10. CTF Kattendorf-Struggle, Kattendorf (Berichte + Bilder)

Benutzeravatar
Rennrad-Nord
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 172
Registriert: 06.08.2011, 07:41
Wohnort: Großhansdorf
Kontaktdaten:

10. CTF Kattendorf-Struggle, Kattendorf (Berichte + Bilder)

Beitragvon Rennrad-Nord » 02.02.2014, 17:23

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20052.JPG">

Lange habe ich dieser CTF entgegengefiebert. Gefühlt ist die CTF Kattendorf-Struggle für mich jedes Jahr der Startschuss in die neue Rad-Saison. Gestern hat es den ganzen Tag geregnet und heute Nacht gab es wieder Frost, daher machte ich mir heute morgen bei dem Blick aus dem Fester leichte sorgen, ob die Veranstaltung evtl. wie im letzten Jahr abgesagt werden muss. Nachdem ich auf der Vereinswebsite nachgesehen habe, gab es Entwarnung. Die CTF findet statt.

Ich bin mit der "Mittleren" Geschwindigkeitsgruppe auf der 42km Runde Unterwegs gewesen. Durch die doch sehr vereisten Streckenteile wurde sehr vorsichtig und umsichtig gefahren. Die Guides haben bei uns in der Gruppe einen sehr guten Job gemacht. Immer wieder wurde angehalten, um allen Teilnehmern die Chance zu geben sich wieder zu sammeln.

Meinen kompletten Bericht findet ihr hier:

http://www.rennrad-nord.de/10-ctf-kattendorf-struggle/

<img src="http://www.rennrad-nord.de/wp-content/g ... G_5622.jpg" width="520" height="440" alt="Start der 10. CTF Kattendorf-Struggle">

Ich hoffe es sind alle ohne Verletzungen nach Hause gekommen.

Sportliche Grüße
Zuletzt geändert von Rennrad-Nord am 02.03.2014, 09:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Molli
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 61
Registriert: 21.04.2010, 17:20
Wohnort: Hamburg Eidelstedt

CTF Eislauf

Beitragvon Molli » 02.02.2014, 17:50

Eine super Veranstaltung. Ich bin die 42 Kilometer mit der langsamsten Gruppe gefahren.Unser Guides haben uns super über die teilweise sehr vereiste Strecke geführt. Wir waren auf den schwierigen Abschnitten aber teilweise so flott das wir auf die vor uns gesartete schnellere 42er Runde aufgefahren sind. Trotzdem sind bei uns alle mitgekommen. Besonsers beeindruckt hat mich in unserer Gruppe das Tandem vom RV Trave, wo wir anderen schon starke Schwierigkeiten auf den eisigen Passagen hatten kamen die beiden auch ohne Sturz durch. Die Verpflegung super und die vielen Helfer super nett. Vielen Dank und bis nächstes Jahr. :D :D :D :D
Auch die Dicken kommen über den Berg
Benutzeravatar
Rennrad-Nord
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 172
Registriert: 06.08.2011, 07:41
Wohnort: Großhansdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Rennrad-Nord » 02.02.2014, 18:07

Hallo Molli,

"unser" RV Trave Tandem ist weit über die Grenzen bekannt :) und mit 18 RV Trave Bad Oldesloe Fahrern und Fahrerinnen war wir heute auch sehr stark vertreten.

<img src="http://www.rennrad-nord.de/wp-content/g ... G_5637.jpg" width="520" height="440" alt="RV Trave Tandem">
Benutzeravatar
Molli
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 61
Registriert: 21.04.2010, 17:20
Wohnort: Hamburg Eidelstedt

Beitragvon Molli » 02.02.2014, 18:25

Natürlich kenne ich das Tandem aber bisher nur auf einer RTF und euer zahlreiches Auftreten ist aufgefallen :OK:. Wir von der RG Uni waren leider nur mit vier Mann vor Ort.
Auch die Dicken kommen über den Berg
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 619
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

Premiere

Beitragvon axiom 1 » 02.02.2014, 23:01

Das war meine erste CTF, aber bestimmt nicht die letzte! Schön war´s. Das Wetter wie gemalt, allerdings hatte ich nicht mit einer Frostnacht gerechnet. Schon die Anfahrt per PKW war nicht unkritisch.

Mangels Kondition habe ich mir die 32 km Runde ausgesucht, nicht so schnell und nicht so lang. Dachte ich jedenfalls. Es kam dann beides anders. Nach den ersten km hatte ich den Eindruck, dass es in gut einer Stunde geschafft werden soll, so ging die Post ab. Dann kam der erste Defekt, verbunden mit einer Aufgabe. Dessen Partnerin mit (fast) nackten Knöcheln drehte dann auch bei.

Beim ersten richtigen Eis relativierte sich dann endgültig das Tempo, denn mussten wir einige 100 Meter schieben.

In der Folge gab es weitere vereiste Passagen, die zu unterschiedlich beherzter Fahrweise der 9er-Gruppe führte. Ein Guide war vorne, einer hinten und die Teilnehmer dazwischen zogen sich ziemlich in die Länge.

Das ist dann auch der einzige Kritikpunkt an der CTF: es zog sich zu oft zu lang hin und kurz vor dem Ziel sogar so sehr in die Länge, dass Helmut und ich in der Gruppenmitte den Anschluss nach vorne und hinten verpasst haben und so falsch abgebogen sind.

Der Irrweg war letztlich sogar ein positiver Umweg, weil wir dadurch noch länger schnacken konnten, einige km mehr auf der Uhr hatten und ein weiteres Depot gefunden haben. Die dortigen Helfer waren froh noch etwas vom Buffet anbieten zu können. So sind wir in den Genuss von Rosinenrot mit Käse gekommen. Wir hätten nicht gedacht, dass es kombinierbar wäre, war aber gut essbar.

Mit einem weiteren Teilnehmer haben wir dann sogar eine weibliche Eskorte ins Ziel bekommen, mehr geht nicht!

Vielen Dank für die tolle Veranstaltung, liebe Kattenberger!
Gründungsmitglied Cyclocross Hamburg e.V.
www.cyclocross-hamburg.de
www.cyclocross-land.de
Mitgründer HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 03.02.2014, 01:54

Weil es nach der CM und dem RTF-Kaffeeklatsch bereits meine dritte Veranstaltung an dem Wochenende (neben der Zeit für die Teilnahmen kommen bei mir immer noch die für's Schreiben, Bilderaufbereiten usw. dazu), deshalb kürzte ich auch hier mein Zeitfenster, fuhr nur die kurze Runde. Es war damit immerhin eine neue Erfahrung, weil die auf komplett anderer Strecke gen Norden, nicht wie die anderen gen Süden führte. Anders als bei den längeren ist der Asphaltanteil sehr hoch, aber das macht m. E. auch Sinn.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20074.JPG">

Erstens ist Asphalt nicht gleich Asphalt – es waren auch einige schöne Wirtschaftswege dabei – und zweitens ist somit grade die Kurzstrecke bestens für Einsteiger geeignet. Eine CTF durch die Harburger Berge fahre ich persönlich lieber, aber das ist es nicht, wonach alle Veranstalter streben sollten, sonst degeneriert die Szene eines Tages zu einem kleinen Haufen von Cross-Nerds.

Zum Glück wurde die lange, abschüssige, wirklich unfahrbare Eisbahn im Wald gleich zu Anfang nur die Schlimmste (siehe Bild ganz oben in diesem Fred), danach kam es nicht mehr so dick. Zudem gewöhnt man sich ans Fahren auf kurzen Eispassagen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20081.JPG">

Peinlich war mir zuerst, dass die zuletzt gestartete Frauengruppe dort auf uns auffuhr. Das kennen wir allerdings ja neuerdings auch aus dem Dschungelcamp. Auch dort hatten die Frauen die dicksten Eier.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20057.JPG">

Nächstes Mal habe ich hoffentlich wieder mehr Zeit, um selbst Rad zu fahren. Hier kommen meine

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... index.html">>>> 122 Bilder von der CTF Kattendorf-Struggle <<<</a>.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 03.02.2014, 11:53

Es freut mich für die Kattenberger, daß man nur wenig weiter nordwestlich noch fahren konnte. :wink: Sie hatten in den letzten Jahren viel Pech.

Das Fahren gestaltete sich bei der Abfahrt der CTF vom RV Endspurt schon etwas anders. Ich selbst bin zunächst beim Queren eines Feldwegs schiebenderweise gestürzt. Auf dem Rückweg durch den Sachsenwald (auf einem Hauptweg) sind mir dann auf blankem Eis Vorder- und Hinterrad so plötzlich und schnell weggerutscht, daß ich lag, ohne den Sturz irgendwie abfangen zu können.

Es war so glatt, daß ich anschließend ohne Hilfe nicht wieder auf die Beine kam...
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Duve
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 125
Registriert: 22.08.2012, 11:57
Wohnort: Hamburg Duvenstedt
Kontaktdaten:

Beitragvon Duve » 04.02.2014, 10:33

Dank an die Kattenberger !!!!

Bin die wahrscheinlich schönste der 3 angebotenen Strecken gefahren. Obwohl ich eigentlich die lange Runde geplant hatte, entschied ich mich spontan dafür mit Ötzy die mittlere 42 km Runde zu drehen. In einer größeren Gruppe gestartet, die sich dann doch aufgrund der Streckenverhältnisse sehr in die Länge zog. Die Guides entschieden sich für eine Teilung und das war auch gut so. Fortan waren wir mit ca. 15 Leuten so zügig unterwegs, dass wir die "schnellen" immer wieder im Blick hatten bzw. einholten. Die Verpflegung am Depot war ebenso wie die Stimmung sehr gut. Unser Guide hatte seinen Namen als solcher hoch verdient, denn er hielt immer wieder mal kurz an, um die Gruppe zu sammeln oder Tipps zur Strecke zu geben und achtete auf ein gleichmäßiges Tempo. Ich finde es auch besonders lobenswert, dass es diese Form der CTF mit Guides "noch" gibt. Bei den O-CTF´s kann man als nicht Navi-Besitzer nur hoffen, sich dem richtigen Navigator angeschlossen zu haben.

Die viel diskutierten Streckenverhältnisse fand ich persönlich super!!! Bei Cross / Geländefahrten ist es doch gerade die Auseinandersetzung mit der Natur und Gelände in all Ihren Tücken, die für mich den Reiz ausmachen.
Hier hatten mal die gefühlvollen Techniker einen Vorteil gegenüber den Kraft- und Konditionsboliden, denen bei der ersten Eisplatte die Arme steif werden ! :D

Alles in allem, eine sehr schöne Veranstaltung, deren einziger Kritikpunkt aus meiner Sicht nur wäre, dass man die mittlere Runde um 5 km hätte verlängern sollen, sodass 3 Wertungspunkte möglich gewesen wären.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 04.02.2014, 11:14

Duve hat geschrieben:Alles in allem, eine sehr schöne Veranstaltung, deren einziger Kritikpunkt aus meiner Sicht nur wäre, dass man die mittlere Runde um 5km hätte verlängern sollen, sodass 3 Wertungspunkte möglich gewesen wären.
Du hättest ja auch die lange Runde fahren können, die ja genau aus dem Grund die Länge hat, die sie hat... :mad:
Duve hat geschrieben:Ich finde es auch besonders lobenswert, dass es diese Form der CTF mit Guides "noch" gibt. Bei den O-CTF´s kann man als nicht Navi Besitzer nur hoffen, sich dem richtigen Navigator angeschlossen zu haben.
Auch bei den OCTFs gibt es meistens streckenkundige Vereinsfahrer, denen man sich anschließen kann, so auch bei der Endspurt-CTF und der RG UNI Hamburg. Die "Guides" sind dann normale Gruppen-Navigatoren - mit dem Unterschied, daß eine Gruppe schon ab dem Start nur einen Guide hat.

Wie Du ja schriebst, war die Gruppe sehr groß. Das ist genau das Problem der klassischen CTF hier in Norddeutschland - und es ist mit vereinseigenen Kräften eher nicht in den Griff zu bekommen.

Im Ruhrgebiet wird ausgeschildert. So verkraftet man auf einfachen, meist überschneidungsfreien Kursen auch große Teilnehmerzahlen.

Ich sehe die Kombi Track-Navi als eine Art Ausschilderung.
Zuletzt geändert von Dreckschleuder am 04.02.2014, 12:20, insgesamt 2-mal geändert.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Duve
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 125
Registriert: 22.08.2012, 11:57
Wohnort: Hamburg Duvenstedt
Kontaktdaten:

Beitragvon Duve » 04.02.2014, 12:00

Dreckschleuder hat geschrieben:Du hättest ja auch die lange Runde fahren können, die ja genau aus dem Grund die Länge hat, die sie hat... :mad:
Man sollte genau lesen...

Die lange Runde war eine 72 km 4 Pkt. und die kurze 32 km 2 Pkt. Es wäre aus meiner Sicht halt "nice to have" gewesen auch eine 3 Pkt. Runde zu haben. Gleichfalls: :mad:
Dreckschleuder hat geschrieben:Wie Du ja schriebst, war die Gruppe sehr groß. Das ist genau das Problem der klassischen CTF - und es ist mit vereinseigenen Kräften eher nicht in den Griff zu bekommen.
... und genau deshalb habe ich das als besonders lobenswert erwähnt.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 04.02.2014, 12:10

... was dann die Anzahl der Guides pro Strecke nochmals reduziert... :mad:

Die Bedeutung von Punkten wird irgendwie überbewertet. Ich wußte gar nicht, daß es keine 3 Punkte-Tour (mehr) gibt.

Und irritiert haben mich die vorherigen Berichte: 32 Km = 2 Punkte, 42 Km = 2 Punkte. Also hätte man noch irgendwo 3 Kilometer finden müssen, damit man nicht zwei Freizeitrunden anbietet?

Die Einteilung laut BDR:
15 - 29 km = 1 Punkt Einsteigertour
30 - 45 km = 2 Punkte Freizeittour
46 - 65 km = 3 Punkte Fitnesstour
66 - 89 km = 4 Punkte Leistungstour
ab 90 km = 5 Punkte CTF - Marathon
Zuletzt geändert von Dreckschleuder am 04.02.2014, 12:31, insgesamt 1-mal geändert.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Duve
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 125
Registriert: 22.08.2012, 11:57
Wohnort: Hamburg Duvenstedt
Kontaktdaten:

Beitragvon Duve » 04.02.2014, 12:22

Dreckschleuder hat geschrieben:... was dann die Anzahl der Guides pro Strecke nochmals reduziert... :mad:

Die Bedeutung von Punkten wird irgendwie überbewertet.
Halloooo ????

Ach ja, Du warst nicht dabei....

Es wurden ja 3 Strecken angeboten: 72 , 42, 32 km = 4/2/2

Können wir das Thema damit dann beenden?
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 04.02.2014, 12:32

:wink:
Freude am Radfahren!
Oliver Radfahrer
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 20
Registriert: 15.12.2012, 14:23
Wohnort: Hannover

CTF Kattenberg

Beitragvon Oliver Radfahrer » 05.02.2014, 21:24

Hallo zusammen,

auf der Fahrt von Hannover nach Wakendorf II, haben wir uns Gedanken über die Strecke gemacht. Flach oder hügelig? Aber, dass die Piste so vereist ist, kein Gedanke. :shock:

Damit sich die 400 km An- und Abfahrt lohnen, ist die schnelle 72 km Runde Pflicht. Die Guides und die Strecke sind top. Nach 30 km liege ich das erste mal auf dem Asphalt. UND IMMER DIE RECHTE SEITE! :mad: Keine 10 km später wieder Glatteis-Alarm. Bäng, zur Abwechslung mal die linke Seite. :(

Was mich total genervt hat, waren die vielen Spaziergänger mit den Hunden, die nicht angeleint waren. Hätte fast einen Hund platt gefahren.

Das Beste zum Schluss: Eine schöne heiße Dusche und ein Stück Kuchen.
Danke an alle Vereinsmitglieder für die top Orga!!!

Gruß
Oliver Radfahrer
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: CTF Kattenberg

Beitragvon Helmut » 06.02.2014, 00:01

Oliver Radfahrer hat geschrieben:Was mich total genervt hat, waren die vielen Spaziergänger mit den Hunden, die nicht angeleint waren. Hätte fast einen Hund platt gefahren.
Schnelle Runde zu fahren, bedeutet nicht die Pflicht konstant schnell zu fahren, egal worauf man auffährt.

Ich bin selber Hundebesitzer und natürlich (im warsten Sinne) laufen meine Hunde oft auch ohne Leine. Wenn dann ein unangeleinter Radfahrer geräuschlos und mit hohen Tempo daher kommt, hat man oft keine Chance mehr seine Viecher einzufangen. Auch ohne Hund laufen Spaziergänger urplötzlich quer zum Weg. Das sollte ein Radfahrer wissen und sich entsprechend vorsichtig nähern, dann gibt's auch keinen Stress - für niemanden.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Re: CTF Kattenberg

Beitragvon Dreckschleuder » 06.02.2014, 00:51

Oliver Radfahrer hat geschrieben:Nach 30 km liege ich das erste mal auf dem Asphalt. UND IMMER DIE RECHTE SEITE! :mad: Keine 10 km später wieder Glatteis-Alarm. Bäng, zur Abwechslung mal die linke Seite. :(
Dann war es ja doch stellenweise sehr glatt?
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: CTF Kattenberg

Beitragvon Helmut » 06.02.2014, 00:53

Dreckschleuder hat geschrieben:
Oliver Radfahrer hat geschrieben:Nach 30 km liege ich das erste mal auf dem Asphalt. UND IMMER DIE RECHTE SEITE! :mad: Keine 10 km später wieder Glatteis-Alarm. Bäng, zur Abwechslung mal die linke Seite. :(
Dann war es ja doch stellenweise sehr glatt?
Nicht gesehen? Kein Radfahrer steigt freiwillig ab.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20052.JPG">
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 06.02.2014, 09:14

Das ist für mich keine spiegelblanke Eispiste...
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 06.02.2014, 10:03

Dreckschleuder hat geschrieben:Das ist für mich keine spiegelblanke Eispiste...
:oops:
Wenn ca. 100 Teilnehmer auf teilweise vereistem Geläuf gefahren, gerutscht und gestürzt sind, wäre es freundlich und sportlich, wenn Nicht-Teilnehmer das als Tatsachenbestand einfach mal so zur Kenntnis nehmen.

Ein Sportskamerad ist auf vereister Fahrbahn nicht aus Schwäche gestürzt und hat sich aus lauter Freunde darüber auch noch von 3 Anderen überfahren lassen. Auch das demolierte Sportgerät und seine Verletzungen hat er sich und wir anderen uns nicht eingebildet.

Oder werden die kognitiven Fähigkeiten der Teilnehmer in Zweifel gezogen?
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1141
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 06.02.2014, 10:37

hier geht es wohl nicht um die Definition "glatt", sonder viel mehr um "spiegelglatte Eisfläche", dass es glatt ist, sieht man, Eisfläche sieht man nur nicht. Dreckschleuder meinte wohl eher das Bild hier entspricht einer spiegelglatten Eisfläche.

Bild
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 619
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

wirklich "spiegel"-glatt?

Beitragvon axiom 1 » 06.02.2014, 12:41

Dreckschleuder hat geschrieben:Das ist für mich keine spiegelblanke Eispiste...
Ok, einzelne Meter hätte man auf der Strecke von mehreren hundert fahren können. Spiegelglatt war es nicht, weil die Spuren der Fahrzeuge der Forstwirtschaft komplett überfroren waren, also profoliert-glatt.

Auf unserem Gänsemarschfoto sieht man sogar noch ein paar Erdklumpen herausragen, aber etwas weiter nützte nicht mal mehr das Rad als Gehhilfe. Und wenn ein ehemaliger Lizenzfahrer das Rad auf der Schulter trägt, siehe ganz vorne, dann ist das wahrscheinlich angemessen. Ich war jedenfalls froh die 4 anderen im Bild vor mir zu haben, so konnte ich in Ruhe die Ereignisse vor mir in meine weitere Schrittplanung einbeziehen.
Gründungsmitglied Cyclocross Hamburg e.V.
www.cyclocross-hamburg.de
www.cyclocross-land.de
Mitgründer HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 964
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 06.02.2014, 13:04

auf den geteerten Nebenstraßen war es teilweise so wie auf dem Bild von Tribelx dargestellt. Das Tückische daran war insbesondere, dass sich feste und glatte Stellen schön abwechselten und man wegen der Durchsichtigkeit des Eises manchmal die glatten Stellen nicht erkennen konnte.

Ansonsten: Dirk :OK:


Ko
Ötzy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1285
Registriert: 21.06.2010, 20:52
Wohnort: 22946

Beitragvon Ötzy » 06.02.2014, 20:23

Der Besuch bei den Kattenbergern hat mich sehr gefreut. Unser Guide auf der 42er-Tour ist beherzt-gemütlich mit einer ordentlichen Portion Rücksicht gefahren und die ihm folgenden Schäfchen trotteten gutgelaunt hinterher.

Wie ist der Name von dem Mann mit dem gräulichen Rauschebart?

Allen verunfallten weiter gute Besserung. Bis zum nächsten Mal!
Benutzeravatar
Duve
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 125
Registriert: 22.08.2012, 11:57
Wohnort: Hamburg Duvenstedt
Kontaktdaten:

Beitragvon Duve » 06.02.2014, 21:17

Ötzy hat geschrieben:Wie ist der Name von dem Mann mit dem gräulichen Rauschebart ?
Der Name ist Horst ! ;-)
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 07.02.2014, 08:17

Heimfelder Dirk hat geschrieben:
Dreckschleuder hat geschrieben:Das ist für mich keine spiegelblanke Eispiste...
:oops: Wenn ca. 100 Teilnehmer auf teilweise vereistem Geläuf gefahren, gerutscht und gestürzt sind, wäre es freundlich und sportlich, wenn Nicht-Teilnehmer das als Tatsachenbestand einfach mal so zur Kenntnis nehmen.
Mir ging/geht es nur darum, zu beurteilen, wo die Grenze für die Durchführung einer CTF liegt. Es liegt mir fern, das fahrerische Können auch nur eines Fahrers in Zweifel zu ziehen. Letzten Sonntag hätte man ab Aumühle die Veranstaltung abgesagt und die Angereisten verpflegt...
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 09.02.2014, 01:31

Hier die Sicht des Veranstalters auf den Seiten des Verbandes:

http://www.radsport-sh.de/news/details/ ... nberg.html

Übrigens: Das Titelbild der neu gestalteten Verbandsseiten habe ich 2012 bei der RTF in Malente geschossen. Ich danke dem Verband für diese Ehre. Einen Fotowettbewerb werde ich wohl nie gewinnen, aber das ist doch schon mal was...
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 09.02.2014, 07:21

Dreckschleuder hat geschrieben:Mir ging/geht es nur darum, zu beurteilen, wo die Grenze für die Durchführung einer CTF liegt. Es liegt mir fern, das fahrerische Können auch nur eines Fahrers in Zweifel zu ziehen. Letzten Sonntag hätte man ab Aumühle die Veranstaltung abgesagt und die Angereisten verpflegt...
Dann ist dein Anliegen nicht bis zu mir durchgedrungen.
Mit dieser Info geben deine Einlassungen/Nachfragen natürlich ein ganz anderes Bild ;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste