14. OstseeMan Triathlon Glücksburg (Bericht +Bilder)

Schwimmen, Radfahren und Laufen in Kombination sowie Mehrdisziplinenwettkämpfe
Benutzeravatar
Tribala-Stine
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 320
Registriert: 23.05.2010, 15:15
Wohnort: Hamburg-Öjendorf

14. OstseeMan Triathlon Glücksburg (Bericht +Bilder)

Beitragvon Tribala-Stine » 06.08.2015, 22:58

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... F2596.jpeg">

Da war noch was….stimmt, mein Highlight des Jahres sollte am 02.08.2015 sein.

Unternehmen OstseeMan – Ironman-Distanz 3,8km swim – 180km bike – 42,195 run

Lanzarote war zu früh und als erste Langdistanz zu schwer…..also meinte Tribelix – du machst den OstseeMan, genau das Richtige – Strecken sind zwar auch sehr anspruchsvoll, aber günstiger und vor allem in der Mitte des Jahres, also noch genug Trainingszeit.

So sind wir dann im letzten Jahr zum Anfeuern und Probeschwimmen nach Glücksburg gefahren. Ich wollte schauen, ob ich mit den Quallen schwimmen kann bzw. mag. Im August hab ich mich dann gleich angemeldet, der Wille und ein gewisser Reiz war da und Tribelix hat mit etwas Drängelei den Rest dazu getan.

Wusste ich wirklich was ich da tue? Ein Jahr Zeit für die Vorbereitung – Tribelix hatte 3 Monate weniger Zeit – also gab´s ab sofort einen strammen Trainingsplan. Das Training fing im September an. Krafttraining 2 x die Woche – Schwimmen 1 x die Woche – Laufen 2 x die Woche und Crossen oder MTB 1 x am Wochenende. Lanzarote diente als Rennradtraining, der UltraBike in Kirchzarten zur Ausdauer und Beinkraft, den Hamburg Triathlon zwei Wochen vorher wollte ich noch einmal als Koppel-Training nutzen. Meine Zweifel an dem Unternehmen hatten so ihre Höhen und Tiefen bis zum Start……

Was machbar war hatte ich gemacht, der Zeitpunkt war nun doch schnell da und es ging los nach Glücksburg. Wir hatten eine Ferienwohnung direkt an der Radstrecke/Wechselzone mit Blick auf den Schwimmstart im 8. Stock.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... AG1768.jpg">

Mittwoch, 29.07. - Anreise/ kleines Training

Um 14:00 h konnten wir in die Wohnung. Ausgepackt, Räder fertig gemacht. So ging es gleich auf die 8,44 km lange Laufrunde – ganz locker einmal die Runde kennen lernen, danach die Beine locker gefahren und die 30 km Radstrecke versucht einzuprägen. Hier gab’s dann noch den einen und anderen Tipp von Tribelix. Oh-oh – da waren genug Höhenmeter in beiden Strecken die am Ende weh tun können.

Donnerstag, 30.07. - Schwimmtraining

Heute sollten noch zwei neue Neo’s ausprobiert werden…..das Wetter lies das leider nicht zu. Wir hatten Regen, Sturm, meterhohe Wellen, die Sicht lies auch zu wünschen übrig. Tribelix hatte Rücken, so wurde aus dem geplanten Training ein Ruhe–Gammeltag.

Freitag, 31.07. - Volles Programm

Kein Regen, aber Sturm und 1.000 m hohe Wellen. Da ich den Trainer ohne Erbarmen habe, ging es also (nachdem er 16 km gelaufen war) mit den Test-Neo‘s an den Strand. Gleich den besseren angezogen und so dachte ich, eine kleine Runde schwimmen und schnell wieder in die warmen Klamotten. Die Wellen waren so hoch, dass ich kaum Luft bekommen habe, ans Kraulen war gar nicht wirklich zu denken – Frust kam auf – ich wieder an Land, gefroren wie ein Specht. „Das war gar nichts – ab noch ne Runde schwimmen - schwimmen, nicht paddeln, oder was das da eben war“… Versucht, es ging nicht, wieder an Land…. “Noch mal eine Runde und jetzt einmal durchschwimmen“ – „Howgh“ der Trainer hatte gesprochen, Badegäste in der Nähe guckten schon komisch, aber das kennen wir ja schon, wenn der „cholerische Trainer“ den strengen Trainingston raus lässt. Neo war super – Wasser 16,7 Grad – überhaupt nicht Meins – Zweifel kamen wieder hoch.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... M_0613.JPG">

Zwischen den Wechselzone war eine kleine Expo aufgebaut sowie die Startnummernausgabe. Also gleich den Startbeutel abgeholt und schon mal geguckt, was es alles zu kaufen gibt.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... M_0620.JPG">

Nachdem ich heiß geduscht hatte und mir wieder warm war, haben wir uns auf den Weg nach Gelting gemacht. Ich hatte Geburtstag und mir gewünscht zu meinen langjährigen Freunden nach Gelting zu fahren, die dort ein Cafe und Ferienwohnungen haben (Janbeck*s Cafe), um schön selbst gebackenen Kuchen zu essen und lecker Latte Macciato zu trinken – Entspannung. Hielt aber nicht lange an, da um 18:00 h schon wieder in Glücksburg PastaParty und Begrüßung war.

Samstag 01.08. - Der Tag davor

Tribelix wollte noch einmal aufs Rad, ich musste um 12:00 h zur Wettkampfbesprechung. Jetzt kam die Aufregung und Nervosität doch deutlich zum Vorschein. Die DLRG sprach Neopflicht aus, das Wasser hatte immer noch 16,7 Grad als Mittelwert…. Meine Gedanken gingen von eingefrorenen Füßen, zu Krämpfen in den Waden. Hoffentlich komme ich heil aus dem Wasser, den Rest schaff ich schon irgendwie und überhaupt – Riesenzweifel, ob das wirklich alles so richtig ist, was ich da mache.

Zum Ausgleich ging es dann noch einmal ganz in Ruhe zur Expo und das Rad einchecken sowie die Wechselzonenbeutel abgeben. Die Henkersmalzeit haben wir in der Scheune eingenommen. Dort gibt es immer den Abend vor dem Wettkampf Nudelbuffet – all you can eat - sehr lecker.

Sonntag 02.08. - Wettkampf

Vorgaben des Trainers , an die ich mich halten sollte:
Ankommen heißt das Ziel (15 Stunden kalkuliert)
Zu erwartende Zeiten:
Schwimmen 01:40
Wechselzeit 00:05
Radfahren 07:00
Wechselzeit 00:05
Laufen 06:00
+ 10 min Angst

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... M_0645.JPG">

Schwimmstart 7:00 h – der Wecker klingelte um 5 h – ruhige See – die Sonne ging auf – kaum geredet, kleines Frühstück, ….das Wichtigste: Schwarzbrotstulle mit Salami und Käse geschmiert. Ich hab immer soooo einen Hunger auf dem Rad und bei 180 km brauche ich etwas vernünftiges, von Gel kann ich mich nicht die ganze Zeit ernähren, lach. Wir sind kurz vor sechs los, die Brote und Getränke in der Wechselzone verstaut. Zurück zu Tribelix, ab 6:30 h war einschwimmen.

Clemens und Nadine sind zum Anfeuern gekommen, waren auch schon da. Ich kämpfte schon wieder mit den Tränen, aber alle drei haben gute Arbeit geleistet und mich aufgebaut. Einschwimmen, Brille war nicht dicht, extra noch neu gekauft…..aber auch hier war der Support Tribelix zur Stelle und ich konnte sie noch trocknen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... C_0029.JPG">

Jetzt stand ich allein in der Schwimmstartzone und versuchte ruhig zu bleiben….Startschuss, alle gingen ins Wasser, musste ich wohl auch, komisch aber irgendwie war ich nun ganz ruhig und konnte endlich mal mein Training umsetzten und habe mich auf den Schwimmweg von 3,8 km begeben, es lief. 100 m vorm Ausstieg wollte die Wade krampfen, aber alles ging gut. Clemens und Nadine standen am Ausstieg und feuerten mich an – Tribelix stand am Wechselzelt und hat mir ganz begeistert meine Schwimmzeit zugerufen. 1:38 Std. Ich hatte also Zeit, eine Trainingszeit, super.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... C_0070.JPG">

Wechselzone war nicht einfach, da ich wieder ziemlich durchgefroren war. Radtrikot noch über den Trisuit und dann los auf die Radstrecke.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... C_0098.JPG">

Ich war wohl so kalt, dass ich schnell getreten habe, Tribelix hatte mir eine Zeit von 1:10 Std. pro Runde ausgerechnet, sollte zu schaffen sein.
Ich habe zum Glück nicht in Km gedacht, sondern in Runden. Das waren nicht so viele.

1. Runde 62 min – ich musste warm werden, Gel essen
2. Runde 64 min – Füße wurden warm, Gel essen, Brot essen, Salztabletten
3. Runde 67 min – Brot essen, Pipi machen, Brot essen, Trikot ausziehen (die Sonne war da)
4. Runde 65 min – Gel essen, treten
5. Runde 68 min - die Beine fingen an weh zu tun….ich muss noch laufen…
6. Runde 76 min – Gel essen, Brot essen, Pipi machen, Salztabletten, Beine sind müde

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... C_0127.JPG">

Super, geschafft, da bin ich mal eben 180 km Rad gefahren und freue mich, dass ich auf die Laufstrecke kann… Wechselzone war super, Schuhe an und los.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... C_0165.JPG">

Hier hatte ich 1:12 Std. pro Runde mit auf den Weg bekommen. Es war inzwischen sehr warm, Mütze wurde immer ins Wasser getaucht, Schwämme immer wieder nass gemacht, viel Gel und Salztabletten genommen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... C_0180.JPG">

1. Runde 58 min – viel zu schnell, aber der Trainer war begeistert, ich lag super in der Zeit
2. Runde 62 min – Tempo gedrosselt, ich hatte noch viel vor mir
3. Runde 70 min – mit Pipi-Pause
4. Runde 71 min – schlimmste Runde, davon bestimmt 4km gegangen – aber auch hier war der Supporter voll in Action – „Gib jetzt alles, alle fiebern mit, mein Handy ist nur am klingeln, bei fb ist der Wahnsinn ausgebrochen, komm ab in die letzte Runde“
5. Runde 69 min – alles gegeben –
Zieleinlauf – in vollen Zügen genossen – unfassbar das es mir so gut ging und ich im Ziel bin – völlig überwältigt –

Ich bin noch nie einen Marathon gelaufen (das Längste 26 km Ratzeburger Adventslauf), vor zwei Jahren das letzte Mal 170 km am Stück Rennrad gefahren (Bimbach), einmal im Schwimmbad 3,2 km geschwommen – so ging es an den Start – war das wirklich alles so Richtig? Jaaaaaaa – es war alles Richtig – es war einfach unbeschreiblich - ich bin jetzt ein Ostseeman…

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... C1523.jpeg">

Auf das Jahr gesehen – alles gefinished – eine Ultra-Iron-Ostseewoman Stine. Was für ein Jahr!

Montag, 03.08. - Strandtag

Endlich Strandtag, Ironman und Ironwoman haben die Sonne genossen und den Tag mit einem 6 km Regenerationslauf und Eis essen beendet.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... M_0649.JPG">

Dienstag, 04.08.- Abreise

Der Ironman und die Ironwoman fahren nach Hause, bester Laune und ohne Wehwehchen – Wahnsinn! – Kann man noch einmal machen…….

DANKE für die Unterstützung Tribelix und allen Anderen die an mich geglaubt haben. :D :D :D

Anmerkung Admin: Hier stehen Stines

Bilder vom OstseeMan.
Treib Sport - oder du bleibst gesund!
Bild
Grinsekasper, UltraBike, Stoneman & Ostsee-IRONMAN finisher
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1089
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 06.08.2015, 23:12

Pipi in den Augen und Stolz, das war harte physische und psychische Arbeit :GrosseZustimmung:
Nächstes Ziel SKI Fahren :D
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
fantastixx
Hobby-Schreiber
Beiträge: 18
Registriert: 27.06.2013, 16:08
Wohnort: Hamburg

Beitragvon fantastixx » 07.08.2015, 10:02

Das war der Wahnsinn. :D Als wir morgens gegen 6 Uhr in Glücksburg ankamen, trafen wir auf ein Nervenbündel... man kann schon fast sagen ein Häufchen Elend. ;) Beim Schwimmausstieg wirkte sie auch noch recht fertig, aber die erste Hürde war schon mal geschafft! Wird sie es durchziehen?

Kaum auf dem Rad, merkte man sofort, dass sie sich deutlich wohler fühlte. Ab nun hatte sie bei jeder Durchfahrt ein Lachen im Gesicht und es wurde schnell klar: JA SIE ZIEHT ES DURCH!

Todde schaute immer wieder ungläubig auf die Rundenzeiten... Beim Laufen sah man vielen dann doch die "Qualen" an. Nur Stine hatte wieder jede Runde ein Strahlen im Gesicht. :cool:

Leider mussten wir uns nach einem langen Tag in der vorletzten Runde verabschieden, zwei Stunden Rückweg lagen noch vor uns. Auf dem Weg zum Parkplatz kam uns Stine noch entgegen gelaufen, so dass wir ihr noch ein letztes mal Mut zusprechen konnten. Zu dem Zeitpunkt hat aber niemand mehr daran gezweifelt, dass das ein super Finish wird. :D
Wo kämen wir denn hin,
wenn jeder sagen würde "wo kämen wir hin?"
und niemand ginge, um zu schauen,
wohin man käme, wenn man ginge?
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 08.08.2015, 00:59

Nach 3,8 Schwimmen und 180 km Radfahren - beides auf Zeit - zieht Stine auf ihrem Marathonlauf fröhlich ihre Mütze

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... C_0197.JPG">

und ich meinen Hut vor dieser Frau, die mit ihrem Ehrgeiz alle scheinbaren Grenzen überwindet und Spaß dabei hat. :Hutab:

Ihr Bericht ist nun bebildert, was vieles noch besser verstehen lässt.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Zeven5
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 33
Registriert: 21.06.2009, 22:21
Wohnort: Zeven

Beitragvon Zeven5 » 08.08.2015, 20:59

:D :D :D HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ;-) ;-) ;-)
Wer nichts weiss muss alles glauben
Benutzeravatar
Claras Oma
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 115
Registriert: 26.05.2008, 17:45
Wohnort: HH-Mü.berg

Schwer beeindruckt

Beitragvon Claras Oma » 09.08.2015, 19:42

Liebe Stine,
was für eine tolle Leistung! Meine Glückwünsche hierzu und tiefer Respekt :GrosseZustimmung:
Jetzt auch Jonathans Oma.

BEKENNENDE TRIMMRADLERIN !!
Benutzeravatar
VeloC
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 422
Registriert: 05.10.2010, 13:55
Wohnort: Duisburg

Beitragvon VeloC » 10.08.2015, 20:47

Auf dem Zielfoto siehst du aus, als könntest du das Ganze gleich nochmal runterreißen. Wahnsinn. Herzlichen Glückwunsch und danke für den spannenden Bericht!

:applaus:
Benutzeravatar
Speedmanager
noch tiefer gelegt
Beiträge: 436
Registriert: 24.10.2010, 21:36
Wohnort: Schneverdingen

Beitragvon Speedmanager » 10.08.2015, 21:23

Ja, doch. Gar nicht mal sooo schlecht.
Blödsinn. Das war ne richtig phätte Show. :Respekt: :GrosseZustimmung: :Laola:

Ich bin richtig stolz darauf, dass ich mit dir und Todder mal in einem Team fahren durfte. :Tanzen:

Ich denke mal, er hat dir mittlerweile deinen Trainingsplan für Hawaii nächstes Jahr präsentiert? :cry:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste