HFS-RatzeburgXHamburg, X-Weg (Berichte + Bilder)

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

HFS-RatzeburgXHamburg, X-Weg (Berichte + Bilder)

Beitragvon Helmut » 14.02.2015, 17:18

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20389.JPG">

Am Anfang stand mottas grandiose Idee, den Europäischen Fernwanderweg E1 (nach seiner Ausschilderung auch "X-Weg" genannt) für Crosstouren zu nutzen. Seiner Zweitagestour FLXHH ging die Probefahrt RZXHH voraus, eine lengendäre Tour, die er anlässlich seines Gewinn eines HFS-Bambis neu auflegte.

Erkältungsbedingt stand ich nur als Helfer am Depot der HFS-Supporter in Fuhlenhagen, wobei die meine Hilfe nicht nötig hatten. Biker-Emma, BriMoreMum, Knatterton und Jürgen, verstärkt um Edda, hatten alles im Griff, umsorgten alle mit allem was das Herz begehrte.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20371.JPG">

Jürgen hatte extra einen Heizstrahler angeschafft. Der war an dem sonnigen Vorfrühlingstag nicht nötig. Bei der ersten Tour vor drei Jahren war das anders. Da gab es aus Fuhlenhagen Bilder von „Schiffbrüchigen“ zu sehen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20342.JPG">

Diese Mal konnte man sogar ein Sonnenbad nehmen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20346.JPG">

Wer nach ca. 50 km in Fuhlenhagen aus der ca. 90 km langen Tour ausstieg, konnte sich ein Zielbier gönnen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20375.JPG">

Auch von ihren Auftritt her hatten die Supporters aufgerüstet. BriMoreMum hatte HFS-Mützen gehäkelt. Die von Ulrike für die Bambiverleihung gefertigten Namensschilder kamen hier ebenfalls zum Einsatz.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20421.JPG">

Ein beliebtes Fotomotiv war mad.mats HFS-Banner, welches das Haus als Depot auswies (Bild oben). Uns kam sogar ein Radler „zugelaufen“, der sich mal das Depot anschauen wollte und Dirk vom TuS Hohnstorf kam zum Hallo-Sagen vorbei.

Es waren einige Pannen zu reparieren. Werkzeug und fachkundiges „Personal“ standen bereit.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20392.JPG">

Herzlichen Dank an motta für die Idee und Vorbereitung und an die HFS-Supporter für den wieder exzellenten Service!

Hier kommen von Heimfelder Dirk und mir unsere

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... index.html">>>> 121 Bilder vom HFS RZ-X-HH <<<</a>.
Zuletzt geändert von Helmut am 15.02.2015, 18:40, insgesamt 5-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Wurzelwegtreter
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 302
Registriert: 28.02.2010, 10:33
Wohnort: 21493 Blackytown
Kontaktdaten:

Vielen Dank

Beitragvon Wurzelwegtreter » 14.02.2015, 19:24

Was für eine tolle Ausfahrt! Danke an die Orgsnisatoren und an den "Fuhlenhagener Support".

Pünktlich ging es mit 31 Fahrräder ab RZ Bahnhof los.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... .39.01.jpg">

Schön war die gemeinschaftliche Runde bis nach Fuhlendorf.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20380.JPG">

Zu viert ging es nach köstlicher Versorgung in Richtung Billelauf. Das war für mich die schönste und auch anspruchsvollste Strecke.

Ab Aumühle ging es zu zweit zurück durch den S-Wald nach Bläcktown. Bei schönsten Wetter und Sonnenschein waren am Ende über 90 km heruntergeorgelt. Die letzten 10 km meldeten sich dann die Waden und Oberschenkel.

Ich freue mich auf die kommende Saison.

Tschüss aus Bläcktown

Frank
was ist Rückwind?
www.Teamhamfelderhof.de
Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

Valentinsday

Beitragvon Janibal » 14.02.2015, 22:14

Valentina Ceix, ike liebe dir.

Bild

und sonst war da ganz viel Licht

Bild
Regio Büchen - RZ

Bild
Madmat versucht die Verpflegung Fuhlenhagen zu beschreiben, stapelt aber ganz tief

Wie angekündigt wurde ohne Gruppenzwang gefahren, aber tracktreu. Nach unten (nord-süd) rollt es deutlich besser, als nach oben (süd-nord). Sonst ging der Plan auf, weltmeisterlicher Schnitt von 24 Stukies bis Fuhlenhagen. Dort gab es Heißgetränke, Kaltgebäck, Zucker, Salz, Fotos und ganz viel Liebe. Britta wurde etwas von ihrer Schwester ersetzt. Abschied tut weh und je schneller weg, desto weniger Schmerz. Der kam dann auf dem Rest der Strecke, untermalt von weichen Schlammpassagen, würdevollen Hürden und zärtlichen Anstiegen.

Bild
Apres CX unter der Sonne von Stine

https://plus.google.com/photos/10638552 ... 29WBi5TfFA
St. Jan
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 15.02.2015, 15:52

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20374.JPG">

Etwas Text, ein paar Bilder und den Link zu all den Bildern von Heimfelder Dirk und mir hab ich nun oben eingefügt.

@ Janibal: Das war nicht BriMores Schwester Mona, sondern Edda, die Mutter ihrer besten Freundin. :)
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Re: HFS-RatzeburgXHamburg, X-Weg (Berichte + Bilder)

Beitragvon Heimfelder Dirk » 15.02.2015, 16:45

Helmut hat geschrieben:Hier kommen von Heimfelder Dirk und mir unsere

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... index.html">>>> 86 Bilder vom HFS RZ-X-HH <<<</a>.
@Helmut: Kannst du noch das gute Dutzend Bilder von unterwegs mit einstellen, Danke! ;-)
Benutzeravatar
motta
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 639
Registriert: 12.04.2006, 15:22
Wohnort: Eutiner See
Kontaktdaten:

Beitragvon motta » 15.02.2015, 16:45

Die gleiche Strecke und doch wieder ganz anders, als beim ersten Mal: 31 Teilnehmer, das ist schon gewaltig- Danke an alle, die da waren.

Jan Nibali eröffnete vom Start weg das Rennen, Schnuffi im Grundlagenbereich hinterher. Ich hatte angekündigt, dran zu bleiben, an einem dieser Hinterräder - doch das war zeitweise gar nicht so einfach. Tatsächlich fuhren wir bis Fuhlenhagen einen Schnitt von über 24 km/h! Danach ließ ich es mit Klaus ruhiger angehen; zusammen mit Anneke, Nils, Jörg und Tribelix fuhren wir die restlichen 35 km entspannt durch den Sachsenwald.

Fast sommerlich kam mir die Temperatur vor. In Fuhlenhagen hatten wir, schon draußen sitzend, die Sonne genossen. Und überhaupt, das Depot der HFS-Supporter war wieder mal genial.

Nett war auch der Abschluss; viele Teilnehmer trafen sich im Bergedorfer Bahnhof bei Kaffee, alkfreiem Bier und Kuchen - fast eine ganze Stunde saßen wir noch dort und plauderten.

gruss MOTTA
Benutzeravatar
Wurzelwegtreter
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 302
Registriert: 28.02.2010, 10:33
Wohnort: 21493 Blackytown
Kontaktdaten:

Re: HFS-RatzeburgXHamburg, X-Weg (Berichte + Bilder)

Beitragvon Wurzelwegtreter » 15.02.2015, 18:03

Heimfelder Dirk hat geschrieben:@Helmut: Kannst du noch das gute Dutzend ........,, Danke! ;-)
Dirk wo war's Du???? Wir haben noch in Richtung Mölln auf Dich gewartet, dann hieß es, Dirk fährt mit den "Anderen" weiter. Auch in Fuhlendorf konnten wir Dich nicht (telefonisch) erreichen ...... Ich hoffe, Dir geht's gut und Du bist unversehrt angekommen!

Tschüss und schönen Wochenstart

Frank
was ist Rückwind?
www.Teamhamfelderhof.de
Benutzeravatar
SUllrich
Hobby-Schreiber
Beiträge: 6
Registriert: 28.12.2014, 01:09
Wohnort: 22929 Schönberg

Ersttäter-Bericht

Beitragvon SUllrich » 15.02.2015, 18:13

So, es ist vollbracht. Das Mini-Cross-Brevet über 84,60 km von Ratzeburg nach Hamburg-Bergedorf per Crosser ist leider auch schon wieder Geschichte.

Bei strahlend blauem Himmel, perfektem Sonnenschein und einer Tageshöchsttemperatur von +8 °C hatte die Strecke eigentlich nichts heroisches an sich. Die Storys vergangener RZxHH lasen sich etwas wagemutiger. Aber das geniale Wetter verharmloste das Ganze, sicher wäre die Tour bei 0 °C und Eis, Schnee oder Schlamm eine Herausforderung der ganz anderen Art geworden.

Bereits in Bergedorf versammelten sich ca. 16 Fahrer und Fahrerinnen der eisernen Art und einige stiegen unterwegs in S'beck und Büchen dazu. Es gibt immer noch "beklopptere", diese liebenswerte Spezies hier ist die Mischung aus Cross- und Langstreckenfahrern. Daher waren auch wahnsinnig viele Crosser unterwegs, ich würde mal schätzen 83,9%. Anders ausgedrückt: Ich habe nur 5 MTBs gezählt. Insgesamt 31 Fahrer haben sich in RZ eingefunden. Nach einer kurzweiligen Ansprache ging's sofort recht flott los.

Schon nach kurzer Zeit haben sich neben einigen Einzelfahrern 2 Gruppen gebildet. Die vordere war schon frühzeitig auf und davon und die zweite größere Gruppe rasch einige hundert Meter hinter Stefan und mir.

So fuhren wir meistens zu zweit eine landschaftlich sehr schöne Tour bis Fuhlenhagen zum HFS Supporter Depot. Ganz große Klasse, wie sich die älteren Herrschaften liebevoll um unser leibliches Wohlergehen gesorgt haben. Die ersten 50 km waren somit geschafft und Carsten, Kai, Frank und ? stiessen wieder dazu. Kai und Frank haben sich dann unserer Startgruppe mit Anneke, Tribelix, Klaus und ein paar anderen auf die nächsten knapp 35 km angeschlossen.

Nach 10 km erreichten wir den Bille-Trail, der mit der Vorleistung dann die letzte Konzentration abverlangte. Plötzlich packte Frank den Tiger aus dem Tank und zog Meter um Meter davon. Das wollten wir drei nicht mitgehen.
Leider ist Frank anders abgebogen und da Stefan und ich wussten, dass Frank und Kai in Aumühle abdrehen wollten, folgten wir weiterhin dem X-Wanderweg. Ich hoffe sehr, dass Kai und Frank wieder zueinander gefunden haben.

Als Zweierteam waren wir ziemlich gut unterwegs. Immer wieder begegneten wir der Gruppe um Anneke und Tribelix, die uns kurz vor Ende jedoch endgültig davonzogen.

Sehr zufrieden mit dem Schnitt, der Leistung insgesamt erreichten wir den Bahnhof Bergedorf komplett Pannen- und Defektfrei. Das Rad läuft! Heute habe ich immer noch keine Schmerzen, somit war es das perfekte Event. Ich könnte Gefallen an Veranstaltungen dieser Art finden.

Wirklich eine lohnenswerte Strecke, die es auch verdient hat, mal links oder rechts zu schauen.
Gruß
Sascha

Premium Sponsor von Bremsbelagherstellern.

Road Bike: Frondriest TF3 1.2 im Eigenbau
Cross Bike: Cube Cross Disc 2014
...
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: HFS-RatzeburgXHamburg, X-Weg (Berichte + Bilder)

Beitragvon Helmut » 15.02.2015, 18:40

Heimfelder Dirk hat geschrieben:
Helmut hat geschrieben:Hier kommen von Heimfelder Dirk und mir unsere

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... index.html">>>> 86 Bilder vom HFS RZ-X-HH <<<</a>.
@Helmut: Kannst du noch das gute Dutzend Bilder von unterwegs mit einstellen, Danke! ;-)
Danke für den Hinweis. Da gab es beim Hochladen einer Aussetzer, mittendrin hatte ich die bis dahin vorliegenden Bilder abgegriffen.

Hier kommen von Heimfelder Dirk und mir unsere nunmehr

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... index.html">>>> 121 Bilder vom HFS RZ-X-HH <<<</a>.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 673
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon kocmonaut » 15.02.2015, 19:09

Helmut schrieb: "Auch von ihren Auftritt her hatten die Supporters aufgerüstet. BriMoreMum hatte HFS-Mützen gehäkelt."

Großartig! Die Mützen sind voll BAMBI und müssen unbedingt in den Fanshop. drei-zwei-eins - meins?

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20343.JPG">

kocmonaut
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Re: HFS-RatzeburgXHamburg, X-Weg (Berichte + Bilder)

Beitragvon Heimfelder Dirk » 15.02.2015, 19:22

Wurzelwegtreter hat geschrieben:Dirk wo war's Du????
War alles in Ordnung, Frank! Mir war das eh ein wenig zu schnell und beim Schulterblick nach hinten sah ich noch Karin. Wir beide sind im Cruising-Modus incl. Riegelpause ganz in Ruhe den Track abgefahren und waren so gegen 13 h in Fuhlenhagen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20405.JPG">

Mein Telefon lag leider im Auto, so dass ich nicht erreichbar war. ;-)
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1141
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 15.02.2015, 19:41

Beinahe wäre diese Tour für mich ins Wasser gefallen. Letzte Entscheidung für mich war, wie fühle ich mich, wenn ich am Bergedorfer Bahnhof morgens ankomme? Ein gefährlicher Männerschnupfen, mit Bauchmuskel stärkenden Reizhusten hatte mich in der Woche erwischt. Erstmal da, war die Entscheidung leicht gefallen, Option Ausstieg in Fuhlenhagen war das nächste Ziel (es kam ganz anders).

Die Stellplätze für Räder in dem kleinen Zug von Büchen, waren ruck zuck belegt, wir waren kurz vorm Stapeln. Die Bilder der Zugfahrt erfreuten die Gesichter all derer, die mit dem Rad gleich wieder nach Bergedorf durften. Zwischendrin endlich mal wieder Gespräche mit lang nicht mehr Gesehenen. Schnuffi hab ich an der Shell am Küchensee das letzte Mal gesehen. Der muss wohl ein Defekt an der Schaltung gehabt haben, die Kette lag wohl nur noch auf dem kleinen Ritzel.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... .32.17.jpg">

Zwischen Ratzeburg und Mölln kamen Clemme, Stine und ich uns vor wie Cowboys/girls vor, wir trieben eine Herde Kühe mit einem roten Schaf aus Celle vor uns her. 8) Die Bilder an den Seen, grandios, mit so einer Fotostrecke hätte man ein Buch füllen können. Die letzten Km vor Fuhlenhagen musste ich die Kleine ein wenig schieben, die Beine wurden immer dicker.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... .59.08.jpg">

In Fuhlenhagen hätte nur noch der Liegestuhl gefehlt, um eine ungefähre Verweildauer vom letzen Mal zu erzielen. Das Depot mal wieder ganz groß aufgelegt, in Verpflegung und Gastfreundlichkeit. :Danke: Schreit ja geradezu nach einer Bambi-Nominierung. Hier haben Stine und ich die Navi´s getauscht, bei ihr war der Track nicht drauf, obwohl ich ihn überspielt habe.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20404.JPG">

Ich wurde freigelassen mit den Schnellen zu spielen. Die waren aber gerade weg und irgendwo im Matsch erst wieder eingefangen. Ab dem Sachsenwald wurde es dann richtig technisch, springen, absteigen, über Bäume klettern, aufsteigen, glitschen, rutschen weiter treten. Angekommen am Bahnhof (Bergedorfer Seite), mit Verwunderung festgestellt, das wir fast 2,5 Std. schneller waren, als beim Versuch vor 3 Jahren.

Die Idee des Absackers sei Dirksen1 geschuldet, er wollte da noch Einkehren, erzählte Motta, also einmal die Räder durch den Bahnhof auf die Lohbrügger Seite. So viele grinsende bekloppte Radfahrer hat der Türke glaube ich auch noch nicht auf einen Haufen gesehen, nach und nach fühlte sich der Laden.

Ich bin die Strecke jetzt das vierte Mal gefahren, heute war sie am schönsten. Die physische Dramaturgie der Strecke wurde durch visuelle Schönheit ersetzt.

P.S. Es wird Zeit den R11 zu fahren, mit Einkehr im Start/Ziel Bereich.
:D
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
Schnuffi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 468
Registriert: 13.11.2009, 21:38
Wohnort: Lüneburger Heide

Beitragvon Schnuffi » 15.02.2015, 21:23

Tribelix hat geschrieben:Schnuffi hab ich an der Shell am Küchensee das letzte Mal gesehen. Der muss wohl ein Defekt an der Schaltung gehabt haben, die Kette lag wohl nur noch auf dem kleinen Ritzel.
Ich kann nicht anders. Wenn irgendeine Art Startsignal gegeben wird, erwacht der Rennfahrer in mir und ich will ordentlich aufs Gas drücken. :cry: Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, ruhig zu machen. Uneigentlich waren Jan und ich kurz vor 14:00 Uhr wieder in Bergedorf.

Ansonsten ist ja schon alles gesagt: Optimale Bedingungen, traumhafte Strecke, super Verpflegung in Fuhlendorf.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20345.JPG">

@Tribelix: R11 ohne Startschuß, ich wär dabei...
Wenn Du schneller fährst brauchst Du Dich nicht so lange anzustrengen :mrgreen:
Benutzeravatar
Speedmanager
noch tiefer gelegt
Beiträge: 436
Registriert: 24.10.2010, 21:36
Wohnort: Schneverdingen

Beitragvon Speedmanager » 15.02.2015, 22:21

Tribelix hat geschrieben:P.S. Es wird Zeit den R11 zu fahren, mit Einkehr im Start/Ziel Bereich. :D
Schnuffi hat geschrieben:@Tribelix: R11 ohne Startschuß, ich wär dabei...
R11 klingt laut Google nicht unbedingt attraktiv. Aber erzähl doch mal ...
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1141
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 15.02.2015, 22:30

Speedmanager hat geschrieben:R11 klingt laut Google nicht unbedingt attraktiv. Aber erzähl doch mal ...
guck und lies mal hier http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=5983

Anmerkung Admin: Ich hab den R11 auch erst in den Alpen vermutet, mich gefragt, ob nicht der attraktive E11 gemeint sein sollte, bis ich aufgrund Tribelix Posts hier Thalis Track fand:

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=xgigliddqscxbvjk
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 954
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Einmal ist immer das Erste Mal

Beitragvon Knud » 15.02.2015, 22:41

Es hat ja schon eine Weile gejuckt. Nun ist der neue Gaul da und will geritten werden. Da ich es schwer abschätzen konnte, was da auf mich zu kommt, habe ich vorher ernsthaft überlegt, in Mölln wieder zum Bahnhof zu fahren. Aber nach wenigen Kilometern, war klar: Das macht viel zu viel Spaß. Zu der Zeit hatte das Tempo vorne die Gruppe längst zerrissen. Es fand sich ein Vierer-Grüppchen.
Was soll man noch zu den HFS-Supportern schreiben? Großer Sport! Nur genial. :Danke: Das dicke Ende sollte ja auch danach erst kommen. Ich bin wohl mehr geschoben als alle anderen. Ein einigen Stellen habe ich gedacht, dass auch Wanderer hier fluchen, falls sie den Weg gefunden haben. Schöne Wege, tiefe Pfützen, kleine Bäche, nasse Füße, klettern in und über Bäume - alles dabei. Für die Anstrengungen wurden wir mit tollen Ausblicken belohnt. Allerdings waren wir uns dann auch einig, dass wir in Aumühle in die S-Bahn steigen.

Das hat deutlich Appetit auf mehr gemacht. Großer Dank an die drei anderen, die viel Geduld mit mir hatten.

Knud

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20412.JPG">
Benutzeravatar
motta
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 639
Registriert: 12.04.2006, 15:22
Wohnort: Eutiner See
Kontaktdaten:

ganz einfach

Beitragvon motta » 16.02.2015, 04:56

Ganz einfach: Aufruf starten und 31 Radfahrer treffen sich am Ratzeburger Bahnhof, um einen vorher veröffentlichen track zu folgen.
Jeder fährt eigenverantwortlich.

Mehr Organisation muss nicht sein.

Natürlich nur möglich, wenn es ein Forum wie dieses gibt :D , wo der Aufruf auch gelesen wird. :wink:

meint Motta
Benutzeravatar
Johanna
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 719
Registriert: 04.06.2006, 10:09
Wohnort: zwischen HH-HB

Beitragvon Johanna » 16.02.2015, 12:49

Ohne Startgebühr, ohne Registrierung, ohne Startschuß, einfach nur eine Ausfahrt unter Freunden. So ist das schön.

Ganz anders als "damals", da waren wir noch X-Pfadfinder und Navi-Pioniere. Heute voll die Profi's. Dazu Wetter und Untergrund traumhaft, nix mit Saugschlamm.

Zusammen mit Nils bin ich die ersten 50 km gefahren, zwischendurch hat er mich auch das ein oder andere Mal verflucht... aber wir hatten Spass.

In WohlFuhlenhagen ein warmer Empfang. Das dritte Mal jetzt für mich in dieser Oase, immer im Rahmen einer MottaXpedition. Vielen Dank wieder mal für die Gastfreundschaft und die tolle Versorgung. Eigentlich wollten wir eine Stunde pausieren, doch ich konnte der Aufforderung von Klaus und Motta zur gemeinsamen Weiterfahrt nicht widerstehen. (Schade Nils, runterschlucken, es geht weiter!). Für Tribelix war die Pause noch kürzer. Dafür unsere gemeinsame Fahrt so richtig gesellig. Auf den Billetrail haben wir den Touri-Modus angemacht, der Tag hatte noch genügend Stunden. Sind auch mal stehen geblieben und haben die Natur wirken lassen. Sind den Fluß gefolgt, obwohl der X-Track abbog. Eigentlich geht-das-garnicht, aber Motta hatte eh vergessen den Tracktreue-Schwur abzunehmen. Also alles gut.

Im Ziel gab es für mich -große Überasschung- eine Valentins-Rose , wurde ein Zielfoto gemacht (wenn das denn alles so geklappt hat mit Ministativ und Zeitauslöser undso...), danach Aftertourgeplänkel und sogar noch Begleitung bis vor die Parkgarage, voll die Rundumbetreuung :-)

Schön dass ich mal wieder an einer Forumstour habe teilnehmen können. Dank an die Orga.

Bis dann mal wieder.

:wink:
Zuletzt geändert von Johanna am 16.02.2015, 14:27, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
motta
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 639
Registriert: 12.04.2006, 15:22
Wohnort: Eutiner See
Kontaktdaten:

Beitragvon motta » 16.02.2015, 12:58

anneke hat geschrieben: Auf den Billetrail haben wir den Touri-Modus angemacht....
:wink:
grrr.... GelbeKarte
Benutzeravatar
joerg72
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 137
Registriert: 09.12.2009, 09:24
Wohnort: Lüneburg

Beitragvon joerg72 » 17.02.2015, 19:14

Das halt mal wieder viel Spass gemacht. Ich hatte mich diesmal dazu entschieden, die Anreise komplett mit der Bahn zu machen, zumal von Lüneburg aus eine Direktverbindung nach Ratzeburg besteht. So konnte ich entspannt schon zu Hause aufs Rad steigen und musste nicht erst das Auto packen.

In Ratzeburg ging es nach einer kurzen Ansprache von Motta und mad.mad flott los. Wie ich später feststellen musste, für mich leider zu flott. Ca. 10 km vor Fuhlenhagen war bei mir die Luft raus. Mühsam musste ich mich bis zum Depot durchbeißen.

In Fuhlenhagen angekommen wurden wir dann wieder wunderbar verpflegt. Herzlichen Dank dafür. Ich hatte mich im Vorfeld schon auf die Brühe gefreut, die ich erstmals bei der 2011er Tour als Verpflegung kennen und schätzen gelernt habe.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20373.JPG">

Irgendwann deutete Motta dann an, dass er langsam los möchte. Ich wurde etwas unruhig, da ich gerne mit seiner Gruppe mitfahren wollte, jedoch sicher war, nicht mithalten zu können. So machte ich mich schon etwas früher auf den Weg in der Annahme, später wieder eingeholt zu werden. Dies war auch gut so - brauchte ich doch noch einige Zeit, bis es wieder rund lief.

Mitten auf dem Billetrail wurde ich dann eingeholt, als ich von Krämpfen geplagt eine Zwangspause einlegen musste. Zu sechst fuhren wir dann etwas track-untreu bis Aumühle komplett an der Bille entlang und dann weiter bis nach Bergedorf - ein schöner Abschluss eines gelungenen Tages.

Beim nächsten Mal bin ich auch wieder beim Apres CX dabei. :wink:

@Tribelix: R11 mit Einkehr klingt gut...
Brockenstürmer und Heide-Dirt-Finisher
Karin
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 79
Registriert: 17.05.2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Danke!

Beitragvon Karin » 20.02.2015, 14:47

Auch von mir nochmal ein großes DANKE an alle Beteiligten.

An Motta für die Idee und Orga, alle Bahnfahrer für die kurzweilige Anreise, Heimfelder Dirk für die Begleitung von Mölln bis Fuhlenhagen, die HFS-Supporter (Das war wieder ein großartiger Service! Und ich liebe den Eierlikörkuchen!),

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20410.JPG">

mad.mat für’s Schlauchwechseln in Fuhlenhagen, und die Mitfahrer, die im Imbiss in Bergedorf auf mich gewartet haben :) … Ich hatte gar nicht damit gerechnet, am Ziel noch jemanden zu treffen - trotz Abkürzung im Sachsenwald (als Alleinfahrer und am Ende der Tour lieber Waldautobahn statt Billetrail) war ich doch sehr langsam unterwegs.

Wie bereits von allen beschrieben: Es war ein fantastischer Tag! Allerbestes Wetter, guter Wegezustand, schöne Landschaft, gutgelaunte Mitfahrer, super Verpflegung und Service, meine Panne des Tages direkt auf dem Hof der Supporter ...

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20430.JPG">

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste