2. Böhmewald MTB Challenge, Soltau (Bericht)

Benutzeravatar
Racing Ralf
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 133
Registriert: 11.08.2008, 07:41
Wohnort: Flachland
Kontaktdaten:

2. Böhmewald MTB Challenge, Soltau (Bericht)

Beitragvon Racing Ralf » 08.05.2011, 20:18

<img src="https://lh5.googleusercontent.com/_oYuM ... CT1301.JPG">

<b>2. Böhmewald Mountainbike Challenge 2011
Noch besser als die Premiere</b>


Moin, moin,

boah, was für ne Nummer? Mir wurde ja schon auf der Einfahrrunde ganz anders, das sind doch nur fünf km, nachher im Rennen acht Runden, wie soll das gehen? Nach der Einfahrrunde, acht Minuten vor dem Start, Achim und sein Kumpel Frank müssen nochmal zum Auto, na dann man los! Zwei Minuten vor dem Start, alle scharren schon mit den Klickies, Achim nicht zu sehen, der Countdown läuft, Achim kommt mit Frank ganz gemütlich angerollt, na, die haben die RUhe weg, mein Puls ist jetzt schon über GA. 200 Fahrer am Start, das wird eng, und schon gings los, rein in die Pedale und Plätze gut machen wo es geht.

Es geht gleich einen kleinen sandigen Trail hinab, Kurve und irgend ein Betonteil steht hervor, dann der erste Anstieg, es ist noch sehr eng und man muss sehen, dass man nicht abgedrängt wird. Oben angekommen, es geht gleich runter, durch eine Senke, gleich wieder bergauf, Puls am Anschlag, tiefer Sand und Wurzeln, Staub, Staub und noch mehr Staub, jetzt geht es bergab, schnell, Vollgas in die Kurve mit Anlieger (ist das geil!) immer noch bergab, Schotter ziemlich grob, sehen kann man nichts, es sind min. 100 Fahrer vor mir da durch, selbst Nebelscheinwerfer hätten hier nichts gebracht. Aber Vorsicht, am Ende kommt gleich eine 90° Kurve, natürlich wieder mit viel Sand. Ein kurzes gerades Stück über eine Brücke, Luft holen, jetzt eine Schikane, noch geht es einigermaßen zügig um die Ecken, dann geht es leicht bergab, Wurzelpfad, hier muss man aufpassen, nach einer weiteren 90° Kurve geht es gleich weiter im Wurzelpfad, jetzt aber bergauf, nicht ganz ohne.

Glaub man nicht, dass die Runde schon um ist, man kann wieder kurz atmen, etwas trinken, dann gehts weiter. kurzer Trail an einem Fluss entlang, Schalten! Der Berg tut schon beim ersten mal weh, man muss auch die richtige Balance finden, sonst kommt einem das Vorderrad entgegen oder das Hinterrad dreht durch, ich muss hier wohl den tiefen Sand und die Tonnen von Staub nicht erwähnen.

Was ist das denn? Sieht ja komisch aus, eine Pumpe oder was? Enge Linkskurve, Matschloch! Cool! Die ersten Runden war der Matsch noch richtig schön tief, nachher hat das nachgelassen. Jetzt geht es nochmal ein Stück gerade aus, es wird schnell und eine scharfe Kurve folgt, allerdings ist der Weg sehr breit und man kann seine Spur gut auswählen, das sollte man auch mit bedacht tun, denn hier war wieder dieser tückische tiefe Sand, es ging wieder durch den Wald, ein paar Typen und Fotografen hielten sich an der Strecke auf, man musste durch zwei Bäume hindurch, Wurzeln quer, kleiner Absatz, dann , (als wir die Proberunde gefahren sind, ist da vor mir einer angehalten, darf man nicht tun) steil bergab, gleich wieder hoch, so dass man wieder voll reintreten muss um über diesen völlig versandeten Buckel rüber zu kommen.

Nur noch ein paar hundert Meter, dann ist es geschafft. Das Ganze acht mal! Am Ende der dritten Runde kam schon eine vierköpfige Trega.de Gruppe an mir vorbei gezogen, na klasse! Das ging dann immer so weiter, in jeder Runde kam irgend jemand der einen überrundete, Achim zog in Runde sieben an mir vorbei. Trotzdem hat das riesen Spaß gemacht, bin in der Gesamtwertung immerhin noch auf Platz 64, das kann ich ja nächstes Jahr verbessern.

Richtig schön platt war ich als wir nach hause fuhren, morgen dann ganz gemütlich nach Nortorf. Nächstes Jahr auf jeden Fall wieder.

Gruß
Ralf

Bild: Bagdad-Biker
Man muß schon ein wenig Spaß daran haben sich zu quälen
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1138
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 09.05.2011, 09:54

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... e%2027.JPG">

Erster Teil Radsport Wochenende: Samstag mit Stine ab nach Soltau zum MTB Rennen. 10:00 Stine abgeholt um einen guten Parkplatz zu bekommen, wir wollten alles möglichst kurz halten. 10:50 waren wir da, um 11:30 hätte Stine die auf der 20km Runde startete, ihre Unterlagen holen können. Also haben wir uns auf den Weg gemacht, die Strecke zu Fuß zu erkunden, das lockert auf, hat eine Stunde gedauert, hätten was zu trinken mitnehmen müssen.

Die Strecke ist Staub trocken, am Bach wurde ein Stück extra gewässert, um noch zusätzlichen Spaß in die Strecke zu bekommen. Fangzäune in der ersten rechts Kurve, viel Rindenmulch in der Aufahrt zum Rodelberg (wenn man den entspannt hochfährt, ist der gar nicht so schlimm), leichte Steilkurve in der Abfahrt (Stine, wenn du mit der Geschwindigkeit nicht auskommst, mußt du da rein), die man voll fahren müsste, sonst wäre man da nicht richtig runtergekommen. Viel Waldautobahn, Singletrails mit Wurzeln (Singletrails kann man auch zu zweit fahren, wenn man überholt wird), viel feiner Sand Lunken, zwei Half-Pipe Natur-Durchfahrten und Staub, Staub, Staub......

Mit Janibal, Uwe, Schnuffi, Gbro, Konkursus, Ulrike und meiner Person ging es dann um 15:00 auf die 40 km Strecke, an der Strecke hatten wir Unterstützung durch Stine und Bagdad Biker (heute als "Haus- und Hoffotograph"). Am Start hatte ich schon einen ungewöhnlich hohen Puls (erstes MTB Rennen, man ist halt aufgeregt), nach 2 min hatte ich dann die Untergrenze meines Rennpulses erreicht - 160 bpm (Trash-Metal-Puls) und genau so hab ich mich auch gefühlt, durchgeschüttelt und voller Staub.

In der dritten Runde wurde ich von dem Führendem überholt, zum Glück auf einer Waldautobahn, in der 6ten Runde war es ein Singletrail, gut das mein Lenker so schmal ist. Das Tempo der ersten Runde würde ich nicht halten können, das sah ich an der Zeit der zweiten Runde, deshalb entschloss ich mich die Rauf-Passagen entspannt zu fahren und die Runter/Technischen Passagen voll zu fahren. Für mich am schwersten, war der kleine Anstieg vor der Hütte und die beiden Wellen kurz danach, haben mich jedes mal richtig runtergezogen, dagegen war der Rodelberg nichts, hier mußte ich in der 7. und 8. Runde die Zuschauer zum Anfeuern animieren, "hätt' ich dich heute erwartet, hätt' ich Kuchen da" und "das war lässig, das war elegant" wurden von den Zuschauern gut aufgenommen. In der 7. Runde wußte ich dann auch wofür die Fangzäune sind, mein Vordermann hatte sich darin verabschiedet.

Das war dann auch die Runde, in der ich Janibal erlaubt habe mich zu überrunden und in der letzten Runde hab ich die Rundenzeit noch ein bißchen gedrückt, hatte jemanden im Schleppnetz, von dem ich nicht noch überholt werden wollte (wenn jemand noch hinter dir ist, ist das die Gewissheit, dass du mindestens Vorletzter bist).

Fazit: Mal davon abgesehen, dass mein linker Handballen richtig schei... wehgetan hat, meine Oberschenkel gebrannt haben, den Faktor der Pupillenerweiterung, haben meine Bronchien angenommen, man könnte sagen ich hab mich richtig schei... Gefühlt, war das ein richtige geiles Rennen. Sollte man mal gemacht haben, tiefer Verbeugung vor der Organisation und vor Stine (von ihr kommt bestimmt noch was), Platz 63 2:09:10, der Sieger war fast 40 min schneller.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... e%2040.JPG">
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Bagdad-Biker

Beitragvon Bagdad-Biker » 09.05.2011, 10:05

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... e%2034.JPG">

Das die Premiere der BMC schwer zu topen sein würde, stand außer Frage. War die Veranstaltung im letzten Jahr doch bereits der absolute Knaller. Doch wer Jessica Brockmann und ihr Orgateam einmal live erleben durfte, der weiß, mit welchem Herzblut dort argiert wird. Und so gelang den Soltauern bei der zweiten Auflage der Challenge ein Event der Superlative.

Neben einer fordernden und interessanten Strecke, die im Vergleich zum Vorjahr sogar noch um einige Schlüsselstellen erweitert wurde, hatte man auch wieder an die Zuschauer gedacht. Das der Bierpilz und die Wurstbude mit zivilen Preisen aufwarteten, lockte die zahlreichen Zuschauer ebenso, wie das sensationell gute Wetter. Dank zahlreicher Sponsoren fanden sich in der Tombola reichlich attraktive Preise. So gab es als Hauptpreis u.a. ein nagelneues MTB von Univega.

Ebenso sensationell wie das Wetter waren die Stunteinlagen der drei Dirtfahrer, die Frank Brockmann zu diesem Event geladen hatte. Auf einer Rampe gaben sie u.a. 360´s, Backflips und Superman Seatgrabs zum Besten. Zur Nachahmung allerdings nicht empfohlen. Die Jungs sind wahre Profis und beherrschen ihre Bikes mühelos wie im Schlaf. Beeindruckend war es aber allemal.

Da ich mit meinem verfluchten Handbruch noch nicht wieder auf dem Rad sitzen kann, fuhr ich als Zuschauer und HFS Supporter nach Soltau. Den Janibal gabelte ich in Bargteheide auf. Denn der wollte nach dem Rennen am Folgetag mit dem Rennrad in Göttingen starten, um von dort mit dem Rad heimzuradeln. Das dieser Wahnsinn für ihn eine ganz alltägliche Sache ist, hat er in der Vergangenheit ja bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Bei dem Typen wundert mich einfach gar nix mehr.

Wie bereits beim Höllenritt in Hitzacker, bewaffnete Jan mich mit seiner Knipse und es gelangen mir einige spektakuläre Bilder, die Jan sicher in Kürze online stellen wird.
Nur von ihm selbst sind mir keine gelungen. Einfach zu schnell war er unterwegs. Lohn seiner Mühe war der 22. Platz auf der 40 Km Strecke. Respekt! Auf der 20 Km Distanz holte der für mich als Ersatzfahrer eingesprungene Thorsten einen sensationellen 6. Rang und hat mich somit mehr als würdig vertreten. Besonders gefreut habe ich mich für Stine, die bei ihrem ersten MTB Rennen überhaupt, sofort auf Platz 3 fuhr.

Auch alle anderen Foris haben sich wacker geschlagen. Die Strecke ist hart und bei dem Wetter extrem staubig. Da kannst Du richtig Körner lassen. So sahen das auch Schnuffi und Nichtraucher. Letzterer war nach seinem ersten MTB Rennen, wie viele andere auch, sichtlich stehend k.o..
Der Stimmung tat das keinen Abbruch und so ließen wir zusammen mit rund 200 Fahrern und zahllosen Zuschauern diesen saugeilen Sommertag bei Grillwurt und Bierchen ganz entspannt ausklingen.

Vielen Dank an Jessica und Frank Brockmann und ihr Orgateam für dieses saugeile Rennen.
Maracuja
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 31
Registriert: 29.11.2010, 20:38
Wohnort: Bad Bevensen

Beitragvon Maracuja » 09.05.2011, 18:10

Ich bin auch beim 40 Km Rennen angetreten und war sehr angetan von der Strecke. In der ersten Runde dachte ich auch nur "HILFE, ich sehe nichts". Das war sowas von staubig als alle Fahrer über die staubigen Böden gefahren sind. Leider bekam ich in der 7ten Runde in der ersten Senke vor dem Rodelberg einen Platten der sich plötzlich durch einen lauten Knall bemerkbar machte. Ein Bekannter, der das 20 Km Rennen mitgefahren ist, hat sich an der selben Stelle einen Platten eingefangen.
Jedenfalls war ich mit meiner Zeit für die ersten 6 Runden sehr zufrieden (1:28 Std) und wäre am Ende mit Sicherheit auf dem 40-45 Platz gelandet. Für das erste Rennen war ich trotz des Plattens sehr zufrieden. Nächstes Jahr fahre ich auf jeden Fall wieder mit ;)
Benutzeravatar
Speedmanager
noch tiefer gelegt
Beiträge: 436
Registriert: 24.10.2010, 21:36
Wohnort: Schneverdingen

Beitragvon Speedmanager » 09.05.2011, 19:19

Nichtraucher hat geschrieben:Sollte man mal gemacht haben, tiefer Verbeugung vor der Orgarnisation und vor Stine (von ihr kommt bestimmt noch was)
Stine, auch von mir herzlichen Glückwunsch zu deinem dritten Platz und dem Sieg in der Altersklasse - und das gleich im ersten Rennen.

Ich habe bei dem Rennen so schön gelitten, wie lange nicht mehr, hatte einfach nicht genug Kraft in den Beinen und musste schliesslich nur noch auf Ankommen fahren. Meine Überrundung durch den Führenden durfte ich am Rodelberg erleben, ich glaube, dem Mann war gar nicht bewusst, dass es dort bergauf geht - jedenfalls war der Vergleich zwischen Ackerschlepper und Porsche an der Stelle recht treffend ;).

Ich hoffe, dass ich am Alfsee wieder besser drauf bin.
Benutzeravatar
Tribala-Stine
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 321
Registriert: 23.05.2010, 15:15
Wohnort: Hamburg-Öjendorf

Beitragvon Tribala-Stine » 09.05.2011, 23:03

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... e%2015.JPG">

....na klar kommt von mir noch was.....aber eigentlich habt ihr ja schon alles berichtet...

Das war so ziemlich der Anfang der Saison und dann gleich so ein Wochenende - einfach nur genial - :D
Tja, wie Nichtraucher schon berichtet hat sind wir rechtzeitig los und konnten uns somit die Strecke zu Fuß angucken, dass war eine super geniale Idee, es war ja auch mein erstes MTB-Rennen. Die Besichtigung war sehr beruhigend und entspannend, so wussten wir gleich was auf uns zu kommt :shock:
Jetzt nur nicht die Tips des Trainers vergessen :?
Um 12:00h hab ich dann meine Startunterlagen abgeholt - Nichtraucher hat inzwischen mein Rad fertig gemacht - Luftdruck geprüft - Bremsen kontrolliert - Startnummern angebracht.... so konnte ich mich in aller Ruhe umziehen und fertig machen.
Da kam auch schon Janibal mit Olli, kurz danach Uwe. Auf zum Start, ich in den Startbereich, die anderen an der Absperrung - die Startbetreuung haben spontan Janibal und Ulrike übernommen die plötzlich beide neben mir standen und beruhigend auf mich eingeredet haben - d.h. Janibal hat mir erstmal erzählt in welcher Reihenfolge die Frauen ins Ziel fahren :P
:HaHa: das wäre schön - aber er sollte Recht behalten :HaHa:
Die Strecke war der Knaller, sie gefiel mir von Runde zu Runde besser :D und ich wurde immer mutiger, es hat soviel Spaß gemacht unglaublich :D
In der zweiten Runde ist mir meine Trinkflasche aus der Hand gerutscht - typisch ich, war ne gute Flasche - steig natürlich ab und sammel sie wieder auf :mad: trinken konnte ich daraus auch nicht mehr weil sie irgendwie eingedrückt war und der Deckel völlig schief drauf saß :roll: Nun hieß es noch zwei Runden Staub trinken, so ein Misst.
Bergauf konnte ich dann wieder alle einholen die mich an der Stelle überholt hatten, darunter auch eine Frau.
Noch einmal an Trainer und Foris vorbei, die mussten sich aber nun auch ihre Unterlagen abholen und startklar machen.
Ich war schon durchs Ziel und hab den ersten Staub aus dem Mund gespült, da kamen sie mir auch schon alle entgegen. gbro und Schnuffi waren inzwischen auch da - nun hab ich schnell noch meine Erlebnisse erzählt und Trainer Nichtraucher und den anderen erzählt an welchen Stellen sie am besten wie fahren sollten - die Strecke war inzwischen nicht besser geworden.
Mein Ziel hatte ich erreicht - ich war heil, glücklich und nicht ganz verausgabt im Ziel angekommen :D
Rad im Auto verstaut und die anderen zum Start begleitet und angefeuert. Ich hatte jetzt Zeit meinen Transponder wieder abzugeben und meine Urkunde zu holen. Den Perso hab ich bekommen, die Urkunde wollten sie mir nicht geben - du musst bis zur Siegerehrung warten, haben sie zu mir gesagt - wow - das war kein Witz - da bin ich doch tatsächlich in meinem ersten MTB-Rennen gleich aufs Treppchen geradelt - coole Socke :ifreumi:

Super schön war es, dass alle Foris bei der Siegerehrung dabei waren, Danke an Euch alle - tolle Truppe :Freu:
Olli, schön das du mit warst, nächstes mal fährst du wieder mit ;)

Das war ein super toller Tag :Sonnenschein: - nun nach Hause, gut Essen, schlafen, Räder austauschen und ab nach Göttingen.....:D

Vielen Dank für alle Glückwünsche.
Nichtraucher - schön das wir so ein tolles Trainingsgelände haben und du mich da immer wieder mit Geduld durch scheuchst - ein Teil der Platzierung gehört auch dir, :Danke: wie allen anderen, die mit mir als Bremsklotz fahren :)
(Sagt man doch wenn man was gewonnen hat, oder? Na, zumindest finde ich es wichtig, auch wenns keine Bambiverleihung war :) )


Super Veranstaltung - nächstes Jahr gerne wieder, wenn es passt - tolle Preise - tolle Orga - Dank an Jessica Brockmann und allen Helfern -

:wink: Stine
Treib Sport - oder du bleibst gesund!
Bild
Grinsekasper, UltraBike, Stoneman & Ostsee-IRONMAN finisher
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 10.05.2011, 00:39

Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

erster Teil 20km

Beitragvon Janibal » 10.05.2011, 01:18

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Zweiter Teil mit Bildern von den Schlüsselstellen kommt demnächst...
Zuletzt geändert von Janibal am 11.05.2011, 02:38, insgesamt 1-mal geändert.
St. Jan
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1138
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 10.05.2011, 20:31

Janibal das ist ja wohl nur geil :GrosseZustimmung: , freue mich schon auf den zweiten Teil :D
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
frankB
Hobby-Schreiber
Beiträge: 6
Registriert: 11.05.2010, 17:08
Wohnort: Soltau
Kontaktdaten:

Das ist ja der Hit!

Beitragvon frankB » 10.05.2011, 20:51

Boaaahh, :D

das ist ja der Hammer! Wir sind begeistert und schwer beeindruckt. Irgendwie wird uns bei diesen Bildern ganz warm ums Herz. Wir sind echt sprachlos und freuen uns gerade einen Keks. Besser geht´s einfach nicht Pokalhoch. Einen herzlichen Dank. Sensationell!

Auf den zweiten Teil sind wir gespannt, wie eine Kette kurz vorm Zerreißen …

Euer BMC-Orgateam
;-) „Das meiste ist noch nicht getan - eine wunderbare Zukunft!”
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 964
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

BMC - Begeisterung

Beitragvon Konkursus » 11.05.2011, 01:06

na, wenn jemand begeistert sein muss, sind wir es.

Es war eine tolle Veranstaltung mit neuen Erfahrungen, die (leider) wieder den Wunsch nach einem neuen Bike (Hardtail) verstärkt hat. Mit unseren 14,1 KG-Galoschen hatten wir zwar gewisse Probleme, diese führten jedoch auch zu einem schönen Training.

Top-Organisation, Top-Strecke und bestes Wetter, Herz, was willst Du mehr?

Schon seit dem Winterausgleich wollte ich auf der Strecke trainieren, aber wie das immer so ist, wenn man dicht bei wohnt, morgen..... Morgen war dann Freitag, weil wir ohnehin in Celle zur Fortbildung waren. Auf der Rückfahrt dann die Bikes aus dem Auto und ab gings. Und zwar exakt 100 Meter, Lagerschaden beim Schalträdchen. Kennen wir ja schon, schnell nach Rotenburg zum Radhändler, bei dem vorsichtshalber noch ein Teil gelagert war. Danke auch hier noch einmal für die schnelle Reparatur.

Wir freuen uns schon aufs nächste Mal und dann wird hoffentlich noch mehr Tempo gemacht.

Konkursus

@ Janibal: Du überrascht immer wieder aufs Neue. Bin auch schon ganz gierig auf den zweiten Teil. Das Foto von mir sieht ja verboten aus.
Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

zweiter Teil

Beitragvon Janibal » 11.05.2011, 02:33

geht weiter, hoffe keinen zu nahe zu treten, in dem ich Gedanken lesen kann...
@konkursus, ein bisschen Pirat musst du sein, um bei jessica zu starten...

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

@bagdad-biker oli: hast du super gemacht, aktive Fotos unter schwersten Bedingungen und immer noch eine Hand frei zum Rad abnehmen ... habe lange überlegt, ob du nicht als der beste Supporter in Soltau gekührt hättest werden sollen. Letztendlich hat dann die Haarlänge entschieden...

@jessica: bitte machs nochmal

Damit der Norden rockt, bietet sich hier
NEVER MIND THE HOSEN here´s die roten Rosen
an

noch 86 unverfälschte bilder hier: https://picasaweb.google.com/246hanniba ... directlink
St. Jan
Benutzeravatar
hanseat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 818
Registriert: 17.09.2007, 18:37
Wohnort: Buxtehude

Beitragvon hanseat » 11.05.2011, 09:24

Sensationell! Bei so fantastisch aufbereiteten Impressionen bleibt mir die Luft weg! Janibal, soeben hast Du den Hobbyrennjournalismus revolutioniert! Großes Kino! :cool:

Ich will auch MTB!
"Mr. Nachkommastelle"
...wir sitzen alle in einem Boot, die einen rudern und die anderen genießen die Aussicht...
Benutzeravatar
Johanna
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 719
Registriert: 04.06.2006, 10:09
Wohnort: zwischen HH-HB

Beitragvon Johanna » 11.05.2011, 10:41

Schön dass es euch allen so gut gefallen hat in Soltau. Dann haben BaBi und ich ja nicht übertrieben geschwärmt über die Premierenveranstaltung im letzten Jahr. Schöne Berichte, Bilder und Erfolge (Klasse Stine!).

Hoffe auf eine Neuauflage in 2012 (ohne Terminüberschneidungen :().
hanseat hat geschrieben: Ich will auch MTB!
'n Bike zur Ausleihe haben wir für dich ;)
Für verlorene Gelegenheiten gibt es kein Fundbüro...
Benutzeravatar
Maverick
Forums-Novize
Beiträge: 1
Registriert: 11.05.2011, 10:16

RESPEKT !!!

Beitragvon Maverick » 11.05.2011, 14:50

Der Wahnsinn ... super Berichterstattungen (besonders natürlich Janibal).

Auch von mir ein Riesen-Lob und ein Danke-Schön an Jessi und das BMC-Team. ;-)

Ich war dabei. Mir hat es sau viel Spaß gemacht. Ich hoffen wir sehen uns nächstes Jahr wieder.
Benutzeravatar
Ulrike
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 160
Registriert: 31.05.2010, 10:20
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Ulrike » 11.05.2011, 22:03

Wo soviel Licht ist, darf ein bisschen Schatten nicht fehlen. Für mich war die BMC leider ein eher trauriges Erlebnis und schuld daran war "... neu im Progamm und Abflug" s. Janibals Bericht oben.

Schon einige Zeit, bevor es losging, hatte ich Johanna, die letztes Jahr dabei war, um eine Streckenbeschreibung gebeten. Die klang vergleichsweise harmlos: Rodelberg, ein technisches Stück direkt am Wasser, der Rest nicht besonders dramatisch, die übliche Mischung aus Trails und Forstautobahnen.

Am Freitag vor dem Rennen hatten Konkursus und ich in Celle zu tun und nutzten die Gelegenheit zu einem Zwischenstopp in Soltau, um die Strecke per GPS-Track zu besichtigen. Also soweit so gut: Der Rodelberg hinauf etwas anstrengend, hinab etwas kribbelig, weil das Rad in dem losen Kies ins Schlingern kam, das Stück am Wasser spektakulär, aber relativ einfach zu fahren.

Aber dann! Was war das ?!?! :geschockt: Ich stehe vor einem Abgrund. Es geht fast senkrecht und verwurzelt hinunter in eine Art Bombenkrater und gegenüber wieder ganz steil hinauf. Nein! Das kann nicht zur Strecke gehören. Davon hatte Johanna nichts geschrieben. Es gab nur eine Erklärung: Das Navi spinnt hier mitten im Wald. So suchte ich einen Weg um den Krater herum und erzählte Konkursus, der wegen einer Radpanne auf dem Parkplatz warten musste, dass alles im Lot ist. Nach dem Rodelberg nur noch "Easy Going".

Als ich dann beim Rennen in der ersten Runde zu meinem Entsetzen feststellen musste, dass das Navi recht hatte, machte ich vor dem Abgrund eine Vollbremsung und stieg vom Rad. Hier bringt mich nichts und niemand zum 'Runterfahren. Ein Streckenposten deutete dann auf einen zwar steilen aber wurzelfreien Nebenabstieg: "Wenn du schieben willst, dann hier!" NehNeh

Der Krater war natürlich ausgewiesener Zuschauer-Spot und Menschen über Menschen standen da, sodass die Schieberei zu einem wahren Spießrutenlauf ausartete. So was von peinlich, wo doch hinter mir einer nach dem anderen fröhlich über die Böschung hopste. Wo war das Loch im Boden zum Versinken? :erroeten:

Wäre es nur einmal gewesen, kein Problem. Es kommt ja immer wieder vor, dass ich schiebe, wo andere fahren. Aber das ganze noch sieben Mal!! Ich lass' mich zurückfallen, will keinen Stress mit anderen. Überlege, wie viel Minuten ich durch die Schiebe-Aktion verliere und das alles x 8. In der letzten Runde bin ich mit ein paar Nachzüglern allein auf der Strecke. Die Zuschauer sind weg. Ich stehe wieder am Krater. Jetzt aber wenigstens den Chicken-Way 'runterfahren. Wenigstens das. Tief Luft geholt und - schwubs - war ich auf der anderen Seite schon mehr als die Hälfte wieder oben. Es sah so schlimm aus und war so einfach, viel einfacher als das Schieben. :mad:

Nun war ich richtig sauer auf mich. :meckern: Hätte ich doch gleich machen können. "Hätte, hätte ... Fahrradkette" (Spruch meiner Tochter). Genug gejammert! 2012 komme ich wieder. Dann werde ich auch Spaß haben und der Krater kann mich dann mal....

@Janibal
Deine Photostory ist genial! Endlich mal wieder was zum :Totlach: Dein nächstes Buch muss ein Photoroman werden. Bitte!

@Jessica und Team
Es ist beeindruckend, was ihr hier mit beispiellosem Engagement auf die Beine gestellt habt. Eine professionelle und doch familiäre Veranstaltung. :Danke: für die Frauen-Altersklassenwertung. Endlich mal nicht mit 30 Jahre Jüngeren in einem Topf. Das ist fast wie Weihnachten. Und danke, dass es die Event-T-Shirts auch als Frauenmodell gibt. Auch nicht gerade selbstverständlich.

@Stine
:chearleader: :applaus: :chearleader: :applaus:

Ulrike
Hilfe !! Ich brauch' einen 48 Std.-Tag!
456hex
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 44
Registriert: 25.05.2007, 14:28

Beitragvon 456hex » 12.05.2011, 14:40

Geniale Fotoreportage :D, ganz toll Janibal. Dabei rückt die Veranstaltung fast schon in den Hintergrund. Herzlichen Glückwunsch an alle Foris, die daran teilgenommen haben. Respekt!
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 12.05.2011, 15:54

@Janibal: Weltklasse-Bericht

:Laola:
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 13.05.2011, 16:59

Tolle Berichte, macht echt Spaß zu lesen.
Leider konnte ich nicht dabei sein :mad: da ich mit unserer RTF beschäftigt war.
Ich hoffe nächstes Jahr liegt der Termin nicht vor unserer RTF, so dass ich mitfahren kann.

@ Janibal

Genial…:GrosseZustimmung: :Totlach:
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Benutzeravatar
Tribala-Stine
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 321
Registriert: 23.05.2010, 15:15
Wohnort: Hamburg-Öjendorf

Beitragvon Tribala-Stine » 21.05.2011, 12:44

@ janibal - das ist der reinste Wahnsinn - hast du irre gut gemacht - ich musste bis heute so darüber lachen, dass ich nicht eher dir meinen :Respekt: dafür ausdrücken konnte.

Danke für diesen tollen Bildbericht :)

Stine :wink:
Treib Sport - oder du bleibst gesund!
Bild
Grinsekasper, UltraBike, Stoneman & Ostsee-IRONMAN finisher
Benutzeravatar
NOBNOB
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 328
Registriert: 22.06.2010, 20:22
Wohnort: Hamburg

Beitragvon NOBNOB » 23.05.2011, 07:51

geil Janibal!

und ein weiteres Mal Glückwunsch an Stine. :Respekt:
they who go out into the world see the wonders wrought by the gods,
and return humbled
Ötzy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1284
Registriert: 21.06.2010, 20:52
Wohnort: 22946

Beitragvon Ötzy » 23.05.2011, 20:33

Bei solchen Berichten kann ich sogar Jessi (die wo meine Frau ist) für "Helmut" begeistern.
Janibals Buch hat sie bereits gelesen...
Jetzt muß ich sie nur noch (öfter)auf die 2 Räder bekommen
Danke für den lebendigen Bericht !

Gruß, Sascha

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast