Hunde sind an roter Leine zu führen!

Bild

Sehr gut! Rot ist eine Signalfarbe. Und wie häufig haben wir Radfahrer uns schon in unsichtbaren Hundeleinen verheddert und dabei den Langhaardackel ungewollt mit unseren Messerspeichen zum Kurzhaardackel umfrisiert?


Letztes Beispiel für heute: Sind die Enten die Gefahr oder sind sich die Enten auf Grund von Leseschwäche der Gefahr nicht bewusst?

Bild


fragt
Lars
Mike667
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 513
Registriert: 03.04.2012, 14:35

Re: Schild(er)bürger Deutschland

Beitragvon Mike667 » 02.06.2020, 08:27

RSG Arne machte uns am Rande des RaGo auf folgende Schilder an einer Grundstücksauffahrt aufmerksam.
Schilder-001.jpg
Schilder-001.jpg (891.36 KiB) 173 mal betrachtet
Vorstand
HFS- Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste