Q/P/E-Sommercross Cx-Hopping '14 (Berichte & Bilder)

Benutzeravatar
Los Vannos
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 322
Registriert: 05.05.2012, 18:36
Wohnort: Hamburg - Ost

Q/P/E-Sommercross Cx-Hopping '14 (Berichte & Bilder)

Beitragvon Los Vannos » 02.08.2014, 21:46

Viereinhalb Jungs, ein Fototeam und das Nummerngirl, mehr braucht man nicht um ein gescheites Q/P/E zu fahren...

Mir war es zu anstrengend, für mich ist Crossen im Smog einfach nix, aber trotzdem hat es schon irgendwie Spaß gemacht.

Zumal die Kurse es in sich hatten, und vor allem alles bieten konnten, waldiger Technik-Kurs, anstrengende Rampen, tiefer Sand und Beachrace, Asphalt, Wiese, Matsch, Waldautobahn, Unterholz, Rundkurs und Zeitfahren - alles was das Radlerherz begehrt. Wie schön, dass man so alles an einem Tag unterbringen kann.

Selber Schuld für alle, die nicht da waren. Pech gehabt. :P

Ich freu mich auf die Bilder von Uli.

Glückwunsch an Peter, das war ein Sieg in Serie - und das gleich beim ersten Mal. ;)

Ein dreifaches Danke und ein extra Danke dafür, das Karin und Uli mit an Bord waren. ;)
Zuletzt geändert von Los Vannos am 04.08.2014, 16:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ü40-Cyclist
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 363
Registriert: 08.10.2012, 20:05
Wohnort: 23863

Beitragvon Ü40-Cyclist » 03.08.2014, 20:17

Hammer Tag, der es in sich hatte. Super anspruchsvolle Kurse bei recht warmen äußeren Bedingungen. Für meinen neuen CC der erste richtige Renneinsatz. Hatte immer ein gutes Gefühl und bin froh, dass ich mich in dem Matschloch nicht abgelegt habe. Highlight war natürlich der Epilog, wo man wie ein Verrückter vor hunderten von Leuten durch den tiefen Sand am Elbstrand strampeln musste, in der Hoffnung, die längste Wegstrecke zu meistern. Einige schüttelten den Kopf, andere applaudierten und feuerten an. Großes Kino!!!

Dachte eigentlich, brauche abends nur einmal mit dem Staubtuch über meinen Renner, aber weit gefehlt, war doch eine etwas intensivere Reinigung. Ich persönlich habe eine erste Grundreinigung schon in der Elbe vor der Strandperle durchgeführt. So lief ich nicht Gefahr, noch U- und S-Bahn fegen zu müssen.

Toller Tag, der in gemütlicher Runde in der Strandperle seinen Abschluß fand. Dank an alle und bin super gespannt auf die Bilder.

Game on! Gruß Mario
Jede Minute Zweifel verschenkt 60 Sekunden das Gefühl es zu schaffen.
BIKE for SMA - Ich unterstützen "muskeln für muskeln - Eine Therapie für SMA"
www.muskeln-fuer-muskeln.org/spenden.php
Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

prolog

Beitragvon Janibal » 04.08.2014, 00:51

Das Gipfelkreuz (Bismarkstein) vom Waseberg liegt 87m ü.NN. Beim Prolog vom QPE 4x sind es 88m, da der Start bei Ebbe am Elbufer ist. Ebbe ist auch bei der genauen Zeitmessung, da es sich um ein Einzelbergzeitfahren handelt und Start und Ziel etwas auseinander liegen. Nur durch die gekonnte Mitnahme der Zeit in Form eines Handys verdanken wir die Ergebnisse, die folgende sind:

1. Peter 7:11
2. Mario Ü40 7:29
3. Janibal 7:30
4. Jörg 7:55
5. Markus 8:50

Ich weiss nur, dass an dem Tag der Legenden (4x) die Jenny nicht leer war, ich aber trotz 4 L Wasser, 1 Malzbier, 1 L Radler und 1 L Kakao (kalt) und etwas Jenny nicht in die Büsche musste. Aber nochmals von vorne, wenn es Bilder gibt.
St. Jan
Benutzeravatar
tiedenhub
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 22
Registriert: 15.10.2013, 17:21
Wohnort: Winterhude

Re: Q/P/E-Sommercross Cx-Hopping '14 (Berichte & Bilder)

Beitragvon tiedenhub » 04.08.2014, 14:15

Los Vannos hat geschrieben:
Selber Schuld für alle, die nicht da waren. Pech gehabt. :P
Ihr pickt aber auch mit erstaunlicher Präzision immer die unmöglichsten Tage raus..: :Wein:
Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

Beitragvon Janibal » 05.08.2014, 01:26

Es gibt Bilder und zwar richtig geile Bilder, von Uli und ein paar von Karin.
Also von Vorne:

1/4x

Viele Absagen und noch mehr Temperatur wird uns für diesen Samstag versprochen, auch ein bunter Umzug in der Langen Reihe, glaube es geht darum das alle Menschen gleich sind, egal was für ein Rad sie fahren. Im Hafen sollen 600.000 Zuschauer zu den Cruisedays kommen. Das sind deutlich mehr als Cruiser, was nichts mit Chillrädern zu tun hat, sondern es sind schwimmende Liegebatterien mit alten Hennen. Einzig klar ist Jenny, schon jetzt hat sie gut einen intus, die Rechtschreibung dreht sich schon.

Bild

Wir treffen uns am Ende der Straße „Neumühlen“.

BildBildBildBildBildBild
Bild
Wir sind Marcus (los vannos), Jörg (Jörg), Peter, Mario (Ü40-C.), Karin (von Uli), ich (janibal) und Uli (von Karin) bei besten Wetter.

Auch bei geringer Beteiligung wird gestartet, doch vorher müssen wir noch

Durch das Gedränge der Menschenmenge
Bahnen wir uns den altbekannten Weg
Entlang der Gassen, zu den Elbterrassen
Über die Deiche, bis hin zu dem Strand
Wo alles laut ist, wo alle drauf sind, um durchzudrehen
Wo die Anderen warten, um zu sehen, wie wir starten und abzugehen.

Bild

Das ist am Fuße des Waseberges. Bei Ebbe. Das Ergebnis steht oben, der Weg dorthin:
Wasser, Sand, Steine, loser Sand, Steine, Teer, rechst, Sand, links, Treppe, Steinsand, Kantstein, Teer, Kantstein, Laub, Gras, Treppe, links, Ziel. Luft.

Bild
Bild

Wie gewohnt nach einer Probefahrt. Gestartet wird im ¼ Takt, also ein Fahrer voraus und dann 4 Fahrer alle Minute. Am Strand ist die Anteilnahme der Bikinis eher gering, auch lassen Mütter ihre Kinder noch frei rumlaufen. Auf dem Teer ist kaum Verkehr, die Hochwaldregion frei von Wölfen und am Ende fehlt die Luft um den Ausblick über den Fluss nach Italien zu genießen. Konsens ist: Quersteher im Sand kosten wichtige Sekunden, der Kraft fehlt die Luft und jeder ist für seine Geschwindigkeit zuständig, der Vorfahrer ist nicht zu sehen.


BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
Bild

schnellster ist Peter vor Mario

Wieder zurück am Fluss wird die Jenny probiert, heißes Rot und brennt wie Feuer bei 30 G.rad. Trikotwechsel und gemütlich zurück/weiter zum 2/4 x. Unterwegs unterm Elbschlösschen eine Erfrischung eingeschüttet.

Bild

Keine 90 min später geht es beim 2/4x im 2/4 Takt rund. 2x ein Baum quer bei 4 Belägen: Schotter, Gras, Schlamm und Waldboden…

Bild

wieder mit dabei unser Presseteam Karin und Uli
St. Jan
Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

2/4x

Beitragvon Janibal » 05.08.2014, 14:51

Die Jenny ist erst leicht angetrunken.

Bild

Sie schwankt etwas im Wind, redet was von Jennyschpark und fällt daraufhin um. Richtig ist, das wir im Jenischpark sind, der grenzt bei Teufelsbrück an die Cyclassicsstrecke. Classic, eine Mischung aus Klasse und klassisch, ist auch die Strecke. Da heute noch mehr auf dem Programm steht, wird die Ausfahrt auf 20min + 1 Runde beschränkt. Der Kurs ist kurz und technisch. Schon bei der Einfahrrunde ist es vorbei mit dem sauberen Rad. Auf der Strecke befindet sich das berühmte Sommerloch. Ein Feuchtgebiet, wo der Sommer einfach nicht hinkommt. Kühle Temperaturen, Schlamm statt Staub und dunkel.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Dann ein Baum quer. Bis 60er Rahmenhöhe und mäßigen Bauchumfang zu fahren. Alle anderen würden nicht drunter durch passen. Auch ganz schlecht, zu früh auf zu schauen, ob du schon durch bist. Oder Trinkrucksäcke, wie bei Peter. Erst bei zunehmender Dauer und entleerter Blase kann er ohne Berührung passieren.

Bild

Im Wald ein paar Bäume am Boden, entweder tragen oder umfahren. Noch eine Senke, die schon eine geschickte Gewichtsverlagerung bedarf, um nicht über den Lenker ab zu steigen. Dann hoch zum Park und seinem englischen Rasen. Kleiner Trail am Ende und wieder abwärts zum Rundenende. Hier wartet Karin mit ihrem digitalen Notizblock.

Bild

Ich schmeiße mich wieder in die Feinrippschale und in der Kurve nach der Baumbrücke. Peter ist vorbei und auch der Ausblick auf sein Hinterrad. Die Strecke ist ruppig und er hat eine Federung. Auch ein Zoll mehr an Reifendurchmesser. Und weniger Körpergewicht. Alles Gründe, nicht folgen zu können. Hauptgrund ist aber, er ist einfach schneller als ich.

Bild
Bild

Neben einer Familie im Park, zwei Tourenfahrern und ein paar Läufern bleiben auch hier das erwarteten Wolfsrudel aus. Was nicht ausbleibt ist der Gedanke an die letzte Runde. Es ist trotz Sommerlochs, welches immer tiefer wird, heiß, Tempowechsel im 2/4 Takt und der zähe Jäger Mario hinter mir. Karin verbreitet dann die frohe Kunde der letzten Runde.

Bild

Noch schnell die Ergebnisse aufgeschrieben. Etwas an Jenny geleckt und mit Wasser nachgespült. Es geht weiter, auf der Cylassicsstrecke Richtung Altona. Es war dreckig mit der Jenny im Jenischpark.

BildBild
BildBild



Es wird Zeit, es mal richtig krachen zu lassen. Im ¾ x Takt im Donnerpark
Bild
St. Jan
Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

3/4x

Beitragvon Janibal » 05.08.2014, 15:28

Donnerpark

Der Park heisst echt so und wurde schon eine Woche vorher vom Urbanathon durchschritten.

Donnerpark hat auch etwas von Gewitter. Peter ist weg wie der Blitz, alle donnern gerne bergab und der Schweiß rinnt in Strömen.

Bild

Damit auch wirklich alles heute gemacht wird, gibt es ein beginn nach bewährter Lemans Art. Am Ende der Liegewiese. Nach der obligatorischen Proberunde.

Bild
Bild

Jörg ist als erster im folgenden Anstieg. Die leicht bekleideten Anwesenden haben davon kaum etwas mitbekommen. Nach dem Anstieg folgt eine Treppe, weil die Luft noch nicht ganz raus ist. Nach der Treppe wieder aufsitzen und langsam weiter aufwärts. Das lockert die Muskeln, alle. Wende und über eine Brücke zurück. Rechts vor Links und über den Rasen durch die Bäume. Trail und Abfahrt. Je enger die Kurve, desto steiler. Unten kreuzt der Hauptweg. Kurve und zurück zum Anstieg. In der Kurve liegt eine Dame und etwas weiter weg ein Herr. Die Dame gewinnt, hält länger die Stellung. Erst als die Jenny geöffnet wird, geht sie.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Leichte Unsicherheiten bei den Parkquerern durch sich kreuzende Weg, keine Wölfe und eine kurze Unterbrechung bei den Boardern sind die einzigen Spuren, die wir hinterlassen. Der Hamburger Rasen ist von höchster Qualität, nur ein Mäher kann den Halmen schaden.

Bild

Bild
Bild

Nach 20min und einer Runde ist wieder Schluss. Etwas trocken die Kehle und das wahre Finale entwickelt sich beim verlassen des Donnerparkes. Karin hat einen Platten, ein Pärchen kommt des Weges und sie sagt, sie hätte auch Bedarf. So wird der Schlauch auf Zeit gewechselt. Das Pärchen gewinnt gegen uns. Die haben auch erst den ersten Park hinter sich, wir schon den Dritte. Es werden noch Adressen gecrosst (x) und auf geht es zum 4/4x an den Strand bei der Perle, wo alles heute Mittag anfing.


Bild

Kleine Übersetzung und Tritt im 4/4 Takt. Der 4 Akt.
St. Jan
Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

4/4x

Beitragvon Janibal » 05.08.2014, 16:00

QuerStrandEin

Jetzt wird es richtig voll. Schuhe und Kette voll Sand, die Muskeln und die Lunge voll am Limit und die Bikinis voll nah dran. Nach der QuerStrandEin fahrt sind wir voll leer.

Und keine Proberunde. Die Regeln sind ganz einfach. Von den Steinen runter in den Sand, wer am weitesten kommt, bekommt Jenni. Drei Versuche. Berühren von Sand oder Bikinis bedeutet Abbruch.

Bild

Tatsächlich hat der Beginner es am schwersten, muss er doch eine Spur durch den Sand bahnen. Die Folgenden können die Elbsandvertiefung nutzen.

Interessierte fragen nach verlorenen Wetten oder dem Sinn des Ganzen. Ich komme in Not und der Sinn ist nicht für alle zu erschließen. Warum durch den Sand wühlen, wieso nicht auf einem Handtuch liegen und der Sonne fröhnen? Ganz einfach: Weil das Handtuch erst nach einem Tag im Sattel bequem wird, das ist die gleiche Geschichte wie mit dem Sofa. Und wenn wir auf dem Handtuch alt werden, kommen die Cruiser und sperren uns Hähne und Hennen in die schwimmenden Liegebatterien. Von dort können wir nur noch die Crosser am Strand sehen, wie sie lächeln.

Bild

Damit das alles noch kein Ende hat, tanken wir in der Strandperle nach, für weitere QPE. Mit Jenny und (Jonny). Gesponsert vom Start/Ziel Sieger Peter aus Lüneburg. Pünktlich um 18:00 Uhr. Der Sommer hat seinen Zenit überschritten.

Bild


Info zum 4/4x
Peter, ca 150m
Jörg, ca 140m
Janibal, ca 130m
Mario, ca 120m
Markus, ca 115m

Alle Bilder von Uli hier:
https://plus.google.com/photos/10638552 ... dnBnJqMigE
St. Jan
Benutzeravatar
Leffti Peter
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 45
Registriert: 27.10.2012, 14:37
Wohnort: Lüneburg

Dieser QPE war Perfekt

Beitragvon Leffti Peter » 06.08.2014, 19:50

Hallo
Hatte schon mehrfach vor mal bei QPE zu starten aber immer hatte ich auch ein "Mulmiges Gefühl" ob mein Fitness u. Trainingszustand reichen würde oder vor allem ob ich meine selbstgesteckten Ziele überhaupt erreichen könnte - oder ....!? Ja was ist eigentlich wirklich los !?

So - am Samstag jetzt doch "Premiere" - und durch die Realität wurde dann tatsächlich alles erklärt und durcherlebt - wie soll ich sagen - alle Zweifel weggehauen ! javascript:emoticon(':D')
Vielen vielen Dank - diese Art Veranstaltung ist durch Euch/Uns Teilnehmer unglaublich aktiv, kontrastreich, erfrischend und lebendig.

Ja man braucht neben dem sportlichen und bewegungstechnischen Aspekt generell eine gute Kondition um an so einem Tag wie hier dieses fantastisch große Angebot an allem was das Herz, Körper,Geist und Verstand für das Zusammenhangserleben (Flow) so begehrt, durchstehen und enthusiastisch feiern zu können.
Klar - besonders hier zum perfekten Sommertag am traumhaften Austragungsort Elbhang mit Park und Strand - ganz hervorragend gewählt!
Glaubt Ihr nicht - schaut einfach die Bilder und “Jenny” an. javascript:emoticon('8)')
Denn es werden hohe Dosen an Euphorie- Zuneigung -Begeisterung- Anteilnahme- Fantasie-Anspannung-Charme aber auch Entspannung, Witz,Lockerheit,Humor,usw angeboten und aufgetischt - aber jeder hat hier selbst aktiv zuzugreifen gehabt u. dann zur Belohnung wohlige Zufriedenheit und Gemeinschaftserleben bekommen.

Also nochmals Danke an Marcus, Jan, Jörg, Mario, Karin und Uli .
Bis Denne - Leffti Peter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste